Bilder des 3. Laufes der Winterlaufserie sind Online!

Es hat diesmal ein wenig länger gedauert!

IMG_0131

Wer sich die Bilder des 3. Winterlaufes 2015 im Sommer anschauen möchte findet diese in der Bildergalerie!

Vielen Dank an Uli Kaiser für die Bilder, die zwar rechtzeitig geliefert wurden, aber aus technischen Gründen noch nicht Online gestellt werden konnten.

Viel Spaß beim stöbern und noch eine tolle Sommerzeit!

2015-07-18/19 Florian Hanz qualifiziert sich für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Florian Hanz hat sein hauptsächliches Saisonziel erreicht: Bei den Rheinland-Meisterschaften in Bad Neuenahr, an denen er als Gast aus dem hessischen Landesverband dankenswerterweise teilnehmen durfte, gelang es ihm in einem tollen Wettkampf, die geforderte Qualifikationsleistung von 4900 Punkten um 97 Punkte zu übertreffen und sich damit für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 22./23.08. im westfälischen Lage zu qualifieren.

Über 100m in 11,61 sec., im Stabhochsprung mit 2,60 m, im Kugelstoß mit 14,29 m, im Speerwurf mit  30,06 m und mit 3:03.96 min über 1000 m gelangen ihm dabei fünf neue Bestleistungen!

9-Kampf Rheinlandmeisterschaften 412
Florian Hanz macht große Sprünge (Fotos Diana Hanz)

Mit den Leistungen im Stabhochsprung und im Speerwurf gelang es Florian erstmals, seine aufgrund einer Schulterverletzungen lang bestehenden Komplexe in diesen beiden Disziplinen zu überwinden, wenn auch mit deutlichen Schmerzen beim Wurf.

Mit 11.20 sec. über die 80m Hürden bestätigte er zugleich seine momentan gute Grundschnelligkeit und Hürdentechnik, die ihm bereits vor einer Woche zur Berechtigung an der  Teilnahme an den Deutschen Schüler-Einzelmeisterschaften verholfen hatten.

Nun gilt es, im Vorfeld des Saisonhöhepunkts , den nationalen Meisterschaften, darauf hinzuarbeiten, die Leistungen im Laufbereich aufrecht zu erhalten,  sein  Wurfvermögen zu stabilisieren und die eher durchschnittlichen Ergebnisse im Sprungbereich zu verbessern. Dann dürfte die Gewähr bestehen, dass Florian dort mit deutlich mehr als 5000 Punkten erfolgreich bestehen kann.

Justus Hänsel im "Überflug"
Justus Hänsel im “Überflug”

Einen Schritt weiter ist da sicher Justus Hänsel aus der kooperierenden Trainingsgruppe der LG Lahn-Aar-Esterau, der trotz eben erst überstandener Grippe den Neunkampf der Altersklasse M15 deutlich dominierte und sich letztlich mit 5013 Punkten souverän als Rheinland-Meister durchsetzen konnte.

9-Kampf Rheinlandmeisterschaften 103
Auf schnellen Beinen: Jens Haber (links), Justus Hänsel und Florian Hanz (Dritter und Vierter von links)

Seine Mannschaftskameraden Jens Haber als Vierter der Altersklasse M15 (4351 Punkte) und Keno Lukas als Zweiter der Alterskalsse M14 (3816 Punkte) trugen zu einem Mannschaftsergebnis bei, das den dreien mit 13180 Punkten eine weitere Rheinland-Meisterschaft bescherte.

9-Kampf Rheinlandmeisterschaften 511
Erschöpft, aber erfolgreich und zufrieden: Jens Haber, Justus Hänsel, Florian Hanz und Keno Lukas (von links)

Herzlichen Glückwunsch!

 KS

18.07.2015 – LGD-Staffeln belegen Platz 1, 2 und 3

Bei den Kreisstaffelmeisterschaften des LA-Kreises Limburg-Weilburg in Niederbrechen herrschten tolle Bedingungen. Erfreulich ist die gute Beteiligung bei den U16 Staffeln über die 3×1000 m Distanz.

DSC_1520
Glücklich nach dem Lauf. Die 4×100 m Staffel der wJU18 v.l. Paula Zollmann, Judit Schneider, Emily Zollmann, Nora Schreiber

Gleich 2 Staffeln konnte die LG Dornburg stellen, die jeweils gute Ergebnisse erzielen konnten. Die Staffel mit den 3 Maximilians (Kaiser, Klink und Rösner) gewann in 9:34,87 Minuten souverän vor der 2. Staffel der LG Dornburg mit Simeon Schneider, Cristiano Kaiser und Elias Reichwein, der erstmals für die LG bei Kreismeisterschaften antrat (9:48,74 Minuten).  Diese hatte wiederum mehr als 10 Sekunden Vorsprung vor den drittplatzierten. Bei den 4 x 100 m lief es leider nicht so gut.  Der 2. Wechsel dauerte etwas zu lang, so dass man den Lauf nicht zu Ende führte.

Bei den weibliche Jugend U16 gab Nora Schreiber Ihre Premiere für die LG. Nach 59,07 Sekunden kam die Staffel, die mit Paula und Emily Zollmann, sowie Judit Schneider vervollständigt wurde auf dem 3. Platz.

Leider waren bei den Staffeln der Kinder keine der LG zu finden. Dies ist bedauerlich, gerade weil das Team von Britta Weißer tolle Arbeit leistet und mehr als 30 Kinder auf dem Trainingsplatz stehen. Hier sollten sich die Eltern mal hinterfragen, für wen die Übungsleiter ihre private Freizeit zur Verfügung stellen, denn schließlich sollten die Farben der LG auch auf Wettkämpfe vertreten sein.  ah

2015-07-11/12 Maximilian Klink wird Dritter bei den “Süddeutschen”

Erstmals in der Geschichte der LG Dornburg nahmen drei Sportler des Vereins gleichzeitig an Süddeutschen Meisterschaften teil, und das mit großem Erfolg.

Bei den am letzten Wochenende im Kasseler Aue-Stadion ausgetragenen Süddeutschen Meisterschaften der Altersklassen U23 und U16 konnten sich die drei Vertreter der LG Dornburg, Florian Hanz, Maximilian Kaiser und Maximilian Klink, gut behaupten.

Besonders erwähnenswert sind die Ergebnisse im 300m-Lauf der 15-jährigen Schüler, die den beiden heimischen Läufern Maximilian Klink (37.20 sec.) und Florian Hanz (38.50 sec.) nicht nur neue persönliche Bestleistungen, sondern zugleich die notwendigen Qualifikationsleistungen für die Teilnahme an den Deutschen Schülermeisterschaften am 08./09. August in Köln bescherte. Dass Maximilian mit seiner Leistung zugleich den dritten Platz bei Süddeutschen Meisterschaften belegte, krönt die exzellente Leistung der “Langsprinter” der LG Dornburg. In diesem Zusammenhang sei darauf hingewiesen, dass Paula Zollmann als Kreismeisterin über diese Strecke am Samstag in 42.94 sec. die Quali für die DM in Köln nur knapp verfehlte.

Florian (li) und Maximilian - erschöpft und glücklich nach erfolreichem 300m-Start
Florian (li) und Maximilian – erschöpft und glücklich nach erfolreichem 300m-Start

Florian bestätigte darüber hinaus als 10. im 80m-Hürdenlauf (11.33 sec. nach “verschlafenem” Start) und 6. im Kugelstoß (13.24m) seinen momentanen Leistungsstand. Im Vorlauf über 100m belegte er mit guten 11.98 sec. den dritten Platz, verzichtete aber aufgrund des starken Kräfteverschleißes auf einen weiteren Start im Zwischenlauf.

Maximilian Kaiser konnte mit seinen 2.40 m im Stabhochsprung (11. Platz) aufgrund besserer Leistungen bei den letzten Veranstaltungen nicht gänzlich zufrieden sein.

Ähnlich erging es Maximilian Klink, der nach seinem erfolgreichen 300m-Lauf nicht mehr die Kraft hatte, am gleichen Tag auch über 800m zu brillieren, und mit 2:11.10 min. den 7. Platz belegte.

Sehr erfreulich für die Arbeit in der LGD ist die Tatsache, dass sich Florian und Maximilian inzwischen für vier Einzeldispziplinen der Deutschen Schülermeisterschaften in Köln (Maximilian Klink 300m, Florian Hanz 80m Hürden, 100m und 300m) qualifiziert haben. Florian hat zugleich die Berechtigung, am Blockmehrkampf bei den Deutschen Meisterschaften in Lübeck im September teilzunehmen. Bleibt zu hoffen, dass er auch sein Ziel erreicht, sich bei den Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz in Bad Neuenahr am kommenden Wochenende auch für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Neunkampf am 22./23. August in Lage zu qualifizieren. Dazu wünschen wir viel Glück und Erfolg!

KS

 

12.07.15 – KiLaCup Finale in Frickhofen beendet

Weit über 100 Kinder nahmen beim  Süwag-KiLa-Cup Finale der Altersklasse U8 und U10 teil.

Die LG Dornburg hatte die Ausrichtung übernommen.

