31. Winterlaufserie I Überflieger Dally läuft allen davon

Zum Auftakt der 31. Winterlaufserie meinte es der Wettergott gut mit den 217 gestarteten Athleten. Frühlingshaftes und vor allem trockenes Wetter herrschte beim ersten Lauf in Frickhofen. Die Organisation lief reibungslos und die Läuferinnen und Läufer freuten sich auf die ersten Wettkämpfe in dieser Saison.
Den Start in die Serie machten traditionell die Bambinis über die 500-m-Strecke.
Yannik Lass und Emilia Schönberger lieferten sich dabei ein Kopf an Kopf Rennen. Das Duell der beiden Dornburg konnte Yanik (2,14 Minuten) vor Emilia (2,16 Minuten) knapp für sich entscheiden. Beide freuten sich dann über den Sieg in deren Altersklassen und wurden mit einem T-Shirt und Obst vom Rewe-Markt belohnt.
Im ersten Lauf über die 1.000 m Strecke gingen 32 LäuferInnen an den Start. Die Altersklasse U 10 wurde, wie schon beim Bambinilauf zu einem Vereinsduelle. Diesmal noch etwas knapper. Christian Kessler vom LC Mengerskirchen (4,10 Minuten) gewann mit einer Sekunde Vorsprung vor Teamkollegin Lenja Kaiser (4,11 Mintuen).
Der 2. Lauf gehörte der Altersklasse U12. Ein formidables Rennen lief dabei Ida Wendland von den Steuler TriKids aus Montabaur. Gerade einmal 3,54 Minuten benötigte sie für den Kilometer. Schnellster Läufer bei den U12 war Linus Kaiser vom LCM. Seine Zeit 4,03 Minuten.
Im 3. Lauf starteten die Altersklassen U14 und U16. Die schnellste Zeit lief dabei Leon Brinkmann (U16) vom LC Mengerskirchen. Mit 3,10 Minuten war ihm damit der schnellste Zeit über den Kilometer gelungen. Bei den U14 sicherte sich Luis Pott von der LG Dornburg den Sieg mit 3,16 Minuten
Julia Kaiser siegte bei weiblichen Jugend U16 mit 4,06 Minuten. Die Langendernbacherin von der LG Dornburg hielt sich dabei etwas zurück, da sie am nächsten Tag bei den hessischen Crosslaufmeisterschaften starten will. Leonie Reichert vom LCM siegte mit 4,06 Minuten bei den U14.
Bei den 5-km komplettierte Carolin Schermuly das gute Ergebnis Ihres Vereins. Die Mengerskirchenerin gewann mit 20,48 Minuten den 5.000 m Lauf beim Jedefraulauf. Bei der Jugend konnten sich die Dornburgerinnen Greta Müller (U20 I 22,43 Minuten) und Anna Eis (U18 I 22:53 Minuten) in die Siegerliste eintragen. Für beide waren es sogar Bestzeiten auf Ihrer Hausstrecke. Schnellster bei den U18 war Nico Debus aus Ehringshausen, der für die Strecke 18,21 Minuten benötigte.
Beim Walking über 5 km triumphierten Hajo Siewer vom Skiclub Olpe (33,12 Minuten) und Ingeborg Beck vom NABU in 38,34 Minuten.
Der Überflieger der Veranstaltung kommt vom TuS Deuz/Sport Schneider. Sein Name: Tim Dally. Er gewann nicht nur die 5 km mit 2 Minuten, sondern auch den 10-km-Lauf mit über 5 Minuten Vorsprung. Für die 5.000 m benötigte er gerade einmal 17,03 Minuten. Bei der vermessenen 10er Strecke kam er entspannt nach 35,37 Minuten ins Ziel.
Die Frauenwertung gewann Sissy Drehmann vom TV Rennerod in 48,48 Sekunden.

Hier geht es zu den Ergebnissen des 1. Laufes

Die Bilder zum Lauf werden zeitnah eingestellt.

Weiter geht es mit dem 2. Lauf am 29. Februar in Langendernbach, zudem wir jetzt schon herzlich einladen.

Ewald Türk I Hessicher Vizemeister über 800 m

Am Samstag, den 08. Februar fanden in Stadtallendorf die hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren statt.
Routinier Ewald Türk startete dabei über die 800-m Strecke bei den M75.
Für die 4 Hallenrunden benötigte er 3:21,97 Minuten und kam als 2. ins Ziel.
Die LG gratuliert Ewald zum Vizemeistertitel!

Maximilian Klink I 2. Platz bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften!

Maximilian Klink startet durch! Bei 2 Wettkämpfen über die 800 m Distanz startete er, wurde Süddeutscher Vizemeister und holte sich für die Quali für die Hallen-DM.

Hier seine Berichte.

Erfurt:
Am Sonntag (2.2.) lief er beim Indoor Meeting in Erfurt seinen Saisoneinstieg über 800m. Im C-Lauf über 800m konnte er den 2.Platz mit einer Zeit von 1:53,51 erlaufen. Aufgrund einiger Umwege, die er in diesem Lauf nehmen musste, viel die Zeit nicht, wie gewollt aus. Aber dafür, dass es sein erstes richtiges Rennen über diese Strecke in dieser Saison war, sei die Zeit ganz okay.

