Die Seriensieger 2019

Die Sieger der Winterlaufserie sind gekürt. 44 Pokale konnten in diesem Jahr an die Seriensieger der 30. Winterlaufserie der LG Dornburg vergeben werden.

Die größten „Pötte“ gingen traditionsgemäß an die Schnellsten im 5km- und 10km-Lauf: an Carolin Schermuly und Teklay Rezene (beide LC Mengerskirchen) für ihre konstanten und überzeugenden Leistungen über 3×5 km sowie an Sonja Gabriel (ASC Dillenburg), die sich deutlich über die drei 10km-Läufe in Frickhofen, Wilsenroth und Langendernbach durchsetzen konnte, und an den 55jährigen Lars Breuer (LG Brechen), der sich letztlich mit etwas mehr als einer halben Minute Vorsprung gegenüber dem 9 Jahre jüngeren Andreas Schütz (TuS Wallmerod) behauptete.

Schnellster in der Addition der Zeiten über 1km war überraschenderweise ein Mädchen, nämlich die dreizehnjährige Julia Kaiser vom Gastgeber LG Dornburg vor dem gleichaltrigen Max Breuer (LG Brechen), der in die Fußstapfen seines erfolgreichen Vaters zu treten scheint.

In der Serienwertung der drei Bambiniläufe über 500m lag Ida Willwacher (TuS Bad Marienberg) gerade einmal eine Sekunde vor dem schnellsten Jungen, Noah Schlitt (LG Dornburg).

KS

Aus der Ergebnisliste:

500m Bambini:
Weiblich: 1. Ida Willwacher, TuS Bad Marienberg, 6:24; 2. Jule Enders, LG Dornburg, 7:01; 3. Amelie Simon, RSV Weyer, 7:43
Männlich: 1. Noah Schlitt, LG Dornburg, 6:25; 2. Felipe Keßler, LG Dornburg, 7:23, 3. Leander Kröner, LC Mengerskirchen, 7:48

1km:
W08: 1; 2. Lotta Herdter, TSV Kirberg, 13:32; 2. Mascha Rüb, Tria Dreikirchen, 13:40; 3. Helene Kröner, LC Mengerskirchen, 13:54
W09: 1. Ida Wendland, RSG Montabaur, 11:36; 2. Celine Eufinger, LG Dornburg, 13:00; 3. Greta Behrens, LC Mengerskirchen, 13:22
W10: 1. Celine Schütz, RSG Montabaur, 12:45; 2. Ida Well, LC Mengerskirchen, 13:16; 3. Lena Becker, TSV Kirberg, 13:38
W11: 1. Solea Eulberg, Tria Dreikirchen, 11:48; 2. Pauline Stahl, TSV Kirberg, 12:40; 3. Sophia Taranenko, TV Eschhofen, 13:54
W12: 1. Leonie Reichert, LC Mengerskirchen, 11:31; 2. Laetitia Taranenko, TV Eschhofen, 13:06;
W13: 1. Julia Kaiser, LG Dornburg, 10:10; 2. Theresa lukas, LG Dornburg, 12:03
W15: 1. Gina Lena Dobischok, LG Dornburg, 13:18; 2. Annika Stahl, LG Dornburg, 13:51

M08: 1. Luan Willig, Lf Villmar, 11:29; 2. Christian Kessler, LC Mengerskirchen, 12:50; 3. Jonas Becker, TSV Kirberg, 13.15
M09: 1. Quintus Form, LG Dornburg, 12.15; 2. Lumas Hain, LC Mengerskirchen, 12:37; 3. Jonas Plotz, LG Dornburg, 13:04
M10: 1. Jan Flick, TuS Bad Marienberg, 11:56; 2. Fabian Lass, LG Dornburg, 12:00; 3. Oskar Schäfer, LG Dornburg, 13:48
M11: 1. Erik Malgin, Tria Dreikirchen, 10:53; 2. Damian Ruckes, LC Mengerskirchen, 11:02; 3. Luis Diefenbach, 11:18
M12: 1. Leo Wendland, RSG Montabaur, 10:48; 2. Julian Brahm, LG Dornburg, 12:24; 3. Leon Neuroth, 12:40
M13: 1. Max Breuer, LG Brechen, 10:17; 2. Tim Späth, LC Mengerskirchen, 11:35; 3. Jakob Jochemczyk, LG Dornburg, 12:03
M14: 1. Jamie Reichert, LC Mengerskirchen, 11:42; 3. Jason Gisik, LG Dornburg, 13:40; 3. Leon Edel, LG Dornburg, 14:21
M15: 1. Ernesto Hain, LC Mengerskirchen, 10:26; 2. Jannik Pott, LG Dornburg, 10:54; 3. Finn Lämmle, LG Dornburg, 10.56

5km:
WU16: 1. Felicia Trost, TV Eschhofen, 1:20:09
WU18: 1. Greta Müller, LG Dornburg, 1:14:54; 2. Anna Eis, LG Dornburg, 1:17:53; 3. Marit Bussang, SC Oberlahn, 1:35:43
WU20: 1. Linda Schardt, LG Dornburg, 1:16:08
Frauen: 1. Carolin Schermuly, LC Mengerskirchen, 58:46; 2. Bianca Roos, SC Oberlahn, 1:10:01; 3. Celina Will, 1:10:37

Männer: 1. Teklay Rezene, LC Mengerskirchen, 51:33; 2. Dominik Hölzer, LG Lahn-Aar Esterau, 57:22; 3. Florian Meyer, Feuerwehr Mengerskirchen, 1:00:09

5km Walking:
Frauen: 1. Rosalia Hommrich, Lauffreunde Montabaur, 2:15:18
Männer: 1. Hajo Siewer, SK Olpe, 1:40:06, 2. Karl-Heinz Hannappel, SC Dreikirchen, 1.42:01

10km:
Frauen: 1. Sonja Gabriel, ASC Dillenburg, 2:25:21
W30: 1. Sissy Drehmann, 2.36:26
W35. 1. Isabell Schmidt-Beyer, TV Rennerod, 2:47:08
W55: 1. Sabine Schneider, Hachenburg, 2:58:21
W60: 1. Marita Brenk, LG Westerwald, 2:58:57
W65: 1. Ursula Rosenthal, SV Hadamar, 3:23:22

MU18: 1. Leonard Skalski, WSG Bad Marienberg, 2:39:29
MU20: 1. Marius Trost, TuS Lindenholzhausen 2:26:43
Männer: 1. David Lange, TV Schloßborn, 2:11:04
M30: 1. Alexander Jung, 2:04:39; 2. Manuel Würpel, WSG Bad Marienberg, 2:07:40; 3. Volker Schardt, LG Dornburg, 2:12:59
M35: 1. Daniel Thome, 2:04:47; 2. Matthias Müller, Rennerod, 2:14:43; 3. Robin Schulte, Rennerod, 2:15:34
M40: 1. Thomas Gotthardt, LG Dornburg, 2:05:37; 2. Christian Diefenbach, Tria Dreikirchen, 2:07:39; 3. Dirk Philipp, Lf Villmar, 2:12:53
M45: 1. Andreas Schütz, TuS Wallmerod, 1.54:18; 2. Jörg Martin, Zehnhausen, 2.03:59; 3. Patrick Weimer, SV Hadamar, 2:20:56
M50: 1. Andreas Millen, LG Dornburg, 2:05:05; 2. Ralf Machoczek, TuS Lindenholzhausen, 2:32:57
M55: 1. Lars Breuer, LG Brechen, 1:53:44; 2. Bernd Nierobisch, Tria Elz, 2:13:28
M60: 1. Thomas Steinebach, LC Mengerskirchen, 2:07:19; 2. Reiner Trost, TuS Lindenholzhausen, 2:23:38; 3. Peter Balß, SC Oberlahn, 2:25:42
M65: 1. Reinhold Krämer, Hachenburg, 2:25:30; 2. Dietmar Janke, LT SC Selters, 2:26:49; 3. Bernd Hommrich, TuS Montabaur, 3:18:40
M70: 1. Herbert Hecker, LG Brechen, 2:27:34
M75: 1. Werner Quirmbach, TuS Wallmerod, 2:40:40; 2. Harald Burgemeister, SV Hadamar, 3:18:28
M80: 1. Josef Hanz, LT Hachenburg-Nistertal, 4:06:53

Andreas Schütz siegt beim Finale der 30. Winterlaufserie

Mit 243 Läuferinnen und Läufern wurde beim dritten Durchgang der 30. Winterlaufserie am 23.03.19 in Langendernbach das sehr gute Teilnahmeergebnis der vorangegangenen Veranstaltung in Wilsenroth nochmals gesteigert. Das Gros stellten wiederum die Schülerinnen und Schüler mit 104 Sportlern im 1km-Lauf, 27 Bambini wetteiferten im 500m-Lauf, 48 Personen waren im Jugend- und Jedermannlauf über 5km unterwegs, am 10km-Hauptlauf beteiligten sich 64 Läuferinnen und Läufer.

