Parallel zum Benefizlauf gab es einen Wettkampf in  in Diez.

Leon Schneider und Finn Lämmle liefen seit langem mal wieder die 100 Meter. Motiviert durch die Staffel. Bei nicht optimalen Bedingungen verbesserten sie ihre Bestleistungen klar.

Leon (rechts) 11,68 sec.  und Finn 11,86 sec. (links im Bild. Foto Lukas)

Tolle Ergebnisse. Da heißt es weiter motiviert dranbleiben!

21 LGler beim Benefizlauf in Limburg

Zum 13. mal fand auf dem Gelände der WETON Gruppe in Limburg Staffel der Benefizlauf für Kinder in Not statt. Da einige Veranstaltungen parallel liefen war die LG nicht so stark vertreten wie bei den letzten Malen. Aber 21 Atheltinnen und Athleten der LG spendeten für den Guten Zweck und helfen somit Kinder in Not. Für die stärkste Gruppe TTC Staffel (26 Teilnehmer) reichtes es diesmal nicht, dafür konnten 160 Euro an die Leberecht-Stiftung gespendet werden. Ewald Türks Laufgruppe war bestens gelaunt und trotzte den bescheidenen Wetterbedingungen. Vor der Start hatte noch ein heftiger Regenschauer für nass von oben gesorgt.

Trainer Ewald zeigte der Moderatorin, wie fit man sich hält und auch im alter bleibt.

Bei den Kinder- und Jugendlauf wußte Amira Horn und Bruder Lewin und auch Fabian Lass begeistern und gewannen den Lauf. Auch Julia Kaisrer 1. über 5 km und Anna Eis (3.) zeigten Ihr können. 

Freuten sich über die Pokale:

v.l.n.r.: Fabian, Trainer Ewald, Amira und Lewin (Bild: Horn)

Insgesamt nahmen rund 260 Teilnehmer an der Veranstaltung teil.

Da es ja nicht um Zeiten ging sondern um den guten Zweck durften Sie sich über Medaillen und T-Shirts freuen und konnten mit Spannung der Verlosung  entgegenfiebern.

Felix Arnold mehrfacher Kreismeister

Felix Arnold wurde bei den Kreismeisterschaften der Jugend M14 4-facher Kreismeister über 100 m (13,79 sec. ), 800 m (2:48,98 min.) , Hoch (1,35 m) und 80 m-Hürden in 14,58 sec.

Marleen Simon (W13) war im war leider Vorfeld umgeknickt und gind deshalb nur über 75 m an den Start.  Hier wurde sie klare Kreismeisterin mit 4 Zentel Vorsprung in 10,42 sec.

Oskar Schäfer sprintete in  PB über 60 m Hürden in 10,86 sec und wurde 2., im Weitsprung kam er auf 4,61 m und belegte gleiche die Position, über 75 m war er aber nicht aufzuhalten und siegte mit 10,34 sec in neuer PB und wurde Kreismeister.

Herzlichen Glückwunsch!

 

Schülerkreismeisterschaften mit Regen und Sonnenschein

Der Herbst ist nun auch in den Kreis-Limburg Weilburg eingekehrt. Bei sehr durchwachsenem Wetter mit immer wiederkehrenden Regedie Kreismeisterschaften in Eschhofen statt.neinbruch fanden am vergangenen Sonntag (18.09.)

Siegerehrung der Sportler der LG mit Seppi Schmitz am Microfon (Bild: Weißer)

Hier gingen in der U12 insgesamt 6 Sportler und Sportlerinnen an den Start.

Johanna Kachel (W11) hatte mit 1,05 m im Hochsprung einen guten Einstieg in den Tag bevor es für sie mit 9,12 sec im 50m-Lauf weiterging. Felix Stetter (M10) startete in den Tag mit dem Weitsprung, wo er sich mit 2,37m auf den Wettkampf einstimmte.

In der W10 gingen Lina Bröder und Frida Duchscherer an den Start. Lina schaffte es im Vorlauf als 5. Platzierte (Zeitgleichheit mit einer anderen Läuferin) noch gerade in den Endlauf, wobei Frida diesen mit dem 7. Platz knapp verpasste. Im Endlauf konnte Lina dann noch einmal ihre Zeit verbessert was am Ende Platz 6. bedeutete.

Felix (W10) belegte mit 9,88 sec Platz 11 und Johanna (W11) in 9,12 sec Platz 14.

Für die W10 ging es nach dem Sprint zum Weitsprung, wo es Lina mit 3,35m als einzige der LG Dornburg in den Endkampf schaffte wo sie sich noch einmal auf 3,38m steigern konnte, was am Ende für Platz 4 reichte. Frida sprang hier 2,90 m (Platz 13.) und Cielina Eis begann ihren Tag im Weitsprung mit guten 2,82 m (Platz 15).

Im Anschluss waren die Jungs in der W10 an der Reihe.

Samuel Schäfer warf den Ball auf 24,0 m (4. Platz) und kam damit in den Endkampf, wo er sich jedoch nicht mehr steigern konnte. Felix warf den Ball auf 11,0 m (13. Platz).

Nach den Jungs waren dann auch die Mädels dran.  Frida warf den 80g-Ball nur 17 m, so dass keiner glaubte sie wäre im Endkampf und sie machte sich schon frühzeitig auf dem Heimweg. Zur Überraschung der Trainerin reichte das aber für Platz 2, so dass sie die Chance noch 3 weitere Würfe zu machen nicht wahrnehmen konnte.

Johanna warf den Ball nur 13,50 m und beendete den Wettkampf mit dem 10. Platz.

Am Ende des Tages stand dann für die Jungs und Mädchen in der U12 noch der 800m Lauf an. Hier schlug sich Samuel Schäfer tapfer und erreichte den 2. Platz in 3:15 min. Felix lief die 2 Station-Runden in 3:56 min und konnte den verregneten und windigen Tag mit Platz 7 zufrieden beenden.

Eine Sensation schaffte Lina. Sie lief mutig in den 800m Lauf herein und führt von Beginn an das Feld an. Diese Position konnte sie bis zum Schluss halten und beendete als Kreismeisterin den 800m Lauf in beachtlichen 3:10,38 min.

Herren Staffel ist Kreismeister

Bei den Kreisstaffelmeisterschaften am 11.9. in Bad Camberg waren mehrere Staffeln der LG vertrete.