Süddeutsche Meisterschaften:
Am 8.2. startete Max bei den Süddeutschen Meisterschaften in Sindelfingen. Vor den Vorläufen hatte er schon viel Respekt, obwohl er mit der fünft besten Meldezeit angereist war. Er hatte Sorgen, nicht in den Finallauf zu kommen, da er ja mit Meisterschaftsrennen bisher keine so guten Erfahrungen hatte. Daher war er umso erleichterter, dass ich es mit 1:55,88 recht ‘easy’ ins Finale einzog. Einen Tag später war seine Taktik recht simpel. Er war mir ziemlich sicher, dass Marc Tortell das Rennen von vorne Laufen wird. Also hatte er sich vorgenommen direkt hinter ihn zu kommen, egal was passiert. Das hat auch funktioniert. Er konnte sich direkt hinter ihm einordnen, sodass er während des Rennens gar keine Probleme mit irgendwelchen Positionskämpfen und den anderen Konkurrenten hatte. Marc und er konnten sogar eine kleine Lücke reißen.
Mit dem tollen Ergebnis von 1:52,98 Minuten war er “mega zufrieden” und freute sich , dass er damit auch die Norm für die Deutschen Hallenmeisterschaften der Aktiven in Leipzig erreicht hatte. Allerdings weiß ich noch nicht, ob er dort teilnehmen werde, da er eine Woche später ins erste Trainingslager, in diesem Jahr, nach Südafrika fliegt.

Der LG-Vorstand freut sich mit Maximilien, gratuliert für die tolle Leistung und den Vizemeistertitel und hofft das er auch bei den Deutschen an den Start gehen wird.

Landesehrenbrief für Erich Schneider

Große Auszeichnung für den 2. Vorsitzenden der LG Dornburg, Erich Schneider.

Im Rathaus der Gemeinde Dornburg wurde Ihm der Ehrenbrief des Landes Hessen vom Landrat Michael Köberle überreicht. Der Ehrenbrief ist eine Auszeichnung des Hessischen Ministerpräsidenten, der besonderes ehrenamtliches Engagement im Bereich der demokratischen, sozialen oder kulturellen Gestaltung der Gesellschaft vergeben wird. 

Landrat Köberle überreichte Erich die Anstecknadel (Foto: Horn)


Erich, der nicht nur Sportler und Vorstandsmitglied des TuS Frickhofen war, ist einer der Väter der LG Dornburg.

Klemens Schlimm, ebenfalls Gründungsmitglied und langjährige Vorsitzender der LG hatte Erich für die Ehrung vorgeschlagen.

Der 73-jährige Schreiner aus Frickhofen ist nicht nur 2. Vorsitzende der LG Dornburg, sondern auch des Vizepräsident des LA-Kreises Limburg-Weilburg und Vizepräsident der Kreise im hessischen Leichtathletik-Verband. Auch die Funktion des Trainerassistent bei der LG und als Kampfrichter führt er regelmäßig aus.
Neben dem Landrat gratulierten auch die Bürgermeister Höfner, Martin Rupf und Klemens Schlimm, stellvertretend für die LG Dornburg.


Der Vorstand der LG gratuliert Erich für die tolle Auszeichnung

Julia Kaiser 3. und. 4. bei Hallen-HM

Mit 4 Athleten ging es am letzten Wochenende in die Kalbacher Leichtathletikhalle zur Hessenmeisterschaft der Jugend. Erstmals für die LG am Start war Ina Ehrmann. Im Sprint der W14 machte sie ihre Sache im Sprint gut und wurde mit 8,62 sec 18.. Teamkollegin Sophie Riedl erreichte in gleicher Altersklasse W14 mit 8,71 sec den 20. Platz. Julia Kaiser startete einen Tag später und zeigte ihr Können in gleich zwei Disziplinen. Während sie über die 800 m mit 2:29,49 Minuten knapp den Podestplatz verpasste, schaffte Sie es aber über die 2.000 m. Bei der W14 wurde sie mit guten 7:12,73 Minuten dritte. Herzlichen Glückwunsch!

Bei den U20 startet Bruder Cristiano Kaiser. Mit 4,10 m stellte er erneut seine Bestleistung ein und wurde 4.. Philip Stahl musste leider passen. Damit ist für die Sportler nun die Hallensaison beendet und die Vorbereitung auf die Freiluftsaison ist groß!

Bild oben: Die junge Garde der LG v.l. Sophie Riedl, Ina Ehrmann und Theresa Lukas (Bild. J. Lukas)

 

Ergebnisse vom 2. Tag der Hessenmeisterschaften

3 Athletinnen starteten am Sonntag, den 19.01. in Frankfurt Kalbach.  Für Paula Zollmann standen die 200-m auf dem Programm und kam mit 26.30 sec auf einen guten 8. Platz bei den Frauen. Im Vergleich zum Vorjahr in gleicher Halle war sie damit  4/10 schneller. Man darf hoffen, dass sie in diesem Jahr verletzungsfrei bleibt.