                                                                                                                                             alle Fotos: Klemens Schlimm

Bei nahezu idealem Laufwetter und einer reibungslosen Organisation entwickelten sich auf der nicht gerade einfachen Strecke spannende Wettkämpfe mit zum Teil ganz „knappen“ Ergebnissen. Die Finalveranstaltung der 30. Winterlaufserie der LG Dornburg fand wegen des 100jährigen Jubiläums des TuS Langendernbach ausnahmsweise in diesem Ortsteil statt. Grußworte des TuS-Vorsitzenden Herrmann Anders sowie die Verleihung der silbernen Ehrennadel des DLV an LG-Mitbegründer Gottfried Rath und der silbernen Ehrennadel des HLV an Britta Weißer, Trainerin und Vorstandsmitglied der LG, bildeten den Rahmen der Siegerehrung in der festlich geschmückten Mehrzweckhalle. Dabei konnte LGD-Urgestein Klemens Schlimm sowohl die Tages- wie auch die Seriensieger mit Urkunden und Ehrenpreisen auszeichnen.

Über die 500m der Bambini konnte sich Ida Willwacher (TuS Bad Marienberg) als Schnellste in 2:02 min. durchsetzen, ihr folgten auf dem Fuß Noah Schlitt (LG Dornburg, 2.05 min.) knapp vor Juli Janoszka (TSV Kirberg, 2:06).

Beim Start der Bambini über 500m; mit Start-Nr. 773 und 677 die späteren Sieger ida Willwacher und Noah Schlitt

Den 1km-Lauf der Altersklassen U10 dominierte zum dritten Mal in dieser Laufserie Luan Willig (M08, Lf Villmar), der wie Ida Wendland (W09, RSG Montabaur, 3:57 min.) mit 3:44 min. unter 4 min. bleiben konnte. Weitere AK-Sieger waren Quintus Form (M09, LG Dornburg, 4:01 min.) und Lenja Kaiser (W08, LC Mengerskirchen, 4:16 min.).

Luan Willig führt das Feld der Altersklassen U10 über 1km  an

Innerhalb von vier Sekunden überquerten die Spitzenläufer des Kilometerlaufs der U12 Erik Malgin (Tria Dreikirchen, 3:33 min.), Damian Ruckes (LC Mengerskirchen, 3:34 min.) und Luis Pott (LG Dornburg, 3:37 min), allesamt AK M11, die Ziellinie. Solea Eulberg (W11, Tria Dreikirchen, 3:45 min.), Jan Flick (M10, TuS Bad Marienberg, 3:49 min.) und Lucie Bäcker (W10, RSG Montabaur, 3:57 min.) siegten jeweils in ihren Altersklassen.

An der Spitze die Klassensieger Erik Malgin (748), Jan Flick (772) und Lucie Bäcker (730)

Überragende Leistungen im Lauf der AK U14/U16 erbrachten Leonhard Ulges (M 13, LG Lahn-Aar Esterau, 3:13 min.), Leon Brinkmann (M14, LG Mengerskirchen, 3:17 min) und Lokalmatadorin Julia Kaiser (W13, 3:19 min.). Als Klassensieger konnten sich weiterhin Ernesto Hain (M15, LC Mengerskirchen, 3:26 min.), Leo Wendland (M12, RSG Montabaur, 3:35 min.), Sina Spornhauer (W14, LC Mengerskirchen, 3:36 min.), Leonie Reichert (W12, LC Mengerskirchen, 3:51 min.) und Gina Lena Dobischok (W15, LG Dornburg, 4:12 min.) auszeichnen.

Ein starkes Trio beim 1km-Lauf der U14/16: Leonhard Ulges (687), Leon Brinkmann (567) und Julia Kaiser (636)

Eine Überraschung zeitigte das Ergebnis des 5km-Laufs: Nicht der hohe Favorit Teklay Rezene (LC Mengerskirchen), der sich offensichtlich für einen Wettkampf am folgenden Tag etwas Zurückhaltung auferlegt hatte, siegte, sondern Manuel Mohr (LG Lahn-Aar Esterau), der sich in 18:17 min. und mit zwei Sekunden Vorsprung gegen Rezene (18:19 min.) durchsetzen konnte. Auch der Siegerin der Frauenwertung, Carolin Schermuly (LC Mengerskirchen, 21:09 min.) war anzumerken, dass sie wohl aus den gleichen Gründen „mit gezogener Handbremse“ agierte. Ihr am nächsten kam Silja Bäcker (RSG Montabaur, 21:16 min.) als Zweitplatzierte. In der Jugendwertung konnte sich Leon Günther (MU20, TSG Limbach, 19:13 min) vor Cristiano Kaiser (MU18, LG Dornburg, 20:03 min.) durchsetzen, der nach einer etwa einjährigen, verletzungsbedingten Wettkampfpause ein überaus erfolgreiches Comeback feiern konnte. Die Siege bei der weiblichen Jugend holten sich die beiden Dornburgerinnen Greta Müller (WU18) und Linda Schardt (WU20) in 23:26 min. bzw. 23:33 min.

                                                                 Manuel Mohr (164) führt vom Start an das Feld des 5km-Laufs an

Im Walking-Wettbewerb über 5km war Hajo Siever (SK Olpe, 32:26 min.) auch zum dritten Mal siegreich, auf den Plätzen folgten Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen, 33:23 min.) Sven Hofmann (TV Langsdorf, 36:55 min.),Uwe Wollenweber (LSV Porz, 37:12 min.) und Ingeborg Beck (37:27 min.) Die Siegerehrungen über 5km wurden von Doris Hammer (DJK Gebhardshain) vorgenommen, die als Walkerin diesen Wettbewerb in den letzten zehn Jahren als vielfache Siegerin dominiert hatte.

Doris Hammer ehrt den Sieger im Walking-Wettbewerb Hajo Siever

Als einzige im 64-köpfigen Feld der 10km-Läufer konnten Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod) und Lars Breuer (M55, LG Brechen), der Sieger von Wilsenroth, mit 37:23 min. bzw. 37:27 min. unter der magischen 40min.-Marke bleiben. Sonja Gabriel (Frauenklassen, ASC Dillenburg) gelang es als einziger Frau die 50min-Grenze zu unterbieten, und das deutlich mit 47:44 min. Als Altersklassen-Sieger konnten sich weiterhin auszeichnen: Matthias Stahl (M35, 40:06 min.), Heiko Stein (M50, 40:43 min.), Alexander Jung (M30, 41:03 min.), Thomas Gotthardt (M40, LG Dornburg, 41:04 min.), Thomas Steinebach (M60, LC Mengerskirchen, 41:38 min.), Leon Machoczek (MU20,TuS Lindenholzhausen, 44:21 min.), Hermann Henne (M65, Spriridon Frankfurt, 47:32 min.), Herbert Hecker (M70, LG Brechen, 48:10 min.), Sissy Drehmann (W30, 51:14 min.), Dr. Stephanie Hecker (W35, LG Brechen, 51:15 min.), Werner Quirmbach (M75, TuS Wallmerod, 52:56 min.), Leonhard Skalski (MU18, WSG Bad Marienberg, 53:43 min.), Susanne Müller (W50, 54:58 min.), Marita Brenk (W60, LG Westerwald, 58:07 min.), Sabine Schneider (W55, 59:51 min.), Magda Burgemeister (W70, SV Hadamar, 1:02:16 min.), Ursula Rosenthal (W65, SV Hadamar, 1:06:00) und der Senior der Veranstaltung Josef Hanz (M80, LT Hachenburg-Nistertal, 1:19:53 min.)

Die Ergebnisse der Einzel- und Serienwertung sind auf dieser Homepage unter Wettkämpfe/Ergebnisse/Winterlaufserie/2019 einzusehen.

KS

Finale des Winterlaufjubiläums am kommenden Wochende

Samstag den 23.03.2019 in Dornburg-Langendernbach

Zum 100-jährigen Bestehens des Muttervereines TuS Langendernbach werden die Sieger der Laufserie im Ortsteil an der B8 gekürt. Das Finale ist zudem die Startveranstaltung der Feierlichkeiten des TuS im Jubiläumsjahres.

Start und Ziel: Mehrzweckhalle Langendernbach, Ostring. Parkmöglichkeit auf dem Marktplatz.

Wettbewerbe, Startzeiten:
13.30 Uhr: 500-m-Lauf Bambini
13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinderlauf
13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Schülerlauf
14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugendlauf
14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend
5.0-km-Jedermann, Jedefrau
5.0-km-Walking
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf); Einzel- und Serienwertung

Auskunft und Meldung:
Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,
Telefon 0 17 0 – 243 08 71,
E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.

Es ist auch wieder die bequeme Online-Anmeldung möglich unter:
www.lg-dornburg.de

Sonstiges: Da eine Nachfolgeveranstaltung in der Halle stattfindet, stehen für die Herren Umkleide und Dusche im Vereinsheim des TuS Langendernbach zur Verfügung.

Die Pokalübergaben erfolgen in den Siegerehrungen um 15.00 Uhr (500-m und 1.000-m), 16.00 Uhr für die 5-km und 17.00 Uhr für die 10-km-Läufer.

