Drei Vereinsrekorde und zwölf neue Bestleistungen in der letzten Woche

Wiederum sehr erfolgreich waren Sportler der LG bei drei Sportveranstaltungen innerhalb der letzten Woche :

Beim Abendsportfest am 16.05. in Wiesbaden konnte Julia Kaiser (W12) ihre glänzende Form über 800m unter Beweis stellen. Mit neuen Vereinsrekord und persönlicher Bestzeit von nunmehr 2:30,20 min. konnte sie die Konkurrenz um mehr als 13 Sekunden auf Distanz halten!
Auch Greta Hafeneger (WU18) hatte über die gleiche Distanz einen sehr guten Lauf. Sie verbesserte als Zweite ihrer Altersklassen in 2:25,27 min ihre Bestleistung um fast drei Sekunden!

Am Läuferabend in Wetzlar, ebenfalls am 16.05. ausgetragen, beteiligten sich Paula Zollmann (WU20), Hannah-Marie Roth (WU18) und Philip Stahl (MU18).

Paula verfehlte als Zweite über 100m mit 12,61 sec. ihre Bestleistung um gerade eine hundertstel Sekunde,
Auch Hannah-Marie schrammte trotz zu langsamsten Beginn mit 2:27,53 min. knapp am persönlichen Rekord vorbei.
Besser machte es da Philip, der seine bisherige Marke als Zweiter über 100m mit 11,63 um ein Zehntel Sekunde verbessern konnte. Als Sieger über 200m blieb er mit sehr guten 23,09 sec. nur knapp über seiner bisherigen Bestmarke.

Johanna Marrwitz, überlegene Regionalmeisterin im Block-Mehrkampf (Foto Anke Marrwitz)

Bei den Regional-Meisterschaften im Block-Mehrkampf am 19.05. in Bad Homburg konnte Johanna Marrwitz (W12) mit exzellenten Leistungen erstmals den Titel einer Regionalmeisterin erringen. Im Block-Mehrkampf Wurf ihrer Altersklasse hielt sie mit vier persönlichen Bestleistungen ( 75m, 60m Hürden, Diskus sowie in der Mehrkampfwertung) und zwei neuen Vereinsrekorden (Mehrkampf und Diskus) die Konkurrenz auf sicheren Abstand.
Auch Tim Haber (M15) gelang es im Block Sprint-Sprung, Bestleistungen über 100m, im Hürdenlauf, im Weitsprung sowie in der Mehrkampfwertung aufzustellen. Er belegte den 6. Rang.
Moritz Strahl, ebenfalls AK M15, erkämpfte sich mit Bestleistungen über 100m und 80m Hürden den 8. Rang im Gesamtklassement.
Ebenfalls Achte im Block-Mehrkampf Sprint-Sprung wurde Theresa Lukas, die ihre besten Ergebnisse im 75m-Lauf und im Hochsprung (beides persönliche Rekorde) erreichte.

KS

Aus den Ergebnislisten:

16.05. ABSF Wetzlar Paula Zollmann WU20 100m 2. 12.61   PB
16.05. ABSF Wetzlar Philipp Stahl MU18 100m 2. 11,63   PB
16.05. ABSF Wetzlar Philipp Stahl MU18 200m 1. 23,09    
16.05. ABSF Wetzlar Hannah-M. Roth WU18 800m 1. 2:27,53    
                   
16.05. ABSF Wiesbaden Julia Kaiser W12 800m 1. 2:30,20   PB
16.05. ABSF Wiesbaden Greta Hafeneger WU18 800m 2. 2:25,27    
                   
19.05. RMBl-MK B. Homburg Tim Haber M15 Bl. Spr. 6.RM 2402   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Tim Haber M15 100   13,70   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Tim Haber M15 80mHü   12,77   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Tim Haber M15 Weit   5,12   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Tim Haber M15 Hoch   1,36    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Tim Haber M15 Speer   36,18    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Moritz Strahl M15 Bl. Spr.   2104    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Moritz Strahl M15 100   13,26   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Moritz Strahl M15 80mHü   14,01   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Moritz Strahl M15 Weit   4,39    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Moritz Strahl M15 Hoch   1,32    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Moritz Strahl M15 Speer   17,20    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Theresa Lukas W12 Bl. Spr. 8.RM 1957    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Theresa Lukas W12 75m   11,48   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Theresa Lukas W12 60mHü   12,50    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Theresa Lukas W12 Weit   3,87    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Theresa Lukas W12 Hoch   1,32   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Theresa Lukas W12 Speer   17,00    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Johanna Marrwitz W12 Bl. Wurf 1.RM 1987   PB+VR
19.05. RMBl-MK B. Homburg Johanna Marrwitz W12 75m   11,49   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Johanna Marrwitz W12 60mHü   12,18   PB
19.05. RMBl-MK B. Homburg Johanna Marrwitz W12 Weit   4,12    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Johanna Marrwitz W12 Kugel   6,36    
19.05. RMBl-MK B. Homburg Johanna Marrwitz W12 Diskus   23,88   PB+VR

4. Dornburger Sprintcup startet am 06. Juni

mit 2 Wettkampftagen

Auch 2018 findet wieder der Dornburger Sprintcup statt. Die LG Dornburg bietet den Sprinterinnen und Sprintern an zwei Wettkampftagen die Gelegenheit ihre Schnelligkeit zu prüfen. Der erste Lauf findet am Mittwoch, den 06. Juni 2018 ab 17.00 Uhr auf dem Sportgelände des TuS Frickhofen statt. Bei dem kompakten Sprint-Event messen sich die Athleten und Athletinnen ab der Altersklasse U12 in 2 Sprints über Ihre Altersklassen-spezifische Sprintstrecken. Die Addition beider Läufe ermittelt den Sieger. Bei den Altersklassen U12 und U14 sind diese Läufe zugleich die Startveranstaltung für den Habakuk-Sprintstar 2018, der gemeinsam mit dem TuS Hachenburg ermittelt wird.

Es sind Schulklassen und auch Sportlerinnen und Sportler aus anderen Sportarten, wie beispielsweise Fußball, Tennis, Turnen herzlich Willkommen, um ihre Sprintfähigkeit zu testen.

Die Zeiten werden elektronisch gemessen. Zudem wird sich kurz vor dem Wettkampf für die windgünstigere Laufrichtung entschieden.

Die ersten 3 jedes Laufes erhalten Urkunden.

Meldungen werden bis zum 05.06. unter meldung@lg-dornburg.de oder per Onlineanmeldung unter
www.lg-dornburg.de entgegen genommen.

Auf der Homepage ist auch Zeitplan und Ausschreibung zu finden. Der 2. Wettkampftag findet 14 Tage später, am 20.06.2016, ebenfalls in Frickhofen statt.

LG Arbeitseinsatz -Wir brauchen Hilfe!

Liebe Eltern, Athleten und TrainerkollegenInnen,

Ihr habt ja sicher gemerkt, dass unsere Bahn in Frickhofen in den letzten Wochen durch Pollen und Gras etwas gelitten hat.

Es gab leider auch schon 2 verletzte Kinder, die auf der Anlage ausgerutscht sind.

Im Zuge unserer Sprintcups wäre es gut, wenn wir nochmal was tun würden.

Eine Fahrt mit einer Kehrmaschine der Gemeinde macht leider keinen Sinn- die würde uns die Bahn kaputt machen.

Die Reinigung mit dem Kärcher ist zeitlich einfach nicht drin, das schaffen wir in diesem Jahr nicht.
Wir sollten den Mittwoch, 30. Mai, ab 18.30 Uhr nutzen, um mit den Trainingsgruppen, Besen und Wasser
die Bahn zu reinigen. Wenn wir 20-25 Personen sind und jeder nimmt sich 5-10 Meter vor, sollten wir in einer guten Stunde durch sein.