Die Frauen wurden mit guten Wechseln zweite. Klar schneller als am Mittwoch beim Testlauf im Rahmen des LG Abendsportfestes in Westerburg. Besetzung Leonie Orth, Ina Ehrmann, Theresa Lukas, Edina Sherifi Zeit 54,26

v.l. n.rechts: Ina Ehrmann, Leonie Orth, Edina Sherifi und Theresa Lukas (alle Bilder Lukas)

Die Männer gewannen mit einer starken 44,22 mit noch nicht ganz optimalen Wechseln.

Ihre Zeit war nicht weit weg vom LG Rekord. Besetzung Finn Lämmle, Elias Ehrmann, Philip Stahl, Leon Schneide

Im Beitragsbild v.l.nr. Schneiderm, Lämmle, Stahl, Ehrmann

Auch sie waren klar schneller als noch in Westerburg.

 

31. Abendsportfest der LGD am 07.09.22

Auch in diesem Jahr veranstalten wir das Abendsportfest im Westerburger Schulstadion und freuen uns auf Eure Teinahme.

Den Beginn machen die kleinsten der LG ab 16.45 Uhr mit einem internen Sprintwettbewerb über die 50 m.

Ab 17.00 Uhr starten wir dann die 75 m (U14) Sprints, gefolgt von  den 100 m für Jugend, Frauen und Männer und Seniorinnen und Senioren.

Neu im Programm sind diesmal die 4×100 m Staffeln, ab U16 im Programm.

Wer lieber Stadionrunden drehen möchte ist herzlich zum  800 m- Lauf, oder zu den 7,5 Runden beim 3.000 m  Lauf eingeladen.

Die technischen Diszipline Weitsprung und Kugenstoßen runden die kleine Abendveranstaltung ab.

Die Ausschreibung und die Ameldung sind bereits Online.

Wir freuen Euch uns mit Euch auf spannende Wettkämpfe.

Eure LGler aus Dornburg

Hier geht es zur Ausschreibung

Hier kann man sih auch direkt anmelden

Ehrmanns belegen Podestplätze bei den Süddeutschen

Als letzter der qualifizierten LGler durfte Philip STahl beiden Deutschen Juniorenmeisterschaften in Wattenscheid am 24. Juli an den Start gehen. Ideal vorbreiten konnte er sich leider nicht, da er im Vorfeld mit einer Corona-Infektion zu kämpfen hatte und er erst kurz vorher wieder das Training aufnehmen konnte. Aus diesem Grund sprintete er die 200 m leider nur in durchschnittlichen 22,34 sec. und schied leider schon im Vorlauf aus. Er war daher auch etwas unzufrieden, Trainer Christian Lukas war , angesichts der Vorgeschichte , aber voll des glücklich, das er beim Event dabei war.

Weiterhin fanden gleichzeitig auch die Süddeutschen Meisterschaften in Ludwigshafen am 23./24. Juli statt. Auch hier durften sich Athletinnen und Athleten der LG mit starker Konkurrenz messen.

Sensationell wurde Elias Ehrmann wurde über 400 Meter Dritter mit 51,60 sec. und holte sich zum ersten Mal eine Medaille bei Süddeutschen Meisterschaften.

Auch Schwester Ina startete über 400 Meter-Hürden und wurde mit 64,27 sec. Vizemeisterin.  Bei Ihrem tollen Sprint über die Stadionrunde schaffte sie dabei das Kunststück zum wiederholten mal die letztjährige deutsche Meisterin Isabell Frank zu schlagen.

Als 3. im Bunde ging auch Theresa Lukas an den Start. Im Dreisprung wurde sie gute 5. mit genau 11 Meter. Leider hatte sie im Vorfeld Fußprobleme und konnte die letzten Wochen nur eingeschränkt trainieren.

Allen Sportlern und Trainer Christian herzlichen Glückwunsch für die tollen Ergebnisse und die sehr gute Arbeit und Disziplin. So viele Sportler der LG starteten selten bei so vielen überregionalen und deutschen Meisterschaften.   

Großartige Erfolge bei den Deutschen Meisterschafte

Das vergangene Wochenende stand im Zeichen der Deutschen Jugend-Meisterschaften in Ulm. Ina und Elias Ehrmann hatten sich für ihre Disziplinen qualifiziert, was an sich schon als großer Erfolg der Trainingsgruppe von Christian Lukas angehsehen werden kann. Und sie haben abgeliefert. und wie…

Den Anfang machte Elias Ehrmann, der über die 400m am Start war und als 18. auf der Meldeliste stand. Er ging seinen Vorlauf schnell an und erledigte den Job mit persönlicher Bestzeit von 50,93sec. als Dritter in seinem Lauf. Damit war er für den Endlauf qualifiziert. Dort ließ er es am Start etwas langsamer angehen als im Vorlauf, konnte somit aber „hintenraus“ noch zulegen. Ein starker sechster Platz in einer Zeit von 51,28sec. sind der Lohn für die vielen Trainingsstunden. 

Seine Schwester Ina musste über die Stadionrunde auch noch 10 Hürden überqueren. Als zweite in ihrem Vorlauf in einer starken Zeit von 63,93sec. war sie über die Platzierung für den Endlauf am Sonntag qualifiziert. Nur drei Athletinnen waren schneller als sie. Sie begann ihren Endlauf sehr engagiert und konnte das Tempo auch bis zur zweiten Kurve halten. Nach einem sehenswerten Schlussspurt belohnte sich die Elzerin in 63,53sec. mit dem großartigen vierten Rang. Damit lag sie eine gute Sekunde hinter dem Bronzerang.

Zum Schluss sei noch erwähnt, dass unsere ehemalige LG Sportlerin Johanna Marrwitz nach ihrem tollen Auftritt bei der EM in Jerusalem, Vizemeisterin im Hammerwurf geworden ist.

Allen Athletinnen und Athleten sagen wir: herzlichen Glückwunsch, Ihr habt Euch großartig geschlagen!!

Foto: Ehrmann

Ex-LGlerin bei EM am Start

Unsere ehemalige Athletin Johanna Marrwitz war in der vergangenen Woche für den Deutschen Leichtathletik-Verband bei der Jugend EM in Jerusalem im Einsatz. Begleitet von Ihren Eltern war dies der erste Start von Johanna bei einer internationalen Meisterschaft.

