Kaisers springen an die hessische Spitze

IMG_8816Stabhoch_Crissi_aus_komp
Cristiano beim überqueren der Siegeshöhe von 2.50 m

Mit dem Vorhaben, etwas mehr Wettkampferfahrung in der Stabhochsprungdisziplin zu sammeln, waren die beiden Athleten der LG Dornburg,
Maximilian und Cristiano Kaiser, zum 31. nationalen Vorweihnachtskriterium der Leichtathleten in der Herrenknechthalle in Stadtallendorf angereist.

Da nur sehr wenige Stabhochsprungwettbewerbe angeboten werden, nahmen die beiden das frühe Aufstehen in Kauf, was sich auch lohnen sollte. Bedingt durch zuletzt gute Trainingssprünge, stiegen beide Brüder bei einer Höhe von 2,00 m selbstbewusst in den Wettkampf der Schüler U14 ein. Bei einer Steigerung von jeweils 10 cm Schritten gelang es Cristiano mit nur einem Fehlversuch bis zu einer Höhe von 240 cm zu kommen, welche er dann im zweiten Versuch sicher übersprang. Er verbesserte hierdurch sein persönliche Bestleistung und den von ihm gehaltenen Kreisrekord (Freiluft) um ganze 9 cm. Nur knapp scheiterte Cristiano an der 2,5 m Höhe. Cristiano wurde mit dieser tollen Leistung Sieger der Altersklasse M12. Maximilian, der ältere Bruder, machte es Cristiano gleich. Auch er zeigte in einer schönen Serie tolle Sprünge, die ihn mit nur einem Fehlversuch bis zu einer übersprungenen Höhe von 260 cm führten. Maximilian sicherte sich mit dieser Leistung ebenfalls den 1. Platz der U14 Schüler und steigerte seine persönliche Bestleistung um ganze 15 cm. Auch diese Höhe, wäre sie dann unter Freiluft gesprungen worden, würde eine weitere deutliche Verbesserung des Kreisrekordes aus dem Jahr 1980 (Thomas Kaspar, TSG Oberbrechen) darstellen. Maximilian und Cristiano zählen mit den nun gezeigten Leistungen zu den Führenden im hessischen Stabhochsprung der Schüler U14.
Mit weiteren Trainingssprüngen beim bevorstehenden Mini-Stabhochsprungtrainingslager in Frickhofen sowie neuem Stabmaterial wollen sich beide Brüder weiter steigern, um dann gut vorbereitet im Frühjahr zu den Hessischen Meisterschaften nach Frankfurt zu fahren.

Florian Hans holt den Nikolaus!

Beim Nikolaus-Sportfest am Dezemberwochenende zeigte Florian Hanz von der LG Dornburg klasse Leistungen. Er sicherte sich im Kugelstoßen der M 14 den Nikolaus und gewann mit tollen 12,05 m. Im 60m Finale der M 14 wurde er guter 4. Mit 7,96 sec nachdem er im Vorlauf sogar 7,85 sec laufen konnte. Die 60m Hürden rannte er in 9,79 sec und wurde damit 3. Ein weiterer Beleg für sein großes Talent.

Gute Platzierungen beim Villmarer Dorflauf

Johanna
Johanna Marrwitz siegt in Villmar

Traditionell startet Ende November der Dorflauf in Villmar. Einige Athlethen der LG Dornburg holten sich Podiumsplätze und zeigten eine starke Leistung. Allen voran Shooting-Star Maximilian Klink aus Wilsenroth. Beim 2-km Lauf siegte er als bester Teilnehmer mit 7:08 Minuten knapp und siegte in seiner Altersklasse M14. Auch Johanna Marrwitz gewann in Ihrer Altersklasse M8. Nach 10:53 Minuten kam sie ins Ziel. Über die 5-km Distanz  gingen gleich 3 Läufer und eine Läuferin an den Start. Simeon Schneider und Max Rösner überquerten die Zielline nach 22:33 und 22:58 und standen als 2. und 3. Sieger auf dem Podium. Auch eine Übungsleiterin startete auf ungewohntem Gebiet. Britta Weißer, Trainerin der Bamini und Schüler, und eher im Sprint- und Sprungbereich angesiedelt schaffte mit 30,05 Minuten und guten 2. Platz. Der abschließende 10-km Lauf wurde von Sigried Maier gewonnen. In Ihrer Altersklasse benötigte sie W45 44:49 Minuten und konnte sich über den 1. Platz freuen. Frank Maier als 8. (43,47 Minuten) und Andreas Pohl als 10 (44,49 Minuten) in der Altersklasse M45 rundenten die gute Teilnahme ab.

Andreas Millen mit Bestleistung!

Am  29. November veranstaltete der SuS Bertlich seine Straßenläufe. Neben diverser Strecken stand auch ein Marathonlauf auf dem Programm.  Von der LG Dornburg war Andreas Millen mit dabei. Seine Fahrt nach Westfalen hatte sich gelohnt. Mit 3:12,45 Stunden stellte er eine neue persönliche Bestleistung auf. Als Einlauf 5. belegte er in seiner Altersklasse M 45 den 3. Platz.

