Bei Kaisers lief es “rund”

Beim 18. Internationalen Lauf “Rund um die Sporthalle Oberwerth” in Koblenz war die LG Dornurg durch drei Athlet(innen) vertreten. Die Geschwister Julia, Cristiano und Maximilian Kaiser nutzten den sonnigen Sonntagmorgen und starteten über die 1000 m bzw. die 400 m. Julia Kaiser startete als erste des Trios im Bambinilauf der Jahrgänge 2005 und jünger. Mit einer Zeit von 01:41 min sicherte Sie sich den 3. Platz im Gesamtfeld der ca. 30 Kinder und gewann klar ihre Altersklasse. Cristiano und Maximilian starteten wie gewohnt über die 1000 m in der Altersklasse U16-U10. Einmal mehr liefen Sie hier im Feld mit den den älteren Läufern. Bedingt durch ihre derzeit gute Form konnten beide das Renngeschehen zusammen mit einem M16 und einer W14 Läufererin an der Spitze bestimmen. Im letzten Drittel zog Maximilian den Sprint an und gewann mit 8 sec. Vorsprung auf den zweiten (M16) in starken 03:23 min den 1. Platz. Cristiano blieb bis zum Schluss an den Läufer der M16/W14 dran und konnte als 4. des Gesamtfeldes mit einer Zeit von 03:37 min seine Altersklasse M9 gewinnen.

Sarina Rademacher 3. bei HM!

Am heutigen Sonntag machte sich Sarina Rademacher erstmals auf den Weg nach Bad Homburg, um bei den hessischen Meisterschaften der Schüler U16 teilzunehmen.  Sie hatte sich für das Kugelstossen qualifiziert und trat hochmotiviert gegen zehn weitere Teilnehmerinnen an.  Sarina konnte sich kontinuierlich steigern und stieß die Kugel im vierten Durchgang auf starke 9.86 m. Dies bedeutete Rang 3 und einen Podestplatz bei Ihrer Premiere bei hessischen Meisterschaften. Herzlichen Glückwunsch vom gesamten Vorstand der LG Dornburg.

6 Siege in Eschhofen

Kurze Regenschauer und etwas kühlere Temperaturen bestimmten das 2. Weitsprungmeeting des TV Eschhofen. Auf der gut vorbereiteten Anlage starteten insgesamt 17 Teilnehmer der LG Dornburg. Mit Johanna Marwitz (U8), Sarina Rademacher (W16), Aline Schneider (U18), Marius Barthl (U8), Cristiano Kaiser (U10) und Maximilian Kaiser (U12) konnten sich gleich sechs Athleten der LG in die Siegerliste eintragen. 2. Plätze belegten Julia Kaiser (U8/W6), Hannah Hübinger (U8/W7), Laura Schiffer (U16) sowie Luis Schäfer (U8/M6). Eine Bronzemedaille ergatterte Simeon Schneider bei den U 13. Ebenfalls gut präsentierten sich Hannah Barthl (U8/W7), Finja Hallwachs (U10/W8), Helena Hübinger (U10/W9), Leonie Orth (U11/W10), Johanna Heinz (U12) und Judit Schneider (U14). Der letzte Durchgang des Meetings findet am 22. August statt.

Gute Stimmung bei Kasernenlauf

Schönes sonniges Wetter und die kurze Anreise haben 3 Sportlerinnen bzw. Sportler der LG-Dornburg zur Teilnahme am 3. Volkslauf Rennerod “Rund um den Alsberg” motiviert. Die Soldaten der Alsbergkaserne hatten die Veranstaltung bestens vorbereitet, sodass mit professioneller Zeitnahme, Hüpfburg, Kaffee, Getränken, Kuchen, Eis, Musik etc. wirklich alle Wünsche der großen und kleinen Sportler erfüllt wurden. Mit über 200 Teilnehmern wurde die Laufveranstalltung auch durch überwiegend lokale Sportler gutangenommen.

Wieder einmal waren es das LG-Dornburg Trio Julia, Cristiano und Maximilian Kaiser, welche sich für den Lauf gut vorbereitet hatten. Nach erster Streckenbesichtigung war allen schnell klar, warum der Lauf “rund um den AlsBERG” genannt wurde. Der Schülerrundkurs mit ca. 500m Länge, welcher vollständig im Innenbereich der Kaserne lag, bot nach angenehmen kurzem Gefällestück auch einen langen, zähen Anstieg. Dieser musste von den Jungs (1500m Distanz) dreimal bewältigt werden, Julia starteet bei den Bambinis über 500m, somit nur eine Runde.