DSC_1515
Das gesamte Teilnehmerfeld im Überblick

In der Teamsport-Veranstaltung der Kinderleichtathletik gab es 4 Disziplinen gemeinsam zu meistern. Team-Weitsprung, und Ballwurf und eine Hindernisstaffel stand auf dem Programm. Den Abschluss bildete eine Lauf/Wurf Biathlon.  Ergebnisse sind auf der Seite des Leichtathletikkreises Limburg-Weilburg zu finden.

Die Teilnehmer der LG Dornburg mit Trainerassistentin Judit Schneider
Die Teilnehmer der LG Dornburg mit Trainerassistentin Judit Schneider

Weitere Bilder:

Weiterlesen

11.06.15 -10x Gold bei Schüler-KM in Bad Camberg

Sommerliche Temperaturen herrschten bei den Kreismeisterschaften der Schüler in Bad Camberg. Mit 10 Kreismeistertiteln und einigen Bestleistungen traten die erfolgreichen Sportler der LG ihre Heimreise nach Dornburg an. Allen voran Cristiano Kaiser (5) und Paula Zollmann (4) gelangen mehrere Meisterstücke.

Strahlende Kreismeister Paula Zollmann und Cristiano Kaiser
Strahlende Kreismeister Paula Zollmann und Cristiano Kaiser

Aufgrund der Teilnahme bei den Süddeutschen Meisterschaften in Kassel fehlten mit Max Kaiser, Max Klink und Florian Hanz gleich drei Athleten.

Paula startete zuerst über 80-m-Hürden in ihre Klasse W15 und siegte mit einem schönen Lauf in 13,22 Sekunden.  Im Weitsprung verbesserte sie sich gegenüber dem 1. Durchgang  auf 4,50 m. Dies bedeutete den 2. Platz. Bei ihrer Paradedisziplin, dem 100-m-Sprint, siegte sie souverän mit 13,15 Sekunden bevor es zum abschließenden 300-m-Lauf ging. Paula startete sofort konzentriert und lief ein beherztes Rennen. Mit 42,94 Sekunden blieb sie erstmals unter der 43 Sekunden-Marke und grüßte als strahlende Siegerin.

Bei Cristiano Kaiser konnte der Wettkampftag, trotz Stau auf der Autobahn und Verspätung, nicht besser beginnen. Bei den 60-m-Hürden lief er mit 10,33 Sekunden sofort persönliche Bestzeit und teilte sich den Sieg mit Leo Eichhorn (TSV Kirberg) der M12. Auch mit dem Speer (35,54 m) und im Ballweitwurf (44,50m) war er nicht zu schlagen. Zudem gelang ihm beim Kugelstoßen ein toller Versuch auf 8,95 m. So weit stieß er bisher noch nie. Beim 75-m belegte er nach etwas verschlafenem Start mit 11,05 Sekunden  den 3. Platz. Beim Weitsprung fehlte ihm mit 4,52 nur 1 cm zum Sieg.

Johanna Marwitz, die bei den W10 startete,  warf den 80-gramm Schlagball 26,50 m weit und sicherte sich die Vize-Kreismeisterschaft. Mit den erzielten 9,08 Sekunden über 50-m und 3,18 m im Weitsprung mit 3,18 m war sie  sehr zufrieden.

Der 800-m Lauf der Schüler  war der Lauf des Maximilian Rösner. Gleich von Beginn an lief er ein tolles Rennen, das er mit einem tollen Schlussspurt  in 2:24,52 Minuten für sich entschied. Mit 2:31,21 Minuten stellte Simeon Schneider eine persönliche Bestleistung auf und wurde Vize-Meister.

Glücklich über Kreismeistertitel und Bestleistungen Max Rösner, Simeon Schneider und Cristiano Kaiser
Glücklich über Kreismeistertitel und Bestleistungen Max Rösner, Simeon Schneider und Cristiano Kaiser

Cristiano hatte im 2. Lauf einen Jean-Pascal Faßbender (M13/LSG Goldener Grund) einen leistungsstarken Läufer an seiner Seite.  Er blieb Ihm dicht auf den Fersen und schaffte mit 2:27,66 min eine erneute Steigerung seiner Bestzeit.

2015-07-04/05 Florian erneut Hessenmeister

Mit einem Titel, zwei Vizemeisterschaften, drei vierten und zwei fünften Plätzen kehrte das vierköpfige Aufgebot der LG Dornburg äußerst erfolgreich von der Hessenmeisterschaft der Altersklasse U16 in Gelnhausen zurück.

IMG_9965
Allen voran ist wieder einmal Florian Hanz (M15) zu nennen, der seinen Hessenmeistertitel in Kugelstoß mit mehr als siebzig Zentimeter Vorsprung mit 13.64 m verteidigen konnte. Über 80m-Hürden belegte er in neuer Bestzeit von 11.19 sec. den zweiten Platz. Auch die 11.74 sec. im 100m-Sprint (4. Platz) bedeuteten eine neue Bestzeit. In beiden Disziplinen qualifizierte er sich zugleich für die Deutschen Meisterschaften am ersten Augustwochenende in Köln. Abgerundet wurde Florians sehr gutes Abschneiden mit einem 4. Platz im Diskuswurf mit 38.29 m.

Paula Zollmann (W15) trat erstmals bei Hessischen Meisterschaften an. Entsprechend nervös gestaltete sich für sie der Auftakt, zumal sie nach Zeitplan nahezu zeitgleich Stabhochsprung und 100m-Lauf zu absolvieren hatte. Dennoch gelang ihr ein guter Einstand: Im Stabhochsprung belegte sie bei Einstellung ihrer bisherigen Bestleistung mit 2.40 m den fünften Platz, als 100m-Vorlaufsiegerin mit 12.91 sec. und Vierte im Zwischenlauf (12.95 sec.) erreichte sie das 100m-Finale, in dem sie sich ebenfalls als Fünfte mit 12.88 sec. gut zu behaupten wusste.

nach dem Wettkampf  ....   ab ins kühle Nass
nach dem Wettkampf …. ab ins kühle Nass

Maximilian und Cristiano Kaiser traten im Stabhochsprung der AK M14 an und konnten ebenfalls an ihre bisherigen Bestleistungen anknüpfen. Maximilian erreichte mit 2.70 m den 2. Platz und damit eine Vizemeisterschaft, Cristiano wurde mit übersprungenen 2.40 m Vierter. Im Speerwurf belegte Maximilian mit guten 34.37 m den 7 . Rang.

Erstmals seit vielen Jahren kann die LG Dornburg ein solch erfolgreiches Abschneiden bei Landesmeisterschaften konstatieren. Besonders erwähnenswert ist dabei, dass dies in technisch ausgesprochen  anspruchsvollen Disziplinen wie im Hürdenlauf, im Stabhochsprung und im Kugelstoßen gelingen konnte.

 

KS

2015-06-25 Marcel Breitkopf bei “Hachenburger Nacht” mit erfolgreichem Comeback in der LG Dornburg

Beim sehr gut besuchten Sportfest „Hachenburger Nacht“ am 25.06. in Hachenburg traten insgesamt 10 junge Leichtathleten der Trainingsgemeinschaft aus Dornburg und der LG Lahn-Aar-Esterau an, und das mit großem Erfolg.
Marcel Breitkopf, der nach einigen Jahren „in der Fremde“ zur LG Dornburg zurückgefunden hat, konnte in der Männerklasse trotz berufsbedingten Trainingsrückstandes mit zwei zweiten Plätzen über 200m (23.66 sec) und 110m Hürden (15.76 sec) voll überzeugen. Die Aktiven der LGD freuen sich sehr, mit ihm einen erfahrenen Athleten in ihren Reihen zu haben, von dem sie eine Menge lernen können.
Justus Hänsel (M15) glänzte zum wiederholten Mal in seinen Paradedisziplinen Sprint und Hürdenlauf als deutlicher Sieger; über 100m gelang ihm mit 11.43 sec eine bisher für unglaublich gehaltene neue persönliche Bestleistung, die 10.85 sec über 80m Hürden sind ebenfalls als Spitzenleistung für seine Altersklasse zu bewerten.
Florian Hanz (ebenfalls M15) grüßt als Sieger im Kugelstoß (13.63m) und mit neuer Bestleistung im Diskuswurf (39.82m) sowie als Zweitplatzierter im 80m-Hürdenlauf (11.48 sec.). Jens Haber belegte in der gleichen Altersklasse jeweils den zweiten Platz im Kugelstoß (10.61m) und im Diskuswerfen mit guten 35.24m.
Maximilian Klink (M15), der mit der Absicht angereist war, die 800m-Quali für die Deutschen Meisterschaften von 2.06.00 min zu „knacken“, verpasste als Sieger in seinem Lauf diese Marke mit 2:07.13 äußerst knapp; nun gilt es, dieses Ziel gegebenenfalls bei den Süddeutschen Meisterschaften, für die er sich qualifiziert hat, zu erreichen.
Keno Lukas (M13, 10.56 sec) und Tim Haber (M12, 11.99 sec) konnten im 75m-Lauf ebenfalls mit zweiten Plätze überzeugen.
Eine der glücklichste Teilnehmerinnen der Veranstaltung war sicherlich Paula Zollmann (W15), die sich als Siegerin über 100m mit neuer Bestleistung von 12.88 sec. wie auch als Zweitplatzierte über 80m Hürden mit einer Steigerung um mehr als eine Sekunde auf 12.81 sec. in blendender Form präsentieren konnte.
Ihre Schwester Emily Zollmann (wJB) errang mit 4.25m im Weitsprung einen guten dritten Rang.
Greta Müller (W13) wahrte als Vierte mit 12.59 sec über 75m ihre Chancen, am Finale des HABAKUK-Sprintcups 2015, das im Rahmen des Hallensprungfestes der LG Dornburg im November „steigt“, teilzunehmen.
Die Geschwister Maximilian und Cristiano Kaiser waren aufgrund Nachmeldungen ebenfalls am Start und schlugen sich im Speerwurf ihrer Altersklasse prächtig, ihre Leistungen fanden jedoch wegen formaler Kriterien keine Anerkennung für die Ergebnisliste. Schade, dass man hier zugunsten des Reglements und gegen die jungen Sportler entschieden hat.