Andreas Millen mit Bestzeit
Andreas Millen mit Bestzeit

Die Sieger der Habakuk-Sprintserie sind gekürt

IMG_8671_HABAKUK_Sieger_Gruppenfoto
Alle Finalteilnehmer und Sieger des Habakuk-Sprintstar 2014 Sieger mit Pokal von links nach rechts: Emely Zsembera, Paula Zollmann, Felix Schlegel und Tobi Max Dziuba

Die Sieger der diesjährigen Habakuk-Sprintwettbewerbs sind Tobi Max Dziuba (LG Westerwald), Felix Schlegel (LG Dornburg), Emily Zsembera (TV Elz) und Paula Zollmann (LG Dornburg).

Sie setzten sich im 50m-Sprint-Finale im Rahmen des Hallensportfestes der LG Dornburg als jeweils Altersklassenbeste durch, nachdem sie sich bei den drei Vorentscheidungen im Sommer des Jahres (zwei Abendsportfeste in Hachenburg und eins in Westerburg) für dieses Finale qualifiziert hatten.
Tobi Max Dziuba dominierte mit großen Vorsprung die männliche Jugend U14 und siegte mit einer Gesamtzeit von 28.43 sec (zwei mal 75m und 50m im Finale) vor Florian Födisch (LC Mengerskirchen) mit 30.46 sec. und Jakob Utsch (LG Westerwald) mit 31.79 sec. In der weiblichen Jugend U14 siegte Emily Zsembera (TV Elz) unangefochten mit 28.37 sec. und unterbot damit sogar die Zeit der gleichaltrigen männlichen Teilnehmer.
Felix Schlegel (LG Dornburg) war über zwei mal 100m und die 50m des Finales mit 32.78 sec. erfolgreich, ebenso wie seine Vereinskollegin Paula Zollmann, die sich über die gleichen Strecken mit 35.01 sec. gegen Hannah Schiffmann (LG Westerwald) mit 35.95 sec und gegen ihre Schwester Emily Zollmann(LG Dornburg) mit 37.11 sec. durchsetzen konnte.

 

Große Sprünge beim Hallenmeeting der LG Dornburg

Das Hallensprungfest der LG Dornburg in der bestens ausgestatteten Sporthalle der Mittelpunkt-schule St. Blasius in Frickhofenerfreut sich wachsender Beliebtheit und Nachfrage;bei der vierten Auflage der Veranstaltung nahmeninsgesamt 31 Teilnehmer aus acht Vereinen die Gelegenheit wahr, zu Beginn der Wintersaison ihre Kräfte zu messen.

Die Teilnehmer des Hochsprungwettbewerb mit Kampfrichter Klemens Schlimm links.
Die Teilnehmer des Hochsprungwettbewerb mit Kampfrichter Klemens Schlimm links.

Allein beim Hochsprung waren19 Teilnehmer und Teilnehmerinnen angetreten, davon 10 aus den Reihen der gastgebenden LG Dornburg. Am höchsten sprang die 15-jährige Serena Wehler vom TV Rennerod mit hervorragenden 1.62m. Ihr am nächsten kam der 35-jährige Lokalmatador Manuel Heinz mit übersprungenen 1.56m, der sich damit deutlich gegen sein Vorstandsmitglied Andreas Horn, der 1.44m übersprang, durchsetzen konnte. Ein weiteres Mitglied des LGD-Vorstandes im Wettbewerb war Britta Weißer, die den Hochsprung der Frauen mit 1.20m gewinnen konnte. Hohe Sprünge gelangen weiterhin Simeon Schneider (M14, LGD) , Felix Lang (M13, LCM), Lea Pötz (W15, LCM) mit jeweils 1.48m und Florian Födisch (M13, LCM) sowie Hannah Urban (W15, TG Camberg), die 1.44m überspringen konnten.

Im Stabhochsprung traten sechs Athleten und Athletinnen an, unter ihnen Sabine Rumpf (LSG Goldener Grund), die ansonsten eher für Klasse-Leistungen im Diskuswurf bekannt ist. Ihr gelang mit übersprungenen 2.20m eine respektable Leistung. Mit 3.70 dominierte Ihr Mannschaftskamerad Sven Medenbach, die Gebrüder Maximilian und Cristiano Kaiser (LG Dornburg) übersprangen quasi im Gleichschritt 2.30m, Paula Zollmann (ebenfalls LGD) stellte mit 2.10m eine neue persönliche Bestleistung auf und auch Simeon Schneider (LGD) konnte mit 2.00m durchaus zufrieden sein.

Sven Medenbach (LSG) stellte mit 3.70 m einen neuen Hallenrekord für die Mittelpunktschule St. Blasius auf.
Sven Medenbach (LSG) stellte mit 3.70 m einen neuen Hallenrekord für die Mittelpunktschule St. Blasius auf.