Einladung zur LG-Jahreshauptversammlung

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Eltern, Vorstände und Freunde der LG,

Hiermit laden wir Euch herzlich zur Jahreshauptversammlung am 29. März 2019 um 18.00 Uhr in den Fremdenverkehrstrakt (1. OG) der Mehrzweckhalle nach Wilsenroth ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung der Beschlussfähigkeit
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Grußworte
5. Berichte
– Vorstand
– Kassierer
– Übungsgruppen
6. Wahl des Versammlungsleiters
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahlen
• 1. Vorsitzende
• 2. Vorsitzender
• Kassierer
• Stellvertretender Kassierer
• Schriftführer
• Jugendwart
• Gerätewart
• Pressewart
• Aktivensprecher
• Beisitzer

9. Anträge schriftlich bis 25.03.2019 an andreas.horn@lg-dornburg
10. Sonstiges

Lars Breuer siegt souverän in Wilsenroth

Trotz widrigerer Witterung fanden sich zur zweiten Laufveranstaltung im Rahmen der 30. Winterlaufserie der LG Dornburg am 09.03.19 in Wilsenroth mehr Teilnehmer ein als bei der Auftaktveranstaltung zwei Wochen vorher. Das Gros der insgesamt 239 Finisher stellten die 109 Schülerinnen und Schüler über 1km, im Bambini-Lauf der Jüngsten über 500m traten 31 Kinder an, der 5-km-Jedermann- und Jugendlauf konstatierte 38 Teilnehmer und im abschließenden 10km-Hauptlauf maßen 61 Läuferinnen und Läufer ihre Kräfte.

 

Allein auf weiter Flur in Wilsenroth: Teklay Rezene, der Sieger über 5km                                               (alle Fotos: Klemens Schlimm)

 

Herausragende Teilnehmerin im Bambini-Lauf war Juna Bäcker (RSG Montabaur), die mit hervorragenden 1:52 min. als einzige unter der 2-Minuten-Marke blieb. Ihr folgten in gebührendem Abstand Carlotta Stahl (TSV Kirberg, 2:01 min.), Ida Willwacher (TuS Bad Marienberg) und Noah Schlitt (LG Dornburg, jeweils 2:05 min.).

Juna Bäcker (470), Carlotta Stahl (506) und Ida Willwacher (512)

Den 1km-Lauf der Kinder U10 dominierte Luan Willig (M08, Lf Villmar) mit 3:43 min, dicht gefolgt von Ida Wendtland (W09, RSG Montabaur, 2:45 min). Auch Pius Seelbach (M09, FV Rennerod) blieb als Nächstplatzierter mit 3:59 min. noch unter 4 Minuten.

Pius Seelbach, Sieger der AK M09 über 1km

Im Lauf der Kinder U12 über 1000m waren Erik Malgin (Tria Dreikirchen, 3:37 min.), Luis Pott (LG Dornburg, 3.38 min.) und Damian Ruckes (LC Mengerskirchen, 3:40 min), allesamt Altersklasse M11, die Schnellsten des Feldes. Solea Eulberg (W11 Tia Dreikirchen, 3.46 min.), Lucie Bäcker (W10, RSG Montabaur, 3:48 min) und Fabian Lass (M10, LG Dornburg, 3:57 min.) wussten als Klassensieger zu gefallen.

Im Zieleinlauf über 1km: Erik Malgin (494), Luis Pott (411) und Damian Ruckes (324(

Dicht gedrängt ging es im Zieleinlauf der Jugend U14 zu: Max Breuer (M13, LG Brechen, 3:21 min.), Julia Kaiser (W13, LG Dornburg, 3:22 min.) und Julius Roth (M13, LG Dornburg, 3:25 min.) trennten gerade mal 4 Sekunden. Auch Leo Wendtland (M12, RSG Montabaur) konnte mit 3.29 min. überzeugen.
In der Altersklasse U16 setzten Leon Brinkmann (M14, LC Mengerskirchen, 3:13 min.) und seine Vereinskameradin Sina Spornhauer (W14, 3:32 min.) die Glanzlichter des 1km-Laufs.

Mit nahezu zwei Minuten Vorsprung vor dem Nächstplatzierten dominierte mit 16:41 min. der Mengerskirchener Teklay Rezene den 5km-Lauf; auf den zwei Runden des schwierigen 2,5 km- Rundkurses wahrlich eine bewundernswerte Leistung! Ihm folgte in gebührendem Abstand der Jugendliche Nico Debus (MU18, LG Dill) in 18:36 min. sowie als schnellste Läuferin die starke Carolin Schermuly (LC Mengerskirchen) mit 19:06 min.
Den Wettbewerb im 5km-Walking entschieden Hajo Siewer (SC Olpe, 33:15 min.) und Ingeborg Beck (38:15 min.) für sich.

Auf Rezenes Spuren über 5km: Oliver Debus (351), Carolin Schermuly (61), Dominik Hölzer (437) und Fabian Draheim (45)

In einem starken Rennen über 10 km, das zwischendurch durch einen Hagelschauer beeinträchtigt wurde, konnte sich Lars Breuer (LG Brechen), bereits der Altersklasse M55 angehörend, letztlich mit 38:12 min. und mehr als einer halben Minute Vorsprung gegenüber Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 38:46 min.) durchsetzen. Christiane Ermert (W45, RSG Montabaur, 46.54 min.), Anke Konnertz (W50, Sparkasse Marburg-Biedenkopf, 47:29 min) und Sonja Gabriel (F, ASC Dillenburg, 49:04 min.) gelang es, hier die 50min-Marke zu unterbieten.

Aus der Ergebnisliste:

500m Bambini:
männlich: 1. Noah Schlitt, LG Dornburg, 2:05; 2. Lennard Geueke, TSV Kirberg, 2:18; 3. Felipe Keßler, LG Dornburg, 2:24
weiblich: 1. Juna Bäcker, RSG Montabaur, 1.52; 2. Carlotta Stahl, TSV Kirberg, 2:01; 3. Ida Willwacher, TuS Bad Marienberg, 2:05

1km Schüler:
M08: 1. Luan Willig, Lf Villmar, 3:43; 2. Christian Kessler, LC Mengerskirchen, 4.09; 3. Paul Tamme, LC Mengerskirchen, 4:22
M09: 1. Pius Seelbach, FV Rennerod, 3:59; 2. Quintus Form, LG Dornburg, 4:00; 3. Lumas Hain, LC Mengerskirchen, 4:05
W08: 1. Lotta Herdter, TSV Kirberg, 4:24; 2. Mascha Rüb, Tria Dreikirchen, 4:36; 3. Helene Kröner, LC Mengerskirchen, 4:37
W09: 1. Ida Wendland, RSG Montabaur, 3:45; 2. Milla Henrich, TV Herbornseelbach, 4:15; 3. Celine Eufinger, LG Dornburg, 4:17
M10: 1. Fabian lass, LG Dornburg, 3:57; 2. Jan Flick, TuS Bad Marienberg, 4:00; 3. Linus Kaiser, LC Mengerskirchen, 4.06
M11: 1. Erik Malgin, Tria Dreikirchen, 3:37; 2. Luis Pott, LG Dornburg, 3.38; 3. Damian Ruckes, LC Mengerskirchen, 3:40
W10: 1. Lucie Bäcker, RSG Montabaur, 3:48; 2. Celine Schütz, RSG Montabaur, 4.16, 3. Lena Becker, TSV Kirberg, 4:30
W11: 1. Solea Eulberg, Tria Dreikirchen, 3:46; 2. Melina Sophie Philipp, TV Herbornseelbach, 4:07; 3. Pauline Stahl, TSV Kirberg, 4:12
M12: 1. Leo Wendland, RSG Montabaur, 3:29; 2. Noah Bastian, LC Mengerskirchen, 3:55; 3. Julian Brahm, LG Dornburg, 4:02
M13: 1. Max Breuer, LG Brechen, 3:21; 2. Julius Roth, LG Dornburg, 3:25; 3. Tim Spätz, LC Mengerskirchen, 3:47
M14: 1. Leon Brinkmann, LC Mengerskirchen, 3:13; 2. Jamie Reichert, LC Mengerskirchen, 3:53; 3. Jason Gisik, LG Dornburg, 4:29
M15: 1. Ernesto Hain, LC Mengerskirchen, 3:23; 2. Finn Lämmle, LG Dornburg, 3:27; 3. Jannik Pott, LG Dornburg, 3:28
W12: 1- Leonie Reichert, LC Mengerskirchen, 3:44; 2. Sophie Riedl, LG Dornburg, 4:03; 3. Letizia Teranenco, TV Eschhofen, 4:15
W13: 1. Julia Kaiser, LG Dornburg, 3:22; 2. Leonie Reichel, RSG Montabaur, 3:36, 3. Theresa Lukas, LG Dornburg, 3:59
W14. 1. Sina Spornhauer, LC Mengerskirchen, 3:32
W15: 1. Gina Lena Dobischok, LG Dornburg, 4:24; 2. Annika Stahl, LG Dornburg, 4:31