Bemerkenswert ist, dass
Sie dem “jüngeren Jahrgang” angehört und daher gar nicht mit der
Nominierung gerechnet hat. Die Qualifikation für das Finale meisterte Johanna mit großartigen 64,02m. Leider konnte sie diese Leistung im Finale nicht ganz abrufen. Lediglich ein gültiger Versuch auf 59,79m konnte am Ende gemessen werden. Dies reicht für den achten Platz. „Ich weiß, dass ich es besser kann. Ich war schon sehr aufgeregt. Aber ich habe es einfach nicht hingekriegt“, so die enttäuschte Eintrachtlerin. Dennoch kann Johanna von dieser ersten Erfahrung auf internationalem Parkett sehr viel mitnehmen, so dass es in Zukunft vielleicht auch für Medaillen reichen kann.

Wir von der LG Dornburg sagen in jedem Fall: herzlichen Glückwunsch und wünschen Johanna auf ihrem weiteren Weg viel Erfolg! JS

Marleen Simon wird hessische Vizemeisterin

Wieder einmal kan sich die LG Familie über eine hessische Vizemeisterschaft freuen. Dies gelang Marleen Simon im Mehrkampf. Anbei die Ergebnisse der letzten Veranstaltungen.

25.6. HLV U20/U16 Gelnhausen

Felix Arnold verbesserte seine PB über 100 Meter im Vorlauf auf 13,00 und qualifizierte sich für den Zwischenlauf. Eine Verbesserung um fast eine halbe Sekunde. Im ZL erreichte er eine Zeit von 13,26.

Theresa Lukas erreichte diesmal geschwächt durch eine Erkältung in der Woche nur 10,55 Meter im Dreisprung und wurde Fünfte.

 

2./3.7. HLV U16/U14 Blockmehrkampfmeisterschaften in Neu-Isenburg

Marleen Simon wird Hessische Vizemeisterin im Block Sprint/Sprung in der Altersklasse W13. Bei ihrem ersten Auftritt bei Hessischen Meisterschaften erzielte Marleen eine sensationelle Bestleistung von 1,46 Metern im Hochsprung. Ein Versuch über 1,50 Metern war sehr knapp. Weiter Bestleistung über 75 Metern in 10,33 sec und Speerwurf 22,48 Meter. Lediglich im Hürdenlauf 10,11 sec und im Weitsprung 4,51 Metern gelang ihr das nicht.

Mit 2455 Punkten konnte sie ihre Vorkampfleistung steigern und wurde souveräne Zweite und brachte die Silbermedaille mit nach Hause.

Einen Tag zuvor startete Oskar Schäfer im Block Lauf und wurde starker 7. Mit 2062 Punkten. Oskar schaffte es in allen Disziplinen Bestleistungen aufzustellen. Insbesondere konnte er im Weitsprung glänzen und sprang zum ersten mal über 5 Meter. Mit erzielten 5,03 Metern war er zudem Bester Weitspringer sämtlicher Teilnehmer in dieser Altersklasse.

Weitere Leistung: 75 M 10,49; Ball 27,5 M 60 M-H 11,15; 800 Meter 2:38,82

Felix Arnold startete bei der M14 im Block Sprint/Sprung. Nach einem genialen Beginn mit drei Bestleistungen beim Speerwurf 22,44, 80 Meter- Hürdenlauf 14,35 und Hochsprung 1,40 Meter. Leider musste er bei den letzten beiden Disziplinen Federn lassen und brachte über 100 Meter und Weitsprung nur unterdurchschnittliche Leistung in die Wertung. Er konnte aber sein Mehrkampfleistung auf 2090 Punkte steigern und wurde Neunter.

Tolle Leistungen aller Ergebnisse! Glückwunsch und  Danke für Christian Lukas und seine Berichterstattung.

Tolle Leistungen und ne Hessenmeisterschaft und 2x Vize

 

Klasse Zeiten und einen Hessenmeistertitel ersprangen und erliefen sich die LGler in Gelnhausen. Hier die Berichte.

11./12.6 HLV M/F/U18 Gelnhausen

Ina Ehrmann

Nach dreiwöchiger Trainingspause starker Auftritt von Ina. Sie machte die dritte Quali für ein Deutsche Meisterschaft der LG Dornburg perfekt.

Über 400 Meter-Hürden wurde sie Hessische Vizemeisterin und mit 64,95 sec . Dabei blieb sie mehr als 1,5 Sekunden unter der Qualifikationsleistung. Natürlich auch PB.

Im Weitsprung wurde Ina mit 5,28 m dritte. Sie machte hier aber nur zwei Versuche um sich dann auf den Hürdenlauf zu konzentrieren.

 

Theresa Lukas

Nach besser machte es Theresa Lukas. Sie wurde überlegen Hessenmeisterin im Dreisprung mit 11,17 m. Sie hatte mit den wechselnden Winden zu kämpfen und hatte leider keinen Sprung vom Brett.

Zudem wurde Sie im Weitsprung, mit ordentlichen 5,10 m sechste. Hatte aber uch hier, wie im Dreisprung,  Anlaufprobleme.

Thersa beim Dreisprung zur Hessenmeisterschaft (Foto: Lukas)

 

Elias Ehrmann

Auch Elias wurde Vizemeister über 400 Meter. Mit der Zeit von 51,95 unterbot er erneut die Qualileistung für die DM. Leider verhinderte seine langsame Angangszeit eine noch bessere Leistung. (Bild oben, Quelle Familie Ehrmann)

Über 200 Meter belegte er mit 23,20 den 3. Platz. Leider musste er hier, aufgrund seiner Vorlaufleistung, auf der Bahn 2 starten, ansonsten wäre vielleicht mehr möglich gewesen.

 

Philip Stahl

Er wird immer schneller!

Im Vorlauf gelang Philip eine erneute Bestleistung über 200 Meter mit 22,12 sec. Somit nähert sich der 21er Zeit immer mehr an. Im Endlauf hatte er Pech mit der Bahn 7, dort bekam er keine Bindung zum Rennen und wurde 5. Mit 22,24 sek.

Über 100 Meter lief er im Vorlauf 11,24 und im Zwischenlauf 11,16. Er scheiterte dami knapp am Endlauf.

18.6. DLV U18 Gala in Walldorf

Zur Info.  Der Wettkampf galt als Qualiwettkampf für die U18 EM in Israel. So weit sind unsere Athleten zwar noch nicht, aber die Qualifikation für diesen Wettkampf ist schon ein Erfolg. Elias Ehrmann musste leider krankheitsbedingt passen.