Eine starke Vorstellung im Stabhochsprung lieferte Theresa Lukas bei der W18 ab. Sie wurde hoch gemeldet und startete gegen fast 3 Jahre ältere Athletinnen. Mit 2.60 m stellte sie Ihre persönlicche Bestleistung vom letzten Jahr ein.

Mit Anna Eis startete die 3. LG-Athletin für die LG. Für sie war es die Premiere auf einer überregionalen Veranstaltung und schlug sich auf der 800-m-Strecke wacker. Mit einer Zeit von 2:44,95 Minuten kam sie ins Ziel und steigerte ihre bisherige Bestzeit um 4 Sekunden. 

Cristiano Hessenmeister, Max Klink Vize

Das noch junge Jahr hat bereits einen ersten Höhepunkt. Bei den Hessenmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach am Samstag (18.01.) starteten Cristiano Kaiser und Maximilian Klink für die LG. 

Cristiano bei der Siegerehrung als Hessenmeister  (Foto: Kaiser)

Cristiano zeigte dabei einmal mehr seine aktuelle gute Form und konnte den Stabhochsprung für sich entscheiden. Mit 4.10 m gewann er, unter der Beobachtung von seiner Stabhochtrainerin Reiberger,  mit 20 cm Vorsprung und wurde Hessenmeister. 

Maximilian startete über die 400-m-Distanz und benötigte für die 2 Runden in der Leichtathletikhalle 49,73 sec und wurde am Ende 2. 

Beiden Athleten und Trainern herzlichen Glückwunsch zu den guten Leistungen. 

Ein guter Start ins Sportjahr 2020!

 

Gemütliches Schnitzelessen

Gutscheine eingelöst! Es hat endlich geklappt! 

Als laufstärkste Gruppe des WETON-Benefizlaufes der Jahre 2018 und 2019 haben die teilnehmenden Sportler, Übungsleiter und Eltern je einen Gutschein vom Restaurant Schnitzels erhalten.

Warten auf´s Essen (Foto: Horn)

Am gestrigen Samstag (18.01) wurde diese nun zusammen eingelöst. 32 Teilnehmer zählte die Veranstaltung und von jung bis alt waren alle Generationen vertreten. Mario Obermoser, Geschäftsführer des Restaurant Schnitzels, hatte extra die “Alm” für die LG geöffnet. Bei angenehmer Atmosphäre wurde mit Schnitzeln und Getränken ein angenehmer Abend, abseits der Laufbahn verbracht. Der Dank geht an das Team vom Schnitzels und an die WETON Gruppe, die den Benefizlauf  auch in diesem Jahr am 19.09.2020 wieder  ausrichtet und somit Kindern in Not, über die Leberecht-Stiftung, unterstützt. 

8 LG Sportler werden gefördert

Tolle Auszeichnung für die jungen Athleten der LG Dornburg.

Gleich sieben Sportlerinnen und Sportler erhalten Unterstützung vom Leichtathletik Förderverein.

Dieses macht Energieversorger Süwag Energie AG möglich, der bereits zum 13. Mal den Förderverein des Leichtathletikkreises Limburg-Weilburg unterstützt. Ein Vertrag wurde am Dienstag, den 14.01. in den Räumlichkeiten der Kreissparkasse in Weilburg unterschrieben. Neben Maximilian Klink, der als TOP Sportler zum Nationalteam gehört, wurden auch Florian Hanz, Paula Zollmann, Philip Stahl, Theresa Lukas und Julia und Cristiano Kaiser zum Süwag-Team berufen. Zudem wird auch Neuzugang Ina Ehrmann (kam vom TV Elz zur LG) gefördert. Ein Verdienst auch der Übungsleiter der LG. Vorweg die beiden Cheftrainer Christian Lukas und Ewald Türk ind dort zu nennen. 

Bild oben: Freuten sich gemeinsam über die Förderung v.l. Christian Lukas, Klaus Jung, Theresa Lukas, Ewald Türk, Ina Ehrmann, Paula Zollmann, Maximilian Klink, Julia Kaiser, Erich Schneider, Cristiano Kaiser und Philip Stahl. Es fehlt Florian Hanz (Foto: Stahl)

Hier ein ausführlicher Bericht:

Link zum Bericht des Weilburger Tageblattes

WLS Shirts zum Kauf

Auch in diesem Jahr erhalten die Sieger jedes Laufes ein Shirt. Auf Nachfrage des letzten Jahres bieten wir erstmal allen Läuferinnen und Läufern bis zum 25. Januar die Möglichkeit ein Shirt zu Kaufen. 

In diesem Jahr bieten wir das Shirt in Blau an. Wer also ein Shirt möchte, kann dies in der Online-Bestellung angeben und es sich dann bei der Anmeldung vor Ort, gegen Bezahlung, abholen. 

Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung

 

Start der 31. Winterlaufserie der LG Dornburg am 15. Februar  in Frickhofen

Am Samstag, den 15.02.2020 läd die LG Dornburg die traditionelle Winterlaufserie ein. Die Austragungsorte sind wie immer die Dornburger Ortsteile Frickhofen, Langendernbach und Wilsenroth. Der erste der 3 Veranstaltungen wird in dabei in Frickhofen durchgeführt. Zugleich ist dieser Lauf eine offiziell vom DLV vermessene Strecke und gilt als Straßenlauf. Bei den Veranstaltungen, die mit über 600 Teilnehmern zugleich eine der größten des Sportereignisse der Region sein dürfte, wirken neben vielen einheimischen Läufern auch viele Sportler aus den angrenzenden Landesverbänden Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit.