Das Teilnehmerfeld Im Weitsprung war mit 16 Sportlerinnen und Sportlern gut gefüllt. Die größte Weite gelang dem zur Männerklasse zählendenTobiasHeblik (Ft Hainstadt) mit 6.40m. Die größte Leistungsdichte verzeichneten die 13-jährigen Schüler mit Tobi Max Dziuba (LG WW) mit 4.72m, Maximilian Kaiser (LGD) mit 4.59m, Felix Lang (LCM) mit 4.53m und Florian Födisch (ebenfalls LCM) mit 4.52m.

An den 50m-Läufe, zugleich Rahmenwettbewerb für den Habakuk-Sprintwettbewerb der Schülerkalssen m/wJ U16 und m/wJ U14 (siehe gesonderten Bericht), nahmen insgesamt 21 Teilnehmer der verschiedenen Altersklassen teil. Im Männerwettbewerb konnte sich Martin Böhm (LSG) mit 6.1 sec. gegenüber seinen Vereinskollegen Sören Milimonka (6.2 sec.), Sven Medenbach (6.2 sec.) und Felix Umlauf (6.3 sec.) durchsetzen; bei der weiblichen Jugend A siegte Lea Seyffert (LSG) mit 6.7 sec. knapp vor ihrer Zwillingsschwester Kyra (6.8 sec.) und Pauline Mies (LG WW, 7.2 sec.). In den Schülerklassen dominierten die beiden Dornburger Felix Schlegel (M15, 6.7 sec.) und Paula Zollmann (W14, 6.9 sec.).

Ergebnis des Hallensprungmeetings  2014

Hallensprungfest und HABAKUK-Finale am 22.11.2014

Bereits zum 4. Mal läd die LG Dornburg zum Hallensprungfest ein. Am Samstag, den 22. November 2014 beginnt der Wettkampftag um 13.00 Uhr mit dem Hochsprung in allen Altersklassen. Neue Bestleistungen werden im diesem Jahr im Stabhochsprung erwartet. Ab 15.00 Uhr wird ein der Halle der Mittelpunktschule St. Blasius in Frickhofen, Mozartstraße die anspruchsvolle Disziplin gestartet. Zeitgleich können sich alle Altersklassen im 50-m-Sprint messen.   Zwar ohne elektrische Zeitmessung, aber auf Tartanbelag und idealen Bedingungen sind schnelle Zeiten garantiert. Für die weiblichen und männlichen Klassen U14 und U16 sind diese Läufe zugleich das Finale des diesjährigen Habakuk Sprintstar-Finales. 12 Athletinnen und Athleten haben noch die Chance sich die begehrte Trophäe zu ergattern.

Um 17.00 Uhr wird die Veranstaltung durch einen Weitsprung-Event beendet. Eingeladen sind alle Schülerinnen und Schüler der Altersklassen U14/U16. Während alle anderen Disziplinen auch am Wettkampftag nachgemeldet werden können wird hier um eine Anmeldung bis zum 20.11.2014 gebeten. Ab dem 10.11.2014 wird Ihnen die Online-Anmeldung zur Verfügung stehen. Vorab Meldungen können Sie gerne auf der Mail-Adresse: meldung@lg-dornburg.de abgeben.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Florian Hanz im HLV D-KAder

Flori in Kader
Die nominierten Athleten aus dem Kreis. 3. v.l. Florian Hanz Foto M. Rumpf

Jedes Jahr nominiert der hessische Leichtathletikverband seine besten Sportler in den verschiedenen Landeskadern. Diese Ehre wurde nun auch Florian Hanz zu Teil. Bei der feierlichen Nominierung in Wehrheim freute sich der Langendernbach mit sechs weiteren Kreis-Athleten über die Aufnahme in den D-Kader.

Starker Marathon-Auftritt von Siegrid Meier in FFM

Zahlreiche Athleten der LG Dornburg starteten am vergangenen Sonntag beim Marathon in Frankfurt.
Ergebnisse des Mini Marathon vom 26.10.2014

Viele Athleten der LGD traten für Mittelpunktschule St. Blasius an, die unter anderem von Lehrerin und LG-Trainerin Britta Weißer betreut wurde. Beim Marathon überzeugte Siegrid Meier in der Altersklasse W45. Nach 3:25,41 Stunden kam Sie als 27. in Ihrer Altersklasse ins Ziel.