Ina Ehrmann startete über 400 Meter Hürden. Als gemeldete 6. ging sie ins Rennen und wurde starke Dritte. Dabei besiegte sie die letztjährige Deutsche Meisterin über 300 Meter-Hürden, die dort noch klar vor ihr gelegen hatte. Die Zeit von 65,16 war nahe Bestzeit und ist wohl auch der enormen Hitze an dem Tag geschuldet.

Im Dreisprung ging Theresa Lukas an den Start. Als Neunte der Meldeliste hoffte sie nur auf den Endkampf. Mit einem starken 5. Platz erreichte sie dies locker. Mit 11,24 m kam sie nahe an ihre Bestleistung und sie sprang fünfmal über 11 Meter. Jetzt wird der Anlauf verlängert um eventuell noch bessere Leistungen zu bringen.

 

18./19.6. SD U23 in Frankfurt

Philip Stahl

Über 100 Meter 11,11 im Vorlauf seine 2. Beste Zeit und Saisonbestleistung. Er hatte damit leider nur die 9. Zeit und kam somit nur in den B-Endlauf. Bei einem besseren Start wäre mehr drin gewesen. Den B-Endlauf konnte Philip gewinnen. An der Zeit von 11,31 zweifeln wir aber, da alle im Endlauf schlechter waren als in den Vorläufen. Trotz eines guten Rennens langsamer als im Vorlauf zu sein ist komisch.

Bei den 200 Meter bekam er leider aufgrund seiner Vorleistungen im schnellsten Zeitendlauf die Bahn 2 zugelost. Er zeigte aber ein engagiertes Rennen und wurde ingesamt 6. Mit der Zeit von 22,17. Nur knapp über Bestzeit.

 

 

Elias Ehrmann hat das Ticket für die DM

4.6. Mörfelden Walldorf

Beim Sportfest in Mörfelden waren drei Athleten der LG mit Trainer Christian Lukas am Start.

Hier zeigte Elias Ehrmann sein Können über die 400 m. Die  ersten  200 m ging er viel zu langsam anging, schaffte er die Quali über 400 Meter zu den Deutschen Meisterschaften. MIt einer phänomenalen 2. Rennhälfte kam er auf 51,53 sec. und verbesserte seine PB um 1,5 Sekunden. Ein ganz starker Auftritt der noch mehr Potential offenbart. Vielleicht sogar schon heute bei den Hessischen.

Philip Stahl lief ebenfalls die 400 Meter und wurde Erster mit 50,46 Sekunden. Er hatte aber im Vorfeld mit Magenproblemen zu kämpfen und war eindeutig nicht fit an dem Tag.

Auch Theresa Lukas startete im Dreisprung und konnte jetzt auch in der Freiluftsaison die 11 Meter Marke übertreffen. MIt 11,35 Meter vebesserte sie auch ihre PB und übertraf damit  den Landeskaderrichtwert für Ihre Altersklasse.

Herzlichen Glückwunsch an die 3 und an Trainer Christian Lukas

Im  Bild: Der 400-m-Start, aufgenommen von Annika Salmann

Wässriger Sprintcup

Der Wettergott war dem diesjährigen Sprintcup leider nicht hold. Sie kam ein Regenschauer nach dem anderen vom Himmel herunter. Die Veranstaltung sollte dann auch eigentlich abgesagt werden. Da aber so viele Teilnehmer angereist waren, entschied man sich gemeinsam, dann nur einen Durchgang vorzunehmen. Wir danken allen für Ihr Kommen und allen Helfern, die bei den Bedingungen zur Verfügung standen.

Hier nun die Ergebnisse:

Ergebnisse der Sprintcups 2022

 

Neue Rekorde und Regionalmeister der LGler

Auch Ende Mai und Anfang Juni gibt es positives von der Leistungsgruppe von Christian Lukas zu Berichten. Mit Reginalmeistertiteln, persönlichen und vereinsbestleistungen kehrten Sie aus Bad Homburg und Bad Camberg zurück.

Regionalwettkämpfe Bad Homburg 28./29. Mai

Philip Stahl

Philp wurde Regionalmeister über 400 Meter mit PB 50,42 sec und ist in absoluter Topform. Herzlichen Glückwunsch!

“Leider immer noch zu langsam angegangen”, so die Meinung seines Trainers.  Aber es kommen ja noch ein paar Rennen. 

Theresa Lukas

Theresa absolvierte einen Springervierkampf!

Hierbei wurde sie Regionalmeisterin im Dreisprung mit 10,88 m. Beim Stabhoch  stellte Sie mit 2,70 m ihre persönliche Bestmarke ein und gewann ebenfalls den Titel.

Zudem wurde Sie im Weitsprung mit. Ebenfalls mit neuer PB von 5,30 Meter.

Im Hochsprung sprang niemand höher als Theresa. Allerdings hatte Sie mehr Fehlversuche und wurde mir 1,49 m am Ende 3.

Auch Ihr herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistung. Bei allen Starts auf dem Podest!

Felix Arnold

Felix startete im 100 m sprint und im Weitsprung

Über die 100 Meter wurde er mit neuer PB 13,46, trotz Gegenwind 3.  Noch besser machte er es im Weitsprung.  Mit 4,38 m zeigte er sich klar verbessert zu den vorherigen Wettkämpfen und wurde Vizemeister.

Hannah Roth

Die Studentin aus Görgeshausen startete in 2 Sprungdisziplinen.

Im Weitsprung belegte Hannah mit 4,82 m den 7. Platz. Im  Dreisprung verbesserte Sie sich mit 9,68 m PB um halben Meter! und verfehlte mit dem 4. Platz nur Knapp das Podest.

 

Sprintmeeting Bad Camberg am 2.6.

Auch beim neuen Wettkampf der TG Camberg seigten sich die LGler motiviert.

Philip Stahl

  1. Platz über 100 Meter in 11,24 sec. Allerdings bei Gegenwind. Ein neuen tollen persönlichen Rekord sprintete er über die 200 Meter distanz. Mit 22,17 sek. erneuerte auch die bisherige Bestmarke der LG Dornburg.

Elias Ehrmann

Ganz starker Auftritt von Elias, nach überstandener Erkältung.

Über 100 Meter in 11,73 sec, ebenfalls bei Gegenwind nur knapp über PB. Die 200 Meter in 23,16 klare Bestleistung . Es fehlen hier  nur 16 Hundertstel für Quali zur DM. Weiter so.

Theresa Lukas

2 persönliche Bestleistungen an diesem Abend. Über 100 Meter 13,74 sec und 200 Meter in  28,65 sec. Eine Verbesserung um sage und schreibe zwei Sekunden! Toll.