Uns ist die Sicherheit der Kinder wichtig, damit Sie Gesund bleiben.

Wir hoffen, wir bekommen das hin.

Das Vorstands- & Trainerteam

Hessische Mehrkampfmeisterschaft in Darmstadt

An den am vergangenen Wochenende in Darmstadt ausgetragenen Hessischen Mehrkampfmeisterschaften nahmen vier Sportler der LG Dornburg teil: Tim Haber (M15) sowie Justus Hänsel, Florian Hanz und Jens Haber (alle MU20).

Siegerehrung 10-Kampf MU20 mit Florian (3. von rechts) und Jens (2. v. rechts) Fotos. Diana Hanz

Das Ziel der drei Letztgenannten, die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften als Mannschaft zu schaffen, war nicht unrealistisch, doch leider stand dem – wie im letzten Jahr – das Verletzungspech entgegen: Justus Hänsel war es nach der ersten Disziplin des Zehnkampfs, dem 100m-Lauf, den er in neuer Bestzeit und Vereinsrekord vom 11.13 sec. absolvierte, nicht mehr möglich, den Wettkampf fortzusetzen. Florian Hanz und Jens Haber schlugen sich im weiteren Verlauf des Mehrkampfs prächtig und es gelang ihnen, in vielen Disziplinen neue persönliche Bestleistungen zu erbringen. Auch in der Mehrkampfwertung setzten sie neue Bestmarken, Florian sogar neue Vereinsrekorde im Fünf- und im Zehnkampf. Sie belegten bei dieser Landesmeisterschaft die Plätze 3 und 4 (Florian) bzw. 8 und 7 (Jens).

Florian und Jens: Am Ende des 10-Kampfs erschöpft und zugleich höchst zufrieden

Jens‘ Bruder Tim Haber lieferte einen hervorragenden Vier- und Neunkampf ab, der ihm persönliche Bestmarken über 100m, im Weitsprung, im Hochsprung, über 80m Hürden und im Stabhochsprung sowie jeweils in der Mehrkampfwertung einbrachte. Er belegte die Plätze sieben und sechs.

KS

Aus der Ergebnisliste

(PB = Persönliche Bestleistung; VR = Vereinrekord):

Tim Haber M15 4-Kampf 7. 1809   PB+VR
Tim Haber M15 9-Kampf 6. 4040   PB
Tim Haber M15 100m   13,71   PB
Tim Haber M15 Weit   5,09   PB
Tim Haber M15 Kugel   9,12    
Tim Haber M15 Hoch   1,42   PB
Tim Haber M15 80mHü   13,41   PB
Tim Haber M15 Diskus   18,94    
Tim Haber M15 Stab   2,40   PB
Tim Haber M15 Speer   36,82    
Tim Haber M15 1000m   3:37,27    
Florian Hanz MU20 5-Kampf 3.HM 3205   PB+VR
Florian Hanz MU20 10-Ka 4. 5987   PB+VR
Florian Hanz MU20 100m   11,61   PB
Florian Hanz MU20 Weit   5,97    
Florian Hanz MU20 Kugel   12,65    
Florian Hanz MU20 Hoch   1,72   PB
Florian Hanz MU20 400m   52,82   PB
Florian Hanz MU20 110mHü   15,99   PB
Florian Hanz MU20 Diskus   35,53    
Florian Hanz MU20 Stab   3,40   PB
Florian Hanz MU20 Speer   38,99   PB
Florian Hanz MU20 1500m   4:55,02    
Jens Haber MU20 5-Kampf 8. 2582   PB
Jens Haber MU20 10-K 7. 4754   PB
Jens Haber MU20 100m   12,18   PB
Jens Haber MU20 Weit   5,86    
Jens Haber MU20 Kugel   9,96   PB
Jens Haber MU20 Hoch   1,51    
Jens Haber MU20 400m   56,73   PB
Jens Haber MU20 110mHü   18,64    
Jens Haber MU20 Diskus   27,08    
Jens Haber MU20 Stab   3,40    
Jens Haber MU20 Speer   36,02   PB
Jens Haber MU20 1500m   5:18,30    
Justus Hänsel MU20 10-Ka   aufg.    
Justus Hänsel MU20 100m   11,13   PB+VR

Gemeinsame Kreismeisterschaften in Diez: Bei 20 Starts zwölf Siege

Bei den gemeinsamen Kreismeisterschaften der Kreise Limburg-Weilburg, Rhein-Lahn und Westerwald schnitten die Athleten der LG Dornburg überdurchschnittlich erfolgreich ab: Bei 20 Starts konnten sie zwölf Kreismeistertitel sowie sieben zweite Plätze erringen. Damit waren sie wohl das erfolgreichste Team der Veranstaltung.

Dreifache Titelträger waren dabei Justus Hänsel (MU20), der über 100m, 110m Hürden und im Hochsprung jeweils mit Bestleistung und Vereinsrkord siegte, sowie Florian Hanz (MU20) mit Siegen im Weitsprung, im Kugelstoßen und im Diskuswurf und Emily Zollmann (WU20) als Erste über 100m, 200m und die 100m Hürden.

Zweifacher Sieger war Philip Stahl (MU18), und zwar über 100m und 200m. Auch Jens Haber (MU20) konnte sich als Kreismeister im Speerwurf feiern lassen. Zweifache Vizemeisterin wurde Hannah-Marie Roth (WU18) über 100m Hürden und im Weitsprung. Ausgesprochenes Pech mit der Zeitnahme hatten Hannah-Marie und Greta Hafeneger (beide WU18) über 400m, weil diese während des Laufs den Betrieb einstellte und deshalb nur die Platzierung (2. und 3. Platz) festgestellt werden konnte.

Den erfolgreichen Sportlern und ihren Trainern Christian Lukas, Andreas Horn und Ewald Türk gilt unser Glückwunsch!

KS

Aus der Ergebnisliste:

Justus Hänsel MU20 100m 1.KM 11,19   PB+VR
Justus Hänsel MU20 110mHü 1.KM 15,29   PB+VR
Justus Hänsel MU20 Hoch 1.KM 1,79   PB*VR
Jens Haber MU20 110mHü 2.KM 18,23   PB
Jens Haber MU20 Weit 2.KM 5,43    
Jens Haber MU20 Speer 1.KM 34,68   PB
Florian Hanz MU20 Hoch 2.KM 1,65    
Florian Hanz MU20 Weit 1.KM 5,88    
Florian Hanz MU20 Kugel 1.KM 12,75    
Florian Hanz MU20 Diskus 1.KM 34,25    
Philip Stahl MU18 100m 1.KM 11,77    
Philip Stahl MU18 200m 1.KM 23,03   PB
Emily Zollmann WU20 100m 1.KM 13,83    
Emily Zollmann WU20 200m 1.KM 28,34    
Emily Zollmann WU20 100mHü 1.KM 16,92   PB
Emily Zollmann WU20 Weit 2.KM 4,60    
Hannah-M. Roth WU18 400m 2. ohne Zeit    
Hannah-M. Roth WU18 100mHü 2.KM 17,52   PB
Hannah-M. Roth WU18 Weit 2.KM 4,83    
Greta Hafeneger WU18 400m 3. ohne Zeit    

Gutschein eingelöst!