5km:
WU16: 1. Felicia Trost, TV Eschhofen, 27:02
MU18: 1. Nico Debus, LG Dill, 18:36
WU18: 1. Greta Müller, LG Dornburg, 25:35; 2. Anna Eis, LG dornburg, 25:55; 3. Marit Bussang, SC Oberlahn, 32:58
WU20: 1. Linda Schardt, LG Dornburg, 25:46
Frauen: 1. Carolin Schermuly, LC Mengerskirchen, 19:06; 2. Bianca Roos, SC Oberlahn, 23:29; 3. Celina Will, 23:47
Männer: 1. Teklay Rezene, LC Mengerskirchen, 16:41; 2. Oliver Debus, LG Dill, 19:22; 3. Dominik Hölzer, LG Lahn-Aar-Esterau, 19:45
5km Walking:
männlich: 1. Hajo Siewers,SK Olpe, 33:15; 2. Karl-Heinz Hannappel, SC Dreikirchen, 33:50
weiblich: 1. Ingeborg Bexk, 38:15; 2. Rosalia Hommrich, Montabaur, 45:11

10 km:
MU18: 1. Leonhard Skalski, WSG Bad Marienberg, 51:50
MU20: 1. Maximilian klink, LG Dornburg, 42:29; 2. Leon Machoczek, TuS Lindenholzhausen, 46:49; 3. Marius Trost, TuS Lindenholzhausen, 49:35
Männer: 1. David Lange, TV Schloßborn, 45:46; 2. Jannik Welbers, 58:40
Frauen: 1. Sonja Gabriel, ASC Dillenburg, 49:04; 2. Julia Schilling, 58:21; 3. Nadine Schulz, 58:40
M30: 1. Alexander Jung, 41:35; 2. Manuel Würpel, WSG Bad Marienberg, 42:50, 3. Volker Schardt, LG Dornburg, 44:14
W30: 1. Sissy Drehmann, 51:43
M35: 1. Daniel Thome, 41:38, 2. Mathias Müller, Rennerod, 44:35; 3. Robin Schulte, Rennerod, 45.40
W35: 1. Isabelle Schmidt-Beyer, TV Rennerod, 56:58
M40: 1. Thomas Gotthardt, LG Dornburg, 42:06; 2. Christian Diefenbach, Tria Dreikirchen, 42:47; 3. Dirk Philipp, Lf Villmar, 45:11
M45: 1. Andreas Schütz, TuS Wallmerod, 38:48; 2. Jens Möbus, TSV Krofdorf-Gleiberg, 40:42; 3. Jörg Martin, Zehnhausen, 41:37
W45: 1. Christiane Ermert, RSG Montabaur, 46:54; 2. Katja Machoczek, TuS Lindenholzhausen, 54:23
M50: 1. Mario Radke, Tria Koblenz, 41:25; 2. Andreas Millen, LG Dornburg, 42:11; 3. Thomas Klink, LG Dornburg, 46:49
W50: 1. Anke Konnertz, Spark. Marburg-Biedenkopf, 47:29; 2. Sabine Klöckl-Groß, SV Hadamar, 1:12:43
M55: 1, Lars Breuer, LG Brechen, 38:12; 2. Bernd Nierobisch, Tria Elz, 46:05
W55: 1. Sabine Schneider, Hachenburg, 59:52
M60: 1. Thomas Steinebach, LC Mengerskirchen, 43:03; 2. Reiner Trost, TuS Lindenholzhausen, 49:36; 3. Wolfgang Laubsch, TuS Lindenholzhausen, 49:39
W60: 1. Marita Brenk, LG Westerwald, 1:00:57
M65: 1. Reinhold Krämer, Hachenburg, 48:17; 2. Dietmar Janke, SC Selters, 48:57; 3. Bernd Hommrich, TuS Montabaur, 1:06:02
W65: 1. Ursula Rosenthal, SV Hadamar, 1:09:22
M70: 1. Herbert Hecker, LG Brechen, 50:49; 2. Norbert Wüst, TuS Wallmerod, 56:28
W70: 1. Magda Burgemeister, SV Hadamar, 1:05:31
M75: 1. Werner Quirmbach, TuS Wallmerod, 54:06; 2. Harald Burgemeister, SV Hadamar, 1:06:55
M80: 1. Josef Hanz, LT Alpenrod-Nistertal, 1.23:09

KS

Neue Bilder in der Galerie

Weit über 400 Bilder sind in der Bildergalerie vom 1. Lauf gesammelt. Danke an die fleißigen LG-Fotografen.
Noch mehr Bilder findet man auf der Facebook-Seite von Sport11.info. ah

2. Lauf am 09. März 2018 in Dornburg-Wilsenroth!

Nach den erfolgreichen Läufen in Frickhofen wird der 2. Lauf der 30. Winterlaufserie ausnahmsweise in Wilsenroth fortgesetzt.

Das Finale findet dann, anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des TuS , einem der 3 Muttervereine der LG Dornburg, am 23.03. in Langendernbach statt.

An- und Nachmeldung, Umkleiden, Duschen, Ehrungen und Verpflegung:
Mehrzweckhalle Wilsenroth, Waldstraße Start und

Ziel:
Kindergarten Wilsenroth, Rheinstraße Wettbewerbe,

Startzeiten
13.30 Uhr:500-m-Lauf Kinder U8
13.40 Uhr: 1-km-Lauf Kinder U10
13.50 Uhr: 1-km-Lauf Kinder U12
14.00 Uhr: 1-km-Lauf Jugend U14/16
14.15 Uhr: 5-km-Jugend U18/U20 Jedermann/-Jedefrau; 5-km-Walking Jedermann
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung:
Nach LAO (außer Jedermannlauf); Einzel- und Serienwertung

Siegerehrungen:
ca. eine Stunde nach Beendigung des Laufes.

Auskunft und Meldung:
Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider, Telefon 0 17 0 – 243 08 71, E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.
Bis Freitag, den 08.03. steht die bequeme Online-Anmeldung zur Verfügung

Sonstiges:
Wir bitten wieder alle Anwohner der Niederstraße, Rheinstraße, Grabenstraße, Lahnstraße und Elbstraße Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung! Das WLS-Orga-Team ah

Auftakt zur 30. Winterlaufserie der LG Dornburg

Mit der ersten Laufveranstaltung wurde am Samstag, 23.02.19, in Dornburgs größten Ortsteil Frickhofen die 30. Winterlaufserie der LG Dornburg eröffnet. Was vor 30 Jahren als Experiment der damals neu gegründeten Leichtathletik-Gemeinschaft Dornburg gestartet wurde, hat sich als erstaunlich langlebig erwiesen, heuer wurde in diesem Rahmen die 88. Laufveranstaltung zur vollsten Zufriedenheit der Teilnehmer und auch des Veranstalters durchgeführt. Maßgeblich dazu beigetragen hatte das milde Vorfrühlingswetter, gut präparierte und gesicherte Laufstrecken und die gewohnt reibungslose Organisation.

Exakt 235 Teilnehmer wurden im Ziel der 6 Läufe registriert, 16 im Bambini-Lauf über 500m, 96 in den drei 1km-Läufen der Schülerklassen, 43 über 5km und 80 im 10km-Hauptlauf.

Bei den Jüngsten, den Bambini, setzte sich Noah Schlitt vom Gastgeber LG Dornburg souverän mit 2:15 min. durch, in einiger Entfernung folgten Ina Willwacher (TuS Bad Marienberg) und Jule Enders (LG Dornburg) mit 2:24 min. bzw. 2:25 min.

Auch im 1km-Lauf der Kinder U10 konnte sich bei den Jungen der Sieger Luan Willig (M08, Lf Villmar) mit 4:02 min. deutlich von den Nächstplatzierten Quintus Form (M09, LG Dornburg, 4:14 min.) und Jonas Becker (M08, TSV Kirberg, 4:22 min.) absetzen. Schnellste in diesem Lauf jedoch war Ida Wendland (W09, RSG Montabaur), die mit 3:54 min. als Einzige unter der 4-min.-Marke blieb.

Die Spitze des Teilnehmerfeldes des 1km-Laufs der Jugend U12 bildeten die Jungen der AK M11, angeführt von Erik Malgin (Tria Dreikirchen, 3:43 min.), Damian Ruckes (LC Mengerskirchen, 3:48 min.) und Luis Diefenbach (Tria Dreikirchen, 3:50 min.). Celine Schütz (W10, RSG Montabaur) und Solea Eulberg (W11, Tria Dreikirchen) mussten sich hier jeweils in 4:17 min. den Spitzenplatz teilen.

Der Dreizehnjährigen Julia Kaiser (LG Dornburg) gelang das Kunststück, als schnellste Läuferin des 1-km-Laufs der Altersklassen U14 und U16 mit hervorragenden 3:29 min. die Ziellinie zu überqueren. Ihr folgten Max Breuer (M13, LG Brechen, 3:33 min.), Julius Roth, M13, LG Dornburg, 3:36 min.), Ernesto Hain (M 15, LC Mengerskirchen, 3:39 min.), Leo Wendland (M12, RSG Montabaur, 3:44 min.), Finn Lämmle (M15, LG Dornburg, 3:49 min.), Jannik Pott M15, LG Dornburg, 3:53 min.) und Jamie Reichert (M14, LC Mengerskirchen, 3:58 min.)