Bei den Jungs waren einmal mehr viele bekannte Gesichter der umliegenden Sportvereine am Start, so auch die Mitstreiter vom LCM und der LG-Westerwald, TV-Rennerod. Vor dem Startschuss mussten Cristiano und Maximilian noch ein Interview für die Lokalpresse geben. Wieder eilte der Ruf den beiden Kindern voraus. Auch in diesem Rennen bildete sich schnell eine Spitzengruppe, die durch die beiden LG Dornburg Läufer angeführt wurde. Beim Anstieg in der zweiten Runde konnte nur noch ein Mitstreiter vom TV Rennerod den beiden folgen. Dieser belegte dann im Ziel auch den 3. Platz. Maximilian und Cristiano folgten ihrer zuvor geplanten Taktik und spielten erst in der letzten Runde ihre ganzes Tempo aus, sodass Maximilian als 1. Gesamtsieger in einer Zeit von 06:07 min durch das Ziel lief, dicht gefolgt von seinem Bruder Cristiano. Dieser bewältigte die anspruchsvolle Strecke in 06:11 min und belegte somit wie schon so oft den 2. Platz im Gesamtfeld (1.Platz Altersklassenwertung).

Wie schon erwähnt, lief Julia bei den Bambinis eine Runde. Sie sprintete den großen Mädchen hinterher und kam nach 02:12min als dritte des Feldes ins Ziel (1.Platz der Altersklasse). Somit wurde auch Sie durch den Kommandanten Dr. Schneider aufs Siegerpodest gebeten.

Fazit: Eine wirklich schöne Veranstaltung in direkter Nähe, bei dem die Sportler und ihre Fans ihren Spaß hatten.

Kaisers rocken Herborn

Gutes Laufwetter lockte die Kaisers Kinder zum 18. Herborner Volkslauf. Der anspruchsvolle 1000m Rundkurs, welcher für die Klassen M8-M15 ausgeschrieben war, führte rund um den Rehberg. Vom Start an führte die Strecke 300m bergauf. Zuerst ging Julia Kaiser beim Bambinilauf an den Start. Im teilnehmerstarkem Feld sprintete sie als schnellstes Kind den Anstieg hinauf bis zum Wendepunkt und verteidigte ihren Vorsprung mit großen Schritten bis ins Ziel. Überglücklich wurde sie Erste im Gesamtfeld. Ihre Brüder Maximilian und Cristiano starteten in Altersklassen getrennt. Zum wiederholten Male konnten die beiden Brüder ihre Stärke auch am Berg demonstrieren. Von Beginn an führte Cristiano das Feld an, sicherte sich mit hohem Tempo am Berg einen Vorsprung, den er unangefochten bis ins Ziel halten konnte. Mit einer Zeit von 03:38,19 min lief er als Erster des Rennens M8-M10 über die Ziellinie.
Im Rennen der Klasse M11-M13 konnte Maximilian zusammen mit zwei Mitstreitern eine Spitzengruppe bilden, welche sich schnell vom Feld absetzte. Mit einer guten Zeit von 03:31.88 min lief er als Dritter ins Ziel ein, was letztlich den 2. Platz der Altersklasse bedeutete. Die drei Athleten der LG Dornburg hinterließen auch in Herborn mit zwei ersten Plätzen und einem zweiten Platz eine sehr gute Visitenkarte.

Siege der LG Dornburg beim 2. Weilburger Stadtlauf

Beim 2. Weilburger Stadtlauf gingen 5 Teilnehmer der LG Dornburg an den Start.
Auf der 1.666 m langen Strecken überquerte Maximilian in 6:09 min als 1. die Ziellinie. Kurze Zeit später 6:23 min folgte Bruder Cristiano, der in seiner Altersklasse ebenfalls siegte. Da die beiden noch Power hatten meldeten sie sich dann gleich auch nochmal mit Ihren Freunden Till und Luis Jung vom LCM für die Staffel an. Die 4 Jungs aus dem Westerwald erzielte den 4 Platz mit einer Zeit von 38:30 min! Wirklich gut, bedenkt man das es 27 Staffelmanschaften (zumeist 6 Teilnehmer) gab und das das Team der Kinder nur aus 4 Teilnehmern bestand und somit die beiden älteren im Team (Maximilian und Luis) zwei ganze Runden laufen mussten. Der Name des Teams war 4-Gewinnt! Harald Zumpe startete im 5-km- Jedermannslauf kam nach 29:50 min als 13. ins Ziel. Den 10-km-Hauptlauf konnte Andrea Schneider in 48:02 min in Ihrer Altersklasse W45 für sich entscheiden.
Im Gesamtfeld landete sie auf Platz 4. Die 5. im Bunde war Julia Kaiser. Sie lief über die 400-m-Strecke und wurde in Ihrer Altersklasse 1. Es gab dort noch keine Zeitmessung.