Am 16.09.2017 starteten 67 Athleten beim WETON Benefizlauf und unterstützen somit eine Familie mit einem behinderten Kind im Westerwald. Der Dank für die Hilfe – Als stärkstes angemeldete Team bekam Ewald Türk einen Gutschein vom Restaurant “Schnitzels” überreicht. Nach Terminfindungsschwierigkeiten war es am gestrigen Freitag (11.05.) endlich soweit. Der Gutschein konnte eingelöst werden. Artig wurde sich beim Geschäftsführer des Schnitzel´s Mario Obermoser bedankt, der extra den idyllischen Biergarten für uns eröffnet hat. Im Anschluss wurde sich dann auf´s Essen gestürzt. Der Gutschein reichte zwar nicht komplett, den Restbetrag übernahm aber die Firma WETON Massivhaus GmbH. Hier gilt WETON-Geschäftsführer, Hartmut Büttner, ein großes DANKESCHÖN. Gut gestärkt ging es dann nach Hause um die nächsten sportlichen Ziele ins Auge zu fassen. Heute finden in Darmstadt die hessischen Meisterschaften im Mehrkampf statt. Den teilnehmenden Athleten viel Erfolg! ah

Trainingslager 2018

Ein Bericht von Paula Zollmann

Anreise 24.03.18 Jetzt schon zum dritten Mal startet unseres diesjähriges Trainingslager nach Pescara in Italien. Nach dem kurzen, aber doch holprigen Flug sind wir an unserem Ziel angekommen. Die nächsten paar Tage verbringen wir natürlich, so fleißig wie wir sind, hauptsächlich im Stadion oder im großen Stadtpark. Dabei missachten wir sträflicherweise das Verbot für das Betreten des Rasens, weil wahrscheinlich barfußlaufende Deutsche diesen kaputt machen würden. Für die Härte und Vielfalt unseres Trainingsprogramms hat unser Trainer Christian ausreichend gesorgt.

Weiterlesen

Die Form stimmt zu Saisonbeginn

Sportler der LG Dornburg besuchten zu Beginn der Freiluftsaison inzwischen fünf Sportveranstaltungen. Von den Sportfesten in Niederselters (am 14.04. 1. Werfertag und am 21.04. Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf) haben wir schon berichtet.

Weiterlesen

Theresa und Johanna Kreismeister im Block-MK

Soeben erreicht uns folgende Nachricht von Anke Marrwitz:

“Am 21.04 2018 fanden in Niederselters die diesjährigen Kreismeisterschaften im Blockmehrkampf statt. Bei hochsommerlichen Temperaturen starteten insgesamt 6 Athletinnen und Athleten der LG Dornburg. 

Finja, Tim und Moritz (hinten v. li.) und Johanna, Julia und Theresa (vorne v. li.); alle Fotos von Jochen Strahl

Für die Teilnehmerinnen der weiblichen Jugend U14 war es der erste Blockmehrkampf dieser Art. Die drei Debütantinnen holten in der W12 gleich zwei Kreismeistertitel sowie in der Mannschaft den Vize-Kreismeister-Titel mit 5822 Punkten.

Weiterlesen

Zum Saisonauftakt: Bei zehn Starts sieben Bestleistungen

Beim ersten Werfertag 2018 der LSG Goldener Grund am 14.04. in Niederselters starteten fünf Athletinnen bzw. Athleten der LG Dornburg .

„Nesthäkchen“ Johanna Marrwitz (W12) belegte im Kugelstoß (5,92m) und im Diskuswurf (15,81m) mit Bestleistungen jeweils den zweiten Platz. Für den Start an den Kreis-Blockmeisterschaften.am kommenden Samstag scheint sie bestens vorbereitet.

Auch Tim Haber (M15) erreichte im Kugelstoß (9,19m) und im Diskuswurf (23,20m) neue Bestleistungen und belegte damit jeweils Platz drei.

Die Kugelstoßleistungen von Florian Hanz (3. MU20, 12,74m), Justus Hänsel (7. MU20, 10,05m) und Jens Haber (6. MU20, 10,35m) entsprechen ihrem momentanen Leistungsvermögen und sind im Laufe der Saison sicherlich steigerungsfähig.

Im Diskuswurf erreichten alle drei neue Bestleistungen: Florian Hanz als 4. mit 35,69m, Justus Hänsel als 5. Knapp dahinter mit 35,48m und Jens Haber als 7. mit 28,70m

KS

Arbeitseinsatz beim TuS

Beim TuS Frickhofen findet am Samstag, den 14.04. ein Arbeitseinsatz statt, um die Sportstätten auf Vordermann zu bringen. Da die LG Dornburg die Anlage intensiv nutzt hoffen wir auf Unterstützung von Athleten, Eltern und Freunden der LG Dornburg. Wir treffen uns um 09.30 Uhr vor dem Sportheim. Mittags gibt es vom TuS einen Imbiss. Wir hoffen auf Eure Unterstützung. ah

Andreas Millen ist Kreismeister über die Halbmarathon-Distanz

Beim Brechener Straßenlauf am 24. 03. schnitten die Teilnehmer der LG Dornburg mit mehreren Plätzen auf dem Treppchen hervorragend ab.

Andreas Millen erlief sich in sehr guten 1:29:44 h den dritten Platz im Halbmarathon-Lauf seiner Altersklasse M45, was zugleich die Kreismeisterschaft bedeutete, da die zwei vor ihm platzierten Läufer aus anderen Kreisen und Vereinen stammten.

Über 10km siegte in der AK MU20 Max Rösner in 43:37 min, Christoph Kunz wurde in 51:01 Achter der M40.

Mittelstreckler Maximilian Klink (MU20) startete über 5km und belegte in seiner Altersklasse mit 19:13 min den 3. Rang.

Julia Kaiser (W12) siegte über 2km in 7:45 min.

Ebenfalls ein Sieg gelang Leni Sophie Brahm (W08) über 1km in 4:39 min. Ihr Bruder Julian Brahm (MU12) wurde über die gleiche Strecke Fünfter in 4:15 min und Siri Wolf (WU12) Dritte in 4:18 min.

Noah Schlitt beendete den 500m-Bambini-Lauf als Zweiter in 2:34 min.

KS

Sportlerehrung der Gemeinde Dornburg 2018

Groß war die Zahl der für ihre herausragenden Erfolge in den Jahren 2016/17 geehrten Sportlerinnen und Sportler aus Dornburg bzw. aus Dornburger Vereinen: Allein 42 Einzelsportler sowie neun Mannschaften erhielten bei der diesjährigen Feier am 17.03. in der Wilsenröther Mehrzweckhalle aus der Hand von Bürgermeister Andreas Höfner Urkunden und Präsente für ihre Erfolge.

Weiterlesen

Luis Pott überragt beim 5. SÜWAG Energie-Kila-Cup

Bei den Kreishallenmeisterschaften der jüngeren Schülerklassen am 18.03. in den Schulturnhallen in Hadamar war Luis Pott bei den 10jährigen der überragende Teilnehmer: Er gewann sowohl den Mehrkampf wie auch die Einzeldisziplinen 50m Hindernissprint und den Hochsprung. Im 50m Sprint flach und im Kugelstoßen wurde er jeweils Zweiter. Ebenfalls gut behaupten konnte sich Mathis Kegler als Zweiter im Hochsprung und Neunter im 50m-Lauf. Hannes Müller erreichte neunte Plätze über 50m und im 50m Hindernissprint. Paula Enders und Claire Bleses (beide W11) belegten ebenfalls neunte Plätze im Hochsprung.

In den Mannschaftswettbewerben konnten sich die „Dornburger Minis“ auf den Plätzen 5 und 12 behaupten (AK TU 10).

Den jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten wie auch ihren Trainern und Betreuern herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!

KS

Erfolgreiche Teilnahme am Kugelstoßwettbewerb des Kreises

Von den Kreishallenmeisterschaften in Weilmünster am 16.03. kam die siebenköpfige Vertretung der LG Dornburg mit drei Titeln einem zweiten und drei dritten Plätzen zurück.

