Zum Saisonauftakt: Bei zehn Starts sieben Bestleistungen

Beim ersten Werfertag 2018 der LSG Goldener Grund am 14.04. in Niederselters starteten fünf Athletinnen bzw. Athleten der LG Dornburg .

„Nesthäkchen“ Johanna Marrwitz (W12) belegte im Kugelstoß (5,92m) und im Diskuswurf (15,81m) mit Bestleistungen jeweils den zweiten Platz. Für den Start an den Kreis-Blockmeisterschaften.am kommenden Samstag scheint sie bestens vorbereitet.

Auch Tim Haber (M15) erreichte im Kugelstoß (9,19m) und im Diskuswurf (23,20m) neue Bestleistungen und belegte damit jeweils Platz drei.

Die Kugelstoßleistungen von Florian Hanz (3. MU20, 12,74m), Justus Hänsel (7. MU20, 10,05m) und Jens Haber (6. MU20, 10,35m) entsprechen ihrem momentanen Leistungsvermögen und sind im Laufe der Saison sicherlich steigerungsfähig.

Im Diskuswurf erreichten alle drei neue Bestleistungen: Florian Hanz als 4. mit 35,69m, Justus Hänsel als 5. Knapp dahinter mit 35,48m und Jens Haber als 7. mit 28,70m

KS

Arbeitseinsatz beim TuS

Beim TuS Frickhofen findet am Samstag, den 14.04. ein Arbeitseinsatz statt, um die Sportstätten auf Vordermann zu bringen. Da die LG Dornburg die Anlage intensiv nutzt hoffen wir auf Unterstützung von Athleten, Eltern und Freunden der LG Dornburg. Wir treffen uns um 09.30 Uhr vor dem Sportheim. Mittags gibt es vom TuS einen Imbiss. Wir hoffen auf Eure Unterstützung. ah

Andreas Millen ist Kreismeister über die Halbmarathon-Distanz

Beim Brechener Straßenlauf am 24. 03. schnitten die Teilnehmer der LG Dornburg mit mehreren Plätzen auf dem Treppchen hervorragend ab.

Andreas Millen erlief sich in sehr guten 1:29:44 h den dritten Platz im Halbmarathon-Lauf seiner Altersklasse M45, was zugleich die Kreismeisterschaft bedeutete, da die zwei vor ihm platzierten Läufer aus anderen Kreisen und Vereinen stammten.

Über 10km siegte in der AK MU20 Max Rösner in 43:37 min, Christoph Kunz wurde in 51:01 Achter der M40.

Mittelstreckler Maximilian Klink (MU20) startete über 5km und belegte in seiner Altersklasse mit 19:13 min den 3. Rang.

Julia Kaiser (W12) siegte über 2km in 7:45 min.

Ebenfalls ein Sieg gelang Leni Sophie Brahm (W08) über 1km in 4:39 min. Ihr Bruder Julian Brahm (MU12) wurde über die gleiche Strecke Fünfter in 4:15 min und Siri Wolf (WU12) Dritte in 4:18 min.

Noah Schlitt beendete den 500m-Bambini-Lauf als Zweiter in 2:34 min.

KS

Sportlerehrung der Gemeinde Dornburg 2018

Groß war die Zahl der für ihre herausragenden Erfolge in den Jahren 2016/17 geehrten Sportlerinnen und Sportler aus Dornburg bzw. aus Dornburger Vereinen: Allein 42 Einzelsportler sowie neun Mannschaften erhielten bei der diesjährigen Feier am 17.03. in der Wilsenröther Mehrzweckhalle aus der Hand von Bürgermeister Andreas Höfner Urkunden und Präsente für ihre Erfolge.

Organisiert von Ortsvorsteher Michael Schröter wurden in einem bunten Rahmenprogramm die Sportlerinnen und Sportler in vier Ehrungsblöcken vorgestellt und ausgezeichnet: Erfolgreiche Teilnahme an Kreis- und Gaumeisterschaften, Bezirks- und Regionalmeisterschaften, Landes- und Süddeutschen Meisterschaften sowie Deutschen und Internationalen Meisterschaften.

Als Kreis- und Gaumeister wurden geehrt Jens Haber, Greta Hafeneger, Julian Kirsch, Fabian Lass, Johanna Marrwitz, Greta Müller, Luis Pott, Annika Reitz, Max Rösner, Linda Schardt, Simeon Schneider, Philipp Stahl, Maritz Strahl und Naser Zamani (alle LG Dornburg), Artur Foth, Matthias Gräf, Daniel Grau, Stefan Groh, Benjamin Olschok, Björn Schneider und Sven Schneider (alle Schützenverein Hubertus Thalheim).

Für die Ränge 1 bis 3 bei Bezirks- und Regionalmeistermeisterschaften nahmen Johanna Kloft, Marie Meißner, Sina Wirfler (Kunstradsport FC Dorndorf) Hannah-Marie Roth und Emily Zollmann (LG Dornburg) sowie zwei Fußballmannschaften des SV Wilsenroth und die Leichtathletik-Schulmannschaft der MPS St. Blasius u.a. mit Maximilian Klink, Max Rösner und Khalil Zamani Präsente in Empfang.

Ausschließlich Plätze „auf dem Treppchen“ bei Hessischen Meisterschaften erreichten Johanna und Pauline Bardenheier (Kunstradsport FC Dorndorf), die Marschtanzgruppe Senioren und die Showtanzgruppe des Langendernbacher Carneval Vereins, Tim Haber, Justus Hänsel, Florian Hanz, Julia und Maximilian Kaiser, Keno Lukas, Paula Zollmann, „Altmeister“ Ewald Türk und die 4x200m-Staffel der männlichen Jugend (alle LG Dornburg) sowie die Tanzgruppen Aktive Ü15, Jugend- und Juniorengarde der Rot-Weißen Funken Frickhofen.

Ein buntes Spektakel: Tanzgruppe des TVW und rot-weiße Funken (Foto Klemens Schlimm)

Bei Deutschen Meisterschaften erfolgreich waren Maximilian Klink mit einem 3. Platz über 400m und insbesondere Cristiano Kaiser, dem es mit seinem Sieg im Neunkampf seiner Altersklasse gelang, nach langen Jahren wieder eine Deutsche Meisterschaft nach Dornburg zu holen.

Dies war 2003 erstmals Claudia Rath gelungen, deren Leistungen der beiden vergangenen Jahre (u.a. Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016 in Rio, 3. Platz im Weitsprung bei den Hallen-Europameisterschaften 2017, 8. Rang im Siebenkampf bei den Weltmeisterschaften 2017) von Erich Schneider treffend vorgestellt wurden.

Erich Schneider, Bürgermeister Andreas Höfner und Klemens Schlimm mit dem Ehrengast Claudia Rath (Foto Pia Steinebach)

 

Eingeleitet wurde das Programm durch Grußworte von Ortsvorsteher Michael Schröter, Bürgermeister Andreas Höfner, des stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden Günter Habel sowie des Leiters der Mittelpunktschule „St. Blasius“ Frickhofen Reinhold Strieder, die allesamt die gesellschaftliche Bedeutung des Sports und die guten Rahmenbedingungen in Dornburg hervorhoben. Weitere Glanzlichter der gut besuchten Veranstaltung setzten die Turngruppe des TV Wilsenroth unter der Leitung von Ursula Kilberg, eine der Tanzgruppen des TV Wilsenroth, geleitet von Nicole Hebgen und Eileen Kanschik sowie die Dornburg-Musikanten. Dass auch Sportler gut singen können, bewies die 12jährige Julia Kaiser mit ihrem Beitrag „Hey, Pippi Langstrumpf“.

Ein besonderer Dank für die Ausrichtung gebührt dem SV Wilsenroth, der bestens für das leibliche Wohl der Anwesenden sorgte. Ebenfalls gedankt wurde Pia Steinebach und Klemens Schlimm für ihre Mithilfe bei der Gestaltung der Sportlerehrung.

KS

Luis Pott überragt beim 5. SÜWAG Energie-Kila-Cup

Bei den Kreishallenmeisterschaften der jüngeren Schülerklassen am 18.03. in den Schulturnhallen in Hadamar war Luis Pott bei den 10jährigen der überragende Teilnehmer: Er gewann sowohl den Mehrkampf wie auch die Einzeldisziplinen 50m Hindernissprint und den Hochsprung. Im 50m Sprint flach und im Kugelstoßen wurde er jeweils Zweiter. Ebenfalls gut behaupten konnte sich Mathis Kegler als Zweiter im Hochsprung und Neunter im 50m-Lauf. Hannes Müller erreichte neunte Plätze über 50m und im 50m Hindernissprint. Paula Enders und Claire Bleses (beide W11) belegten ebenfalls neunte Plätze im Hochsprung.

In den Mannschaftswettbewerben konnten sich die „Dornburger Minis“ auf den Plätzen 5 und 12 behaupten (AK TU 10).

Den jungen Leichtathletinnen und Leichtathleten wie auch ihren Trainern und Betreuern herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!

KS

Erfolgreiche Teilnahme am Kugelstoßwettbewerb des Kreises

Von den Kreishallenmeisterschaften in Weilmünster am 16.03. kam die siebenköpfige Vertretung der LG Dornburg mit drei Titeln einem zweiten und drei dritten Plätzen zurück.

Unsere erfolgreichen Kugelstoßer

Kreismeister wurden Florian Hanz (MU20, 12,09m), Cristiano Kaiser (M15, 12,12m) und „Nesthäkchen“ Johanna Marrwitz (W12, 5,61m). Justus Hänsel (MU20) belegte mit 10,60m den zweiten Platz, Dritte wurden Jens Haber (MU20, 10,09m), Maximilian Kaiser (MU18, 10,51m) und Tim Haber (M15, 9,40m).

Mit Ausnahme von Florian stellten alle neue persönliche Bestleistungen auf. Ein klarer Beweis für gute „Vorarbeiten“ im Wintertraining.