KS

2015-06-21 Jede Menge Bestleistungen in Bad Ems

Die seit Beginn des Jahres kooperierenden Trainingsgruppen der LG Dornburg und der LG Lahn-Aar-Esterau um Trainer Christian Lukas konnten bei den offenen Kreismeisterschaften des Rhein-Lahn- Kreises in Bad Ems mit einer großen Anzahl an Titeln und persönlichen Bestleistungen glänzen.

Bei den Sportlern der LG Lahn-Aar-Esterau ist allen voran Justus Hänsel (M15) zu nennen, der bei fünf Starts in vier Einzeldisziplinen siegte und mit 6.09m eine neue Bestmarke im Weitsprung und mit 1.75m im Hochsprung eine exzellente Leistung erzielte. Auch Keno Lukas (M13) und Jens Haber (M15) erreichten im Weitsprung (5.07m bzw. 5.28m) neue Bestmarken. Beide errangen zugleich einen Kreistitel. Zweifacher Kreismeister wurde Tim Haber (M12) als Sieger im Speer- und im Ballwurf (25.75m bzw. 42.50m).

Paula Zollmann (W15), Florian Hanz und Maximilian Klink (beide M 15) von der LG Dornburg waren hauptsächlich wegen des selten angebotenen 300m-Laufs angereist; eine gute Leistung über diese Strecke könnte Bestandteil einer möglichen Qualifikation für die Deutschen Schülermeisterschaften in Köln am zweiten Augustwochenende sein. Alle drei lösten diese Aufgabe trotz der vorher deutlich spürbaren Unsicherheit hervorragend, alle drei blieben mit ihrem Zeiten unter der vom DLV geforderten Zusatzleistung (B-Norm). Maximilian Klink als schnellster der drei verfehlte die A-Norm für die „Deutschen“ mit 38.87 sec. gerade mal um 37 hundertstel Sekunden. Florian Hanz erzielte sehr gute 39.47 sec. und Paula Zollmann war mit ihren 43.81 sec. nicht zu schlagen. Nebenbei erfüllten alle drei die Norm zur Teilnahme an den Hessischen Meisterschaften. Auch über 100m wussten sich die drei sehr gut zu behaupten: Florian und Maximilian belegten hinter dem überlegenen Justus Hänsel mit 11.95 sec. bzw. 12.09 sec. die Plätze zwei und drei, Paula war mit 13.15 sec. klar die Schnellste ihrer Altersklasse. Im Kugelstoß bestätigte Hessenmeister Florian Hanz mit 13.81m seine momentan dominierende Stellung in der Region.
Maximilian Kaiser (M14) konnte mit seinen 31.78m im Speerwurf nicht zufrieden sein, liegt diese Leistung doch deutlich unter seinen bisherigen Ergebnissen. Sein Bruder Cristiano (M12) dagegen wusste in allen drei Wurfdisziplinen mit neuen persönlichen Bestleistungen zu überzeugen (Kugel 8.88m; Speer: 37.07m; Diskus: 32.00m), wobei er mit den beiden letztgenannten Leistungen nahe an die bestehenden Kreisrekorde heran kommt.

Die erfolgreichen Sportler von Bad Ems: vorne von Links nach rechts: Tim haber, Cristiano Kaiser, Keno Lukas und Maximilian Kaiser, hinten von links nach rechts: Maximilian Klink, Trainer Klemens Schlimm, Florian Hanz, Paula Zollmann, Justus Hänsel und Jens Haber
Die erfolgreichen Sportler von Bad Ems: vorne von links nach rechts: Tim Haber, Cristiano Kaiser, Keno Lukas und Maximilian Kaiser, hinten von links nach rechts: Maximilian Klink, Trainer Klemens Schlimm, Florian Hanz, Paula Zollmann, Justus Hänsel und Jens Haber

Die in Bad Ems gezeigte Leistungsqualität und –dichte der Ergebnisse zeugt von der guten Trainingsarbeit in der LG Dornburg, die sich seit Beginn der Kooperation mit Christian Lukas nochmals deutlich verbessert hat. Auch die Betreuung durch die zahlreich erschienen Eltern und Geschwister der Sportler hat zu den hervorragenden Ergebnissen wesentlich beigetragen.

Allen Beteiligten gilt unser Dank und unsere Anerkennung!
KS

2015-06-10 Ergebnisse des 1. Dornburger Sprintcups

 

2×50 m M10
1.  Paasche, Etienne          05 LG Westerwald                      8,08 8,06= 16,14
2.  Kaiser, Gregor                05 LG Dornburg                            8,25 8,29= 16,54
3. Schäfer, Luis                      05 LG Dornburg                           9,73 9,89= 19,62
4. Jochemczyk, Jakob      05 LG Dornburg                      10,08 10,25= 20,33

2×75 m M12
1. Kaiser, Cristiano            03 LG Dornburg                      11,13 11,06= 22,19
2. Haber, Tim                         03 LG Lahn-Aar-Esterau   12,33 12,08= 24,41

2×75 m M13
1. Mai, Lennart                      02 TV Elz                                    10,62 10,81= 21,43
2. Lukas, Keno                       02 LG Lahn-Aar-Esterau  10,71 10,81= 21,52
3. Faßbender, Jean-P.       02 LSG Goldener Grund   10,85 11,14= 21,99
4. Utsch, Jakob                     02 LG Westerwald                11,12 11,07= 22,19
5. Morgenschweis, Jonas 02 LG Westerwald             12,59 13,04= 25,63

2×100 m M14
1. Lang, Felix                            01 LC Mengerskirchen     12,58 12,83= 25,41
2. Dziuba, Tobi Max            01 LG Westerwald               13,49 13,18= 26,67
3. Födisch, Florian               01 LC Mengerskirchen      14,52 14,83= 29,35

2×100 m M15
1. Hänsel, Justus                00 LG Lahn-Aar-Esterau   11,76 11,60= 23,36
2. Klink, Maximilian         00 LG Dornburg                       11,84 12,08= 23,92
3. Hanz, Florian                  00 LG Dornburg                       12,00 11,98= 23,98
4. Tica, Adrian                     00 LC Mengerskirchen         12,45 12,43= 24,88
5. Haber, Jens                      00 LG Lahn-Aar-Esterau    13,15 13,24= 26,39

2×100 m MJ U18
1. Böckling, Noah               99 TV Elz                                      12,05 12,20= 24,25
2. Schlegel, Felix                  99 LG Dornburg                      12,80 12,86= 25,66
3. Schäfer, Elias                    99 TV Elz                                      13,67 13,63= 27,30
4. Rörig, Yannis                    99 TV Elz                                     14,51 14,88= 29,39

2×100 m Männer
1. Medenbach, Sven         90 LSG Goldener Grund    11,21 11,26= 22,47
2. Böhm, Martin                  90 LSG Goldener Grund    11,44 11,53= 22,97
3. Schulz, Hermann            89 LSG Goldener Grund   12,07 13,21= 25,28
Milimonka, Sören               94 LSG Goldener Grund   11,90

2×100 m Sen. M30
1. Hitzel, Max                       82 LG Westerwald                 12,30 12,21= 24,51

2×50 m W10
1. Baum, Jana                      05 LG Westerwald                        8,71 8,78= 17,49
2. Lemle, Chiara                 05 LG Westerwald                        9,00 8,89= 17,89
3. Altay, Leyla                      05 LG Westerwald                        9,35 9,04= 18,39
4. Rabsch, Melinda           05 LG Westerwald                       9,37 9,18= 18,55
5. Müller, Anika                  05 LG Dornburg                             9,42 9,41= 18,83

2×50 m W11
1. Candrix, Charlotte     04 LG Westerwald                        8,33 8,70= 17,03
2. Ritzkat, Sheril                04 LG Westerwald                         9,28 9,26= 18,54
3. Stahl, Annika                  04 LG Dornburg                             9,42 9,40= 18,82

2×75 m W12
1. Knetsch, Luisa               03 LC Mengerskirchen         11,95 12,27= 24,22
2. Borbonus, Hannah     03 TV Elz                                       12,42 12,50= 24,92
3. Hölzel, Celine                 03 LG Dornburg                       12,68 12,51= 25,19
4. Luberichs, Finja             03 LG Dornburg                       12,45 12,80= 25,25
5. Staudt, Marie-Theres  03 LG Dornburg                     12,95 13,21= 26,16
6. Ohner, Selina                  03 LSG Goldener Grund     13,18= 13,09 26,27