Die Spitzenplätze im 5km-Jugend- und Jedermannlauf belegten jeweils mit deutlichem Abstand zum Nächstplatzierten der Mengerskirchener Teklay Rezene (M, 16,33 min.), Bastian Trost (M, LC Mengerskirchen, 17:18 min.) und Maximilian Klink (MU20, LG Dornburg, 17:36 min.). Bei den Läuferinnen dominierten mit Antonia Schermuly (18:31 min.) und Carolin Schermuly (19:09 min.) ebenfalls zwei Mitglieder des LC Mengerskirchen.
Die 5km-Walking-Wertung ging knapp an Hajo Siewer (Sc Olpe, 34:25 min.) vor Stefan Himmelberg (Lautzenbrücken, 34:41 min.) und Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen, 34:46 min.). Bei den Frauen konnte sich Sophia Höhler (Scheuern) mit 44:27 min. gegen Rosalia Hommrich (Lf Montabaur, 45:31 min.) durchsetzen.

Die fünf Runden des 10km-Hauptlaufs meisterten sechs Läufer unterhalb der 40-min.-Marke: Vincent Größer (M, Tria-Team Gießen) als deutlicher Sieger in 35:35 min., vor dem überraschend starken Sören Plag (M30, LC Mengerskirchen, 36:13 min.) Manuel Knie (M30, 36:37 min.), Lars Breuer (M55, LG Brechen, 38:05 min.), Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 38.07 min.) und Max Weber (M35, 38:34 min.). Neben der Leistung von Lars Breuer sind insbesondere die der Altersklassensieger Thomas Steinebach (M60, LC Mengerskirchen, 42:38 min.), Herbert Hecker (M70, LG Brechen, 48:29 min.) und Werner Quirmbach (M75, TuS Wallmerod, 53:38 min.) hervorzuheben. Als ältester Teilnehmer überquerte der Achtzigjährige Josef Hanz (LT Alpenrod-Lochum) die Ziellinie. Hervorragend auch die Leistung von Friederike Schoppe (W40, LSG Goldener Grund), die als einzige Läuferin in 39:44 min. die 40 Minuten unterbot und sich klar gegen die Nächstplatzierten Alicia Brenner (F, WSG Bad Marienberg, 47:21 min.) und Sonja Gabriel (F, ASC Dillenburg, 48:33 min.) durchsetzen konnte.

Aus der Ergebnisliste:

500m
Bambini männlich: 1. Noah Schlitt (LG Dornburg), 2:15; 2. Felipe Keßler (LG Dornburg), 2:31; 3. Leander Kröner (LC Mengerskirchen), 2:41
Bambini weiblich: 1. Ida Willwacher (TuS Bad Marienberg) 2:24; 2. Jule Enders (LG Dornburg), 2.25; 3. Amelie Simon (RSV Weyer), 2:50

1km
M08: 1. Luan Willig (Lf Villmar), 4:01; 2. Jonas Becker (TSV Kirberg), 4:22; 3. Christian Kessler (LC Mengerskirchen), 4:29
M09: 1. Quintus Form (LG Dornburg), 4:13; 2. Mark Sturm (LG Brechen), 4:24; 3. Lumas Hain (LC Mengerskirchen), 4:26
W08: 1. Mascha Rüb (Tria Dreikirchen), 4.36; 2. Lotta Herdter (TSV Kirberg), 4:45; 3. Helene Kröner (LC Mengerskirchen), 4:48
W09: 1. Ida Wendland (RSG Montabaur), 3:54; 2. Celine Eufinger (LG Dornburg,) 4:25; Greta Behrens (LC Mengerskirchen), 4:35
M10: 1. Jan Flick (TuS Bad Marienberg), 4:07; 2. Fabian Lass (LG Dornburg), 4:11; 3. Julian Schnadt (TS VKirberg), 4:27
M11: 1. Erik Malgin (Tria Dreikirchen), 3:43; 2. Damian Ruckes (LC Mengerskirchen), 3:48; 3. Luis Diefenbach (Tria Dreikirchen), 3:50
W10: 1. Celine Schütz (RSG Montabaur), 4:17; 2. Ida Well (LC Mengerskirchen), 4:37; 3. Lena Becker (TSV Kirberg), 4:38
W11: 1. Solea Eulberg (Tria Dreikirchen), 4:17; 2. Pauline Stahl (TSV Kirberg), 4:28; 3. Hilla Rabs (SC Oberlahn), 4:39
M12: 1. Leo Wendland (RSG Montabaur), 3:44; 2. Julian Brahm (LG Dornburg), 4:14; 3. Finn Ortseifen (Tria Deikirchen), 4:21
M13: 1. Max Breuer (LG Brechen), 3:33; 2. Julius Roth (LG Dornburg), 3.36; 3. Tim Späth (LC Mengerskirchen). 4:02
M14: 1. Jamie Reichert (LC Mengerskirchen), 3:58; 2. Jason Gisik (LG Dornburg), 4:51; 3. Leon Edel (LG Dornburg), 5:07
M15: 1. Ernesto Hain (LC Mengerskirchen), 3:39; 2. Finn Lämmle (LG Dornburg), 3:49; 3. Jannik Pott (LG Dornburg), 3:53
W12: 1. Leonie Reichert (LC Mengerskirchen), 3:56; 2. Sophie Riedl (LG Dornburg), 4.15; 3. Claire Bleses (LG Dornburg), 4:28
W13: 1. Julia Kaiser (LG Dornburg), 3:29; 2. Theresa Lukas (LG Dornburg), 4:05
W15: 1. Gina Lena Dobischok (LG Dornburg), 4:42; 2. Annika Stahl (LG Dornburg), 4:54; 3. Annika Reitz (LG Dornburg), 5:04

5km
Männer: 1. Teklay Rezene (LC Mengerskirchen), 16,33; 2. Bastian Trost (LC Mengerskirchen), 17,18; 3. Dominik Hölzel (LG Lahn-Aar-Esterau), 18:58
Frauen: 1. Antonia Schermuly (LC Mengerskirchen), 18:31; 2. Carolin Schermuly (LC Mengerskirchen), 19:09; 3. Bianca Roos (SC Oberlahn), 23:29
MU20: 1. Maximilian klink (LG Dornburg), 17:56
WU20: 1. Nele Klöcjner (LG Dornburg), 23:42; 2. Linda Schardt (LG Dornburg) 26:49
MU18: 1. Nico Debus (LG Dill), 18:22; 2. Julius Schermuly (LC Mengerskirchen), 22:40; 3. Leon Heep (LG Dornburg), 23:10
WU18: 1. Greta Müller (LG Dornburg), 25:53; 2. Anna Eis (LG Dornburg), 27:10; 3. Marit Bussang (SC Oberlahn), 31:38
WU16: 1. Felicia Trost (TV Eschhofen), 27:08
5km Walking
Männlich: 1.Hajo Siewer (SK Olpe), 34:25; 2. Stefan Himmelberg (Lautzenbrücken), 34:41; 3. Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen), 34:48
Weiblich: 1. Sophia Höhler (Scheuern), 44:27; 2. Rosalia Hommrich (Lf Montabaur), 45:31

10km
Männer: 1. Vincent Größer (Tria Gießen), 35.35; 2. David Lange (TV Schloßborn), 43:30; 3. Janosch Seibel (TSSV Schönbach), 44:27
Frauen: 1. Alicia Brenner (WSG Bad Marienberg), 47:21; 2. Sonja Gabriel (ASC Dillenburg), 48:33
MU20: 1. Max Rösner (LG Dornburg), 47:37; 2. Marius Trost 8TUS Lindenholzhausen), 48:40
MU18: 1. Leonard Skalski (WSG Bad Marienberg), 53:56
M30: 1. Sören plag (LC Mengerskirchen), 36:13; 2. Manuel Knie, 36,37; 3. Alexander Jung, 42:01
W30: 1. Sissy Drehmann, 53,29; 2. Kathrin Tschernich, 54:00
M35: 1. Max Weber, 38:34; 2. Manuel Mohr (LG Lahn-Aar-Esterau), 41:14; 3. Daniel Thome, 42:49
W35: 1. Franziska Braun, 55:18; 2. Jasmin Georg-Nagel, 56:22, Isabelle Schmidt-Beyer (TV Rennerod), 56:42
M40: 1. Heiko Schlosser (BSG Sparkasse Marburg), 41:21; 2. Thomas Gotthardt (LG Dornburg), 42:27; 3. Christian Diefenbach (Tria Dreikirchen), 43:33
W40: 1. Friederike Schoppe (LSG Goldener Grund), 39:44; 2. Madeleine Poplien (SC Oberlahn), 51:05
M45: 1. Andreas Schütz (TuS Wallmerod), 38:07;2. Jörg Martin (Zehnhausen), 42:19; 3. Christoph Wagner (TG Camberg) 45:25
W45: 1.Nicole Rein, 51:592. Katja Machoczek (TuS Lindenholzhausen), 54:04
M50: 1. Heiko Stein (Erdinger), 41:23; 2. Andreas Millen (LG Dornburg), 41:42; 3. Thomas Klink (LG Dornburg), 46,11
M55: 1. Lars Breuer (LG Brechen), 38:05; 2. Albert Graf (SG Westerwald), 42:04; 3. Siegfried Mundo (SC Dickendorf); 43:20
W55: 1. Sabine Schneider (Hachenburg), 58:38
M60: 1. Thomas Steinebach (LC Mengerskirchen), 42:38; 2. Reiner Trost (TuS Lindenholzhausen), 48:41; 3. Peter Balß (SC Oberlahn), 48:54
W60: 1. Marita Brenk (LG Westerwald), 59:53
M65: 1. Reinhold Krämer (Hachenburg), 48:21; 2. Dietmar Janke (LT SC Selters), 49:21; 3. Ingolf Rosenthal (SV Hadamar), 50:21
W65: 1. Ursula Rosenthal (SV Hadamar), 1:08:00
M70: 1. Herbert Hecker (LG Brechen), 48:29; 2. Karl Heinz Damm (WSG Bad Marienberg), 53:33; 3. Norbert Wüst (TuS Wallmerod), 57:13
M75: 1. Werner Quirmbach (TuS Wallmerod), 53:38; 2. Harald Burgemeister (SV Hadamar), 1:06:41
M80: 1. Josef Hanz (LT Alpenrod-Lochum), 1:23:51