KS

Julia Kaiser siegt beim Crosslauf „Rund um den Herthasee“ am 11.03.

Uli Kaiser berichtet:

“Beim 41. Crosslauf “Rund um den Herthasee” holt sich Julia (W12) mit großen Abstand den Sieg in der Altersklasse wJu14, W12/W13. Auf der 1350m langen Runde rund um den See wurden am Sonntag für den Rhein-Lahn-Kreis die Crosslaufmeisterschaften ausgetragen. Julia lief wie gewohnt flott und ließ die gesamte Konkurrenz sprichwörtlich im Regen stehen. Mit einem Vorsprung von einer knappen halben Minute lief Julia nach 5:03 min. als gesamt Erste ins Ziel ein. Sie machte es somit ihren Brüdern gleich, die hier schon vor Jahren in den Schülerklassen an den Start gingen und siegten. Glück für die Rheinländer, dass sie hierbei nicht in die Kreismeisterschaftswertungen eingreifen…. “

Herzlichen Glückwunsch

KS

Teilnehmer der Sportlerehrung der Gemeinde Dornburg

Am Samstag, 17.03.18, findet ab 16.00 Uhr in der Mehrzweckhalle Wilsenroth die Sportlerehrung der Gemeinde Dornburg statt. Die folgenden Sportler der LG Dornburg sind zu dieser Veranstaltung eingeladen, um dort geehrt zu werden. Wir gehen davon aus, dass alle der Einladung folgen.

Kreismeister:
LGD Mannschaft Cross AK M08/09: Julian Kirsch, Fabian Lass, Luis Pott
LGD Mannschaft Cross AK W11: Johanna Marrwitz, Theresa Lukas, Julia Kaiser
LGD Mannschaft Cross AK WU18: Greta Hafeneger, Nele Klöckner, Linda Schardt,
LGD Mannschaft 4×100 AK MU18: Keno Lukas, Florian Hanz, Jens Haber, Philipp Stahl
LGD Mannschaft 4×400 AK MU18: Jens Haber, Florian Hanz, Max Rösner, Simeon Schneider,
LGD Mannschaft 3×1000 AK MU16: Moritz Strahl, Keno Lukas, Cristiano Kaiser
LGD Mannschaft 3×1000 AK MU18: Simeon Schneider, Max Rösner, Maximilian Klink

LGD Mannschaft 4x400m AK WU20: Emily Zsembera, Paula Zollmann, Hannah-M. Roth, Emily Zollmann

LGD Mannschaft 3x1000m AK WU18: Greta Müller, Greta Hafeneger, Hannah-M. Roth
Kreismeister Einzelwettbewerbe:
Annika Reitz 2000 AK W13
Naser Zamani 1500 AK MU20

Regionalmeister
LGD Mannschaft 1. 4×100 WU18: Hannah Roth, Greta Hafeneger, Emily Zsembera, Paula Zollmann
LGD Mannschaft 1. 4×100 WU18/20: Hannah Roth, Emily Zollmann, Emily Zsembera, Paula Zollmann

Hessenmeisterschaften:
LGD Mannschaft 1. Neunkampf AK MU16: Tim Haber, Keno Lukas, Cristiano Kaiser
LGD Mannschaft 2. 4x200m AK MU20: Florian Hanz, Justus Hänsel, Jens Haber, Philip Stahl

Hessenmeisterschaften  Einzelwettbewerbe:
Paula Zollmann 3. 200 AK WU18
Julia Kaiser 2. Cross AK W12
Maximilian Kaiser 2. Speer AK MU18
Ewald Türk 2. 800m, 2. 3000 AK M70
Theresa Lukas 1. Stab AK W14

Deutsche Meisterschaften:
Maximilian Klink 3.400m AK MU18
Cristiano Kaiser 1. Neunkampf AK M14

Internationale Erfolge
Europameisterschaften 2017
Claudia Salman-Rath 3. Weitsprung, Team-Europameisterin

Weltmeisterschaften 2017:

Claudia Salman-Rath 8. Siebenkampf

Olympische Spiele 2016: 

Claudia Salman-Rath 14. Siebenkampf

 

KS

Bei Kreishallenmeisterschaften am 10.03.2018 In Frickhofen: 12 Kreistitel, 8 zweite und 4 dritte Plätze

Die Kreishallenmeisterschaften für die Aktiven und die Jugend werden seit Eröffnung der neuen Schulsporthalle und des sog. „Laufschlauchs“ vor 9 Jahren traditionell in Frickhofen ausgetragen. Rund 100 Teilnehmer und viele Kampfrichter, Helfer und Betreuer und auch viel Eltern tummelten sich in den beiden Sporthallenteilen und erlebten bei reibungsloser Organisation z.T. spannende und auf hohem Niveau stehende Wettkämpfe.

Aus Sicht der LGD sind viele Erfolge zu konstatieren: Bei 36 Einzelstarts konnten 12 erste, 8 zweite und 4 dritte Plätze erlaufen oder ersprungen werden. Erfolgreichster Teilnehmer war Justus Hänsel, der in allen drei Disziplinen seiner Altersklasse siegte und dabei über 50m (6,0 sec.) und 60m Hürden (8,3 sec.) mit hervorragenden Zeiten aufwartete. Doppelmeisterschaften erkämpften sich über 50m und 60m Hürden Emily Zollmann und Tim Haber, je einen Kreistitel errangen Philip Stahl (50m), Cristiano Kaiser (Hoch), Emily Zsembera (50m), Theresa Lukas (50m) und Julia Kaiser (80m Hürden)

Aus der Ergebnisliste:
MU20: Justus Hänsel: 1. 50m (6,0), 1. 60mHü (8,3); 1. Hoch (1,72); Florian Hanz: 2. 50m (6,2), 2. 60mHü (9,0), 2. Hoch (1,62); Jens Haber 3. 50m (6,7), 3. 60mHü (10,1); 3. Hoch (1,45)
MU18: Philip Stahl: 1. 50m (6,2)
M15: Tim Haber: 1. 50m (7,4), 1. 60mHü (10,0), 2. Hoch (1,35); Cristiano Kaiser: 1. Hoch (1,65)
M14: Jannik Pott: 4. 50m (7,8)
M13: Leon Edel: 4. VL 50m (8,6), 6. Hoch (1,15)
WU20: Emily Zollmann: 1. 50m (7,2), 1. 60mHü (10,2), 2. Hoch (1,40)
WU18: Emily Zsembera: 1. 50m (6,8); Hannah-M. Roth: 4. 50m (7,5), 2. 60mHü (10,3), 4. Hoch (1,30); Leonie Orth 1. B-Endlauf 50m (7,5)
W15: Franziska Kunz: 3. B-Endlauf 50m (7,5); Finja Luberichs: 4. VL 50m (8,0)
W14: Gina-Lena Dobischok: 4. B-Endlauf 50m (8,5)
W12: Theresa Lukas: 1. 50m (7,6), 4. 60mHü (12,3), 2. Hoch (1.31); Julia Kaiser: 4. VL 50m (8,1), 1. 60mHü (11.9); Johanna Marrwitz: 4. VL 50m (8,2), 2. 60mHü (12,0), 3. Hoch (1,25)

KS

Sonja Gabriel und Nils Wagner grüßen als Seriensieger

Dem nochmaligen Wintereinbruch war es wohl zu „verdanken“, dass am letzten Lauf der 29. Winterlaufserie am 03.03.18 in Wilsenroth deutlich weniger Teilnehmer als bisher zu konstatieren waren. Und das, obwohl der Veranstalter LG Dornburg und die Gemeinde Dornburg in mühevoller Vorarbeit für einen vorbildlich präparierten Streckenverlauf gesorgt hatten. Den Namen Winterlauf hatte diese Veranstaltung diesmal wahrlich verdient. Rund 150 Teilnehmer machten sich in insgesamt sechs Läufen auf die Strecke, sowohl die Streckenposten wie auch das Sanitäter des Dornburger DRK hatten angesichts des reibungs- und unfallfreien Verlaufs „leichtes Spiel“.

Den Anfang machten wie gewohnt die Bambini. Luan Willig, der die bisherigen Läufe deutlich dominiert hatte, fehlte leider krankheitsbedingt; zwischen Helene Kröner (LC Mengerskirchen) und Mascha Rüb (TuS Wallmerod) entwickelte sich ein spannender Zweikampf, den Mascha letztlich mit drei Sekunden Vorsprung für sich entschied. Lediglich Jonas Becker (TSV Kirberg) konnte in Sichtweite mit den schnellen Mädchen mithalten.

Den 1lm-Lauf der Kinder U10 gewann mit großen Vorsprung Ida Wendland (W08, Triathlon Dreikirchen) vor Fabian Lass (M09, LG Dornburg) und Pius Seelbach (M08, FV Rennerod). Klassensiegerin der Altersklasse W09 wurde Ida Well (SC Oberlahn).

Fabian Lass (373) und Pius Seelbach (314) kurz vor dem Ziel im verschneiten Wilsenroth, Foto Klemens Schlimm

Auch im 1km-Lauf der Kinder U12 siegte ein Mitglied der Wendland-Familie: Leo Wendland (M11, Triathlon Dreikirchen) konnte sich hier knapp gegen seinen Vereinskameraden Erik Malgin (M10) und Leonie Reichert (W11, LC Mengerskirchen) durchsetzen. Den Klassensieg der AK W10 verbuchte Melina Sophie Philipp (TV Herbornseelbach).

Mit Tim Riedl (M14, SC Oberlahn), Erik Schanz (M15, LC Mengerskirchen) und Julia Kaiser (W12, LG Dornburg) lagen im Kilometer-Lauf der Jugend U14/U16 die Sieger der bisherigen Durchgänge in Frickhofen und Langendernbach auch in Wilsenroth an der Spitze. Die weiteren Klassensieger sind Leon Brinkmann (M13, LC Mengerskirchen), Sina Spornhauer (W13, LC Mengerskicrchen), Jenna Jahl (W15, TSV Kirberg), Tim Späth (M12, LC Mengerskirchen) und Gina Lene Dobischok (W14, LG Dornburg).