Zwei Kreismeister und eine Vizemeisterin für die LG Dornburg

Im Rahmen des Selterser Leichtatlethikmeetings wurden für die U 18 die Kreismeisterschaften auf 800m ausgetragen. Am Pfingsonntag holt Christian Papsch in starken 2.16.63 den Kreismeistertitel für unseren Verein. In einem spannenden Schlussduell setzte er sich mit wenigen Hundertstel vor dem Zeitplatzierten durch.

Anna Kunz zeigt sich schon wieder in hervorragender Form und holt sich ebenfalls den Kreismeistertitel in 2.30min. Die Vizemeisterschaft gelingt Viviane Menges, die ihren Hausrekord von den Mini- Internationales auf 2.42.min steigert.

30. Scholarbook Mini Internationales in Koblenz 23.5.12

Beim renommierten Leichtathletikmeeting im Stadion Oberwerth lieferten die LG Ausdauerathleten hervorragende Leistungen. Das seit 30 Jahren bestehende Sportfest ist für sein hochkarätiges Teilnehmerfeld bekannt. Unsere jüngsten Läufer Cristiano und Maximillian liefen die 800m in exzellenten Zeiten von 2.39 min und 2.33 min souverän den Sieg in ihren Altersklassen heraus. In der W13 zeigt sich Sarah Lena Rösner in bestechender Form und läuft in 2.32 min in neuer persönlicher Bestzeit im Teilnehmerfeld von 10 Läuferinnen auf den 2. Platz. Elena Dahlem verbesserte ihren Hausrekord von auf 2.50min und erreichte den 8. Platz. Mit 2.43 min sicherte sich Helen Rautenberg in der W14 einen tollen 4. Platz. Eine enorme Zeitverbesserung gelang in der WJU18 Viviane Menges, sie lief die 800m in 2.46min. Anna Kunz freute sich, dass sie nach verletzungsbedingter Trainingspause einen schmerzfreien Lauf in 2.36 min bestreiten konnte. Christian Papsch rückt mit hervorragenden 2.17 min immer näher an die HM Quali von 2.15min.
Ergebnisse unter
http://www.leichtathletik.de/results/4790_ergebnis_koblenz_mini_12-05-23.htm

2 Kreismeistertitel und eine Quali-Weite


Bei strahlenden Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen ging es für die Schülerinnen und Schüler zu den Mehrkampfmeisterschaften des Kreises nach Kirberg. Auf dem tollen Sportgelände stellten Maximilian und Cristiano wieder einmal ihr Klasse unter Beweis. Während Cristiano ein paar Probleme mit dem Anlauf beim Weitsprung holte er sich aber mit guten Leistungen im Ballweitwurf und Sprint Platz 1 mit einem Punkt Vorsprung. Maximilian glänzte mit neuer persönlicher Bestzeit im Sprint 7,6 sec. und bestätigte seine guten Weitsprünge vom Montag mit 4.19 m und gewann souverän in seiner Altersklasse M 11.. Sarina Rademacher holte bei den W11 einen 3. Platz. Mit 10,01 m erzielte sie eine Qualifikationsweite für die hessischen Meisterschaften. Für Tim Kremer und Simeon Schneider gab es noch 4. Plätze im 3- bzw. 4-Kampf bei den Schülern M 12. Auch Judit Schneider und Emily Zollmann konnten mit Ihren Leistungen zufrieden sein. Ein Dank auch an Uli Kaiser, der die Homepage mit Bildern füllt!

Melanie Fröhlich mit PB!

Beim Höchster Stadtlauf ging es 10km von Hofheim nach Höchst bis in den Höchster Schloßhof.
Insgesamt 420 Läuferinnen gingen an den Start. Eine von Ihnen war Melanie Fröhlich von der LGD.
In neuer persönlicher Bestzeit wurde sie mit 43:39 Minuten 8.! In ihrer Altersklasse W40 bedeutete dies einen sehr guten 2. Platz. Melanie zeigte sich sehr zufrieden mit Ihrer gezeigten Leistung.

Dauerregen in Lahnstein stoppt LG-Läufer nicht.


Der 29. Lahnsteiner „Zwei-Flüsse-Lauf“ am 18. Mai hatte das Interesse von Maximilian, Cristiano und Julia Kaiser geweckt. Die schönen, sonnigen Erinnerungen der letzten Woche von Bad Ems im Gepäck, hatten sich die Kinder auch in Lahnstein wieder für die 1000m Strecke, direkt an der Lahn, entschieden. Leider war das Wetter hier jedoch alles andere als schön. Heftiger Regen .