Unsere erfolgreichen Kugelstoßer

Kreismeister wurden Florian Hanz (MU20, 12,09m), Cristiano Kaiser (M15, 12,12m) und „Nesthäkchen“ Johanna Marrwitz (W12, 5,61m). Justus Hänsel (MU20) belegte mit 10,60m den zweiten Platz, Dritte wurden Jens Haber (MU20, 10,09m), Maximilian Kaiser (MU18, 10,51m) und Tim Haber (M15, 9,40m).

Mit Ausnahme von Florian stellten alle neue persönliche Bestleistungen auf. Ein klarer Beweis für gute „Vorarbeiten“ im Wintertraining.

KS

Julia Kaiser siegt beim Crosslauf „Rund um den Herthasee“ am 11.03.

Uli Kaiser berichtet:

“Beim 41. Crosslauf “Rund um den Herthasee” holt sich Julia (W12) mit großen Abstand den Sieg in der Altersklasse wJu14, W12/W13. Auf der 1350m langen Runde rund um den See wurden am Sonntag für den Rhein-Lahn-Kreis die Crosslaufmeisterschaften ausgetragen. Julia lief wie gewohnt flott und ließ die gesamte Konkurrenz sprichwörtlich im Regen stehen. Mit einem Vorsprung von einer knappen halben Minute lief Julia nach 5:03 min. als gesamt Erste ins Ziel ein. Sie machte es somit ihren Brüdern gleich, die hier schon vor Jahren in den Schülerklassen an den Start gingen und siegten. Glück für die Rheinländer, dass sie hierbei nicht in die Kreismeisterschaftswertungen eingreifen…. “

Herzlichen Glückwunsch

KS

Teilnehmer der Sportlerehrung der Gemeinde Dornburg

Am Samstag, 17.03.18, findet ab 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Wilsenroth die Sportlerehrung der Gemeinde Dornburg statt. Die folgenden Sportler der LG Dornburg sind zu dieser Veranstaltung eingeladen, um dort geehrt zu werden. Wir gehen davon aus, dass alle der Einladung folgen.

Kreismeister:
LGD Mannschaft Cross AK M08/09: Julian Kirsch, Fabian Lass, Luis Pott
LGD Mannschaft Cross AK W11: Johanna Marrwitz, Theresa Lukas, Julia Kaiser
LGD Mannschaft Cross AK WU18: Greta Hafeneger, Nele Klöckner, Linda Schardt,
LGD Mannschaft 4×100 AK MU18: Keno Lukas, Florian Hanz, Jens Haber, Philipp Stahl
LGD Mannschaft 4×400 AK MU18: Jens Haber, Florian Hanz, Max Rösner, Simeon Schneider,
LGD Mannschaft 3×1000 AK MU16: Moritz Strahl, Keno Lukas, Cristiano Kaiser
LGD Mannschaft 3×1000 AK MU18: Simeon Schneider, Max Rösner, Maximilian Klink

LGD Mannschaft 4x400m AK WU20: Emily Zsembera, Paula Zollmann, Hannah-M. Roth, Emily Zollmann

LGD Mannschaft 3x1000m AK WU18: Greta Müller, Greta Hafeneger, Hannah-M. Roth
Kreismeister Einzelwettbewerbe:
Annika Reitz 2000 AK W13
Naser Zamani 1500 AK MU20

Regionalmeister
LGD Mannschaft 1. 4×100 WU18: Hannah Roth, Greta Hafeneger, Emily Zsembera, Paula Zollmann
LGD Mannschaft 1. 4×100 WU18/20: Hannah Roth, Emily Zollmann, Emily Zsembera, Paula Zollmann

Hessenmeisterschaften:
LGD Mannschaft 1. Neunkampf AK MU16: Tim Haber, Keno Lukas, Cristiano Kaiser
LGD Mannschaft 2. 4x200m AK MU20: Florian Hanz, Justus Hänsel, Jens Haber, Philip Stahl

Hessenmeisterschaften  Einzelwettbewerbe:
Paula Zollmann 3. 200 AK WU18
Julia Kaiser 2. Cross AK W12
Maximilian Kaiser 2. Speer AK MU18
Ewald Türk 2. 800m, 2. 3000 AK M70
Theresa Lukas 1. Stab AK W14

Deutsche Meisterschaften:
Maximilian Klink 3.400m AK MU18
Cristiano Kaiser 1. Neunkampf AK M14

Internationale Erfolge
Europameisterschaften 2017
Claudia Salman-Rath 3. Weitsprung, Team-Europameisterin

Weltmeisterschaften 2017:

Claudia Salman-Rath 8. Siebenkampf

Olympische Spiele 2016: 

Claudia Salman-Rath 14. Siebenkampf

 

KS

Bei Kreishallenmeisterschaften am 10.03.2018 In Frickhofen: 12 Kreistitel, 8 zweite und 4 dritte Plätze

Die Kreishallenmeisterschaften für die Aktiven und die Jugend werden seit Eröffnung der neuen Schulsporthalle und des sog. „Laufschlauchs“ vor 9 Jahren traditionell in Frickhofen ausgetragen. Rund 100 Teilnehmer und viele Kampfrichter, Helfer und Betreuer und auch viel Eltern tummelten sich in den beiden Sporthallenteilen und erlebten bei reibungsloser Organisation z.T. spannende und auf hohem Niveau stehende Wettkämpfe.

Aus Sicht der LGD sind viele Erfolge zu konstatieren: Bei 36 Einzelstarts konnten 12 erste, 8 zweite und 4 dritte Plätze erlaufen oder ersprungen werden. Erfolgreichster Teilnehmer war Justus Hänsel, der in allen drei Disziplinen seiner Altersklasse siegte und dabei über 50m (6,0 sec.) und 60m Hürden (8,3 sec.) mit hervorragenden Zeiten aufwartete. Doppelmeisterschaften erkämpften sich über 50m und 60m Hürden Emily Zollmann und Tim Haber, je einen Kreistitel errangen Philip Stahl (50m), Cristiano Kaiser (Hoch), Emily Zsembera (50m), Theresa Lukas (50m) und Julia Kaiser (80m Hürden)

Aus der Ergebnisliste:
MU20: Justus Hänsel: 1. 50m (6,0), 1. 60mHü (8,3); 1. Hoch (1,72); Florian Hanz: 2. 50m (6,2), 2. 60mHü (9,0), 2. Hoch (1,62); Jens Haber 3. 50m (6,7), 3. 60mHü (10,1); 3. Hoch (1,45)
MU18: Philip Stahl: 1. 50m (6,2)
M15: Tim Haber: 1. 50m (7,4), 1. 60mHü (10,0), 2. Hoch (1,35); Cristiano Kaiser: 1. Hoch (1,65)
M14: Jannik Pott: 4. 50m (7,8)
M13: Leon Edel: 4. VL 50m (8,6), 6. Hoch (1,15)
WU20: Emily Zollmann: 1. 50m (7,2), 1. 60mHü (10,2), 2. Hoch (1,40)
WU18: Emily Zsembera: 1. 50m (6,8); Hannah-M. Roth: 4. 50m (7,5), 2. 60mHü (10,3), 4. Hoch (1,30); Leonie Orth 1. B-Endlauf 50m (7,5)
W15: Franziska Kunz: 3. B-Endlauf 50m (7,5); Finja Luberichs: 4. VL 50m (8,0)
W14: Gina-Lena Dobischok: 4. B-Endlauf 50m (8,5)
W12: Theresa Lukas: 1. 50m (7,6), 4. 60mHü (12,3), 2. Hoch (1.31); Julia Kaiser: 4. VL 50m (8,1), 1. 60mHü (11.9); Johanna Marrwitz: 4. VL 50m (8,2), 2. 60mHü (12,0), 3. Hoch (1,25)

KS

Sonja Gabriel und Nils Wagner grüßen als Seriensieger

Dem nochmaligen Wintereinbruch war es wohl zu „verdanken“, dass am letzten Lauf der 29. Winterlaufserie am 03.03.18 in Wilsenroth deutlich weniger Teilnehmer als bisher zu konstatieren waren. Und das, obwohl der Veranstalter LG Dornburg und die Gemeinde Dornburg in mühevoller Vorarbeit für einen vorbildlich präparierten Streckenverlauf gesorgt hatten. Den Namen Winterlauf hatte diese Veranstaltung diesmal wahrlich verdient. Rund 150 Teilnehmer machten sich in insgesamt sechs Läufen auf die Strecke, sowohl die Streckenposten wie auch das Sanitäter des Dornburger DRK hatten angesichts des reibungs- und unfallfreien Verlaufs „leichtes Spiel“.