2×75 m W13
1. Eidam, Kim                       02 TG Camberg                        10,58 10,53= 21,11
2. Lindemann, Lorena     02 LG Westerwald                 10,79 10,84= 21,63
3. Pötz, Charlotte              02 LC Mengerskirchen        11,40 11,42= 22,82
4. Kunz, Franziska             02 LG Dornburg                      11,54 11,49= 23,03
5. Orth, Leonie                    02 LG Dornburg                      11,94 11,69= 23,63
6. Müller, Greta                  02 LG Dornburg                       12,48 12,49= 24,97
7. Böhmer, Lisa-Marie    02 LG Dornburg                       11,90 13,25= 25,15
8. Habel, Antonia              02 TV Elz                                       13,44 11,76= 25,20
9. Duda, Lena                       02 LG Dornburg                       12,76 12,70= 25,46

2×100 m W14
1. Zsembera, Emily            01 TV Elz                                     13,39 13,38= 26,77
2. Lottermann, Hannah  01 TV Elz                                     14,68 14,71= 29,39
3. Schmid,t Alina                 01 LC Mengerskirchen       14,62 14,91= 29,53
4. Schwan, Nina                   01 TV Elz                                     14,74 14,73= 29,47
5. Becker, Helen                   01 TV Elz                                     14,84 14,70= 29,54

2×100 m W15
1. Zollmann, Paula            00 LG Dornburg                      13,16 13,12= 26,28
2. von Baekmann, Valeria 00 TV Eschhofen                 13,85 14,38= 28,23

2×100 m WJ U18
1. Zollmann, Emily             99 LG Dornburg                      14,35 14,57= 28,92
2. Heuzeroth, Kim Lea     99 LG Westerwald                16,65 14,08= 30,73

2×100 m Frauen
1. Hergenreder, Olga        95 TV Eschhofen                    13,38 13,60= 26,98

2015-06-13/14 Justus schafft die DM-Quali, Florian verfehlt sie knapp

Erklärtes Saisonziel von Florian Hanz (LG Dornburg)und Justus Hänsel (LG Lahn-Aar-Esterau) ist die Teilnahme an den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Schüler M15 am dritten August-Wochenende im westfälischen Lage. Eine erste Qualifikationsmöglichkeit bot sich den beiden beim Mehrkampfsportfest im Franken-Stadion Heilbronn am letzten Wochenende.

Florian über 80m Hürden
Florian über 80m Hürden (Fotos: Diana Hanz)

Die Trainer der beiden, Christian Lukas und Klemens Schlimm, kooperieren seit dem Ende des letzten Jahres in der LG Dornburg. Sie betreuten auch vor Ort die beiden Mehrkämpfer, die  im Rahmen des obligatorischen Neunkampfs insgesamt exzellente Leistungen boten; Justus erzielte dabei sieben neue Bestleistungen, Florian vier. Herausragend dabei die 14.20m, die Florian im Kugelstoß erzielte, die 11.04 sec. von Justus im 80m-Hürdenlauf sowie seine 100m-Zeit von 11.73 sec. und die Diskus-Wurfweite von Florian von 39.30m.

Justus (li) und Florian mit Trainer Christian Lukas
Justus (li) und Florian mit Trainer Christian Lukas

Den etwas besseren Start erwischte Florian, der den ersten Tag als Sieger des Vierkampfs mit 2343 Punkten beendete, am Ende des 2-Tage-Wettkampfs stand Justus unangefochten als Sieger des Neunkampfs mit 5202 Punkten an der Spitze, Resultat auch seiner Leistungssteigerungen im Diskus- und Speerwurf und seines sehr guten Stabhochsprungergebnisses von 3.50m. Florian hatte den Wettkampf bis zum Ende der sechsten Disziplin angeführt, hatte dann aber aufgrund von Trainingsrückständen, die aus der langfristigen Erkrankung seiner rechten Schulter resultieren, schwache Leistungen im Stabhochsprung und im Speerwurf zu beklagen, die nach diesen beiden Disziplinen ein Erreichen der Qualifikationsleistung von 4900 Punkten als illusorisch erscheinen ließ. Umso positiver ist sein Entschluss, trotzdem den Wettkampf mit der Teilnahme an dem äußerst kräftezehrenden 1000m-Lauf abzuschließen. Hier gelang ihm unter Aufbietung aller noch verfügbarer Kräfte mit 3:04.89 min. eine neue Bestzeit.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
100m: Florian: 11.84 sec., Justus: 11.73 sec.; Weitsprung: Florian: 5.80m, Justus:5.75m; Kugel: Florian: 14.20m, Justus: 11.50m; Hochsprung: Florian: 1.60m, Justus: 1,72m; 80m Hürden: Florian: 11.46 sec, Justus: 11.04 sec., Diskus: Florian: 39.30m, Justus: 38.40m; Stab: Florian: 1.60m; Justus: 3.50m; Speer: Florian: 25.85m, Justus: 40.00m; 1000m: Florian: 3:04.89 min, Justus: 3:07.47 min.

Justus in luftiger Höhe
Justus in luftiger Höhe

Justus konnte sich mit seinem Neunkampfergebnis von 5202 Punkten direkt und souverän für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren, Florian verfehlte mit 4825 Punkten knapp dieses Ziel und wird sich im Rahmen der Landes-Mehrkampf-Meisterschaften im Juli erneut zu qualifizieren versuchen. Bei entsprechendem Trainingsaufwand und gesundheitlicher Stabilität dürfte das zu schaffen sein. Wir wünschen jedenfalls Glück und Erfolg!

KS

2015-06-10 Dornburger Sprint-Cup erfolgreich gestartet

Die Erst-Auflage des Dornburger Sprint-Cups am 10.06.15 auf der Tartanbahn in Frickhofen kann hinsichtlich Teilnehmerzahl und vor allem im Hinblick auf die Leistungen als überaus gut gelungen bezeichnet werden.

Start der Jüngsten
Start der Jüngsten (Fotos: Timo Candrix)

1. Dornburger Sprint-Cup 3

1. Dornburger Sprint-Cup 4

1. Dornburger Sprint-Cup 5Die insgesamt 61 Sportlerinnen und Sportler zeigten viele spannende Rennen und freuten sich über eine große Zahl von persönlichen Bestleistungen. Dazu beigetragen hat sicherlich auch die Tatsache, dass die Wettbewerbe als Sprintzweikampf ausgetragen wurden, d.h. jeder der Sprinterinnen und Sprinter hatte zwei Läufe über die ihrer/seiner Altersklasse entsprechende Strecke (50m, 75m oder 100m) zu absolvieren. Die Summe der beiden Zeiten war dementsprechend Kriterium für die Platzierung.

1. Dornburger Sprint-Cup 7
Zufrieden mit der Leistung ?

Schnellster Sprinter des Tages war erwartungsgemäß Sven Medenbach von der LSG Goldener Grund mit 11.21 sek. über die 100m, dicht gefolgt von Vereinskollege Martin Böhm (11.44 sek) und dem noch zur Schülerklasse M15 gehörenden Justus Hänsel (LG Lahn-Aar-Esterau) mit 11.60 sek. Besonders spannend war der weitere Einlauf der 15 –jährigen, denn zwischen den Zweiten, Maximilian Klink, und dem Dritten, Florian Hanz, beide LG Dornburg, lagen in der Endabrechnung gerade mal 6 Hunderstel Sekunden. Bemerkenswert über 100m sind weiterhin die 12.05 sek. von Noah Böckling (mU18, TV Elz) und die 12.58 sek. von Felix Lang (M14) vom LC Mengerskirchen.
Schnellste Sprinterin über 100m war unangefochten Paula Zollmann (W15) von der gastgebenden LG Dornburg (13.12 sek.), gefolgt von Emily Zsembera (W14, TV Elz) und Olga Hergenreder (Frauen, TV Eschhofen) mit jeweils 13.38 sek.

Sprintgruppe LG Westerwald
Sprintgruppe LG Westerwald

Die absolut beste Leistung über 75m erbrachte die 13-jährige Kim Eidam von der TG Camberg mit 10.53 sek, gefolgt von den gleichaltrigen Jungen Lennart Mai (TV Elz) mit 10.62 sek. und Keno Lukas (LG Lahn-Aar-Esterau) mit 10.71 sek.

Etienne Paasche von der LG Westerwald dominierte mit großem Vorsprung die 50m der Schüler U12. Die 8.08 Sek. im ersten Lauf konnte er im zweiten Lauf nochmals um 2 Hunderstel toppen und siegte mit großen Vorsprung vor Gregor Kaiser (LG Dornburg), für dessen besten Lauf 8.25 Sek gestoppt wurden. Bei den Schülerinnen U12 siegte mit ebenso großen Vorsprung Charlotte Candrix von der LG Westerwald mit 8.33 sek. vor ihren Vereinskameraden Jan Baum (8.71 sek.) und Chiara Lemle 88.89 sek.)

Der Dornburger Sprint-Cup war zugleich Auftakt des diesjährigen HABAKUK-Sprintwettbewerbs, der – von LG Dornburg und TuS Hachenburg gemeinsam organisiert – am 25.06. in Hachenburg, am 09.09. in Westerburg und am 20.09. wieder in Hachenburg weitergeführt wird und im Rahmen des Hallen-Sprung-Meetings der LG Dornburg am 20.11. seinen Abschluss findet wird.