Marleen Simon

Sie startete ein Altersklasse höher und lief das erstenmal 100 Meter starke Zeit mit 13,75 sec.

Paula Enders

Gleiches gilt auch für LAura Enders, die auch zum erstenmal 100 Meter sprintete, Ihre Zeit in 15,69 sec.

Felix Arnold

Auch Felix hatte Gegenwind und kam über 100 Meter in 13,81 sec ins Ziel.

 

Marleen Simon Regionalmeisterin I Philip Stahl 5. bei Uni-DM

Tolle Leistungen Ergenisse von den LG Leichtathleten in den vergangenen Wochen

22.5. Regio Block Bad Nauheim

Ein starker Wettkampf von Marleen Simon, die Ihr die erste Regionalmeisterschaft brachte. Herzlichen Glückwunsch!

Egebnisse

  1. Block Sprint/Sprung W13 2404 Pkt 60 M-H 9,94 Weit 4,44 Hoch 1,40 Speer 20,99 75 M 10,39

Bei den  Hürden, 75 M, Hoch und MK steigerte sie Ihre Bestleistungen. Die Hürden und MK sind gleihzeitig  LG-Rekord.

Dabei lief sie die Hürden unter der Schallmauer 10 Sekunden. Dies gibt es ganz selten und zudem gute Aussichten für die Hessenmeisterschaften.

Oskar Schäfer

Er er kam gut ein den Wettkampf und wurde 4. im Block Lauf

Ergebnisse

M13 1905 Pkt 75 M 10,68 60 M-H 11,15 Weit 4,40 Ball 25,0 800 M 2:50,32

Er toppte bei allen Disiplinen die persönliche Bestleistung. Die Punktzahl sollt für die Quali zu den HM reichen.

 

Felix Arnold

  1. Block Sprint/Sprung M14 1972 Pkt. 100 M 13,73 80 M-H Weit 3,85 Hoch 1,30 – Speer 18,85

Ein Wettkampf mit Höhen und Tiefen. PB bei Hürden und Speer.

 

26.5. Deutsche Hochschulmeisterschaften in Duisburg

Eine Top-Leistung von Philip Stahl über die 200 m.

Quali für U23 DM von Philip Stahl

Schon bei den 100-m zeigte er seine sehr gute Form.

100 M VL 11,24 dann 4. im B-Endlauf mit 11,15 zeitgleich mit dem 3.

Dann kam sein Höhepunkt.

Bei den 200 m sprintete er au dem  5. Platz. Trotz Gegenwind und starker Konkurrenz unter anderem vom Deutsche Vizemeister.

Bei Saisoneinstieg über 200 Meter direkt 22,19 PB, LG Rekord und Quali für die U23 DM. Herzlichen Glückwunsch von der LG Familie.

Auf dem Bild mit der Nr. 213 (Foto Ehrmann)

Am 08.06.22 I Endlich wieder ein Sprintcup-Zeit in Dornburg

Nach 2 Jahren Pause freuen wir uns  wieder einen Sprintcup anbieten zu können. Dieser findet am  Mittwoch, den 08.06.22 auf dem Sportgelände des Tus Frickhofen statt. Ab U10 bieten wir jeweils 2 Sprints in den jeweiligen Altersklassen statt. 50m  /75 m/100 m. Beide Zeiten werden addiert und der schnellste Sprinter und die schnellste Sprinterin gewinnt.

Wir freuen uns auf Euch

Wettkampfstätte:

Sportanlage des TuS Frickhofen, Sportplatzweg 1, 65599 Dornburg-Frickhofen

Datum:

Wettkampftag : Mittwoch, 08. Juni 2019, ab 17.00 Uhr


Wettbewerbe:

50m:                Kinder U10/U12

75m:                Jugend U14

100m:             Jugend U16, Jugend, Männer, Frauen, Senioren/-innen


Es finden jeweils zwei Läufe statt! Die Läufer mit der besten Gesamtzeit addiert aus allen Läufen gewinnt die jeweilige Altersklassenwertung.


 

Alle Läufe werden mit elektronischer Zeitnahme gestoppt. 

Die windgünstigste Laufrichtung wird kurz vor dem Wettkampf festgelegt!

Auszeichnungen:

Die ersten Drei jedes Wettbewerbes erhalten Urkunden.


Ergebnislisten:

Die Ergebnisse sind unter http://www.lg-dornburg.de einzusehen.


Meldungen:

mit Angabe der aktuellen Bestzeit (alle Läufe sind Zeitläufe!) bis  zum 07.06.22 an:

Meldeadresse oder Online-Anmeldung            

Sebastian Schneider,

Tel. 0170 2430871, Mail: meldung@lg-dornburg.de

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung


Auch die jüngeren starteten in Niederselters

Nach dem die älteren Athleten ihren Wettkampf beendet hatten, durften auch die Jüngeren nach langer Wettkampfpause endlich mal wieder an den Start gehen.

Für die Mädchen W10 ging es im 3-Kampf mit dem Weitsprung los.

Hier konnte Lina Bröder mit guten 3,12 m und Frida Duchscherer mit 2,61 m ihr Können unter Beweis stellen. Die beiden Jungs, Anton Heep und Felix Stetter, starteten mit ihrer Riege mit dem Schlagballwurf, wo beide die 11,0 m warfen.

Im Anschluss ging es für alle vier Athleten zum 50m-Sprint, wo die Aufregung vor dem erstmaligen Starten mit dem Startblock sehr groß war. Aber die vier meisterten die Läufe souverän mit Zeiten um die 9 sec.

Zum Abschluss gingen die Mädchen dann zum Schlagballwurf, wo Frida gute 16,0 m und Lina zufriedenstellende 12,50 m warfen.

Die Jungs durften nun noch einmal in die Weitsprunggrube springen und zeigten ihr Können. Anton hatte am Ende eine Weite von 2,75m und Felix gute 2,34 m stehen.

Die Abschließende Siegerehrung brachte noch einmal viel Spannung mit sich, da alle sehr gespannt waren welche Platzierungen sie erreicht haben.

Das Feld bei den Mädchen war sehr groß, so dass Lina mit einem 15. Platz und Frida mit einem 19. Platz sehr zufrieden waren.

Auch Anton und Felix waren, bei dem etwas kleineren Feld, mit ihrem 12. Bzw. 13. Platz sehr zufrieden.