Den Anfang machten wie gewohnt die Bambini. Luan Willig, der die bisherigen Läufe deutlich dominiert hatte, fehlte leider krankheitsbedingt; zwischen Helene Kröner (LC Mengerskirchen) und Mascha Rüb (TuS Wallmerod) entwickelte sich ein spannender Zweikampf, den Mascha letztlich mit drei Sekunden Vorsprung für sich entschied. Lediglich Jonas Becker (TSV Kirberg) konnte in Sichtweite mit den schnellen Mädchen mithalten.

Den 1lm-Lauf der Kinder U10 gewann mit großen Vorsprung Ida Wendland (W08, Triathlon Dreikirchen) vor Fabian Lass (M09, LG Dornburg) und Pius Seelbach (M08, FV Rennerod). Klassensiegerin der Altersklasse W09 wurde Ida Well (SC Oberlahn).

Fabian Lass (373) und Pius Seelbach (314) kurz vor dem Ziel im verschneiten Wilsenroth, Foto Klemens Schlimm

Auch im 1km-Lauf der Kinder U12 siegte ein Mitglied der Wendland-Familie: Leo Wendland (M11, Triathlon Dreikirchen) konnte sich hier knapp gegen seinen Vereinskameraden Erik Malgin (M10) und Leonie Reichert (W11, LC Mengerskirchen) durchsetzen. Den Klassensieg der AK W10 verbuchte Melina Sophie Philipp (TV Herbornseelbach).

Mit Tim Riedl (M14, SC Oberlahn), Erik Schanz (M15, LC Mengerskirchen) und Julia Kaiser (W12, LG Dornburg) lagen im Kilometer-Lauf der Jugend U14/U16 die Sieger der bisherigen Durchgänge in Frickhofen und Langendernbach auch in Wilsenroth an der Spitze. Die weiteren Klassensieger sind Leon Brinkmann (M13, LC Mengerskirchen), Sina Spornhauer (W13, LC Mengerskicrchen), Jenna Jahl (W15, TSV Kirberg), Tim Späth (M12, LC Mengerskirchen) und Gina Lene Dobischok (W14, LG Dornburg).

Die 5km-Strecke nahmen sowohl Läufer wie auch Walker unter ihre Füße.
Im Walking Wettbewerb der Männer setzte sich Andreas Gordon (LT Rheinhessen-Pfalz) äußerst knapp gegen Hajo Siewer (SC Olpe) durch, in der Frauenklassen siegte wie bisher in über 10 Veranstaltungen Doris Hammer (DJK Gebhardshain).
Den 5km-Lauf bestimmte wieder einmal souverän Marius Braun (Männerklasse, Lf Villmar). Ihm an nächsten kamen Adrian Tica (MU20, LC Mengerskirchen) und Lukas Würz (MU18, SC Oberlahn), die allesamt unter der 20min-Marke blieben. Schnellste weibliche Teilnehmerin war Greta Hafeneger (WU18, LG Dornburg) vor Nele Klöckner (WU20, LG Dornburg) und der Siegerin der Frauenklasse Martina Geismar-Steidl (SC Oberlahn).

Erfolgreiche Walker: v.lks. Andreas Godon, Doris Hammer, Karl-Heinz Hannappel, Otmar Krekel, Foto Werner Hammer

Mit fast 4 ½ Minuten Vorsprung und der Klasse-Zeit von 34:22 Minuten kam der Sieger des 10km-Laufs, Nils Schäfer (Männerklasse, SG Wenden) ins Ziel. Angesichts der starken Steigung „vor dem Berg“, die insgesamt vier Mal bewältigt werden musste, eine bewundernswerte Leistung! Mit Tim Dally (M30, ScottSport-SchneiderTrail, 36:47), Nils Wagner (M40, TuS Naunheim, 36:49), Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 36:50) und Lars Breuer (M50, LG Brechen) schafften es weitere Läufer, unter der Laufzeit von 40 Minuten zu bleiben. Die schnellsten Frauen waren Sonja Gabriel (Frauenklasse, 46:20), Christiane Ermert (RSG Montabaur, 48:17) und Martina Geismar-Steidl (W45, SC Oberlahn, 49:19). Als weitere Klassensieger grüßen Albert Graf (M55, SG Westerwald, 41:32), Max Rösner (MU20, LG Dornburg, 42:17), Christopher Jung (M35, Taunus Express, 44:17), Herbert Hecker (M65, LG Brechen, 48:18), Janine Philipp-Hering (W35, 50:01), Madeleine Poplien (W40, SC Oberlahn, 51:46) Elise Baldus (W55, LT Alpenrod-Nistertal, 53:40), Karl Klamp (M60, LT Landgericht Limburg, 54:09), Werner Quirmbach (M75, TuS Wallmerod. 54:23), Lothar Steinbach (M70, Spiridon Frankfurt, 54:50), Marita Brenk (W60, LG Westerwald, 1:00:03) und der Senior der Veranstaltung Hans Metzelder (M80, Lauffreunde Montabaur, 1:15:08).

Serienwertung

Die Serienwertung im 10km-Hauptlauf (3x10km) konnten mit jeweils großem Vorsprung Sonja Gabriel (Frauen, 2:18:43) und der zur AK M40 zählende Nils Wagner (1:51:25) für sich entscheiden. Die Nächstschnellsten waren Christiane Ermert (W45, 2:24:55) und Madeleine Poplien (W40, 2:30:25) bei den Frauen und Andreas Schütz (M45, 1:52:14) und Heiko Stein (M50, 2:02:39) bei den Männern. In der Serienwertung siegten weiterhin Meinhard Rompel (M55, 2:05:58), Max Rösner (MU20, 2:07:27), Manuel Würpel (Männer, 2:09:47), Herbert Hecker (M65, 2:24:06), Elise Baldus (W55, 2:39:38), Karl Klamp (M60, 2:41:52), Werner Quirmbach (M75, 2:46,27), Lothar Steinbach (M70, 2:47,08), Marita Brenk (W60, 2:59:28) und Hans Metzelder (M80, 3:39:30).

Die Seriensieger über 10km Nils Wagner und Sonja Gabriel mit Bürgermeister Andreas Höfner (Mitte), Foto Andreas Horn

Die Walking-Wertung über 3x5km gewannen Andreas Godon (1:38:14) und Doris Hammer (1:56:29); schnellste Läufer waren hier Marius Braun (Männer, Lf Villmar, 53:45) vor Lukas Würz (MU18, 57:44) und Adrian Tica (MU20, 1:00:51); Nele Klöckner (MU20, 1:07:47) setzte sich bei den Frauen vor Sarah Gürth (Frauen, 1:10:59) und Greta Müller (WU18, 1:18:20) durch.

Seriensieger über 1000m wurden Tim Riedl (M14, 10:06), Erik Schanz (M15, 10:22), Julia Kaiser (W12, 10:37), Leon Brinkmann (M13, 10:37), Sina Spornhauer (W13, 11:10), Leo Wendland (M11, 11:18), Jenna Jahl (w15, 11:26), Erik Malgin (M10, 11:34), Leonie Reichert (W11, 11:57), Ida Wendland (W08, 12:26), Fabian Lass (M09, 12:42), Pius Seelbach (M08, 12:50), Tim Späth (M12, 13:01), Sophie Melanie Philipp (W10, 13:50), Ida Well (W09, 14:04) und Gina Lene Dobischok (15:01).