Kaisers warfen stark in Villmar

 

Cristiano Kaiser beim Kugelstoßen
Cristiano Kaiser beim Kugelstoßen

Wie in den Jahren zuvor, besuchten die Kaiser Brüder, Maximilian und Cristian Kaiser, von der LG Dornburg am 04.Oktober den 28. Werfertreff der Leichtathletikfreunde Villmar. Ausgerüstet mit Kugel, Diskus und Speer trafen die beiden Jungen in Villmar wieder einmal auf die bekannten Gesichter der heimischen Werferszene.
Ermutigt von seinem jüngeren Bruder Cristiano brachte Maximilian die noch immer ungeliebten Disziplinen Diskus und Kugel als Trainingseinheit hinter sich, um dann auf der naturnahen Villmarer Sportanlage mit über 36 m im Speerwurf
ein ordentliches Ergebnis abzuliefern. Mit dieser Weite sicherte er sich auch den 1.Platz der M13 Schüler im Speerwurf.
Cristiano, der sich schon eher mit den klassischen Wurfdisziplinen angefreundet hat und hier auch einige Erfolge in letzter Zeit
feieren konnte, blieb mit gut 28m im Speerwurf und 23,93m im Diskuswurf an diesem Tag hinter seinen Möglichkeiten.
Im Kugelstoßen verbesserte er seine bisherige Bestleistung auf nun 7,82m. Mit diesen Leistungen sicherte sich Cristiano (M11) im Speerwurf sowie im Kuglstoßen den 1. Platz der M12. Beim Diskuswurf blieb für Cristiano nur der 2. Platz hinter Jonas Schliffer (M12) aus der Werferhochburg TuS Weilmünster, der in Villmar zwei hervorragende Würfe über die 30m Marke zeigte.

Gute Leistungen beim Kreisvergleichskampf 2014

Am Samstag, den 28.09.2014 fand der Kreisvergleichskampf der Schüler in Bruchköbel statt. Das Betreuerteam um Sabine Stückel leistete tolle Arbeit. Obwohl sie doch mit zahlreichen Absagen zu kämpfen hatten stellten das Team eine schlagkräftige Kreisauswahl der Schülerinnen und Schüler U16-U14, sowie U 12 zusammen. Für die LG am Start waren mit Paula Zollmann, Felix Schlegel, Maximilian und Cristiano Kaiser, sowie Florian Hanz gleich 5 Athleten.

Das Kreisauswahl-Team 2014. Nicht mit im Bild Uli, Maximilan und Cristiano Kaiser.
Das Kreisauswahl-Team 2014. Nicht mit im Bild Uli, Maximilan und Cristiano Kaiser.

Aus sportlicher Sicht hat das Gesamtteam mit einem ausgezeichneten 4. Platz und nur 8.5 Punkten Rückstand auf das Podium überzeugt. Allen voran dabei die weibliche U 16 die den Wettkampf souverän für sich entscheiden konnte. Ebenso wie die männliche U 12. Den 4. Platz in der Gesamtwertung belegte die weibliche U 12 – damit war die U 12, die gemeinsam gewertet wurde insgesamt starker 2. Die männliche U 16 belegte den 4. Platz und die männliche U 14 den 8. Die weilbiche U 14 wurde 3. Das sind Ergebnisse, die wir schon lange nicht mehr in so herausragender Weise erzielen konnten und belegt eine gesunde Arbeit in den Vereinen, denn insgesamt waren Sporterlinnen und Sportler aus 12 Kreisvereinen vertreten.
Auch die Leistungen der LGler konnten sich zeigen lassen.
Cristiano Kaiser überquerte in sehr guten 2:29,62 min die Ziellinie des 800-m Laufes und warf den Ball bei der M12 45 m weit. Sein Bruder Maximilian Kaiser warf den Speer der U 14 auf tolle 35,37 m und lief die 800-m in 2:28,06 min . Emotional war sicherlich der Wettkampf von Florian Hanz, der nach einer OP im Kugelstoßen der U 16 überzeugt und mit 12,56m viertbester Athlet bei den U 16 war. Paula Zollmann siegte in der Staffel und Felix sprintete über 100-m für den Leichtathletik-Kreis Kreis Limburg-Weilburg. Als Betreuer fungierte Uli Kaiser im Betreuerteam.

Starke Leistungen beim Berlin Marathon

Nach längerem Training war es soweit. Am Sonntag, den 28.09.2014 starteten Bettina und Thomas Klink mit starken Ergebnissen beim Berlin Marathon. Früh morgens ging es auf die Strecke. Der erste Läufer kam aus Kenia und erzielte, bei idealen Bedingungen einen neuen Weltrekord. Nach 2:02,57 Stunden kam Dennis Kimetto ins Ziel. Im sollten noch 29.000 Läuferinnen und Läufer folgen. Thomas benötigte 3:29:38 Stunden und belegte Platz 5147 von 22210, Bettina lief die 42,195 km 4:03,55 Stunden. Dies bedeutete Platz 2111 von 6790 Athletinnen.

Halbes Dutzend im HABAKUK-Sprintstar-Finale

Nach den 3 Zwischenläufen des Habakuk Sprinstars haben sich insgesamt 12 Läuferinnen und Läufer für das Finale am 21.11.2014 im Rahmen des Sprung-Meetings der LG Dornburg qualifiziert.

Bei der männlichen U14 führt Tobi Max Dziuba von der LG Westerwald mit einer Zwischenzeit von 21.23 Sekunden vor den Vereinskollegen Milan Hübsch 22.08 Sek. Und Jakob Utsch 23.59 Sek..