Am Ende des Tages waren alle Kinder mit ihren Leistungen zufrieden und freuen sich schon auf den nächsten Wettkampf. Dort wollen sie dann mit hoffentlich mehr Vereinsathleten aus ihrer Trainingsgruppe an den Start gehen.

Bericht und Bilder I Britta Weißer

 

Für Ewalds Gruppe lief es in Boden

Auch Ewalds Gruppe startete in die Saison 22

Am 29.04. ging es ins benachbartete Boden zum Brinkenlauf.

Dabei siegte Dietmar Janke M60 mit 28:01 Minuten bei den 5km-Lauf.  Lewin Horn gewann bei den M11. Für die 1.000 m Distanz benötigte er 3:27 Minuten.

Weitere Ergenbnisse:

5 km

Jonas Zorrmann M16 26,20 Minuten, Platz 6

1 km

Niclas Bendel M10 4:02 Min, 3.

Jonas Zorrmann, M12 3:48 Min, 4.

Amira Horn, W10, 4,16 Min., 4.

anho

Neue Hochsprunganlage in Frickhofen

Am 7.05. wurden nicht nur in Niederselters tolle Leistungen gezeigt, sondern auch auf dem Sportplatz in Frickhofen. Der neue TuS Präsident Oli Fröhlich hatte zu einem Arbeitseinsatz geladen. Und viele Eltern und Kinder der LG folgten. Die Freiluft Saison sollte nämlich eine ganz neue Attraktion erhalten. Nach Jahrzehnten wurde eine niegelnagelneue Hochsprunganlage aufgebaut. Ein dickes Lob für die Hilfe der Eltern und Freunde der LG für Ihren Einsatz und ein riesiges DANKESCHÖN an Ex-Präsident Frank Jung, der sich für Födermittel einsetzte . Ein dank auch an die Naspa, die eine große Spende dazu gab.

Ein Dank auch an die Firma WETON Baustoffe GmbH für die Bereitstellung des Sprinters zum Transport der Anlage.

Aber auch Rund um die Weitsprunganlage wurde alles auf Fordermann gebracht. Oli Fröhlich installierte zusatzlich neue Basketballkörbe und Tornetze.

Somit stehen beim Warmachen neue Aktivitäten parat. Die Sommersaison der Leichtathlethen kann nun auch in Frickhofen beginnen.  Im Bild die Helferinnen und Helfer, die gerade anwesend waren.

Die LG wünscht viel Spaß beim Training und Wettkämpfen.

anho

Starke Leistungen in Niederselters

2 Kreismeistertitel und einmal Vize

Ganz Stark der Erste Auftritt von Marleen Simon im Trikot der LG Dornburg (siehe Foto oben).

Sie wurder Kreismeisterin im Block Sprint-Sprung und verbesserte dort auch den LG Rekord mit 2317 Punkten. Zudem gelang ihr auch die Verbesserung des LG Rekordes über 60 Meter-Hürden von Claudia Rath auf 10,48 Sekunden.

In allen anderen Disziplinen (weit 4,48m, 75 Meter 10,51, Hoch 1,36 und Speer 20,23) verbesserte sie ihre Bestleistung.

Den zweiten Titel holte sich Felix Arnold ebenfalls im Block Sprint-Sprung der M14.

Er stellte über 80 M-H in 15,03 Hoch 1,36 un Speer 16,44 sowie im MK 1974 Punkte neue Bestleistungen auf. Im 100 Meter Lauf hatte er Pech mit dem Gegenwind -2,0 msonst wäre auch hier eine Bestleistung drin gewesen.

Oskar Schäfer zeigte eine Gute Premiere im Blockmehrkampf und wurde Vizemeister mit guten 1810 Punkten. Er zeigte seine Stärken im Sprint 75 M 10,76 und Weitsprung 4,27 mit neuen PB er war damit bester in diesem Disziplinen. Im ungewohntem Hürdensprint zeigte es ein solide Leistung mit 11,61 sec.

Alle Drei Athleten werden im Regional Block in Bad Nauheim starten und hoffentlich genügend Punkte sammeln um im Juli bei den hessischen Meisterschaften zu starten.

v. l.r. Oskar Schäfer, Marleen Simon, Felix Arnold (Fotos Lukas)

Weitere Leistungen:

W10

Lina Bröder 766 Pkt. 50M 9,20 Weit 3,12 Ball 12,5

Frida Duchscherer 722 Pkt 50 M 9,48 Weit 2,61 Ball 16,0

 

M10

Anton Heep 462 Pkt. 50M 9,86 Weit 2,75 Ball 11,0 

Felix Stetter 375 Pkt. 50M 10,28 Weit 2,39 Ball 10,5

Bei den älteren Athleten geht es am 25.5. beim Weitsprungmeeting in Eschhofen weiter und

am 28. und 29. Mai bei den Regionalmeisterschaften Einzel.

Philip wird zudem bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Duisburg über 100 und 200 Meter starten.

anho

Saisonereröffnung in Wehrheim

Saisoneinstieg für die meisten der Leitsungsgruppe

Enlich wieder Freiluftsaison.  Die Gruppe von Trainer Christian Lukas nutzte den Feiertag zum 1. Mai und “wanderte” nach Wehrheim.

Hier die Berichte.

M14

Felix Arnold

Nach neu in der LG , starte im Hochsprung mit 1,30 m und im Weitsprung mit 3,64. Als Einstand OK, aber noch ausbaufähig, wie sein Trainer bilanzierte. Stark seine 100 Meter in 13,71 (3.), gleichzeitig auch persönliche Bestzeit.. Für den Start in die Saison zeigte er eine gute Form.

WJU18

Ina Ehrmann ganz starker Saisoneinstieg mit zwei PB.

Bei den 100 Meter in 12,95 sek sprintete Sie auf 3. Platz und erstmals unter 13 Sekunden Marke.

Auch bei Ihrem ersten 400 Meterlauf in ihrer Karriere sprintete sie fast unter  6o Sekunden.  Mit 60,21 sec gewann Sie und sollte die Quali für die DM über 400 Meter knacken. Wir drücken die Daumen.

Auch Theresa Lukas wurde erreichte  über 100 Meter eine neue persönliche Bestmarke Mit  13,84 sec wurde sie 6.. Das Wintertraining hat sich gelohnt.

Beim Weitsprung  sprang sie 4,98 m und  wurde zweite. Ihr Trainer und gleihzeitig Vater: “Konstante Anläufe aber es fehlte noch etwas beim Absprung.” Das wird sie in dieser Saison bestimmt noch schaffen.