Vor, während und nach dem Rennen hätten einen Lauf mit Regenschirm gerechtfertigt! Auf dem sehr schmalen Radweg entlang der Lahn hatten die Läufer Schwierigkeiten, den vielen Pfützen, so gut es ging, auszuweichen, sodass der Lauf sich zu einem Hindernislauf gestaltete.
Julia trotzte dem Regen und wollte so schnell wie möglich wieder ins Trockene, was zu einer neuen Bestzeit von 4:40 min für die 1000m Strecke führte. Sie belegte hiermit den 1. Platz in der Altersklasse W7. Maximilian konnte dem Regen nur wenig Begeisterung abgewinnen, schenkte dem Regenschirm mehr Aufmerksamkeit als dem Startschuss, aber lief mit einer Zeit von 03:36 min trotzdem ein gutes Rennen und belegte den 2. Platz der Altersklasse M11. Cristiano konnte sich wieder über den 1. Platz der Altersklasse M9 erfreuen, welchen er mit einer Zeit von 03:45 min erreichte.

Im Hauptlauf lief Andrea Schneider über 10 Kilometer 46:03 Minuten und kam als Zweite der W45 ins Ziel.
Fazit: Steigerung an diesem Tag in Lahnstein nur mit Wasserski……..

Persönliche Bestleistungen in Eschhofen

Mit insgesamt 19 Sportlern ging es für die Betreuer Britta Meurer und Andreas Horn zum Weitsprung-Meeting nach Eschhofen. Das Wetter war ideal für gute Sprünge sodass viele der Athleten neue persönliche Bestleistungen vollbrachten. 9 Podest Plätze sprangen dabei heraus.
Gewinnen konnten Julia Schneider 2,31 m (U8) Victoria Bastian 3,58 m (U16), Marius Barthl 1,98 m (U8) , sowie Cristiano 3,65 m (U10) und Maximilian Kaiser 4,23 m (U12). Paula Zollmann, Süleymann und Terfik Jessenin, sowie Simeon Schneider ergatterten ebenfalls 2. und 3. Plätze.

LG NEUIGKEITEN!

“Sport für Jedermann” startet am 18. Mai um 18.00 Uhr. Treffpunkt ist die SPORTHALLE des TuS in Frickhofen. Übungsleiterin Melanie Fröhlich bietet dort für alle Mitglieder der Stammvereine TuS Frickhofen, TuS Langendernbach und TV Wilsenroth ein Ausdauer-Kräftigungs-Workout an.Infos unter melanie.froehlich@lg-dornburg.de

Kaisers Siegeszug geht weiter!

Bad Ems ist eine Reise wert dachten sich die Kaiser Kinder und statteten am 12.Mai der Kurstadt anlässlich des 6. Stadtlaufs von Bad Ems einen Besuch ab.
Überrascht waren die Jungs über den Bekanntheitsgrad der LG-Dornburg Läufer. So mussten Sie bei der Startaufstellung feststellen, dass nicht nur Topathleten wie Sören Kah der Ruf vorauseilt, sondern auch dem Duo von der Dornburg. Das Kommen nach Bad Ems lohnte sich nicht nur wegen der herrlichen Strecke durch den Kurpark, rund um das Kurhaus und das Spielcasino, auch hatte die Volksbank als Hauptsponsor die Ausrichter mit vielen tollen Preisen ausgestattet.
Maximilian und Cristiano hatten auf der durchgehend asphaltierten, flachen Laufstrecke für die 1000m der Klasse männliche Jugend U16-U10 gemeldet. Einmal mehr konnten Maximilian und Cristiano von Beginn an das Renngeschehen kontrollieren und bildeten schnell mit einem dritten Läufer eine Spitzengruppe. Maximilian setzte sich nach der Hälfte der Strecke von der Spitzengruppe ab und lief mit sicherem Vorsprung nach 0:03:35 auf Platz eins als Gesamtsieger des etwa mit 45 Schülern besetzten Rennens ins Ziel ein. Sein Bruder Cristiano konnte mit einer Sekunde Rückstand auf den 2. Läufer (Klasse M12) den 3. Platz im Gesamtfeld ersprinten und sicherte sich so den Sieg der Altersklasse U10 in einer guten Zeit von 03:44 min.
Auch Julia (W5) startete über die 1000m Distanz. Sie ging das Rennen spielerisch an und gönnte sich bei ca. 400m am Verpflegungsstand der 10km Läufer eine kleine Erfrischung (Wasser) und konnte sich dank einer sehr schnellen “Schlussetappe” zum Ziel mit einer Zeit von 0:04:47 über den dritten Platz in der W8 freuen.

NEUES AUF DER HOMEPAGE!

Ab sofort steht eine neue Rubrik zur Verfügung. In “Aktuelles” erfahren Sportler, Eltern und Interessierte der LGD alles über Änderungen z.B. Verlegung von Trainingseinheiten, Ausfälle oder neue Terminansetzungen von Training und Wettkämpfen, so zum Beispiel die neue Trainingsform “Sport für Jedermann”, die am 18. Mai um 18 Uhr startet. Übungsleiterin Melanie Fröhlich bietet dort ein Ausdauer-Kräftigungs-Workout an.
Mehr erfahren Sie in “Aktuelles”…

Andrea Schneider finisht in Düsseldorf

Beim 10. Düsseldorfer Metro-Group-Marathon am 9.5.2012 starteten 514 Frauen. Darunter auch Andrea Schneider von der LG Dornburg. Mit 50:00 Minuten über den ersten 10 Kilometern und 1:45:58 Stunden über die Halbmarathondistanz kam sie als 58. Frau nach 3:38:12 Stunden ins Ziel. In Ihrer Altersklasse W40 wurde Sie sogar 14.