Die 5km-Strecke nahmen sowohl Läufer wie auch Walker unter ihre Füße.
Im Walking Wettbewerb der Männer setzte sich Andreas Gordon (LT Rheinhessen-Pfalz) äußerst knapp gegen Hajo Siewer (SC Olpe) durch, in der Frauenklassen siegte wie bisher in über 10 Veranstaltungen Doris Hammer (DJK Gebhardshain).
Den 5km-Lauf bestimmte wieder einmal souverän Marius Braun (Männerklasse, Lf Villmar). Ihm an nächsten kamen Adrian Tica (MU20, LC Mengerskirchen) und Lukas Würz (MU18, SC Oberlahn), die allesamt unter der 20min-Marke blieben. Schnellste weibliche Teilnehmerin war Greta Hafeneger (WU18, LG Dornburg) vor Nele Klöckner (WU20, LG Dornburg) und der Siegerin der Frauenklasse Martina Geismar-Steidl (SC Oberlahn).

Erfolgreiche Walker: v.lks. Andreas Godon, Doris Hammer, Karl-Heinz Hannappel, Otmar Krekel, Foto Werner Hammer

Mit fast 4 ½ Minuten Vorsprung und der Klasse-Zeit von 34:22 Minuten kam der Sieger des 10km-Laufs, Nils Schäfer (Männerklasse, SG Wenden) ins Ziel. Angesichts der starken Steigung „vor dem Berg“, die insgesamt vier Mal bewältigt werden musste, eine bewundernswerte Leistung! Mit Tim Dally (M30, ScottSport-SchneiderTrail, 36:47), Nils Wagner (M40, TuS Naunheim, 36:49), Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 36:50) und Lars Breuer (M50, LG Brechen) schafften es weitere Läufer, unter der Laufzeit von 40 Minuten zu bleiben. Die schnellsten Frauen waren Sonja Gabriel (Frauenklasse, 46:20), Christiane Ermert (RSG Montabaur, 48:17) und Martina Geismar-Steidl (W45, SC Oberlahn, 49:19). Als weitere Klassensieger grüßen Albert Graf (M55, SG Westerwald, 41:32), Max Rösner (MU20, LG Dornburg, 42:17), Christopher Jung (M35, Taunus Express, 44:17), Herbert Hecker (M65, LG Brechen, 48:18), Janine Philipp-Hering (W35, 50:01), Madeleine Poplien (W40, SC Oberlahn, 51:46) Elise Baldus (W55, LT Alpenrod-Nistertal, 53:40), Karl Klamp (M60, LT Landgericht Limburg, 54:09), Werner Quirmbach (M75, TuS Wallmerod. 54:23), Lothar Steinbach (M70, Spiridon Frankfurt, 54:50), Marita Brenk (W60, LG Westerwald, 1:00:03) und der Senior der Veranstaltung Hans Metzelder (M80, Lauffreunde Montabaur, 1:15:08).

Serienwertung

Die Serienwertung im 10km-Hauptlauf (3x10km) konnten mit jeweils großem Vorsprung Sonja Gabriel (Frauen, 2:18:43) und der zur AK M40 zählende Nils Wagner (1:51:25) für sich entscheiden. Die Nächstschnellsten waren Christiane Ermert (W45, 2:24:55) und Madeleine Poplien (W40, 2:30:25) bei den Frauen und Andreas Schütz (M45, 1:52:14) und Heiko Stein (M50, 2:02:39) bei den Männern. In der Serienwertung siegten weiterhin Meinhard Rompel (M55, 2:05:58), Max Rösner (MU20, 2:07:27), Manuel Würpel (Männer, 2:09:47), Herbert Hecker (M65, 2:24:06), Elise Baldus (W55, 2:39:38), Karl Klamp (M60, 2:41:52), Werner Quirmbach (M75, 2:46,27), Lothar Steinbach (M70, 2:47,08), Marita Brenk (W60, 2:59:28) und Hans Metzelder (M80, 3:39:30).

Die Seriensieger über 10km Nils Wagner und Sonja Gabriel mit Bürgermeister Andreas Höfner (Mitte), Foto Andreas Horn

Die Walking-Wertung über 3x5km gewannen Andreas Godon (1:38:14) und Doris Hammer (1:56:29); schnellste Läufer waren hier Marius Braun (Männer, Lf Villmar, 53:45) vor Lukas Würz (MU18, 57:44) und Adrian Tica (MU20, 1:00:51); Nele Klöckner (MU20, 1:07:47) setzte sich bei den Frauen vor Sarah Gürth (Frauen, 1:10:59) und Greta Müller (WU18, 1:18:20) durch.

Seriensieger über 1000m wurden Tim Riedl (M14, 10:06), Erik Schanz (M15, 10:22), Julia Kaiser (W12, 10:37), Leon Brinkmann (M13, 10:37), Sina Spornhauer (W13, 11:10), Leo Wendland (M11, 11:18), Jenna Jahl (w15, 11:26), Erik Malgin (M10, 11:34), Leonie Reichert (W11, 11:57), Ida Wendland (W08, 12:26), Fabian Lass (M09, 12:42), Pius Seelbach (M08, 12:50), Tim Späth (M12, 13:01), Sophie Melanie Philipp (W10, 13:50), Ida Well (W09, 14:04) und Gina Lene Dobischok (15:01).

Bei den Bambini belegten zwei Mädchen gemeinsam den ersten Rang: Helene Kröner und Mascha Rüb benötigten mit guten 6:25 min. exakt die gleiche Zeit. Jonas Becker (6:45) war schnellster bei den Jungen.

KS

Finale der 29. Winterlaufserie erfolgreich zu Ende gegangen!

Zum Abschluss der 29. Winterlaufserie überraschte das Organisations-Team eine 12 cm  geschlossene Schneedecke und Temperaturen unter 0°. Durch  beispiellose Hilfe eines Mitarbeiters des Bauhofes der Gemeinde Dornburg, Anwohner und Helfer der LG konnte die Strecke frei geräumt und gut präpariert werden.  152 Finsisher im Ziel sorgten mit sehr guten Ergebnissen, die in der Rubrik nun eingestellt wurden. 

Hier geht es zu den Ergebnissen des 3. Laufes

Endergebnisse der Serienwertung

Ein ausführlicher Bericht folgt. 

Insgesamt nahem 565 Athletinnen und Athleten an den 3 Veranstaltungen teil. 

Herzlichen Dank für die Hilfe! 

Ohne Helfer kann eine solche Veranstaltung aber nicht durchgeführt werden. Fast 100 Eltern, Sportler, Vorstände der Müttervereine und Freunde der LG unterstützen das Orga-Team der LG. Sei es bei Auf- und Abbau, Streckenposten, in der Küche oder als Kuchenspender. 

Das DRK -Team Dornburg  war an der Strecke jederzeit präsent.

Spenden kamen zudem von der Bäckerei Simon, Rewe, Lidl, Uhren und Schmuck GmbH, WETON Massivhaus GmbH, Meddy´s Laufladen.

Zudem unterstütze uns die Gemeinde Dornburg bei der Sicherung der Strecken und Bereitstellung der Hallen. 

Allen, und allen die nicht erwähnt wurden, ein herzliches Dankeschön.  Das Orga-Team der LG-Dornburg

Winterlauf in Wilsenroth findet statt

Hallo liebe Lauffreunde,

die Vorbereitungen für die heutige Laufveranstaltung in Wilsenroth laufen auf hochtouren.
Der Winterlauf wird trotz kleinem Wintereinbruch, wie geplant, stattfinden.
Wir freuen uns auf Euch!!!

Bis später eure LG-Dornburg

Finale der 29. Winterlaufserie am Samstag

3. Lauf am 03. März 2018 in Dornburg-Wilsenroth

Nach den erfolgreichen Läufen in Frickhofen und Langendernbach steigt das Finale um die 29. Winterlaufserie in Wilsenroth. Hier werden die Sieger der Serienwertung gefunden und geehrt. Beim 10-km-Lauf haben Alexander Jung (Team-Taunus-Express) und Sonja Gabriel (ohne Verein) die Möglichkeit sich die Trophäen der Seriensieger zu sichern.

An- und Nachmeldung, Umkleiden, Duschen, Ehrungen und Verpflegung:
Mehrzweckhalle Wilsenroth, Waldstraße

Start und Ziel:
Kindergarten Wilsenroth, Rheinstraße

Wettbewerbe, Startzeiten
13.30 Uhr: 500-m-Lauf Kinder U8
13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U10
13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U12
14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugend U14/16
14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend U18/U20
Jedermann/-Jedefrau;
5.0-km-Walking Jedermann
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf);
Einzel- und Serienwertung

Siegerehrungen: Mit Pokalübergabe der Sieger
ca. eine Stunde nach Beendigung des Laufes.

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,
Telefon 0 17 0 – 243 08 71,
E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.

Bis Freitag,  den 01.03. steht die bequeme Online-Anmeldung zur Verfügung:
www.lg-dornburg.de

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Niederstraße, Rheinstraße, Grabenstraße, Lahnstraße und Elbstraße Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Justus Hänsel und die 4x200m-Staffel der LGD überzeugen bei den „Deutschen“

Die diesjährigen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften wurden in Halle an der Saale (Sachsen-Anhalt) ausgetragen. Den weiten Weg dorthin unternahmen Justus Hänsel sowie die 4x200m-Staffel in der Besetzung Justus Hänsel, Florian Hanz, Jens Haber und Philipp Stahl.

Ein erstes Glanzlicht setzte Justus Hänsel im letzten Vorlauf seiner Altersklassen MU20 über 60m: In neuer Rekordzeit von 6,97 sec. siegte er in diesem Lauf und konnte sich damit für einen der Zwischenläufe qualifizieren. Dort lief es leider nicht so „rund“, als Fünfter in 7,04 sec. musste er ausscheiden. Dennoch ist auch diese Leistung hoch zu bewerten, lag er doch um einen Platz vor dem im Hessenland hoch gehandelten Lukas Sandmann, ehemals Sportler des TuS Weilmünster. Der spätere Sieger des Endlaufs benötigte 6,82 sec.