Bei den Bambini belegten zwei Mädchen gemeinsam den ersten Rang: Helene Kröner und Mascha Rüb benötigten mit guten 6:25 min. exakt die gleiche Zeit. Jonas Becker (6:45) war schnellster bei den Jungen.

KS

Finale der 29. Winterlaufserie erfolgreich zu Ende gegangen!

Zum Abschluss der 29. Winterlaufserie überraschte das Organisations-Team eine 12 cm  geschlossene Schneedecke und Temperaturen unter 0°. Durch  beispiellose Hilfe eines Mitarbeiters des Bauhofes der Gemeinde Dornburg, Anwohner und Helfer der LG konnte die Strecke frei geräumt und gut präpariert werden.  152 Finsisher im Ziel sorgten mit sehr guten Ergebnissen, die in der Rubrik nun eingestellt wurden. 

Hier geht es zu den Ergebnissen des 3. Laufes

Endergebnisse der Serienwertung

Ein ausführlicher Bericht folgt. 

Insgesamt nahem 565 Athletinnen und Athleten an den 3 Veranstaltungen teil. 

Herzlichen Dank für die Hilfe! 

Ohne Helfer kann eine solche Veranstaltung aber nicht durchgeführt werden. Fast 100 Eltern, Sportler, Vorstände der Müttervereine und Freunde der LG unterstützen das Orga-Team der LG. Sei es bei Auf- und Abbau, Streckenposten, in der Küche oder als Kuchenspender. 

Das DRK -Team Dornburg  war an der Strecke jederzeit präsent.

Spenden kamen zudem von der Bäckerei Simon, Rewe, Lidl, Uhren und Schmuck GmbH, WETON Massivhaus GmbH, Meddy´s Laufladen.

Zudem unterstütze uns die Gemeinde Dornburg bei der Sicherung der Strecken und Bereitstellung der Hallen. 

Allen, und allen die nicht erwähnt wurden, ein herzliches Dankeschön.  Das Orga-Team der LG-Dornburg

Winterlauf in Wilsenroth findet statt

Hallo liebe Lauffreunde,

die Vorbereitungen für die heutige Laufveranstaltung in Wilsenroth laufen auf hochtouren.
Der Winterlauf wird trotz kleinem Wintereinbruch, wie geplant, stattfinden.
Wir freuen uns auf Euch!!!

Bis später eure LG-Dornburg

Finale der 29. Winterlaufserie am Samstag

3. Lauf am 03. März 2018 in Dornburg-Wilsenroth

Nach den erfolgreichen Läufen in Frickhofen und Langendernbach steigt das Finale um die 29. Winterlaufserie in Wilsenroth. Hier werden die Sieger der Serienwertung gefunden und geehrt. Beim 10-km-Lauf haben Alexander Jung (Team-Taunus-Express) und Sonja Gabriel (ohne Verein) die Möglichkeit sich die Trophäen der Seriensieger zu sichern.

An- und Nachmeldung, Umkleiden, Duschen, Ehrungen und Verpflegung:
Mehrzweckhalle Wilsenroth, Waldstraße

Start und Ziel:
Kindergarten Wilsenroth, Rheinstraße

Wettbewerbe, Startzeiten
13.30 Uhr: 500-m-Lauf Kinder U8
13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U10
13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U12
14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugend U14/16
14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend U18/U20
Jedermann/-Jedefrau;
5.0-km-Walking Jedermann
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf);
Einzel- und Serienwertung

Siegerehrungen: Mit Pokalübergabe der Sieger
ca. eine Stunde nach Beendigung des Laufes.

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,
Telefon 0 17 0 – 243 08 71,
E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.

Bis Freitag,  den 01.03. steht die bequeme Online-Anmeldung zur Verfügung:
www.lg-dornburg.de

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Niederstraße, Rheinstraße, Grabenstraße, Lahnstraße und Elbstraße Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Justus Hänsel und die 4x200m-Staffel der LGD überzeugen bei den „Deutschen“

Die diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften wurden in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) ausgetragen. Den weiten Weg dorthin unternahmen Justus Hänsel sowie die 4x200m-Staffel in der Besetzung Justus Hänsel, Florian Hanz, Jens Haber und Philipp Stahl.

Ein erstes Glanzlicht setzte Justus Hänsel im letzten Vorlauf seiner Altersklassen MU20 über 60m: In neuer Rekordzeit von 6,97 sec. siegte er in diesem Lauf und konnte sich damit für einen der Zwischenläufe qualifizieren. Dort lief es leider nicht so „rund“, als Fünfter in 7,04 sec. musste er ausscheiden. Dennoch ist auch diese Leistung hoch zu bewerten, lag er doch um einen Platz vor dem im Hessenland hoch gehandelten Lukas Sandmann, ehemals Sportler des TuS Weilmünster. Der spätere Sieger des Endlaufs benötigte 6,82 sec.

Die 4x200m-Staffel belegte in ihrem Vorlauf (es wurden erfreulicherweise 12 Vorläufe ausgetragen) mit guten 1:35,46 min. den zweiten Platz, hatte damit jedoch nicht den Hauch einer Chance auf eine Endlaufteilnahme (Der Sieger dieses Wettbewerbs, die Staffel der Startgemeinschaft LAC Erfurt legte die phantastische Zeit von 1:26,78 min. vor).

Dennoch war für die Sportler der LG Dornburg die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften in jedem Fall eine Reise nach Halle an der Saale wert.

KS

Bilder des 2. Laufes sind Online

In der Bildergalerie sind die neusten Bilder aus Langendernbach zu finden.  Besten Dank an Sabine Steidl. 

Wir wünschen viel Spaß beim stöbern! ah

Julia Kaiser wird Zweite bei “Hessischen Cross”

An den diesjährigen Hessischen Cross-Meisterschaften in Trebur am 18.02. nahmen Greta Hafeneger und Julia Kaiser teil.

Julia teilte sich ihr Rennen über 1400m klug ein und konnte sich im starken Feld von 59 Starterinnen als Vierte im Einlauf blendend behaupten. In ihrer Altersklasse W12 belegte sie mit knapp 3 Sekunden Rückstand und einer Zeit von 5:19,8 min. den zweiten Platz und errang damit eine hessische Vizemeisterschaft.

Julia Kaiser (87) an der Spitze des Feldes

Greta musste in der Altersklasse WU18 4200m bewältigen und konnte sich dabei als Neunte mit 18:18,4 min achtbar aus der Affäre ziehen.

KS

2. Lauf der 29. Winterlaufserie der LG Dornburg

Auch der zweite Lauf der diesjährigen Winterlaufserie der LG Dornburg am 17.02. in Langendernbach hatte mit 190 Teilnehmern im Ziel guten Zulauf. Die Leistungen der Läufer hatten bei der zugegebenermaßen „selektiven“ Streckenführung ein relativ hohes Niveau, in vielen Fällen waren sie sogar schneller als in Frickhofen zwei Wochen vorher, obwohl dort die Laufstrecke als deutlich einfacher gilt. Das gute Laufwetter und eine reibungslose Organisation hatten sicher Anteil an dem positiven Ergebnis.

Ohne Helfer läuft nichts: Streckenposten aus Langendernbach (Foto Sabine Steidl)

Herausragender Läufer im 500m-Lauf der Bambini (7 Jahre und jünger) war wieder einmal Luan Willig von den Lf Villmar, der mit 1:46 min. und einem Vorsprung von fast 20 Sekunden vor Helene Kröner (LC Mengerskirchen, 2:04 min.), Mascha Rüb (TuS Wallmerod, 2:08 min.), Jonas Becker (TSV Kirberg, 2:07 min.) und Lenja Kaiser (LC Mengerskirchen, 2:08 min.) deutlich siegte.