Sprintgruppe des TV Elz
Sprintgruppe des TV Elz (Foto Cathrin Gemeinder)

Die Platzierungen im Einzelnen:
50m w10: 1. Jana Baum, LG Westerwald, 17.49 sek. (8.71 und 8.78); 2. Chiara Lemle, LG Westerwald, 17.89 sek. (9.00 und 8.89), 3. Leyla Altay, LG Westerwald, 18.39 sek. (9.35 und 9.04)
50m w11: 1. Charlotte Candrix, LG Westerwald, 17.03 sek. (8.33 und 8.70); 2. Sheril Ritzkat, LG Westerwald, 18.54 sek. (9.28 und 9.26); 3. Annika Stahl, LG Dornburg 18.82 sek. (9.42 und 9.40)
75m w12: 1. Luisa Knetsch, LC Mengerskirchen, 24.22 sek. (11.95 und 12.27); 2. Hannah Borbonus, TV Elz, 24.92 sek. (12.42 und 12.50); 3. Celine Hölzel, LG Dornburg 25.19 sek. (12.68 und 12.51)
75m W13: 1. Kim Eidam, TG Camberg, 21.11 sek. (10.58 und 10.53); 2. Lorena Lindemann, LG Westerwald, 21.63 sek. (10.79 und 10.84); 3. Charlotte Pötz, LC Mengerskirchen, 22.82 sek. (11.40 und 11.42)
100m w14: 1. Emily Zsembera, TV Elz 26.77 sek. (13.39 und 13.38); 2. Hannah Lottermann, TV Elz, 29.39 sek. (14.69 und 14.71); 3. Alina Schmidt, LC Mengerskirchen 29.53 sek. (14.62 und 14.91)
100m W15: 1. Paula Zollmann, LG Dornburg, 26.28 sek. (13.16 und 13.12); 2. Valeria von Baekmann, TV Eschhofen 28.23 sek. (13.85 und 14.38)
100m wU18: 1. Emily Zollmann, LG Dornburg, 28.92 sek. (14.35 und 14.57); 2. Kim Lea Heuzeroth, LG Westerwald, 30.73 sek. ( 16.65 und 14.08)
100m Frauen: 1. Olga Hergenreder, TV Eschhofen, 26.98 sek. (13.38 und 13.60)
50m m10: 1. Etienne Paasche, LG Westerwald, 16.14 sek. (8.08 und 8.06); 2. Gregor Kaiser, LG Dornburg, 16.54 sek. (8.25 und 8.29); 3. Luis Schäfer, LG Dornburg, 19.62 sek. (9.73 und 9.89)
75m m12: 1. Cristiano Kaiser, LG Dornburg, 22.19 sek. (11.13 und 11.06); 2. Tim Haber, LG Lahn-Aar-Esterau, 24.41 sek. (12.33 und 12.08)
75m m13: 1. Lennart Mai, TV Elz, 21.43 sek. (10.62 und 10.81); 2. Keno Lukas, LG Lahn-Aar-Esterau, 21.52 sek. (10.71 und 10.81); 3. Jean-Pascal Faßbender, LSG Goldener Grund 21.99 sek. (10.85 und 11.14)
100m M14: 1. Felix Lang, LC Mengerskirchen, 25.41 sek. (12.58 und 12.83); 2. Tobi Max Dziuba, LG Westerwald, 26.67 sek. (13.49 und 13.18); 3. Florian Födisch, LC Mengerskirchen, 29.35 sek. (14.52 und 14.83)
100m M15: 1. Justus Hänsel, LG Lahn-Aar-Esterau, 23.36 sek. (11.76 und 11.60); 2. Maximilian Klink, LG Dornburg 23.92 sek. (11.84 und 12.08); 3. Florian Hanz, LG Dornburg, 23.98 sek. (12.00 und 11.98)
100m mU18: 1. Noah Böckling, TV Elz, 24.25 sek. (12.05 und 12.20); 2. Felix Schlegel, LG Dornburg, 25.66 sek. (12.80 und 12.86); 3. Elias Schäfer, TV Elz, 27.30 sek. (13.67 und 13.63);
100m Männer: 1. Sven Medenbach, LSG Goldener Grund, 22.47 sek. (11.21 und 11.26); 2. Martin Böhm, LSG Goldener Grund, 22.97 sek. (11.44 und 11.53); 3. Hermann Schulz, LSG Goldener Grund 25.28 sek. (12.07 und 13.21); Sören Milimonka, LSG Goldener Grund, 11.90 sek.
100m M30: 1. Max Hitzel, LG Westerwald, 24.51 sek. (12.30 und 12.21)

2015-06-06 Max Rösner siegt beim Waldlauf in Hadamar

Beim seit vielen Jahren erstmals wieder ausgetragenen Waldlauf der SpVgg Hadamar konnte sich Max Rösner überraschender Weise gegenüber seinem Vereinskameraden Maximilian Klink über 5 km durchsetzen und gewann die Alterklassenwertung mit 21:33 min und mit 17 Sekunden Vorsprung.
Andreas Pohl startete über die Halbmarathondistanz und meisterte die schwierige Strecke in guten 1:48:40 Stunden, was ihm im Gesamtklassement den 5. und in seiner Altersklasse M45 den 2. Platz einbrachte.
Herzlichen Glückwunsch!

2015-06-06/07 Optimaler Start bei Hessischen Block-Meisterschaften

Mit zwei Siegen bei zwei Starts erzielten die beiden Mehrkämpfer Cristiano Kaiser und Florian Hanz ein optimales Ergebnis bei den Hessischen Block-Mehrkampf-Meisterschaften am 06./07.06.15 in Fulda.

Hessenmeister Cristiano beim Kugelstoß Foto: Kaiser
Hessenmeister Cristiano beim Kugelstoß Foto: Kaiser

Christiano (AK M12) legte zu Beginn seines Wettkampfs am 06.06. über 60m Hürden mit 10.44 sek. eine Bestzeit vor, die ihm im Klassement den ersten Rang einbrachte, den er im Laufe des Wettkampfs nicht mehr abzugeben brauchte. Es folgten 4.36m im Weitsprung, sehr gute 29.92m im Diskuswurf, 11.03 sec. über 75m und gute 8.57m im Kugelstoß. Mit rund 160 Punkten vor dem Zweitplatzierten wurde Cristiano mit 2231 souverän Hessischer Meister 2015 im Block-Mehrkampf Wurf seiner Altersklasse.

Florian Hanz (AK 15) trat am folgenden Tag an gleicher Stätte ebenfalls im Block Wurf an. Er dominierte den Wettkampf gar in allen fünf Mehrkampf-Disziplinen und stellte mit Ausnahme des 100m-Laufes allesamt neue persönliche Bestleistungen auf. Seine Leistungen im Einzelnen: Diskus: 39.31m, 80m Hürden: 11.52 sec., Weitsprung: 5.67m, Kugelstoß: 13.80m und 100m: 12.06sec. Er erreichte eine Gesamtpunktzahl von 2959, die ihm ebenfalls mit einem Vorsprung von rund 160 Punkten auf den Zweiten die Landesmeisterschaft einbrachte. Damit konnte er seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen.

Strahlender Sieger in Fulda. Florian Hanz Foto: Rumpf
Strahlender Sieger in Fulda. Florian Hanz  -Foto: Diana Hanz

Wir gratulieren den beiden Sportlern herzlich zu ihrem großartigen Erfolg!

KS

Premiere auf dem Frickhöfer Sportplatz – 1. Dornburger Sprintcup

Das gab es noch nie in Frickhofen. Zum ersten Mal findet am Mittwoch, den 10. Juni 2015 ab 17.00 Uhr der Dornburger Sprintcup statt. Bei der kompakten Sprintveranstaltung messen sich die Athleten und Athletinnen ab der Altersklasse U12 in 2 Sprints über Ihre Altersklassen-spezifische Entfernung. Die Addition beider Läufe ermittelt den Sieger. Bei den Altersklassen U14 und U16 sind diese Läufe zugleich die Startver-anstaltung für den Habakuk-Sprintstar 2015, der gemeinsam mit dem TuS Hachenburg, ermittelt wird.

Hierzu sind Schulklassen und auch Sportlerinnen und Sportler aus anderen Sportarten, wie beispielsweise Fußball herzlich Willkommen. Die Zeiten werden elektronisch gemessen.

Die ersten 3 jedes Laufes erhalten Urkunden.