Die 4x200m-Staffel belegte in ihrem Vorlauf (es wurden erfreulicherweise 12 Vorläufe ausgetragen) mit guten 1:35,46 min. den zweiten Platz, hatte damit jedoch nicht den Hauch einer Chance auf eine Endlaufteilnahme (Der Sieger dieses Wettbewerbs, die Staffel der Startgemeinschaft LAC Erfurt legte die phantastische Zeit von 1:26,78 min. vor).

Dennoch war für die Sportler der LG Dornburg die Teilnahme an Deutschen Meisterschaften in jedem Fall eine Reise nach Halle an der Saale wert.

KS

Bilder des 2. Laufes sind Online

In der Bildergalerie sind die neusten Bilder aus Langendernbach zu finden.  Besten Dank an Sabine Steidl. 

Wir wünschen viel Spaß beim stöbern! ah

Julia Kaiser wird Zweite bei “Hessischen Cross”

An den diesjährigen Hessischen Cross-Meisterschaften in Trebur am 18.02. nahmen Greta Hafeneger und Julia Kaiser teil.

Julia teilte sich ihr Rennen über 1400m klug ein und konnte sich im starken Feld von 59 Starterinnen als Vierte im Einlauf blendend behaupten. In ihrer Altersklasse W12 belegte sie mit knapp 3 Sekunden Rückstand und einer Zeit von 5:19,8 min. den zweiten Platz und errang damit eine hessische Vizemeisterschaft.

Julia Kaiser (87) an der Spitze des Feldes

Greta musste in der Altersklasse WU18 4200m bewältigen und konnte sich dabei als Neunte mit 18:18,4 min achtbar aus der Affäre ziehen.

KS

2. Lauf der 29. Winterlaufserie der LG Dornburg

Auch der zweite Lauf der diesjährigen Winterlaufserie der LG Dornburg am 17.02. in Langendernbach hatte mit 190 Teilnehmern im Ziel guten Zulauf. Die Leistungen der Läufer hatten bei der zugegebenermaßen „selektiven“ Streckenführung ein relativ hohes Niveau, in vielen Fällen waren sie sogar schneller als in Frickhofen zwei Wochen vorher, obwohl dort die Laufstrecke als deutlich einfacher gilt. Das gute Laufwetter und eine reibungslose Organisation hatten sicher Anteil an dem positiven Ergebnis.

Ohne Helfer läuft nichts: Streckenposten aus Langendernbach (Foto Sabine Steidl)

Herausragender Läufer im 500m-Lauf der Bambini (7 Jahre und jünger) war wieder einmal Luan Willig von den Lf Villmar, der mit 1:46 min. und einem Vorsprung von fast 20 Sekunden vor Helene Kröner (LC Mengerskirchen, 2:04 min.), Mascha Rüb (TuS Wallmerod, 2:08 min.), Jonas Becker (TSV Kirberg, 2:07 min.) und Lenja Kaiser (LC Mengerskirchen, 2:08 min.) deutlich siegte.

Helene Kröner (139), Mascha Rüb (445) und Jonas Becker (429), neben Luan Willig die Schnellsten im Bambini-Lauf (Foto Sabine Steidl)

Im 1km-Lauf der Kinder U10 war Ida Wendland (SC Dreikirchen, W08) mit 4:04 min. die Schnellste, dicht gefolgt von Fabian Lass (M09) vom Gastgeber LG Dornburg (4:05 min.). Auch Pius Seelbach (M08, FV Rennerod, 4:12 min.), Milla Henrich (W08, TV Herbornseelbach, 4:16 min.) und Quintus Form (M08, LG Dornburg, 4:19 min.) wussten mit Spitzenplätzen zu gefallen. Siegerin der AK W09 war mit 4:43 min. Ida Well vom SC Oberlahn.

Ida Wendland (388), Fabian Lass (321), Pius Seelbach (62) und Milla Henrich ( 462, verdeckt) auf dem Weg zum Ziel im 1km-Lauf der AK U10 (Foto Sabine Steidl)

Die 1000m der AK Kinder U12 dominierte Leo Wendland (M11, SC Dreikirchen) mit 3:41 min., ihm am nächsten kamen Erik Malgin (M10, Tria Dreikirchen, 3:49 min.), Jan Lämmle (M11, LG Dornburg, 3:49 min.), Kolja Rüb (M10, TuS Wallmerod, 3:55 min.), Luis Diefenbach (M10, Tria Dreikirchen, 3:57 min.) und Leonie Reichert (W11, LC Mengerskirchen, 3:59 min.). Klassensiegerin W10 wurde Melina Sophie Philipp (TV Herbornseelbach, 4:21 min.).

Wie bereits in Frickhofen war auch in Langendernbach Tim Riedl (M14, SC Oberlahn) mit guten 3:20 min. Sieger über 1km der Jugend U14/U16. Erik Schanz (LC Mengerskirchen) gewann die Wertung der AK M15 mit 3:25 min., mit 3:30 min. war Leon Brinkmann als Sieger der AK M13 gerade um eine Sekunde schneller als Julia Kaiser (W12, LG Dornburg). Weitere AK-Sieger waren Sina Spornhauer (W13, LC Mengerskirchen, 3:44 min.), Jenna Jahl (W15, TSV Kirberg, 3:48 min.), Ben Schuld (M12, Tria Dreikirchen, 4:08 min.) und Gina Lene Dobischok (W14, LG Dornburg, 5:08 min.).

Tim Riedl (teilw. verdeckt, 399), Erik Schanz (157), Leon Brinkmann (67) und Julia Kaiser (314), Schnellste im 1km-Lauf der U14/U16 (Foto Klemens Schlimm)

Über 5km konnte sich der Sieger des Laufs, Marius Braun von den Lf Villmar (Männer), nahezu eine Minute Vorsprung auf den Zweitplatzierten, Lukas Würz (MU18, SC Oberlahn, 18:33 min.) „erarbeiten“. Dann folgte bereits mit Carolin Schermuly (LC Mengerskirchen, Frauen) die schnellste weibliche Teilnehmerin, die mit 19:25 min. deutlich unter der 20-Minuten-Marke blieb. Auch ihr Vereinskamerad Bernhard Schüssler (Männerklasse) konnte mit 19:51 min. diese Marke unterbieten. Als Klassensieger grüßen: Adrian Tica (MU20, LC Mengerskirchen, 20:44 min.), Nele Klöckner (WU20, LG Dornburg, 22:15 min.), Greta Müller (WU18, LG Dornburg, 26:19 min.) und Noemi Debo (WU16, TV Eschhofen, 29:02 min.).

Im Walking-Wettbewerb über 5km konnten sich Andreas Godon (LT Rheinhessen-Pfalz, 32:38 min.) und Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen, 33:00 min.) sowie Nadja Schnierer (VLG Eisenbach, 37:06 min.) und Doris Hammer (DJK Gebhardshain, 38:18 min.) gut in Szene setzen. Besondere Anerkennung gebührt „Altmeister“ Otmar Krekel (TuS Wallmerod), der die 5km in sauberer Gangart in 45:55 min. bewältigte.

Schnellster Läufer im Feld der 60 Starter des 10km-Laufs war Nils Wagner (M40, TuS Naunheim) mit 37:06 min. In seinem Gefolge kamen Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 37:28 min.), Manuel Mohr (M35, LG Lahn-Aar-Esterau, 39:32 min) und Sven Böhs (Männer, TSV Nauborn, 39:45 min.) ebenfalls unter der 40-Minuten-Marke ins Ziel. Die schnellsten weiblichen Teilnehmer waren: Lisa Hartmann (W30, VLG Eisenbach, 44:51 min.), Sonja Gabriel (Frauen, 46:20 min.) und Christiane Ermert (W45, RSG Montabaur, 47:47 min.). Als weitere Sieger in ihren Altersklassen freuen sich Alexander Jung (M30, Taunus-Express, 40:24 min.), Max Rösner (MU20, LG Dornburg, 41:52 min.), Meinhard Rompel (M55, TuS Lindenholzhausen, 42:11 min.), Reiner Trost (M60, TuS Lindenholzhausen, 44:32 min.), Ralf Bossert (M65, Westerwald Bank, 45:01 min.), Madeleine Poplien (W40, SC Oberlahn, 49:04 min.), Elise Baldus (W55, LT Alpenrod-Nistertal, 52:43 min.) Friedhelm Homberg (M70 TV Eschhofen, 55:21 min.), Werner Quirmbach (M75, TuS Wallmerod, 57:05 min.), Marita Brenk (W60, LG Westerwald, 59:41 min.) und Hans Metzelder (M80, Lauffreunde Montabaur, 72:07 min.).

Schon beim Start des 10km-Laufs in Spitzenpositionen: Nils Wagner (443), Andreas Schütz (490), Manuel Mohr (55) und Sven Böhs (435) (Foto Sabine Steidl)

Beim abschließenden Lauf der Winterlaufserie am 03.03. in Wilsenroth ist aufgrund der teilweise sehr knappen Abstände in den unterschiedlichen Altersklassen wiederum mit spannenden Wettkämpfen zu rechnen. Dort werden dann die Seriensieger gekürt.