Die weibliche U 14 wird von Emily Zembara vom TV Elz angeführt. Mit 22.27 Sekunden hat sie sich 1 Sekunde Vorsprung auf Lorena Lindemann (LG Westerwald/22.27) herausgelaufen. Mit Sophie Schiffmann (LG Westerwald/25.24) hat noch eine weitere Läuferin die Möglichkeit der Sprintstar 2014 zu werden.

Bei der älteren Jugend U16 belegt Lorenz Lichtenthäler von der LG Westerwald mit 24,21 Sekunden Platz eins. Diesen kann Ihn nur noch Felix Schlegel von der LG Dornburg (26.08 ) streitig machen.

Ein Quartett zieht bei der weiblichen Jugend U16 ein. Hier dürfte eine spannende Entscheidung erwartet werden. Zur Zeit führt Paula Zollmann von der LG Dornburg mit einer Zwischentzeit von 28.11 Sekunden, gefolgt von Hannah Schiffmann (LG Westerwald) 28.85 Sekunden. Weiter können noch Hannah Wagner (LG Sieg/29.74) und Emily Zollmann (LG Dornburg/29.81) vom Sieg träumen.

Die Zwischenzeiten wurden aus den 2 schnellsten Läufen ermittelt. Hinzu kommt noch die Finalzeit.

Natürlich können auch weitere Sprinterinnen und Sprinter der Altersklasse U14/U16 auf der Tartanbahn in der Halle der M.P.S. St. Blasius in Frickhofen messen.

Weitere Informationen und Zeitplan erhalten Sie ab dem 01.11. auf dieser Homepage.

Kaisers mit weiteren Bestmarken

IMG_7747_Cristiano_Hammer_Ewersbach_Bild2_Komp
Christiano Kaiser beim HAmmerwurf in Dietzhölztal

Maximilan und Cristiano Kaiser nutzten den Werferwettkampf des LAV Dietzhölztal am 20.9.14, um in den Werferdisziplinen weitere Wettkampferfahrungen zu sammeln. Maximilian konnte sich im Speerwurf mit sehr guten 39,27m (Platz1 U16) steigern und arbeitete sich nahe an die für diese Saison noch angepeilte 40 m Marke heran.
Maximilians jüngerer Bruder, Cristiano, ging gleich in vier Wurfdisziplinen an den Start. Trotz regennassem Werferring gelang es ihm im Hammerwurf erneut eine Verbesserung seiner persönlichen Bestleistung zu erziehlen. Mit einer Weite von
25,56 m verbessert er somit auch den von ihm gehaltenen Kreisrekord binnen einer Woche zum zweiten Mal. Auch im Diskuswurf gelang Cristinao nochmals eine Verbesseung seiner bisher besten Weite auf nun 25,84 m. Sowohl im Speerwurf als auch im Kugelstoßenbestätigt der elfjährige seine stabile Form mit guten Weiten. Im Speerwurf stehen am Ende des Wettkampfes beachtliche 32,10 m und im Kugelstoßen für ihn gute 7,52m. Mit insgesamt drei 1. Plätzen im Gepäck hinterlassen die beiden LG Dornburg Athlten auch im Dreiländereck (Sauerland, Westerwald, Rothaargebirge) einen guten Eindruck.

Viele LGler laufen für den guten Zweck

Bereits zum 7. Mal veranstaltete die WETON Gruppe, bestehend aus WETON Massivhaus und WETON Baustoffe den WETON Benefizlauf zugunsten Kinder in Not. Insgesamt 418 Anmeldungen wurden verbucht, deren Erlös zu 100% der Leberecht-Stiftung zugutekommt. So herrschte bei idealem Laufwetter auch entsprechender Andrang.  Mit Caroline Hingst (Stabhochsprung), Caroline Schäfer und Claudia Rath (beide Siebenkampf) konnten gleich drei prominente Sportlerinnen verpflichtet werden.

Auch die LG-Dornburg hatte mit fast 30 Läufern eine starke Gruppe am Start und hätte beinahe sogar einen Preis erhalten. Team-Leiterin Britta Weißer koordinierte die Athleten.

IMG_1577
Start des Hauptlaufes. Im roten Trikot mit weißen Strümpfen. Lauftrainer Ewald Tür mit seiner Truppe