MJU18

Elias Ehrmann

Auch er trat über 100 Meter an.  Mit 11,80 sec. ein sehr guter Saisoneinstieg nahe der PB. Die 400 Meter wurde er ebenfalls erster mit 53,09 sec. Hier fehlt nur noch knapp eine Sekunde für die Quali bei der DM.

Männer

Philip Stahl

 Mit 11,39 sec über 100 Meter mit mäßiger Start, der eine bessere Zeit verhinderte. Bei den  400 Meter wurde er zweiter in 52,74 sec.

Leider wurden alle 400 Meter-Läufe wurden konservativ/langsam angegangen.

Im Bild oben v.l.n.r: Theresa Lukas, Ina Ehrmann, Felix Arnold, Elias Ehrmann, Philip Stahl und Christian Luhas (Foto Lukas)

 

 

Save the Date! Arbeitseinsatz am 7. Mai 22

Es ist zwar noch ein wenig hin, aber wir laden alle Athleten und Athletinnen, Übungsleiter, Eltern und Freunde zum Arbeitseinsatz der LG Dornburg und des TuS Frickhofen ein. Der Frühjahrsputz umfaßt die Pflege des Außengeländes, Rund um die neue Hochsprunganlage das säubern des Leichtathletik-Häuschen. Genaue Daten werden wir Euch per Mail / Übungsleiter noch geben.

Wir danke Ech vorab und wünsche eine schöne Zeit!

Sportliche Grüße

Der Vorstand der LG Dornburg

Theresa Lukas Hessenmeisterin in der Halle

Tolle Nachrichten von unseren Athletinnen und Athleten von den letzten Hallenevents im Januar und Februar, die wir leider erst jetzt nachreichen. Dabei ragte der Theresa Lukas als Hessenmeisterin im Dreiprung heraus! Herzlichen Glückwunsch von der LG Familie! 

  22. Januar HLV U20 I Hanau

Beide Athleten sind hochgestartet sind eigentlich U18

Elias Ehrmann startete über 60 Meter. Im  Vorlauf sprintete er klasse 7,56 sec.. Wieder eine  Bestleistung! Zudem die Quali für die Süddeutschen Meisterschaften!

Auch Theresa Lukas startete in der äteren Altersklasse. Als jüngste Athletin im Wettkampf sprang sie im Dreisprung allen davon und landet mit 10,79 m vor allen anderen. 1. Platz, Hessenmeisterin. Dies erfreute nicht nur Sie, sondern auch die Trainereltern Jutta und Christian. Glückwunsch an die ganze Familie!

 Christian, trotzdem kritisch: “Leider Anlaufprobleme,  die 11 Meter lassen auf sich warten!” In der Außensaison wird diese sicher geknackt!

 

5./6. Februar Süddeutsche Meisterschaften M/F/U18 in Frankfurt

In der Kalbacher Leichtathletikhalle gab es, aufgrund der Corona-Beschränkungen starke Teilnehmerbeschränkungen.  Aber alle 4 gemeldeten Athleten konnten sich qualifizieren. Es ging dort nach Rangliste.

Philip Stahl wurde 13. Über die 200 Meter sprintetet 22,95 sec.  nahe an die persönliche Hallenbestleistung. Leider hatte der dabei die nicht so gute  2. Bahn  im schnellsten Rennen. Er hatte leider keinen Gegner gegen den er kämpfen musste. Die beiden anderen Athleten waren mit Zeiten unter 21 gemeldet.

Elias Ehrmann wurde 12. Auch er war nahe an der PB über 200 Meter. Mit 23,95sec,  hatte er leider, ebenfalls wie Philip die schlecht Bahn 2. Sein guter Auftritt lässt aber für den Sommer hoffen. Christian will ihn zudem mal über 400 Meter starten lassen.

Bei Theresa Lukas ist der Knoten geplatzt. Mit dem  6. Platz im Dreisprung und schaffte Sie “endlich” mit 11,14 Meter den gewollten Sprung über die 11 m. Sie kam etwas glücklich in den  Endkampf, da Sie nach wie vor Anlaufprobleme hatte. Bei Ihrer Bestleistung konnte sie aber das Brett optimal treffen.

Elisas Schwester Ina Ehrmann wurde  9. im Weitsprung. Mit Ihrem Weite von 5,30 m hatte Ina leider Pech.  1cm fehlte zum Einzug in das Finale.  Aber die  gute Leistung zählt.  Saisonbestleistung und die Sprünge hatten Potential für mehr im Sommer, so Christian.

Wir hoffen das alle Athletinnen, Athleten und Trainer Gesund in die Freiluftsaison starten!

 

Winterlaufserie fällt leider aus!

Liebe Läuferinnen und Läufer, liebe Freunde der LG Dornburg

Ihr könnt Euch sicher denken, dass wir gerne andere Neuigkeiten mitteilen würden. Aber – wie auch im letzten Jahr – haben wir uns dazu entschieden, unsere Winterlaufserie erneut abzusagen. Die aktuelle Lage rund um die Coronapandemie lässt es unserer Meinung nicht zu, eine Veranstaltung mit so vielen Läuferinnen, Läufern, Kindern und Jugendlichen durchzuführen. Zudem funktioniert eine solche Veranstaltung nicht ohne die vielen Helferinnen und Helfern auf und neben der Strecke. Uns es wichtig, dass alle mit einem guten Gefühl an unseren Veranstaltungen teilnehmen. Bei den aktuell weiter steigenden Fallzahlen, ist dies aber nicht möglich. Ein entspannter Laufnachmittag mit Bewegung sowie Kaffee und Kuchen und guten Gesprächen ist nicht durchführbar.

Sollte sich die Situation im Frühjahr entspannen werden wir erneut eine Laufveranstaltung im Sommer oder Herbst auf die Beine zu stellen.

Uns ist die Entscheidung nicht leichtgefallen, aber wir denken, dass es die einzig Richtige ist. Vielen Dank an dieser Stelle für Eurer Vertrauen.

Es bleibt uns nur zu hoffen, dass wir alle Gesund durch diese Zeit kommen. Also bleibt gesund und bis bald

Euer Vorstand

 

Neues Jahr und erste Wettkämpfe

Die LG wünscht allen Sportler*innen, Übungsleitern, Vorständen der Müttervereine und allen Freunden der LG ein erfolgreiches und gesundes neue Jahr 2022!