KS

Neben Urkunden für jeden Teilnehmer gibts zum Abschluss in Wilsenroth am 03.03.18 zahlreiche Pokale ! (Foto Sabine Steidl)

Aus der Ergebnisliste:

500m Bambini:
Männlich: 1. Luan Willig, Lf Villmar, 1:46; 2. Jonas Becker, TSV Kirberg, 2:07; 3. Emil Schäfer, LG Dornburg, 2:22
Weiblich: 1. Helene Kröner, LC Mengerskirchen, 2:04; 2. Mascha Rüb, TuS Wallmerod, 2:06; 3. Lenja Kaiser, LC Mengerskirchen, 2:08

1km:
M08: 1. Pius Seelbach, FV Rennerod, 4:12; 2. Quintus Form, LG Dornburg, 4:19, 3. Till Kremer, LC Mengerskirchen, 4:27
M09: 1. Fabian Lass, LG Dornburg, 4:05; 2. Julian Schnadt, TSV Kirberg, 4:23; 3. Sven Jeuck, LG Dornburg, 4:36
M10: 1. Erik Malgin, Tria Dreikirchen, 3:48; 2. Kolja Rüb, TuS Wallmerod, 3:55; 3. Luis Diefenbach, Tria Dreikirchen, 3:57
M11: 1. Leo Wendland, SC Dreikirchen, 3:41; Jan Lämmle, LG Dornburg, 3:49; 3. Noah Bastian, LC Mengerskirchen, 4:05
M12: 1. Ben Schuld, Tria Dreikirchen, 4:08; 2. Tim Späth, LC Mengerskirchen, 4:15; 3. Jakob Jochemzyk, LG Dornburg, 4:21
M13: 1. Leon Brinkmann, LC Mengerskirchen, 3:30; 2. Jamie Reichert, LC Mengerskirchen, 4:00; 3. Leon Edel, LG Dornburg, 4:39
M14: 1. Tim Riedl, SC Oberlahn, 3:20; 2. Finn Lämmle, LG Dornburg, 3:43; 3. Jannik Pott, LG Dornburg, 3:49
M15: 1. Erik Schanz, LC Mengerskirchen, 3:25; 2. Moritz Strahl, LG Dornburg, 3:36; 3. Julius Schermuly, LC Mengerskirchen, 3:39
W08: 1. Ida Wendland, SC Dreikirchen, 4:04; 2. Milla Henrich, TV Herbornseelbach, 4:16; 3. Julia Hans, LG Dornburg, 4:24
W09: 1. Ida Well, SC Oberlahn, 4:43; 2. Elisabeth Beckers, TV Eschhofen, 4:49; 3. Viktoria Quint, TV Runkel, 4:53
W10: 1. Melina Sophie Philipp, TV Herbornseelbach, 4:21; 2. Paula Enders, LG Dornburg, 5:30
W11: 1. Leonie Reichert, LC Mengerskirchen, 3:59; 2. Sophie Riedl, SC Oberlahn, 4:06; 3. Siri Wolf, LG Dornburg, 4:08
W12: 1. Julia Kaiser, LG Dornburg, 3:31; 2. Johanna Marrwitz, LG Dornburg, 3.49; 3. Theresa Lukas, LG Dornburg, 3:58
W13: 1. Sina Spornhauer, LC Mengerskirchen, 3:44
W14: 1. Gina Lene Dobischok, LG Dornburg, 5:08
W15: 1. Jenna Jahl, TSV Kirberg, 3:48; 2. Aoljah Seng, LC Mengerskirchen, 5:45

5km:
MU18: 1. Lukas Würz, SC Oberlahn, 18:33; 2. Konrad böcher, LC Mengerskirchen, 22:50
MU20: 1. Adrian Tica, LC Mengerskirchen, 20:44
Männer: 1. Marius Braun, Lf Villmar, 17:36; 2. Bernhard Schüssler, LC Mengerskirchen, 19:51; 3. Florian Machczek, TuS Lindenholzhausen, 21:03
WU16: 1. Noemi Debo, TV Eschhofen, 29:02; 2. Julia Werner, TV Eschhofen, 29:23
WU18: 1. Greta Müller, LG Dornburg, 26:19
WU20: 1. Nele Klöckner, LG Dornburg, 22:15
Frauen: 1. Carolin Schermuly, LC Mengerskirchen, 19:25; 2. Sarah Gürth, Diezer TSK Oranien, 23:02; 3. Ines Kröner, LC Mengerskirchen, 24:47

5km Walking:
Männlich: 1. Andreas Godon, LZ Rheinhessen-Pfalz, 32:38; 2. Karl-Heinz Hannappel, SC Dreikirchen, 33:00; 3. Otmar Krekel, TuS Wallmerod, 45:55
Weiblich: 1. Nadja Schnierer, VLG Eisenbach, 37:06; 2. Doris Hammer, DJK Gebhardshain, 38:18; 3. Rosel Hommrich, 44:57

10km:
MU20: 1. Max Rösner, LG Dornburg, 41:52
Männer: 1. Sven Böhs, TSV Nauborn, 39:45; 2. Manuel Würpel, WSG Bad Marienberg, 43:16
M30: 1. Alexander Jung, Taunus-Express, 40:24; 2. Sebastian Dersch, TV Wetter, 40:52; 3. Patrick Slaby, Tria Elz, 45:11
M35: 1. Manuel Mohr, LG Lahn-Aar-Esterau, 39:32; 2. Robin Schulte, 44:07;Matthias Müller, 44:19
M40: 1. Nils Wagner, TuS Naunheim, 37:06; 2. Holger Gabb, TV Villmar, 46:24
M45: 1. Andreas Schütz, TuS Wallmerod, 37:28; 2. Christoph Gläser, Team Sportscampus, 40:47; 3. Andreas Millen, LG Dornburg, 41:12
M50: 1. Heiko Stein, Team Erdinger, 40:40; 2. Mario Radke, Tria Koblenz, 40:57; 3. Torsten Dillmann, Tria Elz, 41:10
M55: 1. Meinhard Rompel, TuS Lindenholzhausen, 41:11; 2. Thomas Steinebach, LC Mengerskirchen, 42:24; 3. Michael Beckers, SV Diez-Freiendiez, 50:56
M60: 1. Reiner Trost, TuS Lindenholzhausen, 44:32; 2. Erich Binzel, LT Rheinhessen-Pfalz, 47:22; 3. Peter Zimmermann, MoMi Läufer Limburg, 49:15
M65: 1. Ralf Bossert, Westerwald Bank, 45:01; 2. Herbert Hecker, LG Brechen, 47:28; 3. Wolfgang Wingenbach, RSV Weyer, 54:23
M70: 1. Friedhelm Homberg, TV Eschhofen, 55:21; 2. Lothar Steinbach, Spiridon Frankfurt, 55:53
M75: 1. Werner Quirmbach, TuS Wallmerod, 57:05; 2. Jürgen Schardt, TC SW Montabaur, 62:23
M80: 1. Hans Metzelder, Lauffreunde Montabaur, 72:07

Frauen: 1. Sonja Gabriel, 46:20
W30: 1. Lisa Hartmann, VLG Eisenbach, 44:51
W40: 1. Madeleine Poplien, SC Oberlahn, 49:04
W45: 1. Christiane Ermert, RSG Montabaur, 47:47; 2. Martina Geismar-Steidl, SC Oberlahn, 48:49; 3. Susanne Rausch-Radke, LG Daubach, 53:40
W55: 1. Elise Baldus, LT Alpenrod-Nistertal, 52:43
W60: Marita Brenk, LG Westerwald, 59:41

29. Winterlaufserie – Am Samstag, 17.02. geht es weiter!

Nach dem erfolgreichen Start der Serie mit über 220 Teilnehmern wird mit Spannung auf den  2. Winterlauf  in Dornburg-Langendernbach gewartet.

Am Samstag geht es wieder auf die Strecken!

Start und Ziel: Mehrzweckhalle Langendernbach, Ostring. Parkmöglichkeit auf dem Marktplatz.

Wettbewerbe, Startzeiten
13.30 Uhr: 500-m-Lauf Bambini
13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinderlauf
13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Schülerlauf
14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugendlauf
14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend
5.0-km-Jedermann, Jedefrau
5.0-km-Walking
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf); Einzel- und Serienwertung

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,
Telefon 0 17 0 – 243 08 71,
E-Mail: meldung@lg-dornburg.de.

Es ist auch wieder die bequeme Online-Anmeldung möglich:
Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung!

Sonstiges: Die Winterlaufserie besteht aus drei Laufveranstaltungen. Der letzte Lauf findet am 03.03.2018 in Dornburg-Wilsenroth statt.

Ewald Türk: Bei Hessischen zweimal Zweiter

Bei den Hessischen Hallenmeisterschaften der Senioren am 04.02. in der Herrenwaldhalle in Stadtallendorf erlief sich “Altmeister” Ewald Türk (im Bild mit Schützling Claire bei der Winterlaufserie unterwegs*) in seiner Altersklasse M70 sowohl über 800m (3:21,85 min.) wie auch über 3000m (14:19,77 min.) jeweils die Vizemeisterschaft des Landes.

Herzlichen Glückwunsch!

KS

*Bild: Daniel Kremer

Gelungener Auftakt der 29. Winterlaufserie

Mit 223 Teilnehmern aus rund 40 Vereinen war die Auftaktveranstaltung der 29. Winterlaufserie der LG Dornburg in Frickhofen recht gut besucht. Bei außergewöhnlich schönem Wetter und einer gut funktionierenden Organisation entwickelten sich spannende Wettkämpfe mit zum Teil knappen Ergebnissen, so dass auch für die beiden Laufveranstaltungen am 17.02. in Langendernbach und am 03.03. in Wilsenroth für Brisanz gesorgt sein dürfte.

Mit 34 jungen und Mädchen im Alter von vier bis sieben Jahren war der Bambini-Lauf über 500m besonders stark besetzt. Mit großem Vorsprung konnte sich bei den Jungen Luan Willig (Lf Villmar) mit 1:53 min. gegen Jonas Becker (TSV Kirberg, 2.25 min.) und Emil Schäfer (LG Dornburg, 2:29 min.) durchsetzen. Im deutlich knapperen Einlauf der Mädchen siegte Lenja Kaiser (LC Mengerskirchen, 2:11 min) vor Helene Kröner (LC Mengerskirchen, 2:14 min.) und Mascha Rüb (TuS Wallmerod, 2:15 min.).