7 Siege in Niederselters

Viele Erfolge nahmen die Athleten der LG vom gestrigen Schülermehrkampf mit Läufen aus Niederselters mit.
Trotz des eher durchwachsenen Wetters mit ein paar Regenschauern war das Sportfest mit über 160 Teilnehmern gut besucht. Beim Mehrkampf gingen neben den Kaiser-Brüdern noch Simeon Schneider und Greta Müller an den Start. Greta war mit Ihren 709 Punkten in der Altersklasse U12 sehr zufrieden. Für Cristiano (929 Pkt./U12) und Maximilian (1.019 Pkt./U10) lief alles nach Wunsch. Sie sicherten sich den Platz an der Sonne und gewannen souverän den Mehrkampf. Eine starke Leistung bot auch Simeon Schneider, der sich immer wieder steigerte und mit 1. 259 Punkten die U14 gewann.

Bei den 800-m-Läufen waren mit 6 Sportlern wartete die LG ebenfalls mit einer guten Teilnehmerzahl auf. Hier zeigten Maximilian und Cristiano Ihre derzeitige Ausnahmestellung im Laufbereich. Jeweils mit riesigem Vorsprung kamen Cristiano (2:44,28 Minuten) und Maximilian (2:38,28 Minuten ins Ziel). Auch Simeon konnte sich nach dem Mehrkampfkampf mit 2:55,00 Minuten erneut in die Gewinnerliste eintragen. Bei den Mädels ging Julia Kaiser als Jüngste Läuferin des Tages an den Start.

Obwohl Sie von Ihrer Anmeldung überrascht war lief Julia– wohlgemerkt in Ballerinas! – ein tolles Rennen und wurde in 3:53,38 Minuten 4.. Die Altersklasse W13 und W 14 startete im abschließenden Lauf. Helen Rautenberg und Elena Dahlem standen am Start und liefen ein sehr gutes Rennen. Helen beendete den Lauf mit 2:46,60 Minuten schnellste, wurde am Ende 2. Elena blieb mit 2:53,30 Minuten unter der 3 Minutenmarke, was sie sich als Ziel gesetzt hatte. Platz eins in Ihrer altersklasse W13.

Kaiser-Kinder trotzen dem Regen


Beim 34. Limeslauf für Schüler der Altersklasse M/W15 und jünger war die LG-Dornburg durch Julia, Cristiano und Maximilian Kaiser auf der 1000m Strecke vertreten. Trotz des schlechten Wetters war der Schülerlauf mit rund 140 Kindern sehr gut besetzt. Auf dem flachen, aber kurvenreichen Rundkurs durch das Wohngebiet rund um die Sporthalle hatte sich schnell eine Spitzengruppe aus den Starten der LG-Dornburg und dem SSC Hanau-Rodenbach gebildet. Gegen seinen starken Konkurrenten der M11 (Maximilian Hamburger , SSC Hanau- Rodenbach) erkämpfte Maximilian sich nach langer Führungsarbeit in einem spannenden Finish zeitgleich, beide 03:38 min, den 1. Platz der Altersklasse und des Gesamtfelds! Dicht hinter diesen beiden lief Cristiano mit einer starken Leistung in einer Zeit von 03:42 min als erster der Altersklasse M9 (3. Platz Gesamteinlauf) über die Ziellinie. Wie schon bei den letzten Wettkämpfen konnte Cristiano auch hier wieder viele Mitstreiter höherer Jahrgänge klar hinter sich lassen und so auf sich aufmerksam machen.
Julia Kaiser startete auch über die 1000m bei den weiblichen Schülern, da ein Bambinilauf nicht angeboten wurde. Sie konnte mit einer Zeit von 4:53 min den 2. Platz der Altersklasse W7 und jünger belegen. Bei über 60 Mädchen der Altersklasse W15 und jünger überzeugte Julia als achte im Gesamteinlauf der weiblichen Schüler.