Start und Ziel: Sportplatz des TuS Frickhofen, Sportplatzweg

Wettbewerbe, Startzeiten

13.30 Uhr: 500-m-Lauf Kinder U8 Jahrgang 2013 und jünger

13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U10 JG 2010-2011

13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U12 JG 2009-2010

14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugend U14/16 JG 2005-2008

14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend U18/U20 JG 2001-2004

       Jedermann/-Jedefrau;

       5.0-km-Walking Jedermann

15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf);

Einzel- und Serienwertung

Siegerehrungen: ca. eine Stunde nach Beendigung des jeweiligen Laufes.

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,

Telefon 0 17 0 – 243 08 71,

E-Mail: meldung@lg-dornburg.de

Beim Lauf in Frickhofen bitte mit angeben, ob sie den Lauf als Straßenlauf gewertet haben wollen. Dazu benötigen Sie einen gültigen Startpass. Die Teilnahmebedingung finden Sie auf unserer Homepage.

An-/Nachmeldungen: In der Sporthalle alle des TuS Frickhofen.

Es ist auch wieder die bequeme Online-Anmeldung unter www.lg-dornburg.de freigeschaltet.

Online-Anmeldungen am Wettkampftag werden nicht mehr angenommen. Bitte dann vor Ort nachmelden.

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Langendernbacher Straße, Haydnstraße, Bach-straße, Birkenweg und Schwimmbadweg, die Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Langendernbacher Straße, Haydnstraße, Bach-straße, Birkenweg und Schwimmbadweg, die Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen. 

Der 2. Lauf findet am 29.02. in Langendernbach statt. Das Finale wird dann am 14.03. in Wilsenroth ausgetragen.

  Die LG Dornburg freut sich auf Ihr Kommen.

Theresa Lukas und Maximilian Klink sind Sportler des Jahres 2019

Bei schönen, aber kalten Winterwetter fand am Morgen des letzten Tag des Jahres der traditionelle Silvesterlauf der LG Dornburg in Wilsenroth statt. Über 60 Personen fanden sich um 10.00 Uhr in der Mehrzweckhalle ein, um eine einstündige Wanderung oder einen Lauf zu absolvieren. In mehreren Gruppe ging es nach dem obligatorischen Foto (oben)  in den Dornburger Wald. Trainer Ewald Türk nahm die kleineren Sportler zu einer Übungsstunde in die Sporthalle nach Frickhofen mit. Im Anschluss folgte das gemeinsame Frühstück und schließlich, als Höhepunkt, die Ehrung der Sportler des Jahres . Laudator Sebastian Schneider dankte Elmar Schardt und Sebastian Schneider, dem Älteren, für die Vorbereitung des Frühstücks und den Übungsleitern für die erbrachten Stunden in der Halle und auf den Sportplätzen. Die Statistik zeigte, wie oft die LG Dornburg an verschiedensten Wettkämpfen erfolgreich teilgenommen hätte.  

Gruppenfoto aller anwesenden Athleten der Saison 2019

Mit Theresa Lukas wurde dann die Sportlerin des Jahres der LG gekürt. Sie lag mit Abstand vor Julia Kaiser  und Sophie Riedl. 

Freuten sich über den Pokal “Sportlerin des Jahres 2019” Theresa Lukas und “Sportler des Jahres 2019” Maximilian Klink (Alle Fotos Horn)

Bei den Sportlern sicherte sich Maximilian Klink den Pokal “Sportler des Jahres”. Er lag somit vor dem Gewinner der letzten Jahres Florian Hanz. Dritter wurde Nachwuchstalent Luis Pott, der sich erstmals unter den ersten drei  befand. 

Seppi Schmitz ehrte zum Schluss noch die teilnehmenden LG-Athleten des Schülervergleichskampf mit einem Pokal vom LA-Kreis Limburg-Weilburg. 

Die LG wünscht allen einen guten Rutsch und ein gesundes, sportliches und glückliche neue Jahr. 

 

Cristiano Kaiser stark in Frankfurt

Am 28.12. fand ein Einladungswettkampf vom HLV in Frankfurt statt. Dieser konzentrierte sich ausschließlich auf die Sprungdisziplinen. Cristiano Kaiser durfte dabei im Weitsprung und im Stabhochsprung ran. Das er die langwierige Verletzung gut überwunden hat zeigte sich gleich beim Weitsprung. Obwohl in der Vorbereitung auf die neue Saison der Schwerpunkt nicht in den technischen Disziplinen lag setzte es eine Serie um die 6-m-Marke. Beim letzten Versuch schaffte er es dann erstmals über die magische Grenze und wurde mit 6,10 m dritter. 

Auch beim Stabhochsprung konnte er an alte Zeiten anknüpfen. Trotz verkürzten Anlauf übersprang er die 4-m und stellte seine bisherige Bestleistung schon ein. Bleibt zu hoffen, das er 2020 vom Verletzungspech verschont bleibt.   