Sieger Luan Willig (re. vorne) mit großen Vorsprung vor Lenja Kaiser (33), Helene Kröner (34) und Mascha Rüb (165) (Foto: Sabine Steidl)

Der 1km-Lauf der Jugend U10 wurde bis auf die Zielgerade von Pius Seelbach (M08, FV Rennerod) dominiert, im Schlussspurt musste der sich jedoch der um ein Jahr älteren Ida Wendland (W09, SC Dreikirchen) geschlagen geben (4:14 bzw. 4:20 min.) Die weiteren Plätze belegten Fabian Lass (M09, LG Dornburg, 4:24 min.), Greta Behrens (W08, LC Mengerskirchen, 4:26 min.), Lennard Dills (M08, Tria Dreikirchen) und Milla Henrich (W08, TV Herbornseelbach) jeweils in 4:27 min.
Als einziger Läufer blieb Leo Wendland (M11, SC Dreikirchen) im 1km-Lauf der Jugend U12 mit 3:53 min. unter der 4min-Marke. Ihm folgten mit deutlichem Abstand Erik Malgin (M10, Tria Dreikirchen, 4:01 min.), Damian Ruckes (M10, LC Mengerskirchen, 4:06 min.), Leonie Reichert (W11 LC Mengerskirchen, 4:07 min.) sowie zeitgleich eine Sekunde später Sophie Riedl (W11 SC Oberlahn) und Siri Wolf (W11, LG Dornburg).

Start des 1km-Lauf der Jugend U16 mit den späteren Klassensiegern Tim Riedl (114). Erik Schanz (223) und Julia Kaiser (241) (Foto: Sabine Steidl)

Deutlicher Sieger des 1km-Laufs der Jugend U16 wurde Tim Riedl (M14, SC Oberlahn) der für die 1000m lediglich 3:21 min. benötigte. Mit elf Sekunden Rückstand folgte Erik Schanz (M15, LC Mengerskirchen) vor der wiederum erstaunlich starken Julia Kaiser (W12, LG Dornburg, 3:37 min.)

 

Beim Start des 5km-Laufs der spätere souveräne Sieger Rezene Teklay (Nr.18); Mit Nr. 206 die schnellste Teilnehmerin, Greta Hafeneger (Foto: Daniel Kremer)

40 Teilnehmer stark war das Feld über 5km, davon waren 6 Athleten als Geher unterwegs. Einen deutlich Vorsprung erlief sich mit hervorragenden 17:49 min. Rezene Teklay (U20) , der im Trikot des LC Mengerskirchen startete. Ihm folgten Marius Braun (M20, Lf Villmar, 18:08 min.), Bastian Trost (M20, LC Mengerskirchen, 18.36 min., Markus Cornet (M20, LC Mengerskirchen, 18:54 min.) und Lukas Würz (U18, SC Oberlahn, 19:28 min.). Knapp war das Ergebnis der Teilnehmerinnen: Greta Hafeneger (U18, LG Dornburg) konnte sich um drei Sekunden gegen Silja Bäcker (W20, RSG Montabaur) durchsetzen, Dritte wurde Nele Klöckner (U20, LG Dornburg, 22:39 min.) Recht knapp auch das Ergebnis im Walking-Wettbewerb der Männer: Es siegte Andreas Godon (LT Rheinhessen-Pfalz) mit 32:49 min vier Sekunden vor Hajo Siewer (Skiclub Olpe). Auch Karl-Heinz Hannappel (SC Dreikirchen) wusste als Dritter mit seiner Zeit von 34:20 min gut zu gefallen. Bei den Frauen konnte sich Abonnement-Siegerin Doris Hammer (DJK Gebhardshain) mit neuer Bestzeit von 39:25 feiern lassen.

 

Die Schnellsten über 10km: Pascal Schuhmacher (re), Mussi Gerezgiher (3. v.r.), Kevin Wolf (2. v.r.) und Nils Wagner (li.) (Foto: Sabine Steidl)

Der 10km-Lauf entwickelte ich zu einem äußerst spannenden Wettbewerb, in dem sich letztlich drei Läufer Runde für Runde stärker vom übrigen Feld der insgesamt 77 Starter absetzen konnten. Einen deutlichen Sieg mit mehr als 20 Sekunden Vorsprung buchte letztlich Pascal Schumacher von Tria Koblenz (36:21 min.) Ihm folgte der für den LC Mengerskirchen startende Mussi Gerezgiher (M30, 36:43 min.) vor Kevin Wolf (M40, 36:48 min.). Ebenfalls unter der begehrten 40-Minuten-Marke blieben Nils Wagner (M40, TuS Naunheim, 37:30 min.), Andreas Schütz (M45, TuS Wallmerod, 37:56 min.) und Oliver Debus (M45, LG Dill, 38:41 min.). Bei den Frauen erreichten Siegerin Sonja Gabriel (W20, 46:03 min.), Dietlind Nieke (W30, TV Haiger, 47:03 min.), Christiane Ermert (W45, RSG Montabaur, 48:51 min.), Madeleine Poplien (W40, SC Oberlahn, 49:35 min.) und Jasmin König (W35, LT Roßbachtal, 49:42 min.) Zeiten unter 50 Minuten.

Aus der Ergebnisliste:

500m Bambini
Weiblich: 1. Lenja Kaiser, LC Mengerskirchen, 2:11; 2. Helene Kröner, LC Mengerskirchen, 2:14; 3. Mascha Rüb, Tus Wallmerod, 2:15; 4. Juna Bäcker, RSG Montabaur, 2:16; 5. Madeleine Menges, TV herbornseelbach, 2:27
Männlich: 1. Luan Willig, Lf Villmar, 1:53; 2. Jonas Becker, TSV Kirberg, 2:25; 3. Emil Schäfer, LG Dornburg, 2:29; 4. Marlon Gelbert, SC Oberlahn, 2:36: 5. Hannes Müller, SC Oberlahn, 2:37

1km:
W08: 1. Ida Wendland, SC Dreikirchen, 4:16; 2. Greta Behrens, LC Mengerskirchen, 4:26; 3. Milla Henrich, TV Herbornseelbach, 4:27
W09: 1. Lena Becker, TSV Kirberg, 4:43; 2. Ida Well, SC Oberlahn, 4:44; 3. Elisabeth Beckers, TV Eschhofen, 4:56
W10: 1. Melina Philipp, TV Herbornseelbach, 4:32; 2. Lena Bauch, 5:38
W11: 1. Leonie Reichert, LC Mengerskirchen, 4:07; 2. Sophie Riedl, SC Oberlahn, 4:08; 3. Siri Wolf, LG Dornburg, 4:08
W12: 1. Julia Kaiser, LG Dornburg, 3:37; 2. Leonie Reichel, RSG Montabaur, 3:50; 3. Anika Müller, LG Dornburg, 4:40
W13: 1. Sina Spornhauer, LC Mengerskirchen, 3:47; 2. Charlotte Müller, SC Oberlahn, 3:52
W14: 1. Felicia Trost, TV Eschhofen, 4:18; 2. Annika Reitz, LG Dornburg, 4:49; 3. Gina Dobischok, LG Dornburg, 4:53
W15: 1. Jenna Jahl, TSV Kirberg, 3:56
M08: 1. Pius Seelbach, FV Rennerod, 4:20; 2. Lennard Dills, Tria Dreikirchen, 4:27; 3. Quintus Form, LG Dornburg, 4:37
M09: 1. Fabian Lass, LG Dornburg, 4:24; 2. Julian Schnadt, TSV Kirberg, 4:29; 3. Oskar Schäfer, LG Dornburg, 4:52
M10: 1. Erik Malgin, Tria Dreikirchen, 4:01; 2. Damian Ruckes, LC Mengerskirchen, 4:06; 3. Luis Pott, LG Dornburg, 4:09
M11: 1. Leo Wendland, SC Dreikirchen, 3:53; 2. Julian Brahm, LG Dornburg, 4:13; 3. Noah Bastian, LC Mengerskirchen, 4:13
M12: 1. Tim Späth, LC Mengerskirchen, 4:24; 2. Til Neuburger, Tria Dreikirchen, 4:33; 3. Jakob Jochemczyk, LG Dornburg, 4:48
M13: 1. Leon Brinkmann, LC Mengerskirchen, 3:36; 2. Jamie Reichert, LC Mengerskirchen, 4:12
M14: 1. Tim Riedl, SC Oberlahn, 3:21; 2. Finn Lämmle, LG Dornburg, 3:55; 3. Jannik Pott, LG Dornburg, 4:05
M15: 1. Erik Schanz, LC Mengerskirchen, 3:32; 2. Julius Schermuly, LC Mengerskirchen, 3:42; 3. Moritz Strahl, LG Dornburg, 3:46

5km:
WU18: 1. Greta Hafeneger, LG Dornburg, 21:39; 2. Anna Brumm, LC Mengerskirchen, 24:27; 3. Greta Müller, LG Dornburg, 25:48
WU20: 1. Nele Klöckner, LG Dornburg, 22:39:
W20: 1. Silja Bäcker, 21:42; 2. Sarah Gürth, Diezer TSK Oranien, 24:16; 3. Lina Muffert, Diezer TSK Oranien, 27:05

MU18: 1. Lukas Würz, SC Oberlahn, 19.28;
MU20: 1. Rezene Teklay, LC Mengerskirchen, 17:49; 2. Adrian Tica, LC Mengerskirchen, 20:32;
M20: 1. Marius Braun, Lf Villmar, 18:08; 2. Bastian Trost, LC Mengerskirchen, 18:36; 3. Markus Cornet, LC Mengerskirchen, 18:54
5km Walking:
Weiblich: 1. Doris Hammer, DJK Gebhardshain, 39:25; 2. Bettina Waldecker, 47:59
Männlich: 1. Andreas Godon, LT Rheinhessen-Pfalz, 32,49; 2. Hajo Siewer, Skiclub Olpe, 32:53; 3. Karl-Heinz Hannappel, SC Dreikirchen, 34:20