15. Hanauer Märchenlauf mit guten Ergebnissen

Drei Athleten der LG-Dornburg konnten durch gute Platzierungen beim 15. Hanauer Märchenlauf am 29.04.2012 auf sich aufmerksam machen. Maximilian und Cristiano Kaiser wollten sich mit der starken Konkurrenz des Rhein Main Gebietes messen und hatten sich deshalb den 1000m Schülerlauf beim SSC Hanau-Rodenbach herausgesucht. Die abwechslungsreiche 1000m Strecke führte über enge Wege durch den schönen Schlosspark und war für die Jahrgänge 1997-2003 ausgeschrieben. Wegen des starken Andrangs gingen Jungs und Mädchen
getrennt an den Start. Maximilian und Cristiano konnten sich vom Start weg in der Spitzengruppe halten und klebten dem amtierenden Hessenmeister in der Klasse M13 bis in die
Schlussphase an den Fersen. Im letzten Viertel setzen sich dann die älteren Läufer durch belegten somit die begehrten Plätze auf dem Podest für die Gesamtwertung. Maximilian konnte sich
mit nur 1 sec. Rückstand den 4.Platz seiner Altersklasse sichern. Cristiano profitierte vom hohen Tempo in der Spitzengruppe und erkämpfte sich mit einem langen Schlusssprint über die gesamte Schlossallee den 1.Platz der Altersklasse. Julia Kaiser startete bei den Bambinis über die 400m Strecke. Im großen Teilnehmerfeld mit über 40 Kindern wurde auch Sie vierte der Altersklasse.

Kreismeisterschaften fallen Witterungsbedingt aus

Starke Regenfälle in Westerburg verhindern die Austragung der Kreismeisterschaften der Landkreise Westerwald, Rhein-Lahn und Limburg-Weilburg. Die Sicherheit der Sportler führte letztendlich zu dieser Entscheidung. Wann die Kreismeisterschaften nachgeholt werden steht noch nicht fest.

Kaisers gut in Form “Rund ums Nonnenheck”

Wieder einmal stellten sich Maximilian, Cristiano und Julia Kaiser der sportlichen Konkurrenz im heimischen Raum durch die Teilnahme beim Volkslauf “Rund ums Nonnenheck” in Neuhäusel. Maximilian und Cristiano liefen im Starterfeld der U16-U12 die 1000m.

Die abwechslungsreiche Rundstrecke mit leichter Steigung und Crosscharakteristik im Endteil meisterte Maximilian in nur 03:27 min. Er bestätigte hiermit seine gute Form und sicherte sich den 1. Platz im Gesamtfeld und somit auch in der Altersklasse M11. Cristiano folgte seinem großen Bruder mit nur wenig Abstand und konnte mit 03:37 min. den 2. Platz des Feldes belegen, was den 1. Platz der Altersklasse M9 bedeutete.

Auch Julia Kaiser überzeugte mit einem schnellen Lauf über die 300m bei den Bambinis mit einer Zeit von 00:56 min. Glücklich über die guten Zeiten, den schönen, großen Pokal und die Sachpreise versprachen die Kinder dem Veranstalter, im nächsten Jahr wiederzukommen.

LG Frauen dominieren beim Weiltalmarathon

LG Siegeringen beim Weiltal-MarathonUnangefochten gewann das LG Quartett Katja Gasteier, Bettina Klink, Melanie Fröhlich und Kerstin Kaiser die Frauenstaffel des Weiltalmarathons am 22.April 2012 in einer Zeit von 3:15:44 Stunden. Der 6. Platz in der Gesamtwertung von 95 Staffeln unterstreicht die gute Form der Jungseniorinnen. Den Zusatz des Staffelnamens LG Dornburg/Schang&Haxels Glühwürmchen haben sie der Limburger Firma Schang&Haxel Elektrotechnik zu verdanken, die die Läuferinnen für den Lauf mit leuchtenden Laufjacken ausstatteten.

Über die Distanz von 22 km Lauf startete Thomas Klink. Mit dem 6. Platz in der Altersklasse M45 überzeugte er mit einer Zeit von 1:38:26 Stunden. Das bedeutete den 29. Platz im Gesamteinlauf im großen Starterfeld von 282 Athleten.

Einen schnellen Marathon legte der erstmals für die LG Dornburg startende Andreas Millen hin. Das anspruchsvolle Streckenprofil meisterte er in 3:18:27 Stunden. Damit erreichte Andreas in seiner AK M 40 den 11. Platz. In der Gesamtwertung war er  von knapp 500 Startern auf Platz 48 weit vorne anzutreffen.

Aktualisierung der Homepage

Lieber Leser,

die Homepage befindet sich zur Zeit noch in einer Umbauphase.

Neben dem neuen Layout wurden auch die neuen Rubriken neu verteilt.

Ab heute neu:  Das Frühjahr-/Sommerprogramm mit Trainingszeiten der

einzelnen Gruppen. Diese finden Sie in der Rubrik Training.

Wir danken für Ihr Verständnis und würden uns freuen vielleicht auch Sie bei der

einen oder anderen Trainingseinheit begrüßen zu dürfen.