Hier geht´s zur Ausschreibung und Anmeldung des Sprintcups:

1. Dornburger Sprintcup 2015

Onlineanmeldung des Sprintcups

2015-05-30 Florian und Maximilian bei Regionalmeisterschaft erfolgreich

Bei der Regionalmeisterschaft in den Einzeldisziplinen am 30.05. in Gelnhausen konnten Florian Hanz und Maximilian Klink erneut mit guten Leistungen überzeugen.
Maximilian gelang im 100m-Lauf das Kunststück, sowohl im Vorlauf (3. Platz) wie auch im Endlauf (5. Platz) exakt die gleiche Zeit zu erzielen, nämlich exakt 12.00 sek. Bei seinem ersten Start in einem Meisterschaftsrennen kann er mit einer solchen Zeit über die 100m wahrlich sehr zufrieden sein, ist er doch ansonsten als starker Mittelstreckler mit Ambitionen zur Teilnahme an den Deutschen Schüler-Meisterschaften bekannt.
Florian legte als Vorlauferster über 100m mit 11.85 sek. eine sehr schnelle Zeit vor, die er im Endlauf als Drittplatzierter mit 11.82 sek. nochmals toppen konnte. Diese beiden Zeiten bedeuteten zugleich persönliche Bestleistungen.
Im Hochsprung blieb Florian als Zweiter mit einer übersprungenen Höhe von 1.56m im Rahmen seiner momentanen Möglichkeiten, im Kugelstoßen wurde er seiner Rolle als amtierender Hessenmeister gerecht und siegte in guten 13.19m.
Herzliche Glückwünsche

KS

2015-05-23 Erfolgreicher Start beim Kaps-Marathon in Oberbiel

Andreas Pohl, seit letztem Jahr Mitglied unserer Langlauf-Gilde, berichtet von seiner Teilnahme  am “Kaps-Marathon” in Oberbiel. Im Halbmarathon-Lauf  über 21km belegte er bei 109 Teilnehmern mit 1:37:59 Stunden den 20. Platz insgesamt, zugleich den 17. Platz in der Männerwertung und einen hervorragenden 4. Platz in seiner Altersklasse M45. Gegenüber dem Vorjahr steigerte er sich um fast 4 Minuten.

Beigefügt hat er einen Bericht über die Veranstaltung aus “laufreport”:

Zum zwölften Mal waren Läufer und Walker aufgerufen, beim KAPS-Marathon “Rund um Oberbiel” zu starten. Immer wieder rafft sich das Sport- und Modehaus Kaps auf, um in Eigenregie für Läufer und Walker die Distanzen über Marathon, Halbmarathon und 10 Kilometer anzubieten. Ein Kraftakt, der die Organisatoren jährlich vor die Frage stellt, ob sie wirklich wieder eine Neuauflage starten sollen. “Aber wenn man dann in Internetforen oder Facebook über positive Berichte von Teilnehmern stolpert und ab Jahresanfang die Anrufe und Mailanfragen kommen, ob und wann denn wieder Kaps-Marathon ist, sind wir schnell wieder bei der Sache”, erzählt Geschäftsführerin Anke Kaps.
Rund 70 Helfer unterstützen die Veranstalter auf der Strecke, verteilen Obst und Getränke, weisen den Weg oder sichern an Übergängen den Verkehr, patrouillieren auf der Strecke, um bei Notfällen sofort einschreiten zu können. Und feuern nebenbei noch die Läuferinnen und Läufer an.

Der KAPS-Marathon führt als herrlicher Landschaftslauf durch die Ausläufer des Westerwaldes – durch schattige Wälder, weite Felder und bunte Wiesen. Von den Höhen entlang des Lahntales bieten sich erfreuliche Ausblicke bis in die Taunus-Ausläufer. Bestzeiten sind auf der hügeligen Strecke nicht zu erreichen – wer aber ein abwechslungsreiches Lauferlebnis sucht, kommt hier voll auf seine Kosten.

Heftiges Gedränge herrscht immer wieder beim gemeinsamen Start von Marathon, Halbmarathon und 10 Kilometern vor dem Sport- und Modehaus Kaps. Damit ist aber auch dafür gesorgt, dass für die Läufer des Mittelfeldes das Anfangstempo gedrosselt wird und sie nicht gleich zu Beginn zu viel Kraft investieren. Auf der langen Startgeraden bis zur ersten Steigung am Michelsberg hat sich das Getümmel ohnehin entzerrt und alle Gruppen ihren Rhythmus gefunden.

Gelaufen wird bei “Rund um Oberbiel” eine große Halbmarathon-Schleife, die zum Eunlingsberg, zum Besucherbergwerk “Grube Fortuna”, zum Willberg, zur Schäfersburg und zur Grube Schlagkatz führt. Ingesamt 260 Höhenmeter sind auf dem hügeligen Rundkurs zu bewältigen. Die Marathon-Läufer dürfen sich, das Ziel vor Augen, nochmals auf diese Tour begeben. Die 10-Kilometer-Läufer begeben sich nach den ersten 5000 m – die weitgehend auf ansteigender Strecke gelaufen werden – auf eine langgezogene Talfahrt, die allerdings von einer heftigen Steigung vor dem letzten Kilometer jäh unterbrochen wird und des Öfteren den Lauf zum Marsch abbremst.
Wieder hatten über 400 Läuferinnen und Läufer für die Läufe und das Walking “Rund um Oberbiel” gemeldet. Mit 343 Finishern konnte die Zahl der Zieleinläufe gegenüber dem letzten Jahr um 25 gesteigert werden.

 

2015-05-27 Ein äußerst erfolgreicher Tag für unsere jungen Leichtathleten

Nicht nur die Reinigung der Laufbahn auf unserer Hausbahn in Frickhofen wurde an diesem Tag erfolgreich beendet, auch unsere Nachwuchsathleten konnten an diesem Tag mehrfach durch sehr gute Leistungen auf sich aufmerksam machen:
Am Vormittag waren Florian Hanz, Maximilian Klink und Max Rösner als Mitglieder der Mannschaft “Jugend trainiert Für Olympia”, AK III der Mittelpunktschule “St. Blasius” in Frickhofen zum Regionalentscheid in Wetzlar unterwegs. Florian glänzte mit neuen persönlichen Bestleistungen im Kugelstoß (13.48m) und im Weitsprung (5.63m), Maximilian mit der Tagesbestleistung im 75m-Lauf (9.33 sec) und hervorragenden 2:07.07 min über 800m, mit denen er die Qualifikation für die Deutschen Schüler-Meisterschaften (2:06 min) nur knapp verfehlte. Max konnte als Drittplatzierter über 800m seine persönliche Bestleistung auf 2: 24.53 min steigern.
Am späten Nachmittag traten – ebenfalls in Wetzlar im Rahmen eines Läufersportfestes – Paula Zollmann über 100m und Felix Schlegel über 200m an, beide mit respektablen Ergebnissen: Paula gewann die 100m ihrer Altersklasse W15 mit sehr guten 13.13 sec., Felix wusste bei seinem ersten Start über 200m gut zu gefallen: nach verhaltenem Beginn konnte er sich kontinuierlich steigern und erreichte als Dritter seiner Altersklasse (mJB) 26.33 sec.
Am Abend schließlich traten beim “Mini-Internationalen” in Koblenz nochmals Maximilian Klink und Max Rösner über 800m an und trotz der Belastungen vom vormittag konnten sie auch hier in allen Belangen überzeugen: Maximilian beendete sein Rennen als Zweitplatzierter wiederum mit einer Zeit unter 2.10, nämlich mit 2:09.85 min, Max steigerte sich als Dritter in seinem Lauf nochmals auf eine Zeit von 2:22.51 min.
Den erfolgreichen jungen Sportlern der LG gilt unser Glückwunsch!
KS

27.05.2015 – Sprintcup kann kommen – Tartanbahn gereinigt

20150528_190752
Fast wie neu – Die Reinigung der Anlage hat sich gelohnt!

Was für eine Aktion. Am letzten Freitag die große Reinigungsaktion der Tartanbahn in Frickhofen.  Dank eines speziellen Gerätes der VG Westerburg und Hachenburg konnte in unzähligen, freiwilligen Stunden der schon sehr verdreckte Tartanbelag der Laufbahn am Sportplatz in Frickhofen gesäubert werden. Gestern Abend um 21.37 Uhr war es dann soweit! Fertig!

Somit steht dem 1. Dornburger Sprintcup in Frickhofen nichts mehr im Weg. Ausschreibung und Anmeldung finden Sie unter Wettkampf! Athleten, Schülerinnen und Schüler, Sportler aus anderen Sportarten könne auf den altersgerechten Strecken messen. Gemessen wird übrigens elektronisch!

Einen ganz herzliches Dank dem Bürgermeister Höfner für seine vermittlung mit den Gemeinden, dem TuS Frickhofen für die tolle Kooperation und den Helfern  Frank Jung (Vorsitzender TuS Frickhofen), Christian Lukas, Manuel Heinz, Klemens Schlimm, Erich Schneider, Sebastian Schneider und Andreas Horn.

2015-05-17 Florian und Cristiano holen Regionalmeisterschaft nach Dornburg

Siegerehrung_Cristiano_Regionalwettkampf_komp
Cristiano Kaiser siegt bei den Regionalwettkampf

Drei Sportler der LG Dornburg nahmen an den diesjährigen Regionalmeisterschaften im Blockmehrkampf am 17.05. in Friedberg teil, zwei von ihnen (Florian Hanz und Cristiano Kaiser) kehrten als souveräne Sieger in ihren jeweiligen Altersklassen nach Dornburg zurück, der dritten (Paula Zollmann) gelangen auf Anhieb drei persönliche Bestleistungen.