Weiterlesen

Cristiano Kaiser Hessenmeister 2014

HM_MAxi_Crissi_14_9_14_Collage

Diesen Tag hatte sich Cristiano Kaiser schon lange im Kalender angstrichen und er hatte Recht! Mit einem besonderen Vorhaben
startete der elfjährige Cristiano Kaiser am Sonntag, den 14.9.2014, bei den hessischen Blockmehrkampfmeisterschaften Wurf in der Altersklasse U14 (M12).
Schon zu Saisonbeginn hatte der junge Athlet der LG Dornburg sich rein rechnerisch Hofffung auf einen Titel im Wurfbereich gemacht und während der laufenden Saison bei diversen Veranstaltungen auch sein Talent im Wurfbereich gezeigt. Um das Vorhaben jedoch von der Theorie in die Realität umzusetzen, waren unzählige Trainingswürfe und eiserner Wille nötig. Alles sollte optimal im Werferzentrum/Leistungszentrum Frankfurt / Hahnstr. laufen.
Zusammen mit den Athleten der M12 startete Cristiano im Hammerwurf. Hier schleuderte er den 3kg Hammer in einer tollen Serie, alle Würfe über 22m, auf beachtliche 24,15m. Dies bedeutete einen neuen Kreisrekord und seine erste persönliche Bestleistung für diesen Tag. Dies war natürlich ein optimaler Einstieg in den Wettkampf und die Achtung der Mitstreiter war ihm von da an gewiss. Auch im Kugelstoßen gelang es ihm eine neue pers. Bestleistung abzurufen. Alle seine Stöße überquerten die 7m Marke und mit einer sehr guten Weite von 7,64m führte er die Wertung in diesem Moment an. Selbstbewusst und voll konzentriert ging Cristiano dann in den Diskusring. Routiniert schleuderte er den 750g Diskus auf 24,58m, erneut pers. Bestleistung. Cristiano an diesem Punkt schon überglücklich. Man hatte das Gefühl, als wolle er schon hier nach Manier eines Robert Harting sein Trikot zerreißen. Aber seine Lieblingsdisziplin sollte noch folgen.
Der Speerwurf sollte das Rennen um den ersten Platz der HM entscheiden. Vor Cristiano katapultierten drei M12 Schüler den 400g Speer aus dem Wurfhaus heraus auf Weiten um die 20m. Als Einziger nutzte Cristiano ganz “cool” fast die gesamte Länge des Wurfhauses als Anlauf und dann folgte im ersten Versuch der beste Wurf seiner Laufbahn. Unter den staunenden Blicken der schon sensibilisierten Zuschauermenge schleuderte Cristiano den Speer auf hervorragende 35,18m. Die Zuschauer dankten es ihm mit einem fullminanten Zwischenaplaus! Cristiano wiederum dankte es dem Publikum mit zwei weiteren wunderbaren Würfen über die 30m Marke. Eigentlich unglaublich ist es, dass Cristiano es schaffte, in diesem Wettkampf in allen Disziplinen eine pers. Bestleistung zu erbringen und im gesamten Wettkampf keinen einzigen Fehlversuch hatte. “Saisonziel mehr als erreicht”, so sein Kommentar.
Bei der Siegerehrung nahm Cristiano dann den lange ersehnten Wimpel des Hessenmeisters und die Medaille für den 1. Platz aus der Hand von Erich Schneider entgegen. Auch Cristianos Bruder, Maximilian Kaiser (M13) startete wie gewohnt im Bereich Block Lauf. Hier traf Maximilian erneut auf das größte Teilnehmerfeld und musste sich abermals mit teils scheinbar “erwachsenen” Mitstreitern messen. Hier glänzte er mit durchweg guten Leistungen, besonders im abschließenden Stadioncrosslauf zeigte er seine Stärke und beendete den gesamten Wettkampf mit einem guten fünften Platz.uk

Der Vorstand der LG Dornburg gratuliert beiden Athleten zu den tollen Leistungen und Cristiano zum Hessenmeister-Titel!

Abendsportfest mit klasse Leistungen und großer Beteiligung!

IMG_7599_Stab_Gruppe_Westerburg
Die LGD-Stabhochsprung Gruppe mit dem brasilianischen Gast v.r Simeon Schneider, Patricia Gabriela Santos, Paula Zollmann, Cristiano und Max Kaiser