10km:                                                                                                                                W20: 1. Sonja Gabriel, 46:03; 2. Elena Marscholl, TV Herborn, 50,47; 3. Svenja Schneider, TV Dillenburg, 53:24
W30: 1. Dietlind Nieke, TV Haiger, 47:03
W35: 1. Jasmin König, LT Roßbachtal, 49:42; 2. Janine Philipp Hering, 50:20; Melanie Walther, SC Oberlahn, 51:00
W40: 1. Madeleine Poplien, SC Oberlahn, 49:35
W45: 1. Christiane Ermert, RSG Montabaur, 48:51
W50: 1. Caroline Treutel, SC Oberlahn, 50:23
W55: 1. Elise Baldus, LT Alpenrod-Nistertal, 53:15
W60: 1. Marita Brenk, LG Westerwald, 59:44

Jasmin König,, W35, LT Roßbachtal, 10km in 49:42 (Foto: Sabine Steidl)

MU16: 1. Nico Debus, LG Dill, 42:40
MU20: 1. Max Rösner, LG Dornburg, 43:18
M20: 1. Pascal Schumacher, Tria Koblenz, 36:21; 2. Manuel Würpel, WSG Bad Marienberg, 43:39; 3. Janosch Seibel, TSSV Schönbach, 44:25
M30: 1. Mussi Gerezgiher, LC Mengerskirchen, 36:43; 2. Alexander Jung, Taunus-Express, 14:46; 3. Patrick Slaby, Tria Elz, 45:36;
M35: 1. Florian König, LT Roßbachtal, 41:00; 2. Matthias Stein, LT Hadamar, 45:22; 3. Torsten Bajorat, Lf Villmar, 52:27
M40: 1. Kevin Wolf, 36:48; 2. Nils Wagner, TuS Naunheim, 37:30; 3. Holger Gabb, Lf Villmar, 46:57
M45: 1. Andreas Schütz, TuS Wallmerod, 37:56; 2. Oliver Debus, LG Dill, 38:41; 3. Oliver Nink, TSV Limburg-Weilburg, 41:42
M50: 1. Heiko Stein, 41:22; 2. Torsten Dillmann, Tria Elz, 41:46; 3. Stefan Spranger, SC Oberlahn, 42:48
M55: 1. Albert Graf, LG Westerwald, 41:47; 2. Meinhard Rompel, TuS Lindenholzhausen, 41:52; 3. Michael Schnell, SG Westerwald, 43:29
M60: 1. Reiner Trost, TuS Lindenholzhausen, 43:59; 2. Peter Zimmermann, MoMi Läufer Limburg, 48:26; 3. Wolfgang Laubsch, TuS Lindenholzhausen, 53:22
M65: 1. Ralf Bossert, WW-Bank, 45:59; 2. Herbert Hecker, LG Brechen, 48:20; 3. Hans Joachim Fries, SVS Emmerzhausen, 51:02
M70: 1. Friedhelm Homberg, TV Eschhofen, 55:36; 2. Lothar Steinbach, Spiridon Frankfurt, 56:25; 3. Werner Gläser, Sportscampus, 56:49
M75: 1. Werner Qurimbach, TuS Wallmerod, 54:59; 2. Kurt Felde, Marathon Gießen, 59:56
M80: 1. Hans Metzelder, Lauffreunde Montabaur, 1:12:15

Werner Qirmbach, M75: 10km in hervorragenden 54:59 min. (Foto: Sabine Steidl

KS

Am Samstag startet die 29. Winterlaufserie!

Am 03. Februar in Frickhofen geht es los! – inklusive Straßenlaufwertung

Am Samstag, den 03.02.2018 startet die traditionelle Winterlaufserie der LG Dornburg in ihr 29. Jahr. Die Austragungsorte sind wie immer die Dornburger Ortsteile Frickhofen, Langendernbach und Wilsenroth. Der erste der 3 Veranstaltungen wird in diesmal in Frickhofen durchgeführt. Zugleich ist dieser Lauf eine offiziell vom DLV vermessene Strecke und gilt als Straßenlauf. Bei den Veranstaltungen, die mit über 600 Teilnehmern zugleich eine der größten des Sportereignisse der Region sein dürfte, wirken neben vielen einheimischen Läufern auch viele Sportler aus den angrenzenden Landesverbänden Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen mit.

Start und Ziel: Sportplatz des TuS Frickhofen, Sportplatzweg

Wettbewerbe, Startzeiten
13.30 Uhr: 500-m-Lauf Kinder U8 Jahrgang 2011 und jünger
13.40 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U10 JG 2009-2010
13.50 Uhr: 1.0-km-Lauf Kinder U12 JG 2007-2008
14.00 Uhr: 1.0-km-Lauf Jugend U14/16 JG 2003-2006
14.15 Uhr: 5.0-km-Jugend U18/U20 JG 1999-2002
Jedermann/-Jedefrau;
5.0-km-Walking Jedermann
15.15 Uhr: 10-km-Hauptlauf

Wertung: Nach LAO (außer Jedermannlauf);
Einzel- und Serienwertung

Siegerehrungen: ca. eine Stunde nach Beendigung des jeweiligen Laufes.

Auskunft und Meldung: Weitere Informationen und Meldung bei Sebastian Schneider,
Telefon 0 17 0 – 243 08 71,
E-Mail: meldung@lg-dornburg.de

Beim Lauf in Frickhofen bitte mit angeben, ob sie den Lauf als Straßenlauf gewertet haben wollen. Dazu benötigen Sie einen gültigen Startpass. Die Teilnahmebedingung finden Sie auf unserer Homepage.

An-/Nachmeldungen: In der Sporthalle alle des TuS Frickhofen.

Es ist auch wieder die bequeme Online-Anmeldung freigeschaltet. Hier geht es direkt zur Online-Anmeldung!

Online-Anmeldungen am Wettkampftag werden nicht mehr angenommen. Bitte dann vor Ort nachmelden.

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Langendernbacher Straße, Haydnstraße, Bach-straße, Birkenweg und Schwimmbadweg, die Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Sonstiges: Wir bitten wieder alle Anwohner der Langendernbacher Straße, Haydnstraße, Bach-straße, Birkenweg und Schwimmbadweg, die Bürgersteige für die Läufer frei zu halten und keine parkenden Autos dort abzustellen.

Die Winterlaufserie wir am 17.02.2018 in Langendernbach und am 03.03.2018 in Wilsenroth fortgesetzt.

Cristiano zweifacher Landesmeister

Auch als Werfer besonders erfolgreich: Maximilian (li) und Cristiano Kaiser

Bei den Hessischen Winterwurfmeisterschaften am vergangenen Wochenende in Frankfurt-Niederrad konnten die vier Teilnehmer der LG Dornburg wiederum mit schönen Erfolgen glänzen.

Allen voran wieder einmal der Jüngste, Cristiano Kaiser, der in seiner Altersklasse M15 sowohl im Diskus- wie im Speerwurf mit großem Vorsprung den Spitzenplatz belegte.

Auch sein Bruder Maximilian Kaiser konnte als Zweitplatzierter und hessischer Vizemeister im Speerwurf der AK MU18 mit neuer Bestleistung von jetzt 52,35m voll überzeugen.

Florian Hanz und Justus Hänsel belegten im Diskuswurf der MU20 mit eher mäßigen 32,06m bzw. 31,95m die Plätze vier und fünf. Ihnen muss man zugute halten, dass sie es erstmals mit dem neuen Gerätegewicht von nunmehr 1.75kg zu tun hatten. Steigerungen sind hier in nächster Zeit zu erwarten.

KS

Cristiano wird hessischer Vizemeister

An den hessischen Hallenmeisterschaften der Aktiven und der B-Jugend (U18) am vergangenen Wochenende in Frankfurt-Kalbach nahmen insgesamt neun Leichtathleten der LG Dornburg teil. Wenn auch nicht alle Hoffnungen erfüllt wurden (Paula Zollmann musste beispielsweise für die 200m wegen Fuß-problemen absagen), so konnten insbesondere Cristiano Kaiser als Zweiter der Landesmeisterschaften im Stabhochsprung der Altersklasse MU18 (mit zum Teil zwei Jahre älteren Konkurrenten) und der achtzehnjährige Maximilian Klink als Fünftplatzierter der Aktivenklasse über 800m und neuer persönlicher Bestleistung von 1:56,32 min. überzeugen.

Cristiano Kaiser (links), hessischer Vizemeister im Stabhochsprung mit Bestätigung seines 4m-Sprungs von der Vorwoche

Auch Philip Stahl konnte als Dritter im Vorlauf (7,55 sec.) und Achter im Zwischenlauf über 60m (7,52 sec.) seine Sprintschnelligkeit unter Beweis stellen. Als einer der Schnellsten der Männerklasse über 60m entpuppte sich Justus Hänsel als Vorlaufzweiter in hervorragenden 7,01 sec., mit denen er sich für die „Deutschen“ qualifizieren konnte. Mit Rücksicht auf die Teilnahme am Stabhochsprung verzichtete er auf weitere Läufe; mit dem Stab sollte er mit lediglich 3,60m jedoch nicht die erhoffte Leistung erbringen und belegte hier den 8. Platz.

Greta Hafeneger trat – noch gehandicapt durch einen Skiunfall in der Vorwoche – über 1500m an und belegte mit 5:32,18 min. den 5. Platz der AK WU18.

Auch Paula Zollmann blieb als Vorlaufdritte mit 8,08 sec. über 60m deutlich unter ihren Möglichkeiten; hier dürften die bereits angesprochenen Probleme mitgespielt haben. Ihre Schwester Emily Zollmann blieb über die gleiche Distanz mit 8,59 sec. im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Emily Zsembera erreichte hier 8,45 sec. als Vorlauf-Sechste.

In neuer persönlicher Hallenbestzeit von 2:31,60 min. schloss Hannah Marie Roth den 800m-Lauf der WU18 als Drittplatzierte im ihrem Zeitlauf und Gesamt-Neunte ab.