O schöne, herrliche Weihnachtszeit!

O schöne, herrliche Weihnachtszeit,
was bringst du Lust und Fröhlichkeit!

Wenn der heilige Christ in jedem Haus
teilt seine lieben Gaben aus.

Und ist das Häuschen noch so klein,
so kommt der heilige Christ hinein.

Und alle sind ihm lieb wie die Seinen,
die Armen und Reichen, die Grossen und Kleinen.

Der heilige Christ an alle denkt,
ein Jedes wird von Ihm beschenkt.

Drum lasst uns freuen und dankbar sein,
er denkt auch unser, mein und dein!

Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Die LG Dornburg wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern und deren Familien, sowie Helfern und Freunde der LG ein schönes Weihnachtsfest!

Der Vorstand der LG Dornburg

2. Nikolaussportfest

Insgesamt 32 junge Athletinnen und Athleten nahmen am diesjährigen Nikolaussportfest der LG Dornburg teil. Dabei kam der Großteil von der heimischen LG, aber auch Kinder vom TV Herbornseelbach und vom SC Oberlahn fanden den Weg in die Sporthalle der MPS St. Blasius in Frickhofen.
Angeboten wurde ein Mehrkampf aus drei Disziplinen. Zwei Mal mussten alle Sportler über 30m mit einem fliegenden Start durch zwei Lichtschranken laufen, ehe auch im Weitsprung und im Medizinballstoß (U12) und Vortex-Wurf (U10) Punkte erkämpft werden konnten.

Kam gut an bei den Athleten. 30-m-fliegen, gemessen mit der Lichtschranke. Bild: Horn

Überragende Sportlerin des Tages war Milena Sophie Philipp vom TV Herbornseelbach. Über 30m lief sie die insgesamt beste Zeit mit großartigen 4,31sec und auch den weitesten Sprung des Tages setzte sie in die Grube. Damit war ihr der Sieg in der Alterklasse W11 nicht zu nehmen. Oskar Schäfer von der LG Dornburg gewann die Alterklasse M11 ebenfalls mit sehr guten Ergebnissen vor Fabian Lass und Julian Kirsch.
Zum Abschluss war der Nikolaus in diesem Jahr leider verhindert, brachte aber im Vorfeld eine kleine Süßigkeit für alle Kinder vorbei. Ein spannender Wettkampf ging in den frühen Nachmittagsstunden zu Ende und die Trainerinnen und Trainer konnten sich auf die Weihnachtsmärkte in der Umgebung freuen. Wir freuen uns auf das nächste Jahr. SebSchn

3 Sieger und ein 3. Platz in Villmar

Mit insgesamt 4 Startern war die LG am 04.12.2019 etwas unterbesetzt angereist. Viele Termine und Krankheiten verhinderten ein größeres Team. Die Ergebnisse konnten sich allerdings sehen lassen. Ewald Tür hatte die Jugend bestens auf dem Villmarer-Dorflauf eingestellt, der bereits zum 27. Mal ausgerichtet wurde. Die Organisatoren schafften es wieder ein tolle Straßenlauf Atmosphäre zu schaffen. 

Stolze Gewinnerinnen mit Trainer v.l. Julia Kaiser, Ewald Türk, Anna Eis (Bild: Kaiser)

Der erste Teilnehmer der LG war Jonas Plotz, der beim 500-m-Lauf der Bambini antrat. Die Uhr blieb nach 1:57,6 Minuten stehen. Jonas sicherte sich nicht nur dort den ersten Platz, sondern auch beim nachfolgenden heimischen Nikolaussportfest in der Frickhöfer Halle. 

Einen spannenden Wettkampf lieferte sich Julia Kaiser mit dem ein Jahr älteren Jamie Reichert vom LCM. In einem Schlussspurt hatte sie mit 7:52,0 Minuten 2 Sekunden Vorsprung im Ziel und siegte in der Altersklasse W13. 

Eine tolle Entwicklung ist auch bei  Anna Eis zu erkennen. Über die 5-km-Distanz gewann sie in tollen 23:11,2 Minuten und wurde Kreismeisterin. 

Über die  10-km-Distanz startete Andreas Millen, der ja eigentlich weitere Strecken gewohnt ist. Das er aber auch 10.000 m laufen kann bewies er erneut in Villmar, 41:20,2 standen am Ende zu Buche. Belohnt wurde er mit dem 3. Podiumsplatz. 

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch! ah

Hallensportfest für die Kinderleichtathleten am 30.11. in Frickhofen

Am nächsten Samstag, den 30. November veranstalten wir zum 2. Mal ein Nikolaussportfest. Als Wettbewerbe werden bei den Altersklassen U8/U10 (Jahrgänge 2010-2013) ein KiLa-Dreikampf bestehend aus 2x30m fliegend, Weitsprung und Heulerweitwurf angeboten. Bei den U12 (JG. 2008-2009) stehen neben den Sprints und dem Weitsprung der Medizinballstoß auf dem Programm. Die Schulsporthalle der M.P.S. St. Blasius in der Mozartstraße in Frickhofen ist der Austragungsort.

