Claudia Raths Erfolg in Bernhausen

Claudia Raths Erfolg in Bernhausen

Nach drei Jahren Abstinenz hieß der erste Saisonhöhepunkt für Claudia Rath von der LG Dornburg dieses Jahr wieder einmal Bernhausen. Das Jugend-Mehrkampfmeeting bietet neben den Qualifikationswettbewerben für Jugend WM und EM auch den Mehrkämpfern der älteren Klassen einen Einstieg in die Mehrkampfsaison. Und dieser sollte für die erstmals in der Frauenklasse antretenden Claudia Rath ein ganz starker werden.
Ohne Trainer Jürgen Sammert angereist, begann die Sportlerin aus Langendernbach den Siebenkampf mit guten 14,66sec über die 100m Hürden. Mit dem Hochsprung folgte eine Paradedisziplin in der sie einmal mehr einen neuen Kreisrekord aufstellen konnte. Mit 1,82m steigerte sie Ihre persönlich Bestleistung um einen Zentimeter und knackte erstmal in ihrer Karriere die 1000 Punkte-Marke für eine Disziplin.
Als nächstes Stand der Kugelstoß auf dem Zeitplan. Auch hier konnte die junge Sportlerin mit 11,79m einen Hausrekord verbuchen. Mit den abschließenden 200m beendeten sie den ersten Tag in hervorragenden 24,77 sec. Auch mit dieser Zeit unterbot Claudia ihre persönliche Bestleistung um zwei Hundertstelsekunden. Mit einem guten Gefühl im Bauch und der nötigen Sicherheit begann am Sonntag dann Teil zwei der Mission „neuer Siebenkampf-Kreisrekord“. Auch Claudias Trainer Sammert war am zweiten Tag mit von der Partie. Er konnte gleich zum Auftakt einen Supersprung von Claudia auf 6,23m begutachten. So weit war Claudia bisher in ihrer Laufbahn noch nicht in einem Mehrkampf gesprungen. In Ihrer Zitterdisziplin, dem Speerwurf wurde dann die nächste persönliche Bestleistung gebrochen. Am Ende standen 38,12m auf der Habenseite.
Den besten Siebenkampf ihrer Karriere krönte Claudia Rath schließlich mit beeindruckenden 2:18,93sec über die 800m-Strecke. So schnell war sie seit drei Jahren nicht mehr. Sie gewann damit den Wettkampf überaus deutlich vor Mareike Baldin aus Wattenscheid und Annelie Schrader aus Ingolstadt. „Annelie hat mich über die ersten 500m toll gezogen, ich bin ihr dafür sehr dankbar, sonst wäre die Zeit sicher nicht so gut geworden“ bedankte sich die Sportlerin von der LG Dornburg später bei Ihrer Konkurrentin. Die Punktzahl von 5.835 Punkten ist eine Steigerung des von der deutschen Juniorenmeisterin gehalten Kreisrekords um unglaubliche 138 Punkte. Damit führt Claudia Rath zunächst auch die deutsche Bestenliste an. Als nächstes steht im Juni das Mehrkampfmeeting in Ratingen an, aber nach diesem phantastischen Wochenende geht Claudia mit Begeisterung zum Trainingsalltag für die kommenden Aufgaben über. Sebastian Schneider

20. WINTERLAUFSERIE DER LG DORNBURG STRAßENLAUF IN FRICKHOFEN

Am Samstag, 14. Februar 2009, beginnt die Winterlaufserie der LG Dornburg, die in ihrem Jubiläumsjahr bereits zum 20. Mal in den Dornburger Ortsteilen Frickhofen, Langendernbach und Wilsenroth durchgeführt wird.

Die erste der drei Straßenlaufveranstaltungen findet traditionsgemäß in Frickhofen statt. Bei dieser Veranstaltung, die mit insgesamt mehr als 600 Teilnehmern zugleich eine der größten Sportereignisse der Region sein dürfte, wirken neben den vielen einheimischen Läufern auch viele Sportler aus den angrenzenden Landesverbänden Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit.

Um 13.30 Uhr eröffnen die Jüngsten in der Bam- biniklasse (Jahrgang 2002 und jünger) mit dem 500-m-Lauf die Veranstaltung. Der Start des 1.0-km-Laufs der Schüler/-innen D (Jahrgang 2000 – 2001) erfolgt um 13.40 Uhr, Schüler/-innen C (Jahrgang 2000 – 1999) um 13.50 Uhr, der 1.0-km-Lauf der Schüler/-innen A/B (Jahrgang 1994 – 1997) beginnt um 14.00 Uhr. Im Rahmen des 5.0-km-Jugend- und Jedermannlaufs (Start: 14.15 Uhr) wird Walking für alle Klassen angeboten; der 10.0-km-Hauptlauf wird um 15.15 Uhr gestartet. Zielschluss wird etwa um 16.15 Uhr sein.

Die Bambini und Schüler und Schülerinnen laufen auf den Wegen rund um die Frickhöfer Sportanlage. Der 5-km- und der 10-km-Lauf führen als Rundkurse vom Start in der Bachstraße über den Schwimmbadweg, die Langendernbacher Straße, die Haydnstraße wieder in die Bachstraße zum Ziel am Sportplatz. Der 5-km-Lauf umfasst drei Runden, der 10-km-Lauf sechs Runden.

Die Anlieger werden gebeten, in der Zeit zwischen 13.30 und 16.15 Uhr die in Laufrichtung rechts liegenden Bürgersteige und Straßenseiten von möglichen Hindernissen (z.B. Pkw’s) frei zu halten und die Wettkämpfer durch Aufmunterung und Applaus zu unterstützen.

Alle Interessierten, insbesondere die Schüler und Schülerinnen der Dornburger Schulen, die Trimm-Traber, Jogger, Mitglieder der Lauftreffs und der Sportvereine, sind zum Mitmachen aufgerufen. Die ersten Acht jeder Altersklasse, die das Ziel erreichen, erhalten eine Urkunde, die Sieger außerdem Sach- und Ehrenpreise.

Weitere Informationen und Meldung bei Klemens Schlimm, Elbstraße 2, 65599 Dornburg-Wilsenroth, Tel. 06436-2746, Fax: 06436-285901, E-Mail: klemens.schlimm@lg-dornburg.de