Das Jubiläumsjahr 25 Jahre LG Dornburg fand beim Abendsportfest in Westerburg eine würdige Fortsetzung. 154 Athleten aus 33 Vereinen beteiligten sich an den Wettkämpfen, bei denen u.a. auch die Kreismeisterschaften über 800m, 3000m und 10.000m integriert waren. Die Organisatoren um Sebastian Schneider, Andreas Horn und Manuel Heinz hatten alle Hände voll zu tun und konnten dennoch nicht verhindern, daß es zu Zeitplanverschiebungen kam – dies allerdings auch durch die mangelhafte Meldedisziplin der Vereine bedingt, die sehr viele Nachmeldungen vornahmen und so den geplanten Zeitplan sprengten. Kompensiert wurde das durch die elektronische Zeitmessanlage und ein topfites Auswerteteam, daß in wenigen Minuten die Ergebnisse ins Protokoll zauberte. Ein Hauch von Rio 2016 wehte über die Anlage als die brasilianische Stabhochspringerin Patricia Gabriela Santos die stattliche Höhe von 3,90m überquerte. Die Athletin mit einer persönlichen Bestleistung von 4,43m ist derzeit in Mannheim zum Training und nutze diesen Wettkampf für eine kleine Trainingseinheit. Die eigentlichen Stars im Stabhochsprung waren allerdings die Kinder der LG Dornburg. Allen voran Maximilian Kaiser, der in der M 13 mit starken 2,45m siegte und damit nur knapp den Kreisrekord (2,51m) verpaßte. Sein Bruder Cristiano glänzte mit 2,31m und pulveresierte damit den alten Kreisrekord von 2,01m geradezu. Außerordentlich war auch die Leistung von Paula Zollmann (ebenfalls LG Dornburg), die mit 2,00m nicht zu schlagen war. Persönliche Bestleistung von 2,05m gab es auch für Simeon Schneider von der LG Dornburg als Sieger der M 14. Aus nationaler Sicht war der Auftritt von Lea Seyffert (wJU20) von der LSG Goldener Grund Selters/Ts. sicherlich das herausragende Ergebnis. Im 400m Lauf erzielte sie mit 58,01 sec die zweitschnellste Zeit einer hessischen Athletin und verpaßte nur hauchdünn die Qualifikation für die Deutschen Hallenmeisterschaften auf dieser Strecke bei den Frauen. Die Kreismeisterschaften im 800m Lauf der Schüler waren im Sommer in Bad Camberg aufgrund der Witterung nicht durchgeführt worden und wurden nun hier nachgeholt. Eine richtige Entscheidung, denn das war echtes Läuferwetter und es hagelte tolle Zeiten und neue persönliche Bestleistungen. Die Kreismeister sind: M 15, Felix Schlegel (LG Dornburg) 2:39,24min, M 14, Maximilian Klink (LG Dornburg) 2:23,83min, M 13: Maximilian Kaiser (LG Dornburg) 2:32,43min, M 12: Luis da Conceicao (LSG Goldener Grund) 2:2968min, M 11: Cristiano Kaiser (LG Dornburg) 2:35,62min und M 10 Tim Riedl (SC Oberlahn) 2:51,10min. Man darf also durchaus von einer LG Dornburg Läuferhochburg sprechen.
IN der W 14 gewann Marlene Kremer (LC Mengerskirchen) in 2:53,55min, in der W 13 war Greta Hafeneger von der LG Brechen in 2:41,26min siegreich, in der W 12 war es Noelle Trost ebenfalls LG Brechen in 2:46,99min und in der W 11 MadleenManneschmidt (LSG Goldener Grund) in 2.51,59min sowie in der W 10 Charlotte Müller vom SC Oberlahn in 3:11,34min.
Traditionell schon die Meisterschaften über 10.000m. Hier gewann Tobias Boden (LG Brechen) die M 30 in 39:52,83min, Lars Hartmann (SC Oberlahn) in der M 35 in 39:39,58min, Mathias Georgi (LC Mengerskirchen) in der M 40 in 37:44,58min, Kai Pott (LCM) die M 45 in 42:58,12min,Lars Breuer (LG Brechen) die M 50 in 36:24,81min, Reiner Trost (TuS Lindenholzhausen) in 40:10,94min die M55, Friedhelm Homberg (TV Eschhofen) die M 65 in 52:02,31min, Baldur Hanf (TV Eschhofen) die M 70 in 52:02,00min. Die weibliche Jugend U 18 gewann Miriam Simon (LG Dornburg) in 51.53,95min und Anna Kunz (LG Dornburg) war die schnellste in der wJU20 in 51:54,00min. Die 3000m gingen an Lukas Würz (M 14, SC Oberlahn) in 12:24,66min, an Justin Wunderlich (mJU18 LG Dornburg) in 15:16,00min sowie Hannah Hofmann (W14 SC Oberlahn) in 13:58,14min.
Dazu kamen zahlreiche gute Leistungen in den Sprintdisziplinen von 30 bis 200m sowie im Weitsprung undKugelstoßen. Die Sprints standen dabei im Zeichen des Habakuk Sprintcups 2014.
Bericht Martin Rumpf

Ergebnis ABSF 14

 

Abendsportfest nun auch mit 200-m-Sprint

Nach mehrmaligen Wunsch nehmen wir nun auch die 200-m-Distanz ins Programm des Abendsportfestes auf. Die Läufe werden nach dem 400-m-Lauf stattfinden. Geplante Zeit ca. 18.10 Uhr.

Online können Sie die 200-m leider nicht anmelden.

Bitte hier die unsere Meldeadressse verwenden:

meldung@lg-dornburg.de

Wir freuen uns schon jetzt auf weit über 100 Teilnehmer!

Erstes Aufatmen!

Florian Hanz befindet sich auf dem Weg der Besserung. Der bei der Operation vor zwei Wochen entfernte Tumor hat sich als gutartig erwiesen. Florian befindet sich mit seinen Eltern im Urlaub und wird etwa in vier Wochen das Training wieder aufnehmen können.

Allen, die ihn in der Zeit seiner Erkrankung in Gedanken, mit Nachfragen und guten Wünschen begleitet haben, sagen wir herzlichen Dank.

Sommerfest der LG am 05. September 2014

BITTE BIS ZUM 1. SEPTEMBER ANMELDEN!