Anmeldungen werden via Mail an meldnung@lg-dornburg.de bis 29.11.19 entgegengenommen.

Nachmeldungen sind vor Ort mit einer Nachmeldegebühr zusätzlich 1 Euro möglich. Die Sprints werden mit elektronischer Lichtschranke gemessen. Die Halle ist ab 13.00 Uhr geöffnet. Beginn der Veranstaltung ist um 14.00 Uhr.

Mehr Infos findet man in der Ausschreibung zum Sportfest unter der Rubrik Wettkämpfe.

Die LG freut sich auf Euer Kommen.

LG Termine 2020

Auch im nächsten Jahr veranstalten wir wieder einige Wettbewerbe.

Hier vorab die Termine zum notieren. 

Wir freuen uns auf Ihrem Besuch 2020.

31. Winterlaufserie

Sa. 15.02.  I 1. Lauf Frickhofen I TuS Sportplatz 
Sa. 29.02.  I 2. Lauf Langenderbach I Mehrzweckhalle
Sa. 14.03.  I 3. Lauf Wilsenroth I Mehrzweckhalle

Hallenkreismeisterschaften Jugend & Senioren

Sa. 21.03. I  Frickhofen I  Schulturnhalle I M.P.S. St. Blasius

6. Dornburger Sprintcup

Mi. 03.06. I Frickhofen I TuS Sportplatz

Jugendpflege & LG Sommerfest

Fr. 14.08. I Frickhofen I TuS Sportplatz I Bistro

Sügawag Energie AG KiLa-Cup Finale

Sa. 12.09. I Frickhofen I TuS Sportgelände 

26. Abendsportfest

Mi. 09.09. I Eschhofen* I Sportplatz

3. Nikolaussportfest

Sa. 28.11. I Frickhofen I Schulsporthalle

*Ort könnte sich noch verschieben.

Eure LG

3 Titel im Crosslauf

Mit Julia Kaiser, Luis Pott und Jonas Plötz starteten lediglich 3 Athleten der LG beim Crosslauf des LC Mengerskirchen.
Die Strecke direkt neben dem Stadion wurde vom LCM wieder perfekt vorbereitet. Alle 3 Athleten der LG konnten sich dabei den Titel in Ihrer Altersklasse sichern. Über die Kurzstrecke der M9 gewann Jonas Plotz in 2:01 Minuten. Luis Pott war bei der Kurzstrecke der M11 nicht zu schlagen und siegte in 3:54 Minuten. Mit einem tollen Schlussspurt und großem Vorsprung holte sich Julia Kaiser die Trophäe auf der Kurzstrecke der W13.
Herzlichen Glückwunsch den 3 Athleten und Trainer Ewald Türk. ah

Thomas Klink und Andreas Millen beim Frankfurt Marathon

2 Athleten der LG Dornburg starteten am Sonntag, den 27. Oktober beim Mainova Frankfurt Marathon.
Andreas Millen legte ein starkes Rennen hin, wurde mit 3:24,18 Stunden 198. in seiner Altersklasse.
Thomas Klink blieb mi 3:55,51 Minuten deutlich unter der 4 Stunden Marke und belegte den 592 Rang in seiner Altersklasse. ah

26.10. I Arbeitseinsatz auf dem Sportgelände in Frickhofen

Nach dem Ende der Außensaison heißt es die Anlage in Frickhofen für den Wintershlaf vorzubereiten.
Hierzu schließen wir uns dem TuS Frickhofen an. Am 26.10.2019 findet der Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz in Frickhofen statt.
Beginn ist um 9.30 Uhr. Zur Mittagszeit gibt es meist noch eine Stärkung.
Wer hat bitte Besen, Rechen, Schubkarren etc. mitbringen.
Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe.

Der Vorstand der LG

Nach den Herbsferien I Hallentraining

Die Ferien sind vorbei und das Hallentraining und die Vorbereitung auf die neue Saison laufen an.
Es werden auch neue Übungsgruppen gebildet. Diese werden in den Übungsstunden bekanntgegeben.

Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportler, sowie Übungsleiter,
Gesundheit, Spaß und viel Erfolg für des Halbjahr Herbst/Winter.

Der Vorstand

2 Teilnehmer – 2 Kreismeistertitel

Leider nur 23 Sportler traten beim Stundenlauf des LC Mengerskirchen an. Dünn besetzt auch die Beteiligung der LG mit nur 2 Sportlerinnen.
Krankheitsbedingt fielen leider einige Sportler aus. Um so erfolgreicher die teilnehmenden Julia Kaiser und Anna Eis, die jeweils Kreismeisterinnen wurden. Neben den Stundenlauf wurden auch zeitgleich die 10-km gewertet. Julia gewann dabei die 10-km in Ihrer Aktersklasse in 44:53,34 Minuten und schaffte in 60 Minuten sehr gute 13.450 km. Anna Eis siegte ebenfalls, benötigte für die 10.000 m 50:31,05 Minuten und lief in 1 Stunde gute 11.890 m.
ah