RM__Flo
Auch Florian Hanz geht als Sieger aus dem Stadion

Florian Hanz startete in seiner Altersklasse M15 im Blockmehrkampf Wurf und dominierte mit Ausnahme des Diskuswurfs (hier 2. mit persönlicher Bestleistung von 39.02m) die übrigen Disziplinen souverän. Über 100m benötigte er eine Zeit von 12.11 sec., über 80m Hürden 12.08 sec. Er sprang 5.43 m weit und erreichte mit der 4-kg-Kugel 12.41 m. Mit neuer Bestleistung von 2840 Punkten konnte er unangefochten den Titel eines Regionalmeisters erringen.
Cristiano Kaiser (M12) belegte sogar in allen fünf Disziplinen des Blockmehrkampfs Wurf seiner Altersklasse den ersten Platz. Über die 75m und die 60m-Hürden siegte er jeweils mit 10.91 sec., er flog 4.48 m weit, schaffte im Kugelstoß 8.39 m. Den Diskuswurfwettbewerb führte er mit 25,77 m an. Mit insgesamt 2154 Punkten wurde auch er souverän Bezirksmeister.
Paula Zollmann (W15) startete nach längerer Pause wieder einmal bei einer Blockmehrkampfmeisterschaft. In den Läufen schnitt sie erwartungsgemäß sehr gut ab: Über 100m erreichte sie mit 13.06 sec. die zweitbeste Zeit ihrer Karriere, in ihrem allerersten Lauf über 80m Hürden konnte sie mit guten 14.08 sec. überzeugen. Im Hochsprung glänzte sie mit neuer Bestleistung 1.40m. Die Weitsprungleistung von 4.29 m war angesichts der frisch erfolgten Umstellung ihres Anlaufs zufriedenstellend, beim abschließenden Speerwurf musste sie mit lediglich 12.69 m der fehlenden Erfahrung Tribut zollen. Insgesamt erreichte sie 2250 Punkte. Die Platzierung konnte aufgrund von Softwareproblemen bisher nicht bekannt gegeben werden.

20.02.2015 – HABAKUK SPRINTSTAR 2015 startet am 10.06. in Frickhofen

IMG_1609
Freuen sich auf die neue Auflage der Sprintserie Reinhard Adolf (HABAKUK), Timo Candrix (TuS Hachenburg) und Andreas Horn (LG Dornburg)

Nach der erfolgreichen Premiere der „Habakuk-Sprintstar“-Serie im vergangenen Jahr geht die Veranstaltung ab Juni in die zweite Runde. In den Altersklassen U14 (Jahrgänge 2002 und 2003) und U16 (Jahrgänge 2000 und 2001) ermitteln die Teilnehmer ihre Schnellsten. Jeder kann mitmachen, die Zugehörigkeit zu einem Verein ist nicht notwendig. „Mit rund 50 Teilnehmern im vergangenen Jahr sind wir sehr zufrieden. Jetzt versprechen wir uns eine weitere Steigerung, indem wir die Schulen kontaktieren“, erklärt Andreas Horn, Vorsitzender der LG Dornburg, die die Veranstaltung in Kooperation mit dem TuS Hachenburg ausrichtet.

Vier Zwischenläufe (75 Meter bei der U14, 100 Meter bei der U16) stehen im Kalender. Der Dornburger Sprintcup in Frickhofen (10. Juni), die Hachenburger Nacht (25. Juni), das Abendsportfest in Westerburg (9. September) und das Basalt-Meeting in Hachenburg (20. September) sind die Termine. Wer an mindestens zwei davon teilgenommen hat, qualifiziert sich für das Finale am 21. November im Rahmen des Hallensprungfestes in Frickhofen, wo noch einmal zwei Läufe absolviert werden. Die addierte Zeit der Final-Durchgänge sowie die zwei schnellsten Zwischenlaufzeiten jedes Teilnehmers bringen das Endergebnis hervor. Bild und Bericht René Weis (Redaktion Sport11.info)

Hier geht´s zur Ausschreibung und Anmeldung des 1. Wettkampfes:

1. Dornburger Sprintcup 2015

Onlineanmeldung des Sprintcups

 

 

3x 2. Plätze in Eschhofen

Paula Zollmann, Emily Zollmann und Britta Weißer traten als einzige Athleten der LG Dornburg nach Eschhofen an. Beim traditionellen Weitsprung-Meeting  erzielten sie je 2. Plätze. Paula, bei den W15 sprang 4,29 m, Schwester Emily (W16/4,19 m) und Britta Weißer (Frauen/3,95 m). Die kooperative Trainingsgruppe der LG Lahn-Aar-Esterau war zudem mit Tim Haber (M12/3,96/4.), Keno Lukas (M13/1.4,84m) und Jens Haber (M15/5,27m/1.) dabei.

08.05.2015 – Kaisers starker Auftritt mit dem Stab

 

Maximilian
Maximilian Kaiser beim überqueren der Bestmarke von 2.74 m

Maximilian und Cristiano haben beim Stabhochsprungwettkampf am 08.05.15 in Bad Ems gut abgeschnitten. Beim ersten “Outdoor” Wettkampf des Jahres zeigten beide eine gute Form und sicherten sich die Siege der Altersklassenwertung. Beide stiegen mit einer Anfangshöhe von über 2 m in den Wettkampf ein. Cristiano schaffte es, seine pers. Bestleistung, die gleichzeitig auch den aktuellen Kreis- und Regionalrekord der M12 darstellt, auf eine Höhe von nun mehr 2,44 m zu steigern. Cristiano, der sich noch mehr vorgenommen hatte, scheiterte nur knapp an der Höhe von 2,54 m.

Auch Maximilian konnte durch gute Sprungleistungen überzeugen und lenkte wie schon zuvor sein “kleiner” Bruder die Aufmerksamkeit der anwesenden Konkurrenten und Trainer auf sich. Mit technisch sauberen Sprüngen schaffte er es auf sehr gute 2,74 m. Auch dies bedeutete eine Verbesserung seiner bisherigen persönlichen Bestleistung. Die zuletzt aufgelegte Höhe von 2,84 m hatte er wohl drauf, nur die Latte wollte einfach nicht liegen bleiben. Bei den nun noch bevorstehenden Stabhochsprungwettkämpfen wollen die beiden jungen Athleten weiter Zentimeter dazu packen und sich so auf die HMim Stabhochsprung am 29.05.15 entsprechend vorbereiten.

10.06.2015 – Thomas Klink beim Gutenberg-Marathon

Nach dem Testlauf beim Weiltalmarathon wurde es für Thomas Klink erst. Er startete beim Gutenberg Marathon in Mainz. Von 60-80.000 Zuschauern angefeuert lief er die Halbmarathon-Distanz in 1:54,11 Stunden und kam als 335. nach 3:50,58 Stunden ins Ziel. In seiner Altersklasse M50 bedeutete die den 63. Platz.

09.06.2015 – Paula, Cristiano und Florian am Platz der Sonne

Beim Schülerkreispokal in Kirberg konnten unter idealen Bedingungen wieder gute Leistungen der LGler erreicht werden. Mit Doppelsieger Cristiano Kaiser, Florian Hanz und Paula Zollmann konnten zudem noch 4 Kreismeistertitel eingefahren werden. Cristiano gewann bei den M12 mit 10,78 sec im Sprint, 4,56 m im Weitsprung, 1,22 m Hochsprung und 42,00 m im Ballweitwurf. Mit 1245 Punkten im 3-Kampf und 1574 Punkten im Vierkampf war er nicht zu schlagen. Bruder Maximilian wurde mit 14,19 sec im Sprint/ 4,56 m Weitsprung/1,28 m Hochsprung und 7,30 m mit der Kugel Vizekreismeister der  M14. Im nächst älteren Jahrgang standen mit Simeon Schneider und Florian Hanz gleich 2 Athleten auf der Starterliste. Simeon schafte 13,75 Sec über 100m , landete bei 4,55m im Weitsprung, wuchtete die Kugel auf 8,03 m und sprang 1,40 m hoch. Mit 1670 Punkten gelang ihm Platz 4 und verpasste nur ganz knapp das Podest. Florian Hanz schaffte mit 2252 Punkten den Sieg in der Altersklasse M15.  Nach 12,15 m überquerte er die Ziellinie, sprang 5,66 m weit. Beim Kugelstoßen landete er mit 12,94m nur knapp unter der 13 m Marke und konnte mit 1,60 m seine Höhe der Kreismeisterschaften vom Samstag in Hachenburg steigern.

Gleiches gilt auch für Paula Zollmann im Sprint. Hier schaffte sie erneut mit 12,97 sec eine neue persönliche Bestleitung. 4,55 m im Weitsprung und 1,36 m im Hochsprung, sowie 6,06 m mit der Kugel  rundete das gute Ergebnis ab und wurde Kreismeisterin in der Altersklasse W 15. Mit Greta Müller, Marie Therese Staudt und Annika Stahl war zudem noch weitere Athleten für die LG am Start.

10.06.2015 – Eine Legende wird 70!

1.200 Spiele im Tor und viele Trainingsstunden mit den Bambinis des SV Wilsenroth, zudem Inistiators des beliebten Zeltlages am Sportplatz, unzählige Trainingseinheiten mit dem Laufteam der LG Dornburg und selbst aktives Vorbild für die Jugend.

Das kann nur Ewald Türk sein.