Zum Abschluss der großen Sommerferien und als Auftakt des neuen Trainingshalbjahres veranstalten wir wieder unsere Grillfeier.

Hierzu laden wir alle Sportler, Eltern, Helfer (insbesondere des Jubiläumslaufes), Übungsleiter und die Vorstände der Stammvereine herzlichst ein.

Freitag, den 05. September 2014 ab 17.30 Uhr
am TuS Bistro des TuS Frickhofen

Weiterlesen

KINDER AUFGEPASST! HABAKUK sucht den Sprintstar 2014

Nach erfolgreichem Start der Sprintserie beim Läuferabend in Hachenburg findet am Mittwoch, dem 10. September ab 17.30 Uhr der 2. Zwischenlauf im Rahmen des Abendsportfestes der LG Dornburg statt.

Über 75 Meter bei der U14 (12 und 13 Jahre) – und 100 Meter bei der U16 (14 und 15 Jahre) geht es um den neuen Sprint-Titel.

Der 3. und letzte Lauf wird am 21. September beim Hachenburger Basalt-Meeting durchgeführt.

Mindestens zwei der drei Läufe müssen bestritten werden um sich für´s Finale zu qualifizieren.

Die 2 schnellsten Zeiten der Zwischenläufe und das Finalergebnis werden dann addiert und der schnellste Sprinter gewinnt den Sprint-Pokal.

Den Siegern der Zwischenläufe in Westerburg winken Sachpreise der Firma HABAKUK.

Die Suche nach dem Sprintstar richtet sich nicht nur an aktive Leichtathleten. „Jeder Jugendliche der Jahrgänge 1999 bis 2002 ist eingeladen mitzumachen. Wir bieten auch Nicht-Vereinsmitgliedern die Chance, sich mit anderen zu messen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Rubrik HABAKUK-Sprintstar.

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung des Abendsportfestes!

Für Neueinsteiger ist dies die letzte Chance zur Qualifikation!

Kaisers mit guten Zeiten in den Ferien

Maxi_criss_PfungstadtDie beiden Buben wollten es nochmal wissen und haben am 06.08.2014 in Pfungstadt am 800-m Bahnlauf teilgenommen.
Maxi benötigte 2:27,97 min und Crissi 2:31,09 min..  beide etwas Nun ist Erholung im sonnigen Italien angesagt!

Florian auf dem Weg der Besserung!

Florian hat die schwere Operation am Dienstag gut überstanden. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung und kann bei weiterem guten Verlauf wahrscheinlich schon nächste Woche das Krankenhaus verlassen.

Allen, die ihn und seine Eltern in den letzten Tagen in Form von Glück- und Segenswünschen, durch Anrufe und Besuche positiv begleitet haben, sei für ihre Anteilnahme herzlich Dank gesagt. KS

GUTE BESSERUNG!

HM Block 2014 151
Unser Sportler Florian Hanz ist ernsthaft erkrankt und muss sich am Dienstag einer schwierigen Operation unterziehen. Die gesamte LGD-Familie hofft auf einen guten Verlauf der Operation und eine schnelle und vollständige Genesung.“

Abendsportfest mit Habakuk-Sprintstar-Zwischenlauf und KM ist ONLINE!

Am Mittwoch, den 10. September 2014 veranstaltet die LG Dornburg ihr traditionelles Abendsportfest in Westerburg. Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein attraktives Programm zusammengestellt.

Bei den  3.000 m, 10.000 m und 800 m werden in verschiedenen Altersklassen zudem Kreismeisterin und Kreismeister ermittelt.

Auch der HABAKUK Sprintstar geht in seine 2. Runde

Beim 2. Zwischenlauf haben alle Schüler der Altersklassen U14/U16 die Möglichkeit in den Wettbewerb einzusteigen, oder seine Zeit vom 1. Lauf in Selters zu verbessern. 2 gültige Läufe reichen, um ins Finale in Frickhofen zu gelangen. Mehr über den Wettkampf in der gleichnamigen Rubrik.

Ausschreibung und die Online-Anmeldung finden Sie unter Wettkämpfe!

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Kaisers unterwegs in Frankenberg/Eder

Frankenberg
v.l. “Max” Kaiser, Sebastian Arnold und “Crisi” Kaiser

 

Für drei Athleten des Kreises Limburg-Weilburg hat sich das frühe Aufstehen am Sonntag, dem 27.07.2014, gelohnt. Der TSV Frankenberg, Kreis Eder, hatte zum 11. Schülerwerfertag eingeladen. Mit einem Wettkampfbeginn um 10.oo Uhr war der Werfertag nur etwas für “Frühaufsteher”.

Maximilian und Cristiano Kaiser von der LG Dornburg sowie Sebastian Arnold vom TuS Weilmünster erwiesen sich als echte Sportler, nutzten den Wettkampf um weitere Erfahrungen zu sammeln und ihre Form zu bestätigen.

Weiterlesen