KS

Startschuss zuR Jubiläums- Winterlaufserie der LG Dornburg fällt am 23. Februar in Frickhofen

Am Samstag, den 23.02.2019 startet die traditionelle Winterlaufserie der LG Dornburg in ihr 30. Jahr. Die Austragungsorte sind wie immer die Dornburger Ortsteile Frickhofen, Wilsenroth und Langen-dernbach. Der erste der 3 Veranstaltungen wird in diesmal in Frickhofen durchgeführt. Zugleich ist dieser Lauf eine offiziell vom DLV vermessene Strecke und gilt als Straßenlauf. Bei den Veranstaltungen, die mit über 600 Teilnehmern zugleich eine der größten des Sportereignisse der Region sein dürfte, wirken neben vielen einheimischen Läufern auch viele Sportler aus den angrenzenden Landesverbänden Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit.

Start und Ziel: Sportplatz des TuS Frickhofen, Sportplatzweg

Wettbewerbe, Startzeiten

13.30 Uhr: 500-m-Lauf Kinder U8 Jahrgang 2012 und jünger

13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U10 JG 2010-2011

13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U12 JG 2008-2009

14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugend U14/16 JG 2004-2007

14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend U18/U20 JG 2000-2003

       Jedermann/-Jedefrau;

                   5.0-km-Walking Jedermann

15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf);

Einzel- und Serienwertung

Siegerehrungen: ca. eine Stunde nach Beendigung des jeweiligen Laufes.

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,

Telefon 0 17 0 – 243 08 71,

E-Mail: meldung@lg-dornburg.de

Beim Lauf in Frickhofen bitte mit angeben, ob sie den Lauf als Straßenlauf gewertet haben wollen. Dazu benötigen Sie einen gültigen Startpass. Die Teilnahmebedingung finden Sie auf unserer Homepage.

An-/Nachmeldungen: In der Sporthalle alle des TuS Frickhofen.

Es ist auch wieder die bequeme Online-Anmeldung freigeschaltet.

Online-Anmeldungen am Wettkampftag werden nicht mehr angenommen. Bitte dann vor Ort nachmelden.

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Langendernbacher Straße, Haydnstraße, Bach-straße, Birkenweg und Schwimmbadweg, die Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Langendernbacher Straße, Haydnstraße, Bach-straße, Birkenweg und Schwimmbadweg, die Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen. 

Ausnahmsweise werden die Läufe in Langendernbach und Wilsenroth getauscht. Der 2. Lauf findet am 09.03 in Wilsenroth statt. Das Finale wird, anläßlich des 110-jährigen Bestehens des TuS in Langen-dernbach, am 23.03. ausgetragen. ah

Theresa Lukas und Maximilian Klink grüßen als Hessenmeister

An den diesjährigen Landeshallenmeisterschaften der Altersklassen U20 und U16 am 26. und 27. Januar in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf nahmen sieben Athleten der LG Dornburg teil. Besonders erfolgreich waren dabei Theresa Lukas und Maximilian Klink, die jeweils als Hessenmeister geehrt werden konnten.

Weiterlesen

Johanna Marrwitz und Florian Hanz „Sportler des Jahres“

Die Teilnehmer des einstündigen Silvesterlaufes. (Foto: Schlimm)

Im Anschluss an den traditionellen Silvesterlauf der LG Dornburg, der regelmäßig am letzten Tag des Jahres in Wilsenroth stattfindet, wurde seitens des Vorstands der LG die vergangene Saison rückblickend betrachtet und bewertet.

Teilnehmer des “Silvesterlaufs” am Hildegardisfelsen auf der Dornburg (Foto: Schlimm)

Dabei wurden hauptsächlich die vielfältigen Sportveranstaltungen in den Blick genommen, sowohl die, an denen Sportler der LG teilnahmen, wie auch die, die LG selbst organisierte. Bei insgesamt 61 Wettkämpfen und nahezu 600 Starts konnten LG-Sportler mit 141 ersten, 103 zweiten und 84 dritten Plätzen ihre Leistungsfähigkeit deutlich unter Beweis stellen.

Von den insgesamt 59 Vereinsrekorden, die 2018 erzielt wurden, gingen allein 11 auf das Konto von Johanna Marrwitz, die aufgrund ihrer hervorragenden Platzierungen auf Landes-, Regional- und Kreisebene sowie in den entsprechenden Bestenlisten mit dem Prädikat „Sportlerin des Jahres 2018“ ausgezeichnet wurde. Auf den weiteren Rängen landeten Paula Zollmann, Hannah Marie Roth, Julia Kaiser, Greta Hafeneger, Theresa Lukas, Emily Zollmann, Emily Zsembera, Linda Schardt und Annika Reitz.

Aufgrund seiner Vielseitigkeit und seines Wettkampffleißes gelang es Florian Hanz in den vergangenen 12 Monaten, ebenfalls auf Landes- und Kreisebene exzellente Leistungen in nahezu allen Disziplinblöcken zu erreichen. Auch er ist häufig auf den vorderen Plätzen der Bestenlisten zu finden. Ihm wurde infolgedessen die Auszeichnung „Sportler des Jahres 2018“ verliehen und – wie auch Johanna – ein entsprechender Wanderpokal überreicht. Florian folgten als weitere erfolgreiche Sportler Justus Hänsel, „Altmeister“ Ewald Türk, Jens Haber, Cristiano Kaiser, Maximilian Klink, Philipp Stahl, Tim Haber, Maximilian Kaiser, Moritz Strahl, Andreas Millen, Max Rösner, Andreas Pohl, Fabian Lass, Jonas Plotz, Simeon Schneider und Thomas Klink. (Bild der Sportler des Jahres als Beitragsbild von Klemens Schlimm)

In der abgelaufenen Saison verhinderten einerseits frühe Verletzungen weitere gute Platzierungen von Justus Hänsel und den Kaiser-Brüdern, andererseits ist Maximilian Klink weiterhin Mitglied eines der Nachwuchs-Kader des DLV.

Klemens Schlimm bei der Ehrung des “Sportler des Jahres” (Foto: Horn)

Der ehemalige Vorsitzende und Mitgründer der LG Dornburg Klemens Schlimm erinnerte in seiner Laudatio auf die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler zugleich daran, dass die LG Dornburg vor exakt 30 Jahren gegründet wurde. Die bisherige Erfolgsgeschichte dieser Trainings- und Wettkampfgemeinschaft belege in hohem Maße die Richtigkeit der damals von Vertretern des Tus Frickhofen, Tus Langendernbach und TV Wilsenroth getroffnen Entscheidung, im Nordteil des Kreises die vorhandenen Kräfte zu bündeln und dadurch der Leichtathletik neue Impulse zu geben.

Der Vorsitzende des TuS Frickhofen bedankte sich in seinem Grußwort für die in der LG geleistete Arbeit und überreichte als Dank eine Geldspende.

Die Übungsleiter der LG: v.l. Jutta Lukas, Christian Lukas, Ewald Türk, Britta Weißer, Judit Schneider, Emily Zollmann, Andreas Horn und Josef “Seppi” Schmitz. Es fehlt: Sebastian Schneider (Foto: Schlimm)

Vorsitzender Andreas Horn dankte den Übungsleitern Jutta und Christian Lukas, Britta Weißer, Judit Schneider und Emily Zollmann sowie Josef „Seppi“ Schmitz, der das Trainer-Team der LG seit einiger Zeit verstärkt, für ihr Engagement und stellte die Wettkampf-Planungen für das kommende Jahr vor. Allen Anwesenden wünschte er abschließend einen „guten Rutsch“ und alles Gute im neuen Jahr.