HLV-Mädels werden 2. in Baden Würtenberg

Der HLV Nachwuchs der U16 reiste in diesem Jahr ins baden-würtenbergische Gormaringen. Für die Auswahl des hessischen Leichtathletik-Verbandes nominiert wurde dabei Theresa Lukas. Eigentlich noch U14 nahm die LGlerin am Stabhochsprung teil und überquerte 2.40 m und sammelte dabei wichtige Erfahrungen bei dem Vergleichskampf der Länder aus Bayern, Baden-Würemberg und Hessen. ah

Gute Leistungen beim Kreisvergleichskampf

Am 21. September fand der Vergleichskampf der Kreise in Bruchköbel statt. Mit 6 Athletinnen und Athleten war die LG gut vertreten. In der Kreisauswahl wurden Julius Roth, Jette Jeuck, Sophie Riedl, Julia Kaiser, Louis Pott und Paula Enders berufen und wurden von Jutta Lukas betreut. Theresa Lukas wurde ebenfalls nominiert, musste aber passen, da sie beim Ländervergleichskampf für das Land Hessen startete.
Julius startete bei den U14 beim 800-m-Lauf, wurde in guten 2:30,32 Minuten, blieb aber knapp über seiner Bestzeit aus diesem Jahr. Mit der Mannschaft belegte er den 5. Platz.
Jette Jeuck startete in 3 Disziplinen und steuerte dabei einen Teil zum 4. Platz im Mannschaftsergebnis bei. Mit 14,22 sec im 80-m-Hürdenlauf erzielte Sie eine neue Bestzeit. Auch im Weitsprung sprang sie mit 4,53 m so weit wie noch nie. Mit Felicia Trost, Lilly Conrad und Annabelle Will bildete sie zudem die 4×100 m Staffel, die mit 55,17 sec den 5. Platz belegte.
Sophie Riedl und Julia Kaiser wurden für de weibliche Jugend U14 nominiert. Wieder ein starkes Rennen über die 800-m zeigte dabei Julia, die in 2:26,77 sec ihren Lauf gewann und Ihre gute Zeit aus Pfungstadt bestätigte. Sophie holte Punkte über die 75-m (10,89 sec) und blieb nur 1/100 sec über Ihre PB. Die 4×75-m-Staffel lief sie mit Ihren Kolleginnen aus dem Kreis in 41,48 sec (Platz 4) , zudem sprang sie 1,20 m hoch und 3,70 weit.
Louis Pott war Teil der Mannschaft der MJu12. Bei den 50-m sprintete in 8,03 sec zu einer persönlichen Bestzeit. Noch besser gelang ihm der 800-m-Lauf. Mit 2:39,95 Minuten verbesserte er sich um fast 10 Sekunden. Im Zonenweitsprung gelang ihm 4,00 m, mit der 4×50 Staffel mit 30,38 sec ein 5. Platz. Insgesamt der 6. Rang für die Jungs aus dem Kreis.
Paula Enders zeige schließlich noch eine tolle Leistung bei der wJu12. Mit guten 35,00 m erreichte sie einen tollen 4. Platz und steuerte Punkte für die Mannschaft bei, die am Ende Platz 6 belegte.

Julia Kaiser, Anna Eis und Julius Roth siegen in Diez

Bereits zum 5. Mal wurde am 22.09.  der Diezer Stadtlauf (Karl-Maxeiner-Lauf) durchgeführt. Bei sonnigen Wetter mit fast schon sommerlichen Temperaturen starteten insgesamt 11 Läuferinnen und Läufer bei der Laufveranstaltung, die im 2-jährigen Rhytmus stattfindet. Bei der 1-km Strecke dominiert Julia Kaiser (U14) mit starken 3:06,4 Minuten als Gesamtschnellste.  Dicht gefolgt von Teamkollege Julius Roth,der mit 3:07,6 Minuten, der ebenfalls gewann . Fabian Lass rundete als Gesamtvierter das gute Ergebnis ab. 3:39,4 bedeuteten bei der U12 der 2. Platz. 4:15,4 benötigte Jonas Plotz bei der U10 und wurde damit 7. in der Altersklasse. Julian Brahm kam bei der U14 als viertschnellster in Ziel. Seine Zeit:4.30,9 Minuten. Schwester Leni startete bei der U10 und wurde 5. in 4:40,6 Minuten. Dies alles ohne Aufsicht des Trainers Ewald Türk, der mit starker Grippe leider passen mußte. Gute Besserung. 

einzige LGlerin beim 5-km Walking war Katrin Plotz. Die Mutter von Jonas hatte ja bereits bei 3-km Lauf teilgenommen und kam mit 41.58,2 Minuten als 11. ins Ziel.

Ganz stark auch die Leistung von Anna Eis, die beim Jedermannslauf die 5-km Strecke mit 25:12,2 Minuten bei der U18 gewann. Keno Lukas startete zwar nicht als LGler, der ehemalige Sportler der Leistungsgruppe startete ebenfalls in Diez. 26:52,4 Minuten bedeuteten Platz 2 in seiner Altersklasse U18. 