Kaisers Osterausflug nach Selters

Nach 8-jähriger Pause hatte der SC-Selters wieder den Osterlauf ins Progamm genommen. Die sehr gute Vorbereitung und Organisation, das Zelt, Buffet, Essen, der Pavillon, die Moderation, der Westerwald-TV ect. wurden mit ca. 350 Teilnehmern belohnt, sodass trotz des schlechten Wetters sich jeder auf der schönen und zuschauerfreundlichen City-Laufstrecke wohlfühlen konnte wie auch die drei Starter der LG-Dornburg, Julia, Cristiano, und Maximilian Kaiser.
Julia Kaiser startete beim Bambinilauf über 300m, welcher für die Jahrgänge 2005-2007 ausgeschrieben war. Hier erreichte Sie in einer Zeit 01:21 min den 1. Platz ihrer Altersklasse W6 und konnte mit dem 4. Platz der Gesamtwertung glänzen.
Cristiano und Maximilian starteten zusammen bei den 1000m im Feld der U12 / U10. Maximilian erreichte das Ziel nach 03:44 min, was letztlich den 2. Platz im Feld und den 2. Platz in der Altersklasse M11 bedeutete. Nach einem starken Schlusssprint musste er sich in diesem Rennen mit lediglich 1.sec Rückstand dem körperlich sehr groß gewachsenen Sieger, welcher ca. 35cm größer war als Maximilian, unterordnen.
Cristiano erreichte den 1. Platz der Altersklasse M9 mit einer Zeit von 03:52 sec und glänzte einmal mehr mit einem 3. Platz im Gesamtfeld der U12/U10. Cristaino lief das Rennen mit hohem Grundtempo und guter Einteilung und konnte somit über das gesamte Rennen hinweg den Anschluss an die Spitzengruppe der M11 halten.

Trainingslager in Münster Tag 5

Abreise. Schade, schon vorbei. Bleibt noch Zeit für ein letztes Foto.

Trotz Muskelkaters und „müden Knochen“ wurde noch eine Trainingseinheit absolviert. Sprintausdauer bei den Einen und ein schöner Abschlusslauf bei den Anderen stand auf dem Tableau, bevor es nach dem Mittagessen in Richtung Heimat ging.
Kurz um eine gelungene Veranstaltung, die mit hoffentlich guter Leistung Früchte trägt.

Trainingslager in Münster Tag 4

Es ist kalt geworden. Aber wir lassen uns trotzdem von den Temperaturen nicht beeinflussen.

Während Manuel im Training die Hochsprungerfahrungen noch erweitert geht es für die Laufgruppe wieder zu den beliebten Strecken um den See. Während Melanie, Bettina und Thomas 2 Runden absolvieren. Startet Oli und Ewald je mit weiteren Gruppen und erkunden erneut den schönen botanischen Garten im Schlosspark. Nach dem Mittagessen konnte man noch einmal in die Stadt um sich mit dem einen oder anderem Artikel einzudecken. Das Nachmittagstraining wurde dadurch etwas später gestartet. Auf der Bahn ging es für die Ausdauerathleten dann an die gefürchteten Tempoläufe, die von Ewald genau vorbereitet wurden. Für die Gruppe Manuel/Andreas standen nun das Hürdentraining und der Speerwurf auf dem Programm. Auch die Ausdauerathleten versuchten sich im Anschluss an dem Wurfgerät  und zeigten mitunter großes Potential.  Am Abend wurde bei einem gemütlichen Abend ein allgemeines Kicker-Turnier begonnen, das Judit und Gabriel für sich entscheiden konnten. Bei geselligen Spielen klang der letzte Abend im Sportzentrum aus.

Trainingslager in Münster – Tag 3

Nieselregen beim Frühstück. Das sieht ja toll aus!
Aber kaum aus dem Haus wird es besser. Während die Gruppe um Andreas und Manuel mit dem Hochsprungtraining beginnt geht es für die Läufer wieder zum Aasee. Im Schlosspark und im botanischen Garten werden sogar ein paar „kleine Berge“ erklommen. Im Stadion werden noch ein paar Steigerungsläufe absolviert bevor es am Nachmittag zum regenativen Teil kommt.

Da Münster die Fahrradhauptstadt Deutschlands ist organisierte Sebastian Schneider sen. für alle Teilnehmer Drahtesel und führte uns aus der Stadt, über den Dortmund-Ems-Kanal hinaus ins Münsterland. Eine ganz neue Erfahrung, für die hügelverwöhnten Westerwälder. Entlang des romantischen Flüsschens Werse ging es, meist flach, zur Pfleistermühle, wo ein kleiner Zwischenstopp eingeplant wurde.

Trainingslager in Münster Tag 2

Die Sonne strahlt. Der erste Muskelkater ist da.