Das gemeinsame Frühstück, das die traditionelle Veranstaltung ebenfalls von Anfang an sozusagen als Rahmenveranstaltung prägt, wurde in diesem Jahr dankenswerterweise von der Läufergruppe der Seniorinnen und Senioren ausgerichtet.

KS

Weihnachtsgrüsse

Wieder geht ein erfolgreiches Jahr für die LG Dornburg zu Ende. Viele tolle Erfolge auf regionaler und nationaler Ebene zeigen, dass die Arbeit unserer Trainer und Trainingsgruppen Früchte trägt.

Vielen Dank Euch allen für Eure großartige Arbeit.

Aber auch unsere Veranstaltungen konnten sich in diesem Jahr wieder sehen lassen. Mit der Winterlaufserie, den Sprintcups und dem Abendsportfest wurden gleich 6 Veranstaltungen erfolgreich durchgeführt. Zudem wurde traditionell der Schnuppertag der Jugendpflege und das Sommerfest organisiert. Mit aktuell 106 aktiven Sportlerinnen und Sportlern ist die LG rasant gewachsen.

Leider ist bei vielen Gruppen die Teilnahme an Sportfesten und KiLa-Cup-Veranstaltungen  noch verbesserungswürdig.   

Bei allen freudigen Emotionen sollten wir nicht vergessen, das manchmal andere Dinge einfach wichtiger sind.

Jetzt geht die LG in Ihr 30. Jahr und wir verabschieden das Alte mit dem Silvesterlauf in Wilsenroth ab 10.15 Uhr in der Mehrzweckhalle.  


Wir sehen, die Arbeit wird nicht weniger und wir sind froh für jede Unterstützung, denn das alles ist nur im Team zu leisten.

Wir möchten uns daher wieder bei allen Helferinnen und Helfern, den Sportlerinnen und Sportlern und allen Freunden der LG bedanken. Nicht zuletzt danken wir der Gemeinde- und Kreisverwaltung für die hervorragende Zusammenarbeit.

Wir wünschen Euch ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr.


LG Dornburg
Der Vorstand

Zum Abschied vier Vereinsrekorde

Gleich mit vier Vereinsrekorden verabschiedete sich Johanna Marrwitz vor ihrem Vereinswechsel von der LG Dornburg zur LG Eintracht Frankfurt. Beim Hallensportfest des Kreises Frankfurt in der Leichtathletikhalle in Kalbach brachte es Johanna am 02.12. fertig, in allen Disziplinen, in denen sie antrat, neue Vereins-Hallen-Bestleistungen und zugleich persönliche Rekorde zu erringen.

Über 60m flach erreichte sie in 9,43 sec. den fünften Platz im Vorlauf, den dritten Vorlauf-Platz errang sie in 11,50 sec. über die 60m Hürden und unterbot damit ihre Freiluft-Leistung des Jahres um mehr als 60 hundertstel Sekunden. Als Weitsprung-Neunte blieb sie mit 4,14m nur 8cm unter ihrer Freiluft Bestleistung. Im Kugelstoßen erreichte sie erwartungsgemäß den Endkampf und belegte mit sehr guten 7,20m den fünften Platz.

Johanna hat den Wechsel in Training und Betreuung offenbar gut verkraftet; wir wünschen ihr und ihrer Familie weiterhin viel Freude und Erfolg bei der Ausübung unserer schönen Sportart.

KS

Unsere Läufer wiederum erfolgreich

Von sieben Gemeldeten starteten letztlich drei unserer Läufer beim 26. Villmarer Dorflauf am 24.11. Erwartungsgemäß setzte sich Julia Kaiser in ihrer Altersklasse W12 über 2km in 7:41,3 min. als Siegerin durch. Auch Jonas Plotz und Leni Brahm (M/W08) konnten als jeweils Zweitplatzierte im 500m-Bambinilauf in 2:06,4 min. bzw. 2.14,2 min. voll überzeugen.

Maximilian Klink trat beim Darmstadt-Cross am 25.11. über die Kurzdistanz von 600m Cross an. Im Vorlauf belegte er in 1:38,0 min. den 6. Platz, mit dem er sich für den Endlauf qualifizieren konnte. Dort steigerte er sich in einem nationalen Top-Feld um fast 3 Sekunden auf 1:35,2 min. und belegte einen hervorragenden 5. Rang.

Unseren erfolgreichen Sportlern und ihrem Trainer Ewald Türk gilt unser herzlicher Glückwunsch!

KS

Kein Nikolaussportfest am 01.12.2018

Leider wurde die Halle in Frickhofen am Samstag, den 01.12. doppelt belegt, so dass wir unser Nikolaussportfest nicht durchführen können. 

Wir wünsche allen Athletinnen und Athleten eine schöne Adventszeit!

Der Vorstand der LG

Maximilian Klink auch 2019 im DLV Team

Nächster Höhepunkt für den Wilsenröther Maximilian Klink. Er wurde in den Nationalkader 1 des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) berufen. Nach einem Sichtungslehrgang Ende September in Kienbaum hat sich sein Bundestrainer Markus Kubilius und die restlichen Bundestrainer des Diziplinblocks Lauf dazu entschieden ihn in den neuen Kader (ehemaligen B-Kader) zu nominieren. Maximilian, der auch 2019 in den Farben der LG Dornburg laufen wird,  trainiert ja schon längere Zeit in Frankfurt, wo er seit eineinhalb Jahren die Carl-von-Weinberg-Schule besucht und auch im Internat wohnt.  Dort wird auch von Georg Schmidt optimal betreut. Er ist übrigens nun auch DLV -Bundestrainer für die Mittelstrecke der Männer. Auch wenn das Jahr vieleicht nicht nach seinem Vorstellungen verlief bleibt sein Traum in den A-Endlauf zu kommen.

Maximilian Klink, Spitzenathlet der LGD über 400m und 800m

Die LG gratuliert Max, den Eltern, Trainer Georg Schmidt so wie Heimtrainer Ewald Türk zu dieser tollen Ehre und wünscht Max auch 2019 viel Erfolg seine Ziele zu erreichen. ah.

Johanna Marrwitz wechselt zur LG Eintracht Frankfurt

Johanna Marrwitz, inzwischen 12 Jahre jung und eine der erfolgreichsten Sportlerinnen der LG Dornburg in diesem Jahr, verlässt auf Wunsch ihrer Eltern die LG Dornburg und wechselt mit Wirkung zum neuen Jahr zur LG Eintracht Frankfurt. Johanna und ihre Eltern bedanken sich herzlich für  jahrelange gute und effektive Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Verein.

Johanna Marrwitz,, in diesem Jahr Hessen- und Regionalmeisterin  (Foto Anke Marrwitz)

 

 

 

Die junge Sportlerin aus dem benachbarten Elbtal, die seit etlichen Jahren als Mitglied der LG Dornburg fleißig trainiert und erfolgreich an Wettkämpfen teilgenommen hat, besucht seit 2016 die Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt, ein Sportgymnasium, an dem zur Zeit auch Maximilian Klink Schüler ist. Die gute Kooperation zwischen Schule und der Eintracht Frankfurt, dem renommierten  Verein vor Ort, dürfte der wesentliche Grund für den Wechsel sein.

Die LG Dornburg bedauert diesen Wechsel, verliert sie doch dadurch eine schon in jungen Jahren erfolgreiche Sportlerin, die in diesem Jahr bereits  ihren ersten Hessenmeistertitel erringen konnte und große Hoffnungen auf eine erfolgreiche Sportkarriere trägt.

Wir wünschen Johanna in ihrem neuen Verein alles Gute und bedanken uns bei ihr und ihren Eltern für die gute und engagierte Zusammenarbeit.

 

KS

Julia Kaiser ist Kreismeisterin im Cross-Lauf

Bei den Kreismeisterschaften im Cross-Lauf am 03.11. in Mengerskirchen – wie gewohnt mustergültig und mit viel Aufwand vom LCM organisiert – starteten seitens der LG Dornburg lediglich Julia Kaiser (W12), Janne Luberichs (M11) und Fabian Lass (M09).

Julia wurde ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht und setzte sich souverän als Siegerin ihrer Altersklasse über 1500m in 5:54 min. durch. Ein weiterer Kreismeistertitel ging damit ins Hause Kaiser.

Janne hatte mit dem schweren Geläuf im Mengerskirchener Gelände doch stark zu kämpfen und belegte nach einer bravourösen Leistung in 4:43 min über 1000m den siebten Platz.

Um ganze drei Sekunden verfehlte Fabian Lass den Sieg im 500m-Lauf; mit seiner guten Leistung von 1:56 min. wurde er zweiter und Vize-Kreismeister.

Den erfolgreichen Sportlern und ihrem Trainer und Betreuer Ewald Türk gilt unser Glückwunsch!

KS

Arbeitseinsatz am 03.11.