Helene Kröner (139), Mascha Rüb (445) und Jonas Becker (429), neben Luan Willig die Schnellsten im Bambini-Lauf (Foto Sabine Steidl)

Im 1km-Lauf der Kinder U10 war Ida Wendland (SC Dreikirchen, W08) mit 4:04 min. die Schnellste, dicht gefolgt von Fabian Lass (M09) vom Gastgeber LG Dornburg (4:05 min.). Auch Pius Seelbach (M08, FV Rennerod, 4:12 min.), Milla Henrich (W08, TV Herbornseelbach, 4:16 min.) und Quintus Form (M08, LG Dornburg, 4:19 min.) wussten mit Spitzenplätzen zu gefallen. Siegerin der AK W09 war mit 4:43 min. Ida Well vom SC Oberlahn.

Ida Wendland (388), Fabian Lass (321), Pius Seelbach (62) und Milla Henrich ( 462, verdeckt) auf dem Weg zum Ziel im 1km-Lauf der AK U10 (Foto Sabine Steidl)

Die 1000m der AK Kinder U12 dominierte Leo Wendland (M11, SC Dreikirchen) mit 3:41 min., ihm am nächsten kamen Erik Malgin (M10, Tria Dreikirchen, 3:49 min.), Jan Lämmle (M11, LG Dornburg, 3:49 min.), Kolja Rüb (M10, TuS Wallmerod, 3:55 min.), Luis Diefenbach (M10, Tria Dreikirchen, 3:57 min.) und Leonie Reichert (W11, LC Mengerskirchen, 3:59 min.). Klassensiegerin W10 wurde Melina Sophie Philipp (TV Herbornseelbach, 4:21 min.).

Wie bereits in Frickhofen war auch in Langendernbach Tim Riedl (M14, SC Oberlahn) mit guten 3:20 min. Sieger über 1km der Jugend U14/U16. Erik Schanz (LC Mengerskirchen) gewann die Wertung der AK M15 mit 3:25 min., mit 3:30 min. war Leon Brinkmann als Sieger der AK M13 gerade um eine Sekunde schneller als Julia Kaiser (W12, LG Dornburg). Weitere AK-Sieger waren Sina Spornhauer (W13, LC Mengerskirchen, 3:44 min.), Jenna Jahl (W15, TSV Kirberg, 3:48 min.), Ben Schuld (M12, Tria Dreikirchen, 4:08 min.) und Gina Lene Dobischok (W14, LG Dornburg, 5:08 min.).

Tim Riedl (teilw. verdeckt, 399), Erik Schanz (157), Leon Brinkmann (67) und Julia Kaiser (314), Schnellste im 1km-Lauf der U14/U16 (Foto Klemens Schlimm)

Über 5km konnte sich der Sieger des Laufs, Marius Braun von den Lf Villmar (Männer), nahezu eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Lukas Würz (MU18, SC Oberlahn, 18:33 min.) „erarbeiten“. Dann folgte bereits mit Carolin Schermuly (LC Mengerskirchen, Frauen) die schnellste weibliche Teilnehmerin, die mit 19:25 min. deutlich unter der 20-Minuten-Marke blieb. Auch ihr Vereinskamerad Bernhard Schüssler (Männerklasse) konnte mit 19:51 min. diese Marke unterbieten. Als Klassensieger grüßen: Adrian Tica (MU20, LC Mengerskirchen, 20:44 min.), Nele Klöckner (WU20, LG Dornburg, 22:15 min.), Greta Müller (WU18, LG Dornburg, 26:19 min.) und Noemi Debo (WU16, TV Eschhofen, 29:02 min.).

Im Walking-Wettbewerb über 5km konnten sich Andreas Godon (LT Rheinhessen-Pfalz, 32:38 min.) und Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen, 33:00 min.) sowie Nadja Schnierer (VLG Eisenbach, 37:06 min.) und Doris Hammer (DJK Gebhardshain, 38:18 min.) gut in Szene setzen. Besondere Anerkennung gebührt „Altmeister“ Otmar Krekel (TuS Wallmerod), der die 5km in sauberer Gangart in 45:55 min. bewältigte.

Schnellster Läufer im Feld der 60 Starter des 10km-Laufs war Nils Wagner (M40, TuS Naunheim) mit 37:06 min. In seinem Gefolge kamen Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 37:28 min.), Manuel Mohr (M35, LG Lahn-Aar-Esterau, 39:32 min) und Sven Böhs (Männer, TSV Nauborn, 39:45 min.) ebenfalls unter der 40-Minuten-Marke ins Ziel. Die schnellsten weiblichen Teilnehmer waren: Lisa Hartmann (W30, VLG Eisenbach, 44:51 min.), Sonja Gabriel (Frauen, 46:20 min.) und Christiane Ermert (W45, RSG Montabaur, 47:47 min.). Als weitere Sieger in ihren Altersklassen freuen sich Alexander Jung (M30, Taunus-Express, 40:24 min.), Max Rösner (MU20, LG Dornburg, 41:52 min.), Meinhard Rompel (M55, TuS Lindenholzhausen, 42:11 min.), Reiner Trost (M60, TuS Lindenholzhausen, 44:32 min.), Ralf Bossert (M65, Westerwald Bank, 45:01 min.), Madeleine Poplien (W40, SC Oberlahn, 49:04 min.), Elise Baldus (W55, LT Alpenrod-Nistertal, 52:43 min.) Friedhelm Homberg (M70 TV Eschhofen, 55:21 min.), Werner Quirmbach (M75, TuS Wallmerod, 57:05 min.), Marita Brenk (W60, LG Westerwald, 59:41 min.) und Hans Metzelder (M80, Lauffreunde Montabaur, 72:07 min.).

Schon beim Start des 10km-Laufs in Spitzenpositionen: Nils Wagner (443), Andreas Schütz (490), Manuel Mohr (55) und Sven Böhs (435) (Foto Sabine Steidl)

Beim abschließenden Lauf der Winterlaufserie am 03.03. in Wilsenroth ist aufgrund der teilweise sehr knappen Abstände in den unterschiedlichen Altersklassen wiederum mit spannenden Wettkämpfen zu rechnen. Dort werden dann die Seriensieger gekürt.

KS

Neben Urkunden für jeden Teilnehmer gibts zum Abschluss in Wilsenroth am 03.03.18 zahlreiche Pokale ! (Foto Sabine Steidl)

Aus der Ergebnisliste:

500m Bambini:
Männlich: 1. Luan Willig, Lf Villmar, 1:46; 2. Jonas Becker, TSV Kirberg, 2:07; 3. Emil Schäfer, LG Dornburg, 2:22
Weiblich: 1. Helene Kröner, LC Mengerskirchen, 2:04; 2. Mascha Rüb, TuS Wallmerod, 2:06; 3. Lenja Kaiser, LC Mengerskirchen, 2:08