11A_5089
Ewald Türk in seinem Element

 

Sein Herz schlägt mittlerer Weile für die Leichtathletik. Aktuell ist er in seiner Altersklasse 3. der Deutschen-Cross-Meisterschaften und auch amtierender Hessenmeister in der Halle.  Auch bei der Organisation von Winterlaufserie und des Jubiläumslaufes im letzten Jahr schafft er immer wieder hervorragende Bedingungen für die Läufer.  Heute wird er 70 Jahre jung und feierte dies am frühen Mittag standesgemäß in der Gaststätte Reichwein in Wilsenroth.  Es wunderte niemanden, dass die Gratulanten eine lange Schlange bildeten. Auch die LG Dornburg kam mit einer großen Delegation vorbei um dem sympathischen Sportler und Übungsleiter zu Ehren. Melanie Fröhlich hatte mit der Laufjugend ein Gedicht im Gepäck und vom Vorstand wurde er zum Ehrensportler der LG gekürt.

Die komplette LG Dornburg gratuliert zum 70. Jubeltag!

Herzlichen Glückwunsch!

06.05.2015 Marathonis im Weiltal

Bei der 13. Auflage des Weiltal-Marathon von Schmitten-Arnoldshain nach Weilburg stellten sich 6 Athleten der LG Dornburg der Herausforderung dem welligen Streckenprofils.

IMG-20150427-WA0004
Happy nach dem Wettkampf v.l. Katja Gasteier, Bettina Klink, Sigrid Maier, Andreas Millen, Andreas Pohl und Thomas Kling

Andreas Millen (M45) gelang über die Marathonstrecke neue persönliche Bestzeit in 3:10:06 Std. ( Gesamt 18. und 7. der M45)
Große Freude sah man dem akribischen Streckenplaner beim Zieleinlauf an. Seinen ersten Marathon bestritt Andreas Pohl in der M45. Nach disziplinierter Vorbereitung erreichte er in bravourösen 3:35:27 Std das Ziel (gesamt 80. und 29.der AK). Über die 22km Distanz 1:41:47 war Thomas Klink (M50) als 6. seiner Altersklasse anzutreffen.
Schnellster Läufer über die 12 km Distanz war Frank Maier als 4. seiner Altersklasse.Er benötigte 54:22 min
min für die Strecke. Bei den Frauen ging über die 12km Strecke gleich ein ganze Mannschaft an den Start.
Siegrid Maier, Bettina Klink und Katja ließen sich den Mannschaftssieg nicht streitig machen.
Den Gesamtsieg der Frauen holte sich Siegrid in tollen 54:54min und distanzierte die zweitplatzierte um weit über 2 Minuten und gewann damit gleichzeitig ihre Altersklasse Bettina Klink lief als 4. bei der W45 ins Ziel. Katja Gasteier siegte in der W40.

02.05.2015 – 2 Kreismeistertitel in Hachenburg

 

DSC_1397
Start 100m U18 4. Lauf. Mit dabei Florian Hanz 2.v.l. und Felix Schlegel 2.v.r.

Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein fanden am gestrigen Samstag die gemeinsamen Kreismeisterschaften der Aktiven /Jugend in Hachenburg statt. Neben dem gastgebenden Westerwaldkreis fanden sich die Leichtathletik-Kreise Rheingau-Untertaunus, Rhein-Lahn Kreises und des Limburg-Weilburg im schönen Burbach Stadion ein.  Die LG Dornburg war mit einigen U18 Athleten vertreten und konnte einen weiblichen und einen männlichen Kreismeistertitel mit nach Hause nehmen.  Paula Zollmann  über 100-m und Florian Hanz im Kugelstoßen waren die Siege nicht zu nehmen.  Trotz jüngeren Alters starteten sie in der etwas älteren Altersklasse. Paula schaffte mit  13.17 Sekunden eine neue persönlicher Bestleitung.  Florian Hanz, reichten 11.64 m mit der Kugel.

Ein tolles Rennen über die 800-m Strecke lieferte Maximilian Klink. Erneut konnte er seine persönliche Bestleistung steigern und lief mit 2:10,65 Sekunden auf den 3. Platz. Auch Max Rösner erfüllte seine Erwartungen  und blieb mit 2:29,20 Minuten  wieder unter den 2:30 Minuten. Beide wurden  hoch gemeldet gemeldet.

Eine persönliche Bestleitung im Hochsprung gelang Justus Hänsel (LG Lahn Aar Esterau).  Der aus der kooperierenden Trainingsgruppe stammende Athlet überquerte zum ersten Mal die 1,71 m und wurde Kreismeister des Rhein-Lahn-Kreises.  Zusammen mit Florian Hanz 1,55 m und Simeon Schneider 1,50 m ein sehr gutes Ergebnis in dieser Disziplin.

Auch im Sprint schaffte Justus mit 11,54 sec eine neue persönliche Bestzeit.

Weitere Ergebnisse: 

Florian Hanz:  100m: 12,22 sec, Weit: 5,33 m

Felix Schlegel: 100m: 12,73 sec, Weit: 4,50 m

Justus Hänsel – Weit:  5.25 m

Emily Zollmann – 100m: 14,35 sec, Weit 3,91 m

Paula Zollmann – Weit: 4,16 m

Florian Hanz mit DM-Quali im Block Wurf

Auch für Florian Hanz ist trotz Erkältung die Freiluftsaison eröffnet.
Ihn zog es mit einem Teil der Trainingsgruppe nach Bonn zum Mehrkampf-Meeting und schafft, trotz Erkältung und einwöchiger Trainingspause sofort die Quali für die Deutschen Meisterschaften!
Herzlichen Glückwunsch. Florian begann mit einer neuen PB über 80m Hürden 11,94 sek. Mit dem anschließendem Weitsprung war er nicht so zufrieden, hier schaffte er 5,34 m. Im starkem Regen ging es zum Diskuswerfen. Aufgrund der nach wie vor technischen Schwierigkeiten bei der Drehung entschied Florian zusammen mit Trainer Christian Lukas, der Cheftrainer Klemens Schlimm vertrat, mit einen Wurf aus dem Stand zu beginnen. 37,71 m, wieder eine neue PB. Es folgte der 100m Sprint mit 12,34 sek. Hier merkte man das Florian nicht ganz fit ist. Zum Schluss flog die Kugel 13,34 m weit, wieder eine neue PB. In der Endabrechnung bedeutet dies 2839 Punkte und die Qualifikation für die DM.
Die kooperierende Trainingsgruppe von Christian Lukas präsentierte sich ebenfalls in gute Form.  Allen voran Justus Hänsel, der die Quali für die DM Block und DM 80m Hürden bei den U16 einzel schaffte. Auch Tim Haber,  Keno Lukas und Jens Haber bestätigten die guten Trainingsleistungen.

 

KM & Kreisrekord für Cristiano Kaiser!

Nach dem tollen Ergebnis über 2.000 m bewies
Cristiano Kaiser (M12)  bei den Kreismeisterschaften im Block Wurf sein Talent im Mehrkampf.  Nach hervorragenden Wettkampf und
erzielte mit 2216 Punkten einen neuen Kreisrekord.
Herzlichen Glückwunsch!
Bei den Blockmehrkämpfen, die als Kreismeisterschaften des Kreises Limburg-Weilburg in Gießen am 25.4.2015 ausgetragen wurden, startete Cristiano Kaiser als einziger Vertreter der LG Dornburg. Sein Bruder Maximilian, der ebenfalls gemeldet war, musste verletzungsbedingt leider kurzfristig auf einen Start verzichten.
Cristiano (M12), der als vielseitiges Talent in der Leichtathletikszene bekannt ist, wurde seinem Ruf mehr als gerecht. Bei den fünf Disziplinen des Block Wurf steigerte er alle seine bisherigen Einzelresultate erneut und beendet als Sieger, Kreismeister und neuer Kreisrekordhalter den langen Tag in Gießen.
Schon bei der ersten Diszilpin, dem Diskuswurf, wohl eine seine Lieblingsdisziplinen zeigte er Klasse. Mit 29,47m kam er erneut sehr nah an die 30er Marke ran und sicherte sich wertvolle Punkte. Auch beim darauffolgenden Kugelstoßen zeigte er gute Weiten und erzielte mit 8,41m erneut pers. Bestleistung. Beim 60m Hürdenlauf übertraf Cristiano dann seine eigene Erwartungshaltung.
In einem überragenden Lauf über die Hürden erntete er die Früchte des Wintertrainings und des Trainingslagers. Mit einer Spitzenzeit von 10,52 sek baute er seine Vorsprung in der
Wertung klar aus. Im darauffolgenden 75m Sprint zeigte er abermals seine neuen Spinterqualitäten und durchlief die elektronische Zeitmessung nach 10,98 sek. Das sich die erhöhte Anlaufgeschwindigkeit auch beim Weitsprung auszahlen sollte, bestätigte sich bei der letzten Disziplin. Mit einer Weite von 4,42m im Weitsprung steigerte sich Cristiano deutlich gegenüber früheren Wettkämpfen und sammelte erneut wertvolle Punkte für die Block-Wurf-Wertung.
In der Summe lieferten die sehr guten Einzelergbnisse ein herrausragendes Gesamtergebnis von 2216 Punkten.