Liebe LGler, 

zum Abschluss der Außensaison müssen wir unsere Anlage winterfest machen. Dazu haben wir für Samstag, den 03.11. einen Arbeitseinsatz auf dem Sportgelände des TuS Frickhofen angesetzt. Hauptsächlich müssen Blätter von der Bahn aufgesammelt werden und störende Äste entfernt werden. Wir treffen uns um 10.00 Uhr am Leichtathletik-Häuschen.  Rechen, Schubkarren oder Blätterbehälter einfach mitbringen. 

Mit gemeinsamen Kräften sollte der Einsatz nur 2 Stunden dauern, vorausgesetzt viele fleißige Hände helfen mit. Wir zählen auf Euch!

Euer Vorstandsteam

Neue Aufteilung der Trainingsgruppen

Die Übungsleiter der LG Dornburg haben die einzelnen Trainingsgruppen neu aufgeteilt. Diese werden beim Training am Mittwoch von den Trainern bekannt gegeben. Bitte daher alle am Mittwoch, den 24.10. im Training erscheinen. Die neuen Trainingsgruppen sind dann ab dem 31.10. gültig. Die Laufgruppe von Ewald Türk ist davon nicht betroffen. Die Trainer der LG! ah

Platz 6 für Max Rösner beim 3 Länder Marathon

“Einen Marathon im Herbst laufen”, dass ist das Ziel der Athleten der Langstrecke. Monatelange Vorbereitungen und etliche Trainingskilometer wurden absolviert und eine interessante Strecke gefunden. Diese Jahr ging es zum Sparkassen Dreiländermarathon an den Bodensee. Die Strecke ist dabei sehenswert. Es ging von Lindau über St. Margarethen nach Bregenz. Insgesamt 6 Sportler machten sich also auf die Reise. Der jüngste im Bunde ist Max Rösner. Der Dorchheimer lief in seiner Altersklasse einen sehr guten Halbmarathon. Die Uhr blieb bei 1:39:25 Stunden stehen. Platz 6! Tolle Leistung.
Über die volle Distanz gingen Bettina und Thomas Klink, Andreas Pohl, Andreas Millen und Frank Radermacher. Bettina benötigte für die 41,195 km 4:32:23 Stunden. Am Ende Platz 15 in ihrer Altersklassse W50. Während Thomas Platz 24 (3:40:46) und Andreas Platz 44 (3:57:29) in ihrer AK M50 errungen, toppte Andreas Millen deren Zeiten und wurde schnellster LGler mit 3:36:39 Stunden. In seiner AK M45 wurde er 23. Frank Radermaccher musste leider aufgeben. Im Bild die Telnehmer, nur Fotograf Andreas Millen fehlte. ah

SAVE THE DATE – Termine der 30. Winterlaufserie

Auch 2019 werden wir wieder unsere Winterlaufserie veranstalten. Zudem haben wir mehrere Jubiläen, die gefeiert werden dürfen.

Nicht nur die LG Dornburg geht in ihr 30. Jahr, sondern auch die Winterlaufserie. Bedeutend älter ist einer unserer Muttervereine.

Der TuS Langendernbach feiert sein 100-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund findet das Finale diesmal in Langendernbach statt.

Hier nun unserer Termine zum eintragen:

1. Lauf der 30. Winterlaufserie – Samstag, 23.02.2019 in Frickhofen

2. Lauf der 30. Winterlaufserie – Samstag, 09.03.2019 in Wilsenroth

3. Lauf der 30. Winterlaufserie – Samstag, 23.03.2019 in Langendernbach

Wir freuen uns schon jetzt auf Euer Kommen!

Der LG-Vorstand

Johanna und Florian jeweils zwei Mal auf dem Siegertreppchen

Bei herbstlichen Temperaturen fand am 22.09.2018 in Niederselters der 3. Werfertag statt. Mit insgesammt 57 Teilnehmern war der gut organisierte Wettkampf wieder gut besucht. Von der LG Dornburg starteten nur zwei Athleten.

In der Klasse U20 M18 gewann Florian Hanz mit 12,28 m den ersten Platz im Kugelstoßen. Mit 35,95 m erreichte er im Diskus den 2. Platz. In der Pokalwertung der drei Werfertage belegte Florian mit 4028 Punkten den 2. Platz, nur knapp hinter dem Gewinner (4098 Punkte) Alexander Hiekisch von der LG Taunusstein.

In der U14 W12 konnte Johanna Marrwitz an die zuletzt gezeigten Leistungen im Kugelstoßen anknüpfen und erreichte mit 7,28 m den zweiten Platz. Im Diskuswurf blieb sie mit 21,70 m hinter der Saisonbestleistung zurück, zeigte aber einen technisch guten und konstanten Wettkampf.

Johanna Marrwitz (Mitte), Siegerin im Diskuswurf der W12

AM

Ewald Türk auf Platz 3 auf Hessens Straßen

Hessenmeisterschaften im Straßenlauf sind immer etwas Besonderes. Drei Sportler wollten sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen und fuhren bei schönstem Sonnenwetter nach Marburg. Bei idealen Temperaturen starteten Ewald Tür und seine Schützlinge Nele Klöckner und Linda Schardt über die 10-km-Distanz. Für Nele und Linda war es der erste offizielle Auftritt über diese Strecke. Beide hatten im September beim Benefizlauf bereits erste Erfahrungen sammeln können. Beim Start ein erster Schockmoment. Ein Sturz von Antonia Schermuly. Die Läuferin des LCM rollte das Feld aber von hinten auf und wurde mit der Mannschaft Hessenmeisterin. Herzlichen Glückwunsch an den befreundeten Nachbarverein! Schnellste Läuferin der LG war Linda Schardt. Sie ließ sich vom hohen Anfangstempo der Konkurrenz nicht schocken und lief die 8 Runden souverän nach Hause. Mit 49,55 Minuten blieb sie unter der 50 Minuten-Marke und belegte in Ihrer Altersklasse (U18) den 7. Platz. Nele Klöckner startete die erste Runde furios, musste aber dem hohen Tempo Tribut zollen, wollte auch schon aufgeben, aber Ewald Türk motivierte sie weiterzulaufen. Zusammen kamen beide (Nele 51.50 Min./Platz 10/U20 und Ewald 51.51 Minuten) ins Ziel. Mit dieser Zeit sicherte sich Ewald den 3. Platz auf dem Treppchen bei der M70. Herzlichen Glückwunsch!ah

LGler liefen für den guten Zweck

Der Wettergott meinte es gut mit dem Veranstalter des 11. WETON Benefizlaufes. Bei Sonne und guter Laune fanden sich 511 Läuferinnen und Läufer auf dem WETON-Gelände ein, um zusammen für den guten Zweck zu laufen. Der Erlös der Veranstaltung geht zu 100% an die Leberecht-Stiftung, die Kinder in Not unterstützt. Auch die LG-Dornburg war mit über 60 Startern vertreten und konnte zum 3. Mal in Folge den Essensgutschein als stärkstes Team mit nach Hause nehmen. Auch bei den Läufen wussten sich die Athleten in Szene zu setzten. Bei den 1.000 m der11-14 jährigen hatte Julia Kaiser einen starken Auftritt und wurde vor erste. Den 3. Platz belegte Johanna Marrwitz. Ungewohnt – die ersten drei mussten sich auch den Fragen der Moderatorin stellen. Beide konnten einen Pokal von der Schirmherrin, HLV Präsidentin Anja-Wolf Blanke, entgegennehmen. Bei den Jungs gab es ein spannendes Finish zwischen Fin Lämmle und Vincent Kotzan. Da beide gleich auf waren gab es zwei Gewinner. Hier zeigte Fin zeigte Größe, als er den Siegerpokal Pokal mit Vincent tauschte und sich mit dem Pokal des Zeitplatzierten begnügte. Dritter wurde übrigens Teamkollege Jannik Pott. Auch sein jüngerer Bruder Luis ging an den Start und gewann dort seinen Lauf vor Fabian Lass.
Zeiten waren bei der Veranstaltung allerdings Nebensache. Es ging um den guten Zweck.
Trainer Ewald Türk hatte nicht nur seine Schützlinge zum Laufen motiviert, sondern auch zahlreiche Eltern, die die 3-km-Strecke walkten oder beim Hauptlauf starteten. Die 5- und 10-km-Sportler wurden dann von Anja Wolf-Blanke, unterstützt von Erich Schneider, auf die Hauptstrecke, Richtung Elzer Reithalle geschickt. Cristiano Kaiser kam beim “5er” als erstes in Ziel, Mutter Kerstin als 2. Frau. Simeon Schneider lief als 3. durch den Zielbogen. Zweitschnellste 10.000-m-Läuferin war Linda Schardt. Auch die “Marathonis” der LG gingen an den Start. Sie nutzten den Lauf als Training für den Kölner Marathon. 10-km sind aber “zu kurz”! Nach dem Event ging es postwendend zurück nach Dornburg.
Insgesamt eine sehr schöne Vorstellung der LG, bei der alle sich mal alle Gruppen wieder gemeinsam trafen.
Im Bild WETON Geschöftsführer Hartmut Büttner mit der LG-Gruppe (Bild: WETON) ah