1km:
M08: 1. Pius Seelbach, FV Rennerod, 4:12; 2. Quintus Form, LG Dornburg, 4:19, 3. Till Kremer, LC Mengerskirchen, 4:27
M09: 1. Fabian Lass, LG Dornburg, 4:05; 2. Julian Schnadt, TSV Kirberg, 4:23; 3. Sven Jeuck, LG Dornburg, 4:36
M10: 1. Erik Malgin, Tria Dreikirchen, 3:48; 2. Kolja Rüb, TuS Wallmerod, 3:55; 3. Luis Diefenbach, Tria Dreikirchen, 3:57
M11: 1. Leo Wendland, SC Dreikirchen, 3:41; Jan Lämmle, LG Dornburg, 3:49; 3. Noah Bastian, LC Mengerskirchen, 4:05
M12: 1. Ben Schuld, Tria Dreikirchen, 4:08; 2. Tim Späth, LC Mengerskirchen, 4:15; 3. Jakob Jochemzyk, LG Dornburg, 4:21
M13: 1. Leon Brinkmann, LC Mengerskirchen, 3:30; 2. Jamie Reichert, LC Mengerskirchen, 4:00; 3. Leon Edel, LG Dornburg, 4:39
M14: 1. Tim Riedl, SC Oberlahn, 3:20; 2. Finn Lämmle, LG Dornburg, 3:43; 3. Jannik Pott, LG Dornburg, 3:49
M15: 1. Erik Schanz, LC Mengerskirchen, 3:25; 2. Moritz Strahl, LG Dornburg, 3:36; 3. Julius Schermuly, LC Mengerskirchen, 3:39
W08: 1. Ida Wendland, SC Dreikirchen, 4:04; 2. Milla Henrich, TV Herbornseelbach, 4:16; 3. Julia Hans, LG Dornburg, 4:24
W09: 1. Ida Well, SC Oberlahn, 4:43; 2. Elisabeth Beckers, TV Eschhofen, 4:49; 3. Viktoria Quint, TV Runkel, 4:53
W10: 1. Melina Sophie Philipp, TV Herbornseelbach, 4:21; 2. Paula Enders, LG Dornburg, 5:30
W11: 1. Leonie Reichert, LC Mengerskirchen, 3:59; 2. Sophie Riedl, SC Oberlahn, 4:06; 3. Siri Wolf, LG Dornburg, 4:08
W12: 1. Julia Kaiser, LG Dornburg, 3:31; 2. Johanna Marrwitz, LG Dornburg, 3.49; 3. Theresa Lukas, LG Dornburg, 3:58
W13: 1. Sina Spornhauer, LC Mengerskirchen, 3:44
W14: 1. Gina Lene Dobischok, LG Dornburg, 5:08
W15: 1. Jenna Jahl, TSV Kirberg, 3:48; 2. Aoljah Seng, LC Mengerskirchen, 5:45

5km:
MU18: 1. Lukas Würz, SC Oberlahn, 18:33; 2. Konrad böcher, LC Mengerskirchen, 22:50
MU20: 1. Adrian Tica, LC Mengerskirchen, 20:44
Männer: 1. Marius Braun, Lf Villmar, 17:36; 2. Bernhard Schüssler, LC Mengerskirchen, 19:51; 3. Florian Machczek, TuS Lindenholzhausen, 21:03
WU16: 1. Noemi Debo, TV Eschhofen, 29:02; 2. Julia Werner, TV Eschhofen, 29:23
WU18: 1. Greta Müller, LG Dornburg, 26:19
WU20: 1. Nele Klöckner, LG Dornburg, 22:15
Frauen: 1. Carolin Schermuly, LC Mengerskirchen, 19:25; 2. Sarah Gürth, Diezer TSK Oranien, 23:02; 3. Ines Kröner, LC Mengerskirchen, 24:47

5km Walking:
Männlich: 1. Andreas Godon, LZ Rheinhessen-Pfalz, 32:38; 2. Karl-Heinz Hannappel, SC Dreikirchen, 33:00; 3. Otmar Krekel, TuS Wallmerod, 45:55
Weiblich: 1. Nadja Schnierer, VLG Eisenbach, 37:06; 2. Doris Hammer, DJK Gebhardshain, 38:18; 3. Rosel Hommrich, 44:57

10km:
MU20: 1. Max Rösner, LG Dornburg, 41:52
Männer: 1. Sven Böhs, TSV Nauborn, 39:45; 2. Manuel Würpel, WSG Bad Marienberg, 43:16
M30: 1. Alexander Jung, Taunus-Express, 40:24; 2. Sebastian Dersch, TV Wetter, 40:52; 3. Patrick Slaby, Tria Elz, 45:11
M35: 1. Manuel Mohr, LG Lahn-Aar-Esterau, 39:32; 2. Robin Schulte, 44:07;Matthias Müller, 44:19
M40: 1. Nils Wagner, TuS Naunheim, 37:06; 2. Holger Gabb, TV Villmar, 46:24
M45: 1. Andreas Schütz, TuS Wallmerod, 37:28; 2. Christoph Gläser, Team Sportscampus, 40:47; 3. Andreas Millen, LG Dornburg, 41:12
M50: 1. Heiko Stein, Team Erdinger, 40:40; 2. Mario Radke, Tria Koblenz, 40:57; 3. Torsten Dillmann, Tria Elz, 41:10
M55: 1. Meinhard Rompel, TuS Lindenholzhausen, 41:11; 2. Thomas Steinebach, LC Mengerskirchen, 42:24; 3. Michael Beckers, SV Diez-Freiendiez, 50:56
M60: 1. Reiner Trost, TuS Lindenholzhausen, 44:32; 2. Erich Binzel, LT Rheinhessen-Pfalz, 47:22; 3. Peter Zimmermann, MoMi Läufer Limburg, 49:15
M65: 1. Ralf Bossert, Westerwald Bank, 45:01; 2. Herbert Hecker, LG Brechen, 47:28; 3. Wolfgang Wingenbach, RSV Weyer, 54:23
M70: 1. Friedhelm Homberg, TV Eschhofen, 55:21; 2. Lothar Steinbach, Spiridon Frankfurt, 55:53
M75: 1. Werner Quirmbach, TuS Wallmerod, 57:05; 2. Jürgen Schardt, TC SW Montabaur, 62:23
M80: 1. Hans Metzelder, Lauffreunde Montabaur, 72:07

Frauen: 1. Sonja Gabriel, 46:20
W30: 1. Lisa Hartmann, VLG Eisenbach, 44:51
W40: 1. Madeleine Poplien, SC Oberlahn, 49:04
W45: 1. Christiane Ermert, RSG Montabaur, 47:47; 2. Martina Geismar-Steidl, SC Oberlahn, 48:49; 3. Susanne Rausch-Radke, LG Daubach, 53:40
W55: 1. Elise Baldus, LT Alpenrod-Nistertal, 52:43
W60: Marita Brenk, LG Westerwald, 59:41

29. Winterlaufserie – Am Samstag, 17.02. geht es weiter!

Nach dem erfolgreichen Start der Serie mit über 220 Teilnehmern wird mit Spannung auf den  2. Winterlauf  in Dornburg-Langendernbach gewartet.

Am Samstag geht es wieder auf die Strecken!

Start und Ziel: Mehrzweckhalle Langendernbach, Ostring. Parkmöglichkeit auf dem Marktplatz.

Wettbewerbe, Startzeiten
13.30 Uhr: 500-m-Lauf Bambini
13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinderlauf
13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Schülerlauf
14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugendlauf
14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend
5.0-km-Jedermann, Jedefrau
5.0-km-Walking
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf); Einzel- und Serienwertung

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,
Telefon 0 17 0 – 243 08 71,
E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.

Es ist auch wieder die bequeme Online-Anmeldung möglich:
Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung!

Sonstiges: Die Winterlaufserie besteht aus drei Laufveranstaltungen. Der letzte Lauf findet am 03.03.2018 in Dornburg-Wilsenroth statt.

Ewald Türk: Bei Hessischen zweimal Zweiter

Bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren am 04.02. in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf erlief sich “Altmeister” Ewald Türk (im Bild mit Schützling Claire bei der Winterlaufserie unterwegs*) in seiner Altersklasse M70 sowohl über 800m (3:21,85 min.) wie auch über 3000m (14:19,77 min.) jeweils die Vizemeisterschaft des Landes.

Herzlichen Glückwunsch!

KS

*Bild: Daniel Kremer