Seine Mutter Jutta machte es ihm nach und wurde Zweite bei der W45. Die 10-km lief sie in 56:20,7 Minuten. Schnellster LGler bei den 10ern war Max Rösner. In 45:25,3 Minuten lief er ein starkes Rennen und wurde in seiner Altersklasse 18 dritter. ah

LGler unterstützen Kinder in Not

Mit insegsamt 34 angemeldeten Teilnehmern stellte die LG-Dornburg beim 12. WETON Benefizlauf wieder die Laufstärkste Gruppe. Bei tollem Wetter und gemütlicher Athmosphäre wurde der Startschuss zum 1-km Kinderlauf vom Schirmherrn, Landrat Michael Köberle, gestartet.

In einem spannenden Rennen gewann dabei Fabian Lass als schnellster Starter die 2 Runden um das WETON Gelände.

Auch beim 2. Lauf der Schüler bis 14 Jahre präsentierten sich die Läufer, rund um Trainer Ewald Türk,  in sehr guter Form. Julia Kaiser setzte sich sofort an die Spitze und lief mit 3:35 Minuten die schnellste Zeit.

Zeiten spielten hier aber keine Rolle- es ging ja um den guten Zweck. Insgesamt 486 Läuferinnen und Läufer kamen, um die Leberecht Stiftung zu unterstützen. Der Erlös der Veranstaltung geht zu 100% an die Organisation, die benachteiligte und behinderte Kinder unterstützt, die in diesem Jahr ihr 50. Bestehen feiert.

Auch Eltern der LG waren bei der Veranstaltung dabei. So startete beispielsweise Kathrin Plotz und Silke Brahm beim Walking oder Simone Zollmann, Kerstin und Uli Kaiser  beim 5-km Lauf. Auch vom Trainerteam waren Greta Müller,Jutta Lukas und Ewald Türk mit von der Partie.

Beim Hauptlauf, bei dem 5- und 10-km gleichzeitig gestartet werden starteten die meisten LGler. Hier kamen Greta Müller und Anna Eis als schnellste Läuferinnen über die 5-km ins Ziel und konnten sich über eine Dankeschön-Rose freuen. 

Auch für die Sportler, der Leistungsgruppe, die maximal Stadionrunden laufen war der Lauf eine willkommende Trainingseinheit auf unbekannten Terrain. Bei der abschließenden Verlosung fieberten dann alle nochmal einem Preis entgegen.

Zusammen werden dann alle Teilnehmer nochmal beim gemeinsamen Siegeressen im Schnitzels kommen und den Tag revue passieren lassen. 

Bild oben: Die Teilnehmer des Benefizlaufes (Foto: Horn)

Harmonisches Abendsportfest mit guten Leistungen

Es blieb im Gegensatz zum Jubiläumslauf Mitte Juli trocken. Auch wenn sich ein paar dunkle Wolken über dem Westerburger Himmel auftürmten, konnten alle Läufe, Sprünge und Würfe problemlos und regenfrei durchgeführt werden. Seit vielen Jahren findet das Abendsportfest der LG Dornburg im Schulstadion Westerburg Anklang bei den Leichtathleten der umliegenden Regionen. Die weiteste Anfahrt hatte wohl auch in diesem Jahr Torsten Lange vom RKS Phönix Mutterstadt, der das Kugelstoßen der Altersklasse M70 mit sehr guten 11,02 für sich entscheiden konnte. Den Anfang machten aber wieder die jüngsten Athleten der LG Dornburg, die sich im Kurzsprint von 30m und 50m miteinander messen konnten. Schnellster Sprinter was Luis Pott mit 8,05sec über 50m.

Auch die kleinsten hatten Spaß bei den 30-m-Sprints

Bei den Mädchen glänzte Paula Enders mit starken 8,37sec.
Die schnellste Zeit über 100m konnte Moritz Strahl (MJ u18), ebenfalls von der LG Dornburg, mit 12,61sec erzielen. Im Weitsprung konnte Cristiano Kaiser mit 5,75m beweisen, dass er sich langsam wieder an seine Form vor der langwierigen Verletzung herantastet. Auch die Hochsprungleistung von 1,65 sind ein Schritt in die richtige Richtung. Theresa Lukas konnte Ihr persönliche Bestleistung auf 1,45 Uhr verbessern. Paula Zollmann von der LG Dornburg gewann die Weitsprungkonkurrenz mit 4,77m vor Alina Schmidt vom LC Mengerskirchen mit 4,66m.

Alina Schmidt (LCM) beim Weitsprung
Cristiano Kaiser ist wieder fit. 1.65 m im Hochsprung.

Traditionell wird der 3.000m Lauf auch als Kreismeisterschaft für den Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg gewertet. Mit großem Abstand konnte sich Teklay Rezene vom LC Mengerskirchen in hervorragenden 8:55,01min den Meistertitel der männlichen Hauptklasse sichern. Stefan Brockfeld vom TuS Deuz wurde zweiter mit ebenfalls sehr guten 10:21,17min, geht aber nicht in die Kreiswertung ein. Dafür konnte sich Lars Breuer von der LG Brechen in 10:28,85min den Titel der M55 erlaufen. Die jüngste Teilnehmerin im Feld war Julia Kaiser von der LG Dornburg, die in starken 11:32,75min Kreismeisterin in der Altersklasse U14 wurde.

Julia Kaiser über die 3.000 m (alle Bilder: Diana Hanz)

Ergebnis Abendsportfest 2019

Ergebnis Kreismeisterschaften 2019