Die Läufergruppe machte sich erneut zum Aasee auf um Ihr Kilometerpensum aufzustocken. Die Stadionathlethen beginnen den Tag mit intensiven Aufbauübungen zum Thema Speer- und Diskuswurf.
Nach dem Mittagessen starten wir unser Kulturprogramm.  Freizeitbeauftragter Sebastian Schneider sen. organisierte für uns eine Stadtführung zum Thema „Tatort Münster“ und „Wilsberg“ . Neben Schauplätzen zu den bekannten Krimiserien wurden auch wahre Kriminalgeschichten aus der schönen Stadt Münster erzählt.
Das Nachmittagstraining fand dann wieder  im Stadion statt.  Dort standen Tempoläufe für die Langläufer und  ein Sprinttraining auf dem Programm.
Der Abend klingt mit gemeinsamen Spielen für die Jüngeren und einem gemütlichen Feierabendbier für die Älteren aus.

Trainingslager in Münster 1.Tag

Am Montag den 02.04.2012 machten wir uns von Frickhofen aus auf den Weg nach ins westfälische Münster.

In der Sportschule angekommen wurden von den meisten erst einmal die Trainingsstätten in Augenschein genommen, bevor um 12.15 Uhr die erste gemeinsame Mahlzeit eingenommen wurde. Die ca. 120 minütige Anreise vom geliebten Westerwald ins Siegerland stellten für die Lauftrainer gleich die erste Herausforderung des Trainingslagers dar. Doch auch zum Mittagessen sind sie dann in der Sportschule eingetroffen.

Um 15.00 begann die erste Trainingseinheit. Die Läufergruppe machte sich auf zum Aasee um diesen beim angenehmen Laufwetter zu erkunden.

Die Stadionleichtathleten absolvierten Ihre Trainingseinheit unter der Leitung von Andreas auf der Kunststoffanlage in der Sportschule. Neben Koordinationsübungen stand vor allem der Weitsprung im Vordergrund.

Am Abend sammelten sich alle Teilnehmer noch einmal in der Sporthalle. Melanie hatte ein ausgiebiges Gymnastikprogramm für Körper und Geist vorgestellt. Zum Abschluss des Tages wurde ein kleines Hockeyturnier veranstaltet. Hervorzuheben ist hier besonders die Leistung von Erich der als Torwart eine sehr gute Figur machte.

Siege und Kreismeistertitel beim Oberbrechener Volks- und Straßenlauf

Andrea Schneider beim Halbmarthon in BrechenBei recht kühlen Temperaturen und zeitweise leichtem Regen haben sich wieder einige Athleten der LG-Dornburg an dem 7. Oberbrechener Volks- und Straßenlauf 2012 erfolgreich beteiligt.

Auf der 1000m Distanz hatten sich Maximilian Kaiser (M11) und Cristiano Kiaser (M9) gemeldet.
Maximilian sicherte sich mit einer Zeit von 3:38min den 1. Platz im Rennen der M11 und ging somit als

Sieger aus dem Rennen hervor. Sein Bruder Cristiano startete in der M9 und lief über weite Teile des Rennens in der Spitzenposition, musste sich dann aber auf der Zielgeraden im Endspurt gegen Till Jung vom LCM nach einem sehr knappen “Fotofinish” auf dem 2. Platz einreihen. Mit einer Zeit von 3:42min sind beide ein super Rennen gelaufen.

Julia Kaiser startete mit Begeisterung beim Bambinilauf über 500m. Wie gewohnt lief sie auf den ersten 100m sehr schnell, sodass am Ende eine gute Zeit von 2:21m stand, was mit deutlichem Abstand den 1. Platz der W6 bedeutete. Nebenbei unterbot Sie mit dieser Zeit den bestehenden Streckenrekord der W6 um 9 Sekunden(!) und wird bald in der neuen Streckenrekordliste geführt.

Christian Papsch wurde über die 5000m in einer Zeit von 19:08min zweiter seiner Altersklasse. Ewald Türk konnte sich (wie schon gewohnt) in seine Altersklasse den 1. Platz über die 5km in 22:48min erkämpfen.

Auch Elena Dahlem wurde 1. Siegerin ihrer Altersklasse mit einer Zeit von 8:48min über die 2000m.

Als besonders erfreulich sind die beiden Kreismeisterschaftstitel der Frauen im Halbmarathon zu vermelden. Kerstin Kaiser wurde bei ihrem ersten Halbmarathon in einer Zeit von 1:41:24sec Siegerin der Altersklasse W40 und sicherte sich somit den Kreismeisterschaftstitel im Halbmarathon der Frauen W40. Ebenso erfolgreich lief Andrea Schneider den Halbmarthon. Sie konnte sich mit einer guten Zeit von 1:40:36sec den 2. PLatz der Altersklasse W45 sichern und sicherte sich hiermit den Kreismeistertitel im Halbmarathon W45.