Auch die Leistungsgruppe der LG war bereits mehrfach an Wettkämpfen präsent und konnte 2 Bronzemedaillen bei den hessischen Hallenmeisterschaften ergattern. 

Hier die Berichte von Trainer Christian Lukas.

8./9. Januar Wettkampf Frankfurt

Theresa Lukas WJU18  wurde im Dreisprung 4 mit neuer persönlicher Bestleistung  von 10,82 m. Damit hat sie sich für die  Süddeutsche Meisterschaft qualifiziert.  Die LG sagt herzlichen Glückwunsch!

Im Weitsprung errang sie den  4. Platz. Beim besten Versuch über die 5,07m. hatte Sie, laut Ihrem Trainer , Anlaufprobleme.

Mit  Trainingsrückstand startet Philip Stahl bei den Männern. Die  60 m  sprintete er mit 7,30 sec. zu neuer PB.  Auch die  200 m waren mit  23,24 sec. wegen Trainingsrückstand ordentlich.

8. Januar Stadtallendorf

Die durfte Ina Ehrmann bei WJU18 an den Start gehen.  Sie wurde im Weitsprung mit  5,15 Zweite , und über die 60 m in  8,22sec. im    Vorlauf und  gewann über die 200 m Distanz in 27,09 sec. .

Bruder Eliuas Ehrmann  (MJU18) reite sich in die Liste der LG-Weitspringer ein, die die 6 m Linie übersprungen haben.  6,08 m stand im zu Buche.  Die 200 m sprintete er  in 24,53, dies allerdings auf Bahn 1.

HLV 15./16 Januar Frankfurt

IBei den hessischen Hallenmeisterschaften  belegte Ina Ehrmann im  Weitsprung mit  5,12 m den  6. Platz,  Theresa wurde  mit  mit 5,10 m 7..  Hatte dort aber auch eine starke Konkurrenz.

Noch besser machte sie es im Dreisprung  mit  10,67 m  wurde sie 3. und gewann die Bronzemedaille , und das, obwohl sie  nicht das Brett traf. Herzlichen Glückwunsch zur tollen Leistung!

Auch Ina  startete bei der HM. 60 M VL und B-Endlauf  jeweils mit 8,30 sec.  Bei  den 200 m  sprintete sie in  PB 26,78  und  verfehlte als 4. nur ganz knapp das Podest.  Bei starker Konkurrenz ein Lichtblick für die Freiluftsaison. 

Dies gilt auch für Elias Ehrmann, der die Bronzemedaille für die 200 m gewann. dies mit starken 23,89 sec. .  Im Weitsprung kam er leider mit der Anlage nicht so zurecht und belegte mit 5,84 m den 7.Platz.  Auch den Ehrmanns einen herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen. 

Zu guter Letzt noch eine gute Leistung von Philipp.

Persönliche Bestleistung über die 60 m in  7,29 im B-Endlauf  und Platz 4. , sowie  stark verbesserte 22,91 sec über die 200 m. Zum ersten mal unter der 23 Sekundenmarke runden die guten Ergebnisse im Januar ab! 

 Die LG hofft, das alle Gesund und in dieser Saison von verletzungen verschont bleiben.

ah

 

 

Winterlauf 2020 findet als Herbstlauf 2021 statt

  1. DORNBURGER WINTERLAUFSERIE 2020

 

  1. Lauf wird am 30. Oktober 2021 in Dornburg-Wilsenroth als Herbstlauf beendet.

 

Nach über einen Jahr Pause wollen wir nach den Läufen in Frickhofen und Langendernbach das Finale um die 31. Winterlaufserie in Wilsenroth beenden. Der besonderen Situation geschuldet als Herbslauf.   

 

An- und Nachmeldung, Umkleiden, Duschen, Ehrungen und Verpflegung:

Mehrzweckhalle Wilsenroth, Waldstraße

 

 

Start und Ziel:

Kindergarten Wilsenroth, Rheinstraße

 

Wettbewerbe, Startzeiten

13.30 Uhr: 500-m-Lauf Kinder U8

13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U10

13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U12

14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugend U14/16

14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend U18/U20

        Jedermann/-Jedefrau;

                    5.0-km-Walking Jedermann 

15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

 

Es gilt die Jahrgangswertung und die Altersklassen aus dem letzten Jahr. Bitte hierbei auch die Startzeiten beachten.

Angemeldete für die Serienwertung sind automatisch bereits erfaßt, bitte nicht nochmal anmelden!

 

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf);

      Einzel- und Serienwertung

 

Siegerehrungen: Mit Pokalübergabe der Sieger

  1. eine Stunde nach Beendigung des Laufes.

 

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,

Telefon 0 17 0 – 243 08 71,

E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.

Hier geht es zur Online.Anmeldung            

Bis Freitag, den 29.10.21 steht die bequeme Online-Anmeldung zur Verfügung:

 

 

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Niederstraße, Rheinstraße, Grabenstraße, Lahnstraße und Elbstraße  Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen. 

 

Die aktuell gültigen Corona-Hygienemaßnahmen sind zu beachten. Es gilt die 3G-Regel.

Arbeitseinsatz am 09.10.21 beim TuS Frickhofen

Liebe LGler, liebe Eltern und Freunde der LG Dornburg,

der TuS Frickhofen veranstaltet am Samstag, den 09. Oktober wieder seinen Arbeitseinsatz.

Wir wollen uns da wieder anschließen und das Vereinsheim und die Anlage Winterfest machen. Wer also Lust und Zeit hat findet sich um 09.30 Uhr am LG-Häuschen ein. Besen, Schaufeln, Rechen, Schubkarren sind, wie immer rar.

Der Vorstand dankt Euch vorab….

Wichtige Hinweise zum Abendsportfest

Liebe Teilnehmer*innen, Betreuer und Besucher des Abendsportfestes am Mittwoch, den 08.09.21 in Westerburg.

Der Einlass auf das Sportgelände erfolgt gemäß der 3G regeln.

Also Genesene, Geimpfte und Getestete. Bitte am Eingang vorzeigen. Schüler die an diesem Tag getestet wurden und Ihr sollten Ihr Impfbuch mitbringen.

Anmeldung Das Anmeldeprotal wird aus organisatorischer Sicht schon am Montag Abend geschlossen. Bitte also rechtzeitig anmelden!

Teilnehmerliste

Download (PDF, 83KB)

Wir freuen Euch auf Euer Kommen!

Das Orga-Team