KS

Gleich zwei Landesmeisterschaften zum Auftakt der Saison

Als Hessenmeisterinnen grüßen: Julia Werner (TV Eschhofen, links) und Theresa Lukas, betreut von der hessischen Kadertrainerin

 

Cristiano Kaiser überwindet als Landesmeister exakt 4,00m

Die zehnköpfige Vertretung der LG Dornburg schnitt bei den ersten Landesmeisterschaften des neuen Jahres, den Hallentitelkämpfen für die Altersklassen U20 und U16 am 13./14.01. in Hanau mit zwei Meisterschaften, zwei Vizemeisterschaften und einem dritten Platz überaus erfolgreich ab. Zahlreiche weitere Endkampfplatzierungen und neue Bestleistungen ergänzten das äußerst positive Leistungsbild.

Als Hessenmeister grüßen Cristiano Kaiser (M15) und erstmals in ihrer noch jungen Laufbahn Theresa Lukas (W14); beide konnten sich im Stabhochsprung ihrer Altersklassen mit übersprungenen 4,00m (Cristiano) und 2,20m (Theresa) und neuen Bestleistungen durchsetzen.

Ein deutliches Zeichen, dass mit ihm nach langer verletzungsbedingter Pause wieder zu rechnen ist, setzte Justus Hänsel, der sich über 60m Hürden und einer Zeit von 8,49 sec. den zweiten Rang erlief. Auch die 4x200m-Staffel der Altersklasse MU20, in der neben Justus Florian Hanz, Jens Haber und Philip Stahl mitwirkten, konnte gegen starke Konkurrenz mit 1:35,59 min. eine Vizemeisterschaft erringen.

Florian Hanz belegte  mit starken 12,75m den dritten Platz im Kugelstoßen.

Knapp den Platz auf dem „Treppchen“ verfehlte die 4x200m-Staffel der AK WU20, die in ihrem Zeitlauf „allein gegen die Uhr laufend“ gute 1:48,60 min. erreichte und in der Besetzung Emily und Paula Zollmann, Emily Zsembera und Hannah Marie Roth den vierten Platz belegte. Auch Julia Kaiser, die über 800m der W14 gegen teilweise zwei Jahre ältere Konkurrentinnen antreten musste, konnte sich mit 2:33,74 min. und ebenfalls dem vierten Platz prächtig in Szene setzen. Den gleichen Rang belegte auch Justus Hänsel im Stabhochsprung mit neuer Bestleistung von 3,90m.

Einen fünften Platz erlief sich Paula Zollmann über 200m in der Zeit von 25,85 sec., im 60m-Sprint belegte sie in 7,96 sec. den zwölften Rang. Ebenfalls Fünfter wurde Florian Hanz über 60m Hürden der MU20 (9,03 sec.)

Im Weitsprung konnten Jens Haber mit 5,41m und Hannah Marie Roth mit 4,73m noch nicht an die Bestleistungen des letzten Jahres anknüpfen, sie schieden als 10. bzw. 12. nach den Vorkämpfen aus.

Emily Zollmann trat neben der Staffel auch in der Einzeldisziplin über 60m an und erzielte hier passable 8,65 sec.

Den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern sowie ihren Trainern gilt unser Dank und unsere Anerkennung!

KS

Beim ersten Start im neuen Jahr gleich drei Qualis für die Deutschen

Sehr erfolgreich kamen Leichtathleten der von Christian Lukas trainierten Leistungsgruppe der LG Dornburg zurück vom Hallensportfest am 07.01. in Frankfurt-Kalbach. Gleich drei Qualifikationen für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften erreichten gemeinsam der wieder genesene Justus Hänsel (8,35 sec. über 60m Hürden) sowie Paula Zollmann, die sogar in beiden Sprintstrecken (60m in 7,94 sec, 200m in 25,70 sec) die Teilnahmeberechtigung für die nationalen Titelkämpfe schaffte.

Justus belegte sowohl im 60m-Hürdenlauf wie auch im Hochsprung, in dem er mit übersprungenen 1,83 nur ein Zentimeter unter seiner persönlichen Bestleistung blieb, jeweils den zweiten Platz, Paula wurde über 200m Dritte und im 60m-Lauf Vierte.

Ebenfalls einen zweiten Rang erreichte Hannah-Marie Roth über 800m (2:33,61 min.), im Weitsprung wurde sie 13. mit 4,71m.

Die Neuentdeckung des letzten Jahres, Philip Stahl, schlug sich als Zweiter im Vorlauf über 60m mit 7,46 sec.  und Achter im Endlauf mit 7,49 sec. sowie als Neunter des 200m-Laufes mit 24,45 sec. prächtig.

Auch Emily Zsembera und Keno Lukas wussten mit Bestleistungen über 60m (8,33 bzw. 8,14 sec.) und 200m (28,35 bzw. 26,07 sec.) zu gefallen.

Bleibt zu erwähnen, dass nahezu alle Leistungen neue persönliche Bestleistungen der Sportler bedeuten; das intensive Training der letzten Wochen scheint schon früh seine positive Wirkung zu erzielen, auf die Hallenmeisterschaften der nächsten Wochen kann mit Zuversicht geblickt werden.

KS

Silvesterlauf und Jahresabschluss 2017

Der Einladung zum LGD-internen Silvesterlauf und anschließenden Jahresabschluss in der Mehrzweckhalle Wilsenroth waren wiederum zahlreiche Sportler, deren Eltern sowie die Übungsleiter gefolgt.

Am Silvesterlauf, einer etwa einstündigen Bewegungseinheit in Form von Laufen, Walken oder Spazierengehen, beteiligten sich neben den aktiven Sportlern auch viele Ehemalige, Eltern und Familienangehörigen. Milde Frühlingstemperaturen bestimmten die Großwetterlage in Dornburg, ein starker Kontrast zu den noch am Vortage winterlichen Verhältnissen zumindest im hochgelegenen Wilsenroth.

Teilnehmer des Silvesterlaufs 2017

Alle Teilnehmer waren anschließend zum gemeinsamen Frühstück eingeladen. Unter den vielen Gästen war auch Josef Schmitz vom Vorstand des Leichtathletik-Kreises sowie weitere Vertreter der Vorstände der Muttervereine der LG.

Andreas Horn begrüßte die Gäste und gab einen kurzen Überblick über die nun „ablaufende“ Saison sowie die Termine des nächsten Jahres. Das vergangene Jahr bezeichnete er als das bisher erfolgreichste in der fast dreißigjährigen Geschichte der LG Dornburg, den Sportlerinnen und Sportlern sowie ihren Eltern und auch den Übungsleitern dankte er herzlich für ihr Engagement und er beglückwünschte sie zu ihren Erfolgen.

Vorsitzender Andreas Horn bei seiner Laudatio

Im Anschluss daran war es Klemens Schlimm vorbehalten, mithilfe statistischen Materials diese besonders erfolgreiche Saison zu kennzeichnen. Er betonte dabei, dass sowohl bei der Beteiligung an Sportveranstaltungen wie auch bei den Platzierungen auf den ersten Plätzen eine bisher nicht erreichte Qualität festzustellen sei: Bei Teilnahme an 78 Veranstaltungen (davon 10 unter eigener Regie) mit 1136 Wertungen seien von Seiten der Sportler der LG 237 erste, 155 zweite und 123 dritte Plätze belegt worden, was eine sehr hohen Erfolgsquote bedeute. Bei der Teilnahme an zwei Deutschen Meisterschaften habe man erstmals nach Claudia Rath 2003 wieder eine deutsche Meisterschaft durch Cristiano Kaiser sowie einen dritten Rang durch Maximilian Klink erreichen können. Bei Süddeutschen Meisterschaften stehen zwei Meisterschaften und ein dritter Platz zu Buche und bei Hessischen Landesmeisterschaften habe man allein neun Spitzenplätze sowie sechs zweite und vier dritte Plätze erreichen können. Bei den Titelkämpfen des Kreises könne man stolz auf 58 Kreismeisterschaften, dreißig zweite und 19 dritte Plätze zurückblicken. 41 neue Vereins-bestleistungen seien erreicht worden, darunter auch vier Kreisbestleistungen. Als Sportler des Jahres 2017 wurden 14 Sportlerinnen und 20 Sportler ausgezeichnet, darunter als Bestplatzierte Paula Zollmann (487 Punkte), Hannah-Marie Roth (288), Greta Hafeneger (189), Emily Zollmann (178) und Theresa Lukas (125) in den weiblichen Klassen und mit großem Vorsprung vor seinen Vereinskameraden Cristiano Kaiser (3033 Punkte) vor Florian Hanz (1079), Maximilian Klink (950), Keno Lukas (497) und Justus Hänsel (442) bei den männlichen Klassen. Zum Abschluss der Sportlerehrung dankte der langjährige Vorsitzende der LG den Übungsleitern, Insbesondere Christian Lukas und Ewald Türk, für ihr überragendes Engagement, ohne das die sportlichen Erfolge sicher nicht möglich gewesen wären.

Sportler des Jahres 2017, darunter Cristiano Kaiser (links) und Paula Zollmann (vierte von rechts)

Klemens Schlimm, der Ende September als Übungsleiter nach rund 35jähriger Tätigkeit ausschied, wurde seitens des 1. Vorsitzenden Andreas Horn mit einem Präsent geehrt, Gruß- und Dankensworte  von Frank Jung im Namen der “Muttervereine” und  eines ob der überragenden Saison seines Sohnes Cristiano sichtlich stolzen Vaters Uli Kaiser schlossen sich an.

Schließlich ehrte Josef Schmitz als Vertreter des LA-Kreises die Teilnehmer am diesjährigen Kreisvergleichskampf in Bruchköbel.

Josef Schmitz und die Vertreter der LGD beim Kreisvergleichskampf

Mit einem Prosit auf den Jahreswechsel und das „anlaufende Jahr 2018“ endete die traditionelle Jahresabschlussveranstaltung der LG Dornburg.

KS